Haustier plötzlich schwer erkrankt (Katze, seit etwa rund 9 Tagen)?

Guten Tag liebe GF Gemeinde,

meine Hauskatze ist innnerhalb von nur wenigen Tagen schwer erkrankt. Ich hatte das erst am Samstag Abend letzter Woche eindeutig erkannt. Am Sonntag lag ich zudem selber im Bett (konnte sie also nicht zum Tierarzt bringen).

Am darauffolgenden Montag begann dann etwas verspätet die Therapie. Sie muss jeden Morgen in Die Praxis gebracht werden. Ihr Zustand ändert sich zur Zeit äufällig rasch (im Wechsel). Meine Tierärztin ist sich nicht zu 100% sicher. Ich anderseits aber schon gar nicht! Mache mir große Sorgen. Ein Teil des Nierenzellgewebes soll angeblich bereits schon untergangen sein. Rund 18h Beabachtung und Fütterung mit Sondernahrung (verordnet).

Trotzdem bin ich bald völlig am Ende! Meine Hoffnung liegt nun auf den Laborwerten.

Bitte! Ist jemand hier in der Lage, die Werte im Bezug auf auf die vitalen Funktionen meiner Katze etwas genauer einzuschätzen? Meine Tierärztin hält sich da zurück. Im Zweifelsfalle, möchte ich lieber Leben mit allen Mitteln "erhalten", anstatt das Einschläfern anzuordnen. Das hatte hatte einmal vor Jahren so eintschieden. Dieses Ereignis liess mich lange Zeit nicht mehr loss. Weil sich mein Tier damals

gegen diese Barbiturtspritze mit letzter Kraft zur Wehr gesetzt hat. Völlig undenkbar, bei einem Menschen.... Meine Bücher bringen leider auch kein Licht in den Fall (mit Tieren kenne ich mich eben einfach nicht aus).

Besten Dank!

Jacqueline -Leonora R.

Haustier plötzlich schwer erkrankt (Katze,  seit etwa rund 9 Tagen)?
Tiere, Haustiere, Katze, laborwerte, Veterinärmedizin
8 Antworten
(Hilfe) B-Probe im MPU bauen sich Stoffe weiter ab?

Hallo liebe Leute vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen oder vielleicht arbeitet sogar jemand genau in so einem Bereich.

Ganz kurz. Ich bin in einem Abstinenzprogramm und bei mir wurde in der 5.ten Probe Kokain Benzoylecgonin <30 ng/ml festgestellt.

Ich bin der festen Überzeugung Clean zu sein. Ich war halt ein Mensch der auf Partys mal Cannabis geraucht hatte und deswegen leider erwischt wurde. Mit Kokain hatte ich nichts am Hut!!!!

Dennoch habe ich 3 Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen.

1. Woher könnte, wenn es wirklich meine Probe ist so eine Aufnahme von Kokain kommen? Meine Freundin ist Drogenfrei! Also sind Schleimhäute ausgeschlossen. Ich nehme pflanzliche Koffein Tabletten für die Arbeit ab und zu von Doppel Herz daher? Gibt es generell Sachen die einen so "hohen Wert" Kokain beinhalten???

2. Baut sich in der B-Probe immer noch alles weiter ab? Ein Freund ist Laborassistent und meinte die Probe müsste sich aufgrund der Halbwertszeit ja weiter abbauen. Abgegeben habe ich diese auch immer hin vor 1 Monat!

Kann mir aber auch vorstellen das man diese konserviert im Labor, bzw sonst wird Kokain ja über die Leber oder Nieren abgebaut.

3. Macht eine DNA Analyse Sinn? Also falls es wieder positiv ist? ich bin ja überzeugt nichts konsumiert zu haben. Die MPU Stelle meint sowas wäre NOCH NIE passiert. Weil da ja Klebchen raufkommen etc.

LG Kasio, ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.

Chemie, MPU, Führerschein, Drogen, Gesundheit und Medizin, laborwerte, Abstinenznachweis
2 Antworten
Blutwerte GFR nach MDRD ml/min?

Was bedeutet GFR nach MDRD ml/min?

Hab gelesen, dass es irgendwie ein Wert ist, welches man durch ne Formel erhält und ne Aussage über die Niere gibt.

Aber ganz genau habe ich es nicht verstanden... da auf keiner Seite ne genaue Antwort war.

Hab letzten Monat meine Blutwerte beim Arzt abgeholt. Die Arzthelferin meinte, die Werte sehen gut aus und dass ich kein Termin beim Arzt benötige (jedoch ein Termin vereinbaren kann).

Hab mir dabei nichts gedacht und meinte wenn die Werte stimmen brauche ich kein Termin.

Nun habe ich mir die Werte soeben angeschaut (weil ich heute meine Werte beim Allergologen abgeholt hab) und habe soeben gesehen, dass die Werte vom letzten Monat doch nicht so gut aussehen (zumindest nur GFR nach MDRD).

Der Bereich zwischen 60-120 gilt bei GFR nach MDRD als Normal. Mein Wert liegt bei c.a 135. Als Anmerkung steht (zu hoch).

Darunter steht irgendwie wieder GFR nach MDRD, jedoch als Normalbereich 60-140 und mein Wert liegt bei 130.

Was hat es zu bedeuten?

Kreatinin und Harnsäure sehen gut aus (liegen im normalen Bereich).

Kann mir jm weiter helfen?

Der Arzt, der die Untersuchung durchgeführt hat liegt bissl weiter weg. Also möchte ich ungern ne halbe Stunde fahren um es abzusprechen (vllt kennt sich ja hier jm aus).

Und mein Hausarzt ist im Urlaub.

Möchte generell jetzt für solche Kleinigkeiten nicht zum Arzt. War diesen Monat und letzten Monat schon oft genug und hab auch keine Zeit dafür.

Und was hat es zu bedeuten, wenn dieser Wert erhöht ist?

Medizin, Gesundheit, Blut, Bedeutung, Arzt, Gesundheit und Medizin, laborwerte, Nieren, Wert, erhöhen
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Laborwerte