Habe ich eine Sehschwäche?

Hallo, so langsam bin ich ziemlich verzweifelt. Ich fange mal an. Angefangen hat das ganze vor rund 1.5 Monaten. Ich habe bemerkt das ich plötzlich Lichtempfindlich bin vorallem beim LKW fahren. Davor war alles Tipp Topp. Zusätzlich kam dann vermehrt die Müdigkeit die war aber nicht immer unbedingt das Problem und auch nicht so stark. Dann ging es weiter das ich plötzlich immer vermehrt das Gefühl hatte das ich mich nicht mehr richtig konzentrieren kann beim fahren. Besonders auf langen gerade Strecken ohne Sonnenbrille ging das kaum mehr. Ich konnte den Blick kaum mehr fokussieren und meine Augen haben nach einer Weile angefangen zu brennen. Zusätzlich hatte ich schmerzen in den Augen wenn man das so nennen darf. Ich dachte die ganze Zeit ich bin nur müde doch ich weiß wann ich müde bin und ich musste auch kaum gähnen und war alles andere als müde. Als das alles immer schlimmer wurde und Stress dazu kam war ich froh abends heile angekommen zu sein. Dann habe ich mir Urlaub genommen und bin zum Arzt und habe ein großes Blutbild gemacht. Auch alles topp. Habe mich um Urlaub viel bewegt doch ich war trotzdem müde und hatte das Gefühl das einfach was mit den Augen nicht stimmt. Ich sehe eigentlich alles in der Ferne und Nähe recht gut. Auch wenn nicht so gut wie früher. Keine Ahnung ob das vielleicht täuscht. In meiner Familie hat jeder eine Brille. Hornhautverkrümmung und schwere Sehschwächen. Ich bin der einzige der „noch“ verschont ist. Heute war der Urlaub vorbei und ich bin gegen 15 Uhr in den LKW gestiegen. Ich hatte bis 10 Uhr geschlafen und zwischendurch habe ich noch die Augen zu gemacht. Doch kaum bin ich auf der Straße fängt es an schlimm zu werden. Die Sonne blendet wie verrückt und ich kann mich kaum konzentrieren und z.B fällt mir es schwer meine Geschwindigkeit und die anderer Verkehrsteilnehmer einzuschätzen... wenn ich Anhalte beim Kunde und aussteige geht es wieder einigermaßen aber sobald ich im LKW bin Zack. Geht es wieder los ... ich kann dann auch nicht richtig den Blick fokussieren und besonders schlimm ist es wenn ich mich im Lkw umschaue und danach den Blick wieder auf die Straße wende. Ich bin dann wie kurzzeitig außer Gefecht. Man kann sich auch kaum dagegen wehren. Man ist draußen bewegt sich/ macht die Augen mal kurz zu gar nix ... kennt jemand sowas und sollte ich direkt zum Augenarzt oder Optiker ? Ich merke einfach wie es gefühlt immer schlimmer wird. Hoffe auf positive Nachrichten !

LG

Gesundheit und Medizin, Sehschwäche, Augenschmerzen
Augenschmerzen einseitig seit 6 Monaten. Was könnte das sein?

Hallo Leute,

ich (13 jahre alt) leide seit etwa 6 Monaten an permanten Augenschmerzen.

Das erstemal sind die Schmerzen aufgetretten, als ich vorm Fernsehr saß und es plötzlich stark stach im linken Auge. Die Wochen danach hatte ich höllische Schmerzen, sodass ich mich entschied zum Augenarzt zu gehen. Der Augenarzt meinte ich hätte eine leichte Bindehautentzündung und sollte für eine Woche spezielle Tropfen benutzen. Als ich nach einer Woche wieder gekommen bin, verschrieb er mir ein Augengel (Corneregel). Ich sollte es 3 Wochen benutzen sagte er, weil meine Haut des linken Auges etwas durch die Bindehautentzündung erlitten habe oder so. Er meinte auch, dass meine Schmerzen verschwinden würden.

Nach sogar viel mehr als 3 Wochen Benutzung Corneregel waren meine Schmerzen zwar deutlich gelindert, aber immer noch da. Dadurch ging ich nochmal zum Augenarzt. Bei diesem Besuch sagte er alles sei verheilt. Ich erzählte ihm dann, dass ich immer noch an Augenschmerzen am linken Auge leide. Er gab mir den Tipp, dass ich die Brille jetzt von Morgens bis Abends für etwa 1 Monaten anhaben sollte. Auch nichts gebracht. In ein paar Tagen schickt mich meine Mutter zum privaten Augenarzt. Hoffentlich kann er mir helfen. Ich bin am verzweiflen. Meine Eltern wollen mir noch nicht mal richtig glauben. Außerdem wollte ich sagen, dass ich kein brennen habe, sondern einen gewöhnlichen Schmerz.

Lg.

Gesundheit und Medizin, Augenschmerzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Augenschmerzen