Aus welchem Film stammt folgende gruselige Szene rund um ein mysteriöses Haus?

Ich bin echt gespannt, ob mir da jemand helfen kann:

-es handelt sich um einen amerikanischen Film.

-ausgestrahlt wurde er Mitte der 80er Jahre im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

-er stammt aus den 70er oder 80er Jahren.

-es ist ein Farbfilm.

-es ist KEIN Fantasy- oder Horrorfilm, in dem Übernatürliches vorkommt.

-er spielt in der weißen Oberschicht.

-es könnte sich auch um eine Szene aus einer Krimiserie handeln. Das möchte ich nicht hundertprozent ausschließen.

Im (Mittelpunkt der Handlung) steht ein mysteriöses Haus/eine Villa, in dem kriminelle Aktivitäten vor sich gehen. Es dürfte nur gelegentlich bewohnt/genutzt worden sein.

Die für mich gruselige Szene war, als jemand sich ein Foto anschaut, das auf dem Nachbargrundstück aufgenommen wurde. Auf dem Foto liegt eine Frau im Sommer leicht bekleidet in einem Liegestuhl, schaut in die Kamera und hat dabei ein Bein angewinkelt. Durch dieses Bein hindurch sieht man, wie ein Mann in dem mysteriösen Haus am Fenster steht und diese Szene mit dem Fernglas beobachtet. Dieses Foto zeigt ein Mann einer anderen Person und weist auf seine Entdeckung hin.

Es ist die Rede davon, dass das Haus leer steht.

In einer weiteren Szene wird gezeigt, wie jemand aus dem mysteriösen Haus heraus durch das geschlossene Fenster schaut, man sieht aber nur wie eine Männerhand, die sich am Fensterbrett abgestützt hat, sich wegbewegt. Diese Szene soll wohl beweisen, dass dort jemand ist.

In dem Haus muss auch irgendein Empfang o.Ä. stattgefunden haben. Im Verlauf des Filmes sieht eine Frau einen Mann und sagt dann zu ihrem Begleiter: "Diesen Mann habe ich in dem Haus gesehen", worauf der Begleiter sagt: Das ist unmöglich: Es handelt sich hierbei um ein (hohes Mitglied der Regierung/einen Abgeordneten....) Den genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr. Sinngemäß sagt er, dass es sich um eine zu wichtige Person handelt, als dass er in dererlei Machenschaften verwickelt ist.

Es gibt wohl Leute, die behaupten, dass das Haus seit Jahren leer steht, wohingegen andere wiederum behaupten, dass sie dort erst kürzlich bei einem Empfang waren.

So, das ist über 30 Jahre her. Ich bin in einer Stadt aufgewachsen, wo es seinerzeit etliche Abbruchhäuser etc. gab. Ich hab mir dann im Vorübergehen immer vorgestellt, dass dort ein Mann mit dem Fernglas an den Fenstern steht und mich gegruselt. Ich hatte sogar Alpträume deswegen. Bin gerade über eine Reportage über "lost places" im Netz gestolpert, und da war er wieder vor meinem gesitigen Auge, der Mann mit dem Fernglas. Heute finde ich das alles belustigend und würde trotzdem nochmal gerne den Film von damals sehen.

Film, 70er jahre, 80er-Jahre, amerikanisch, Filme und Serien, Hollywood, Krimi, Lost Places, Verlassenes Haus
1 Antwort
Privatbesitzerin will 400€ nach Lost-Place Tour?

Hallo alle zusammen,

meine Freunde und ich waren vor kurzem mal wieder auf einer Lost-Place Tour (leer stehende Gebäude besichtigen ohne einzubrechen, etwas zu zerstören oder zu stehlen). Jedenfalls sind wir durch einen Bewegungsmelder gelaufen der einen stillen Alarm ausgelöst hat. Die Polizei kam, die Besitzerin kam und hat sich unsere Ausweise fotografiert und wir haben alle unsere Aussage bei der Polizei abgegeben. Als Beweis dass wir nicht eingebrochen sind oder etwas zerstört haben hat die Polizei unsere Go-Pro SD-Karte sichergestellt. Sie hat Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen uns erstattet. Vom Staatsanwalt kam ein schreiben dass angedacht wird, das Verfahren gegen uns sanktionslos einzustellen (wir haben alle eine weiße Weste und wollten ja auch nichts böses) Die Polizei meinte auch zu uns dass das jetzt gar nicht schlimm ist. Vor etwa 2 Wochen kam ein Brief von einer Seltsamen Firma (reaset Invest Kft. aus Ungarn) mit der Unterschrift von besagter Besitzerin und sie wolle pro Kopf 400€ von uns wegen Aufwandskosten. Sie hat die Polizei gerufen und war 15 Minuten vor Ort. wow. Mein Freund verdient 600€ im Monat da er in der Ausbildung ist und zahlt 400€ für eine Wohnung. Wie soll er das machen? Eine andere Freundin ist noch Schülerin, sie verdient gar kein Geld. Leider haben wir alle zu wenig Einkommen um uns einen Anwalt zu leisten. Wir möchten auch keine 1.600€ auf eine ungarische Bank Adresse überweisen... In dem Brief steht dass wenn wir der Aufforderung innerhalb von 30 Tagen nicht nachkommen wird sie rechtliche Schritte gegen uns einleiten und eine Zwangsvollstreckung in Höhe von 400€ durchführen lasen wird. Ich fühle mich auch total Verat da ein sehr berühmter Youtuber etwa 3 Wochen später durch einen anderen offenen Eingang ins Haus kam und sie von dem auch 400€ will. Das macht sie doch sicher mit Absicht...

Ist es rechtlich gesehen OK dass sie einfach einen Wunschbetrag an uns äußern kann und uns mit einer Zwangsvollstreckung droht? Sollten wir auf diesen Brief reagieren? Normalerweise stellt Geldstrafen ja der Staatswanwalt was mir auch zugesichert wurde beim Telefonat.

Rechtsanwalt, Recht, Gesetz, Anzeige, Lost Places, Rechtslage, Staatsanwaltschaft
10 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Lost Places

"Lost places", verlassene Orte in Süd-BW

9 Antworten

Lost places Mannheim/Heidelberg/Ludwigshafen/umgebung?

1 Antwort

Suche "Lost Places" in/um Braunschweig

3 Antworten

Verlassene Orte im Allgäu (Fotokulisse)?

3 Antworten

Lost Places in/nahe Karlsruhe?

5 Antworten

Wer kennt Lost places in München?

7 Antworten

Verlassene Orte in der deutschen Bodenseeregion?

9 Antworten

Verlassene Orte in Düsseldorf? (LOST PLACES)

5 Antworten

Lost places in Dortmund

2 Antworten

Lost Places - Neue und gute Antworten