Amnesie mit Persönlichkeitsstörung durch Tabletten?

Hallo liebe Community,

ich hoffe mir kann jemand helfen. Mein Freund nimmt zur Zeit verschiedene Tabletten wegen seiner Krankheit, unter anderem auch sehr starke Schmerztabletten. Heute morgen als er wach wurde beachtete er mich nicht & zeigte ein sehr abweisendes Verhalten, worauf ich ihn ansprach und er mir patzig antwortete. Ich ließ ihn in Frieden und er saß auf dem Sofa und schaute fern. Nach einer Weile sind wir zu seiner Oma gefahren. Auf dem Weg dort hin war er wieder der alte. Als wir den Fußmarsch antreten wollte kam ein Jogger des Weges und streifte ihn ausversehen. Er reagierte sofort extrem aggressiv und schrie ihm hinterher. Nun fragte ich was los sei, da ich sauer war! So ein Verhalten war mir neu und ich habe es noch nie zu Gesicht bekommen. Sofort schrie er mich an und wurde sogar beleidigend. Daraufhin habe ich ihn stehen lassen. Ich war perplex, weil das nicht mehr mein liebevoller Freund war. Nach einer Stunde meldete er sich bei mir und fragte warum er in der Nachbarstadt ist. Ich hielt das für einen schlechten Witz und er sagte das er sich an nichts erinnert und das letzte an das er sich erinnert das zu Bett gehen wäre und er gerade auf einer Bank zu sich gekommen ist und gefragt hat was er hier mache.

In den Beipackzettel der Tabletten haben wir keine solchen Nebenwirkungen gefunden, wie Gedächtnisverlust o.ä. dazu kam noch diese veränderte Persönlichkeit. Ich kann mir sowas nicht erklären.. da er mit vollem Bewusstsein bei mir war, nur ein ganz anderer Mensch.

Medizin, Freundschaft, Medikamente, Persönlichkeit, Psychologie, amnesie, Arzt, Liebe und Beziehung, Persönlichkeitsstörung, amnesia, Gedächtnisverlust
3 Antworten
Bin ich die einzige die manchmal ein seltsames Gefühl hat?

Es ist echt komisch was ich jetzt beschreibe aber mittlerweile Frage ich mich was ich da etwa 2-8 mal im Jahr habe seit ich etwa 10 bin. Ich habe viel über Deja vus gelesen doch das ist es nicht. Ich beschreibe mal dieses gefühl: ich bin für etwa 20 Sekunden völlig weggetreten von der ganzen Welt, weiß nicht warum und was und Wie, weiß nicht wer ich überhaupt Bin, bin so gesehen nicht ansprechbar. Sehe in meinem Wort einem Sinn und verstehe generrel kein Wort in dem Moment. Bin dann kurz völlig weggetreten. Glaube wenn man mich dann ansprechen würde dann würde man nur einen komischen Blick mit Ratlosigkeit abbekommen. Habe es als ich klein war immer "schlechtes gefühl" genannt, nenne es heute auch noch so da ich einfach nicht weiß was da dann gerade mit mir passiert. Ich kenne keinen einzigen auf dieser Welt wer noch davon betroffen ist, außer meine zwillingsschwester. Und nach diesem seltsamen Ereignis bin ich noch so etwa 10 Minuten komplett verpeilt, habe Wörter vergessen, kann nicht reden, kann keine Sätze aufbauen und sagen und vergesse auch das Wort "schlechtes gefühl". Ich verstehe nicht was da mit mir passiert. Bei einem Ereignis habe ich sogar mal mein Handy fallen lassen. Oder stellt euch vor es passiert bei einem Vorstellungsgespräch oder später beim Autofahren (mache gerade Führerschein, bin 18) bin dann wirklich weggetreten und kann mir nicht erklären was das sein könnte, es kann nicht sein das ich die einzige bin die das erlebt. Das ist mir peinlich, bin dann wirklich einfach nocht Da, Eis nocht wer ich bin, kann keine Wörter verarbeiten, kann dann nichts verarbeiten. Habe was über Jamais vu gelesen, aber wenn ich das lese kommt mir ein jamais vu auch noch zu harmlos vor. Und über amnesie habe ich auch gelesen doch die meist betroffenen bei amnesie sind 50-70 Jahre alt und es hält bis zu 24 Stunden an eine amnesie was bei mir nicht der Fall ist, bei mir sind es ja etwa 20 Sekunden nicht klarkommen und 10 Minuten extrem verpeilt sein und nichts verstehen und dannach so müde sein das einem die Augen zufallen und wenn ich dann zuhause bin lege ich mich meist direkt kurz schlafen und wache dannach auf mit Kopfschmerzen. Ich habe auch kein Schlafmangel und führe ein ganz normales Leben und bin auch glücklich in meinem Leben. Nur ich Frage mich was das ist. Danke für jede hilfreiche Antwort

