Hyperplasie erreichen?

Hey

Hyperplasie bezogen auf Krafttraining bedeutet, dass der Körper anfängt neue Muskelzellen zu produzieren um stärker zu werden. Diese sog. Hyperplasie wurde bei anderen Säugetieren wie zB. Mäusen nachgewiesen, allerdings beim Menschen noch nicht. Experten gehen schwer davon aus, dass auch beim Menschen dieser Vorgang stattfinden kann, doch manche schliessen das aus.

Meine Frage ist jetzt: Falls es diese Hyperplasie beim Menschen wirklich gibt, mit welchem Trainingsreiz lässt sie sich wohl am meisten „aktivieren“?

Wir wissen ja dass durch herkömmliches Krafttraining (oder Bodybuilding je nach dem) der Muskel hypertrophiert. Bedeutet, dass der Körper mehr Proteine in den einzelnen Muskelzellen lagert.

Allerdings gibt es einen noch effektiveren und effizienteren Weg einen Kraftzuwachs zu erlangen, nämlich durch IK-Training (intermuskuläre Koordination)

Man muss sich vorstellen dass man sehr viele Muskelzellen hat, aber beim „Durchschnitts-Mensch“ gerade mal 30% bis 40% davon aktiviert sind und beim Bodybuilder (ohne Doping) ca. 60%. Die anderen Zellen „schlafen“ noch und werden ungern vom Körper „freigeschalten“ da das sehr viel Energie benötigt.

Durch ein IK Training passiert das eben, also es werden nach und nach mehr Zellen aktiviert. Ein Kampfsportler wie Tyson oder Bruce Lee hat wahrscheinlich fast 100% seiner Muskelzellen aktiviert. Dies erklärt auch weshalb zB. ein Kraftsportler verhältnismässig viel stärker ist als ein Bodybuilder. Muskelmasse ist eben nicht gleich Muskelmasse. Der eine hat „Qualitätsmuskeln“ (bedeutet dass sie sehr stark und ausdauern sind) und der andere hat nur „aufgepumpte“ Muskeln, die nach 10s aufgeben weil sie nicht ganzheitlich trainiert wurden, das nur so nebenbei.

Jetzt kommt das Interessante: Wenn man irgendwann fast 100% seiner Zellen (Muskelzellen/Muskelfaser) aktiviert hat und trotzdem weiter trainiert, dann „muss“ doch der Körper irgendwann anfangen neue Muskelzellen/-faser zu produzieren, also Hyperplasie?

Denn das wäre ja in der Theorie sehr sinnvoll und praktisch, dementsprechend würde auch ein IK Training dafür sorgen, dass diese Hyperplasie stattfindet, was meint ihr?

Hyperplasie der Muskelzellen existiert beim Menschen 67%
Hyperplasie der Muskelzellen existiert beim Menschen nicht 33%
Bodybuilding, Muskelaufbau, Muskeln, Ernährung, Freundschaft, Krafttraining, Aussehen, Sex, Wissenschaft, Biologie, Anatomie des Menschen, Attraktivität, Evolution, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung, menschlicher körper, Sport und Fitness, Sportler, Powerlifting
Rückenstrecker wird nicht genug trainiert?

Hi

Warum sagt man immer, dass man den Rücken gerade halten soll wenn man was aufhebt? Also klar ich verstehe ja den Gedanken, denn man will seine Wirbelsäule schonen und bei schweren Widerständen ist es ja auch sinnvoll seinen Rücken nicht zu beugen sondern gestreckt zu halten.

Andererseits ist es ja so, dass wir eine Muskelgruppe am Rücken haben (Rückenstrecker) die die Aufgabe hat, zusammen mit der Bauchmuskulatur den Rücken zu beugen bzw zu dehnen.

Wenn man jetzt diesen Rückenstrecker trainieren will (unter anderem weil die Wirbelsäule dadurch besser stabilisiert wird und Rückenschmerzen reduziert werden), dann ist es ja natürlich am Optimalsten, wenn dieser Muskel sich beim Training mit einem leichten Widerstand komplett zusammenzieht (volle Protraktion) und komplett dehnt (volle Retraktion).

Allerdings ist eben dies nur möglich, wenn man den Rücken beugt, denn das ist ja der Sinn dahinter, doch jetzt sagen manche dass es ungesund wäre, was ich nicht verstehe? Wie will man denn sonst die Muskeln stärken, die zur Stabilisierung der Wirbelsäule am meisten beitragen, wenn man dabei möglichst wenig Belastung auf diese haben will?

Viele sagen, dass beim Kreuzheben zum Beispiel dieser Muskel genug beansprucht wird, allerdings wird er ja fast nur isometrisch beansprucht, das ist ja nicht genug

Also wie wenn man jetzt den Bizeps trainieren will, dann hält man ja auch das Gewicht nicht gerade, ohne den Bizeps anzuspannen, denn dann wäre er nur isometrisch beteiligt und würde nicht optimal trainiert werden…

versteht ihr so was ich meine? Die Frage richtet sich jetzt eher an etwas erfahrene Menschen, vielen Dank

Muskelaufbau, Übungen, Rückenschmerzen, Rücken, Krafttraining, Gesundheit und Medizin, menschlicher körper, Nervensystem, Sport und Fitness
Richtige Schlafposition, Rückenlage extrem schädlich?

Yoo,

bin recht hoch gewachsen und daher versuche ich auf meine Statur Acht zu geben.

Ich habe mich schon immer gefragt, was denn nun eigentlich die richtige Schlafposition ist und dann nachgelesen.

Überall wird gesagt, dass die Rückenlage für Nacken, die Schultern und nicht zuletzt die Atmung das Beste sei, doch stieß ich auf einen Artikel, in dem es darum ging, dass die Rückenlage die schädlichste aller Schlafpositionen sei und man sie unbedingt vermeiden solle.

Zitat:

("Jedes Wachstum, auch das Wirbelsäulenwachstum, findet in der Nacht statt. Dies ist hormonell geregelt. Daher muss das Skoliosewachstum in der Nacht beeinflusst werden.")

"Das allerwichtigste ist die Rückenlage in der Nacht zu vermeiden. Veränderungen der Wirbelsäule bei Skoliose sind dieselben wie bei Arthrose, ausgelöst von Durchblutungsstörungen, welche durch die Rückenlage verursacht werden. Schmerzen bei Skoliose sind daher Arthroseschmerzen. Durch die richtige Schlafposition lässt sich der Blutfluss entscheidend verbessern und der arthrosefördernde Prozess aufhalten. Dies verdeutlicht, weshalb auch im Erwachsenenalter weiterhin die Rückenlage vermieden werden muss, um Rückenschmerzen zu verhindern."

Finde das alles extrem verwirrend, ich bitte um Aufklärung.

Medizin, Gesundheit, Schule, Schlaf, Biologie, Gesundheit und Medizin, menschlicher körper, Skoliose, Sport und Fitness

Meistgelesene Fragen zum Thema Menschlicher körper