Doch verliebt?

Hab einer Lehrerin an meiner Schule eine E-Mail geschickt in der ich ihr meine Gefühle für sie gestehe, ich bin seit zwei Jahren in sie verliebt. Sie ist 30, ich 18. Ich habe ihr vorgeschlagen dass wir nach meinem Abitur über das Thema sprechen können, weil sie ja jetzt nichts dazu sagen darf.

Sie hat daraufhin eine E-Mail zurück gesendet und ein Teil ihrer Antwort verwirrt mich. Sie hat an einer Stelle geschrieben: Ich muss Ihnen allerdings sagen, dass Sie damit eine Grenze überschreiten. Ich bin/ war Ihre Lehrerin und nichts darüber hinaus, auch nicht in Zukunft.

Meine Frage ist nun: bedeutet das ,,Ich muss" so viel wie ,, ich muss Ihnen jetzt eine Abfuhr geben, auch wenn ich eigentliche Gefühle für sie habe" (Ich bin mir auch sehr sicher dass sie wirklich Gefühle für mich hat, sonst hätte ich ihr meine Gefühle gar nicht gestanden) oder bedeutet das "Ich muss" etwas anderes in dem Kontext? Ich finde dies ist sehr unpassend in diesem Zusammenhang.

Ich möchte wirklich nichts falsch interpretieren und bin dankbar für jede ehrliche Antwort, ich akzeptiere natürlich auch was sie mir geschrieben hat, aber wenn ich es richtig bemerkt habe, dass das "Ich muss" zeigt dass sie eigentlich doch Gefühle für mich hat, würde ich sie nach meinem Abitur noch einmal darauf ansprechen.

Danke für jede Antwort, mich beschäftigt das wirklich sehr .

Schule, Freundschaft, Liebe und Beziehung