Mfg

Migräne, Gefühle, Psychologie, amnesie, Gesundheit und Medizin, ratlos, Deja vu, Gedächtnisverlust
7 Antworten
Für Geschichte: Suche Krankheit Amnesie/ Panikattacken?

Warnung, evtl ist es für manche ein unschönes Thema. Ich möchte eine neue Geschichte schreiben und in dieser soll die Hauptperson eine Art Gedächtnisstörung haben. Oder Panikattacken etc. Gibt es eine Krankheit oder eine so ähnliche, bei der die betroffene Person nichts mehr weiß ? Also weder wer er selbst ist noch alles andere. Ich habe mich schon etwas belesen und habe diese transiente globale Amnesie gefunden, allerdings weiß man dort glaube ich noch wer man selbst ist und vergisst nur Ort und Zeit. Für die Geschichte sollte diese Attacke für mehrere Minuten anhalten. Evtl sowas wie eine Panikattacke einschließen und somit unkontrolliertes Handeln.

Wie würden solche Attacken hervorgerufen werden ? Könnte ich von einem Autounfall oder so schreiben ? Und wodurch wird es wieder ausgelöst ? Z.B durch Stress oder Nervosität.

So Attacken sollten häufiger vorkommen und es sollte keine Behandlung geben. Ich weiß nur nicht, ob es das überhaupt gibt. Sonst hätte jemand vielleicht einen Vorschlag, wenn es doch medikamente oder so dagegen gibt, dass der charakter trotzdem oft noch attacken hat ? Z.B weil er sich die Tabletten oder so nicht leisten kann, aber ich weiß dann wieder nicht, ob es von den ärzten nicht doch irgendwie arrangiert werden würde, eine therapie etc. zu bekommen.

Ich hoffe, dass jemand eine Antwort hat, und würde mich über Antworten freuen.

Medizin, Geschichte, Schreiben, Krankheit, amnesie, Arzt, Epilepsie, Krankenhaus, Panikattacken
2 Antworten
Aussage zum Unfall (keine Erinnerung)

Guten Tag!

Vor etwa einer Woche hatten ein Kumpel und ich einen Auffahrunfall. Die Gründe und sowas kann ich jetzt nicht nennen, weil ich damit selbst ein Problem habe:

Ich kann mich nicht erinnern. Meine Erinnerung fängt irgendwo auf der Autobahn an, hat aber bis direkt nach dem Crash eine Lücke. Ich weiss noch was die ersten Worte im Auto waren, bevor wir uns in Sicherheit brachten. Wieso es gekracht hat, was ich gesehen habe, oder auch Gefühle, alles weg. Ich habe den Ort nochmal auf einer Karte betrachtet und da war vor dem Unfallort, 500 Meter etwa, ein Rastplatz. An den kann ich mich z.B. auch nicht erinnern.

Jetzt habe ich bei dem Bogen der Krankenkasse angegeben, dass ich mich nicht erinnern kann. Ich weiss nur das wir jemanden aufgefahren sind. Wer nun wieso schuld ist kann ich auch nicht sagen. Ich geb mich damit zufrieden, noch zu leben. Ich gebe meinem Fahrer keine Schuld, aber auch dem, dem wir auffuhren nicht. Ich weiss ja nicht warum der vor uns Gebremst hat bzw. den Anker schmiss. Ich weiss genauso wenig, warum wir nicht rechtzeitig stehen geblieben sind.

Nun kam auch Post von der Polizei und die wollen das auch alles wissen. Jeder will das ich jemanden anpranger, kann ich aber nicht! Die vor uns waren kenne ich überhaupt nicht. Und meinem Fahrer danke ich eher dafür, dass er uns da lebend rausgebracht hat. Es gibt zig Dinge die hätten schlimmer laufen können, aber das sind sie nicht, weil er nunmal einen kühlen Kopf bewahrt hat. Wir sind frontal drauf, nicht ausgewichen, nicht geschleudert. Hauptsächlich Blechschaden. Nur ein Beifahrer hat noch nachträglich eine Anzeige, wegen fahrlässiger Körperverletzung, erstattet.

Das Kotzt mich alles an. Andauernd fragen mich Kollegen, Bekannte, Verwandte und nun noch die Polizei, was ich mitbekam. Und allen kann ich nur sagen, dass ich vom spannenden Teil nichts mehr weiss... und dann bohren die da immer noch weiter rum... Wenn das ganze vor's Gericht geht - und so siehts momentan aus - soll ich eine Aussage verweigern? Ich hab ja nichts zu sagen... und ich hab auch kein Bock mehr auf diese Is-klar-als-ob-der-das-nicht-mehr-wüsste-Blicke.

Hilfe!

Unfall, amnesie, Zeugen
9 Antworten
Amnesie in folge auf Gehirnerschütterung

hey ihr :)

Ich habe eine Frage mein bester Freund kam gestern aus dem Krankenhaus und war heute das erste mal in der Schule.Am Tag an dem er ins Krankenhaus gekommen ist war er total bleich im Gesicht und sagte das ihm schwindelig ist und ist dann aus der Schule nach Hause gefahren.Dort entschied er sich erstmal zu schlafen, aufgewacht ist er durch das Bedürfnis erbrechen zu müssen.Er ist dementsprechend aufs klo gestürzt und hat sich übergeben.Dann wurde ihm schwarz vor Augen und an mehr errinert er sich nicht.Aufgewacht ist er im krankenhaus.Als ich das gehört habe ich mir schreckliche Sorgen gemacht zumal ich weiß das es ihm in letzter Zeit sowieso nicht gut ging und er so einige schlimme Sachen durchgemacht hat.

Er war 2 Tage im krankenhaus indem man ihn nicht besuchen sollte denn der Arzt sagte mir er hätte amnesie.Das war zmd das einzige was ich von seinem Fachwörter rumgeschmeiße verstanden habe.Erlaubt waren nur familienbesuche.Ich habe ihm geschrieben und da konnte er sich an mich errinern.mehr als schreiben ging aber nicht.

Dementsprechend bin ich in der Schule natürlich auf ihn zugestürzt hab ihn umarmt und wollte alles wissen.Nunja dann der kleine schock anstatt mich auch zu umarmen lies er das über sich ergehen schaute mich direkt an musterte mich und sagte fragend meinen Namen.Ich hatte garnicht daran gedacht das er mich vergessen haben könnte. ich bejahte das und nachdem ein kleines lächeln von ihm kam umarmte ich ihn nochmal diesmal wurde die Umarmung erwiedert aber ein bisschen Hölzern.

Wir sitzen im Unterricht nebeneinander und im unterricht merkte ich wie er mich musterte ich hab mich dann umgedreht und meinte was den los sei.Er schaute mich weiter an und sagte du hast schöne Augen und deine Haare sind ja cool . leicht verwirrt habe ich mich lächelnd bedankt, bedeutet das denn das er mich iwie erst neu kennenlernt?wie viel weiß er noch?manche aus der klasse haben ihn früher verspottet weil er sehr sehr schnell spricht wodurch man ihm manchmal nicht folgen kann bzw KONNTE!!plötzlich redet er normal und kann sich auch nicht erinnern jemals anders gesprochen zu haben.Er erinnert sich auch nicht an unseren neuen Mitschüler und unseren neuen klassenraum.Auch nicht an die schüler mit denen er nicht so viel zutun gehabt hatte.

jetzt noch ein persöhliches problem ich war sozusagen die 'ablöse' einer anderen besten freundin auf ihre frage ob er sich an sie erinnert sagte er ja du bist meine beste Freundin.Das hat mir natürlich einen kleinen stich versetzt. was soll ich jz machen?wird er seine errinerung wieder völlig zurück erlangen?Ich glaube der Arzt meinte das durch kontakt mit einem menschen auch die errinerung zurück kommen müsste.kann ich das beschleunigen?heute ging es ihm auch sehr schlecht ihm war trotz des warmen wetter sehr kalt und er hatte starke kopfschmerzen und musste nach Hause:(

Dankeschön schonmal :) <3

Freundschaft, Krankheit, vergessen, amnesie, gehirnerschütterung
3 Antworten
Stressbedingte Amnesie?

Hey ho.

Und zwar hab ich da ein Problem. Ich habe im Moment sehr viel Stress, dazu kommt, dass ich unter Depressionen leide, laut meinem Psychologen. Seit etwa 3 Monaten wohnt die Partnerin meines Vaters bei uns. Die Frau ist ein echter Drache. Jeden Tag hat sie irgendwas neues an mir auszusetzen. Sie beschwert sich über jede Kleinigkeit. Im Moment bin ich aufgrund einer Grippe krank geschrieben und liege nur im Bett. Klar, dass ich dann nicht zur Schule gehe. Sie wirft mir vor, dass ich faul sei und nie etwas tun würde. Seit etwa 5 Jahren kümmere ich mich um meinen Vater, der sehr viel arbeiten muss, zu meiner Mutter selbst habe ich keinen Kontakt mehr. Das.. belastet mich sehr. Auch leide ich unter häufig auftretenden Suizidgedanken. Bevor meine 'Stiefmutter in Spe' da war, war alles in Ordnung. Ich bin zur Schule gegangen, was ich natürlich noch immer mache und habe mich tagtäglich um den Haushalt gekümmert, gekocht und was sonst alles so anfällt. Aber seit sie da ist, bin ich total lustlos. Ich muss mich morgens selbst zwingen aufzustehen um überhaupt irgendwas zu schaffen. Meine Noten sind schlechter geworden, da ich mich nicht mehr richtig konzentrieren kann. Sobald ich nach Hause komme, meckert sie wieder rum. Sie beschwert sich, nuschelt irgendwas in sich rein und wenn irgendwas ist, beschwert sie sich bei meinem Vater anstatt, dass sie es mir persönlich ins Gesicht sagt. Seit sie da ist, vergesse ich ständig irgendwelche Kleinigkeiten. Sei es meinen Teller raus zu bringen, abzuwaschen oder die Wäsche anzustellen. Kurz gesagt, macht sie mir das Leben wirklich zur Hölle. Zu meiner Mutter kann ich nicht ziehen, da sie mit ihrem neuen Ehemann 'Ihr Leben leben will'. Ich habe auch schon versucht mit meinem Vater zu reden, aber der meint immer nur, dass wir uns doch gegenseitig in Ruhe lassen sollten und uns mal besser kennen lernen sollten. Ich versuch schon immer mit ihr ins Gespräch zu kommen, aber sie ist immer so abweisend. Wenn Freunde von mir da sind, macht sie mich vor den immer schlecht. Und wenn ihre eigenen da sind, zerreist sie sich den Mund über mich, dass ich in meinem Leben nichts auf die Reihe kriegen würde. Ich würde gerne ausziehen, weiß aber nicht wohin. Mein Psychologe hat mir geraten in eine Nervenklinik zu gehen, aber ich weiß genau, wenn ich das tue, wird sie wieder was neues zu meckern. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter! Ich bin verzweifelt!

Stress, amnesie, Depression
3 Antworten
Erinnerungsprobleme mit 19

Guten Tag, ich bin 19 Jahre alt, werde bald 20 und frage mich seit geraumer Zeit, wieso ich mich so schlecht erinnern kann.

Genauer: Ich kann mich an meine Kindheit so gut wie gar nicht erinnern (Zeitraum 3-13 Jahre)oder ich erinner mich nur an bestimmte Momente, z.B. an einen Legogegenstand. Allerdings kann ich das zeitlich kaum einordnen und mein Kopf fühlt sich allgemein sehr leer an. Oft sind diese Erinnerungen verzerrte Bilder. Selbst wenn ich die Fotoalben meiner Familie durchkrame fällt es mir manchmal schwer, mich selbst zu erkennen, da ich sehr blonde Haare hatte und auch eine starke Bräunung( heute Mokkahaare, sehr helle Haut), so bis zum 10ten Lebensjahr ungefähr.

Schlimm ist es allerdings, dass ich mich auch an Dinge, die ich jahrelang gemacht habe, ebenfalls nur schwer erinnern kann. Z.B. habe ich gefochten und kann mich kaum an Gesichter erinnern oder an meine Freunde im Verein. Anderes Beispiel: Habe 5 Jahre ein Onlinespiel (Guildwars) gespielt und auch da fällt es mir schwer, mich an meinen Hauptcharakter zu erinnern bei >2000 Spielstunden. Das sind alles Dinge, die nicht lange zurückliegen und gerade das macht mir zu schaffen, weil ich nicht genau weiß, wie ich das verarbeiten soll.

Zur Schulzeit: Habe letztes Jahr Abitur gemacht und auch versucht, zu lernen, zumindest am Anfang der Oberstufe. Dies hat aber nicht funktioniert. Ich kann mir Daten 30-mal durchlesen oder abschreiben, die Informationen kann ich nicht abrufen. Also habe ich einfach aufgehört zu lernen, da es mir nichts gebracht hat. Während einer Klausur hatte ich dann maximal ein paar Gedächtnisfetzen, aus denen ich "wertvolle" Infos für die Klausur noch rausfiltern konnte.

Vor allem Mathematik war dabei schlimm, da ich mir keine Formeln merken kann.

Aber dann im Sommer letztes Jahr ist dann etwas passiert und daran kann ich mich erinnern, weil es einfach außergewöhnlich war. Hab mit nem Kumpel MDMA(Drogen sind fürn A+++ch, weiß ich jetzt auch, bitte keine Kommentare dazu) geschmissen, nur war die Wirkung bei mir extrem seltsam. Ich fühlte mich schlecht, fing an zu zittern und mein Herz pochte sehr stark. Dann stand ich kurz vom Sofa auf und es fühlte sich so an, als würden alle Erlebnisse, die ich bis jetzt in meinem Leben hatte auf einen Schlag von meinem Unterbewusstsein ins Bewusstsein geschoben worden. Hab das auch versucht aufzuschreiben, aber als ich das lesen wollte, waren es nur Symbole, die ich nicht mehr verstand. Dazu kam dann noch ne 3 monatige Psychose + tägliche Albträume abscheulichster Art.

Scheinbar ist mein Gehirn noch geschädigter als vorher, nur was soll ich tun? Nichts? Zum Neurologen gehen? Ist das ne Amnesie? Ich weiß, früher fiel es mir unglaublich einfach, mir Vokabeln innerhalb von 5 Minuten zu merken. Jetzt geht einfach nichts.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen oder kennt so was selbst. Wäre seeehr dankbar.

krank, Gehirn, amnesie
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Amnesie