Massive (Leistungs-)Probleme mit Asus ROG Notebook seit Neuformatierung?

Liebe Community, 

ich habe mit meinem Notebook seit der Neuformatierung massive Probleme und hoffe, dass sich hier jemand findet, der mir weiterhelfen kann.

- extremer Leistungseinbruch trotz Grafikeinstellungen in Spielen auf Low, (Grafikeinstellungen vom Notebook sind alle auf Leistung gestellt), starke Lags, Standbilder und tw. Abstürze in jedem Spiel

- Von Zeit zu Zeit Bluescreens mit der Fehlermeldung "video_tdr_failure", Fehlerursache: "nvlddmkm.sys"

- Werde, vor allem bei Downloads, ständig vom Internet disconnected und allgemein ist es sehr langsam. Wir haben eine 100k Leitung mit Glasfaser und bei meinem Freund am PC läuft alles ohne Probleme. Routerneustart bringt nichts. 

- Beim Starten von Spielen kommt manchmal, aber nicht immer, die Meldung, dass auf meinem PC DirectX11 nicht verfügbar wäre. Ich habe DirectX12 installiert und dies wird von meiner Grafikkarte auch unterstützt.

Was ich schon versucht habe: 

- Aktualisieren und Neuinstallieren aller Treiber und mehrmaliges Korrigieren, ob wirklich nichts fehlt. Zusätzlich Installieren aller von Asus für mein Modell zur Verfügung gestellten Treiber. 

- Kontrollieren der CPU und GPU Temperaturen (CPU durchschnittlich 80°C, GPU 75°C, beide maximal 85°C). Daraufhin die Anschaffung eines externen Kühlers, der jedoch keine Wirkung zeigt (ausser, dass mir extrem kalt ist). Die Temperaturen bleiben gleich und die Leistung hat sich kein bisschen gebessert.

- In meiner Verzweiflung ein erneutes Zurücksetzen des Notebooks, da ich dachte, es wäre dabei eventuell etwas schief gelaufen. Danach eine erneute Installation aller Treiber sowie ein 3h langes Windows Update. 

- Mehrmalige Kontrolle mittels 3D Mark und Rumspielen in den Intel und Nvidia Grafikkarteneinstellungen, um zu sehen, ob eventuell eine Einstellung Schuld an der mangelden Leistung ist. Ich komme jedoch, egal was ich tue, beim Skydiver Benchmarktest mit Ach und Krach auf 50 FPS und ca. 10500 Punkte - für ein Gaming Notebook einfach zu wenig. Ich weiß zwar nicht, wieviele Punkte mein Modell schaffen sollte, weiß dafür aber sicher, dass ich vor einem Jahr noch ca. 65 FPS beim gleichen Benchmarktest hatte.

Daten und Fakten zu meinem Notebook:

- Asus ROG G501JW

- Nvidia Geforce GTX 960M Grafikkarte

- Intel Core i7 4720HQ (4 Kerne) Prozessor 

- Intel(R) HD Graphics 4600 Onboard Grafikkarte

- 8GB (DDR3) Arbeitsspeicher

- 128GB SSD, auf der nur das Betriebssystem (Windows 10) liegt, und eine 1TB HDD, auf dem alles andere gespeichert ist.

- Das Notebook ist nun etwas älter als 2 Jahre (grade so keine Garantie mehr)

Schonmal vorab vielen Dank für jegliche Hilfe, Unterstützung und Tipps!

Computer, Internet, Technik, Notebook, CPU, GPU, Leistung, Grafikkarte, Asus, GeForce, Intel, Nvidia, Technologie, Bluescreen, DirectX, Neuformatierung, Asus rog, Spiele und Gaming
3 Antworten
Auslastung meiner Grafikkarte bricht regelmäßig inkl. heftigen FPS-Drops ein?

Moin! Habe vor kurzem meine GTX 970 gegen eine GTX 1080 ti von Gigabyte ausgetauscht. Allerdings ist es seitdem so, dass ich etwa alle 60 Minuten einen heftigen FPS-Drop erlebe, welcher etwa 10 Sekunden dauert und die FPS in dieser Zeit munter zwischen "normal" und "0 bis 5 (!)" hin und her hüpfen, teils Standbilder die bis zu einer Sekunde dauern. Mein Afterburner zeigt mir an, dass in dieser Zeit die Auslastung der Grafikkarte stark einbricht, von durchschnittlich 50-80% auf 10-20%, egal wie detailliert die Grafik des Spiels ist. Temperatur liegt immer zwischen 55 und 65 Grad, auch während der Drops. CPU Temp (durchschnittlich 50°) und Auslastung (durchschnittlich 15 - 30%) ändern sich während der Drops nicht bzw. zeigen keine Auffälligkeiten. CPU ist ein Ryzen 7 1700x auf einem MSI X370 Motherboard, 16 GB Ram DDR4 2966 MHz. Netzteil ist ein BeQuiet! Power Zone mit 750 Watt.

Teilweise hängt sogar der Sound (wird im Millisekundentakt wiederholt) für Sekundenbruchteile ?!

Als ich noch die GTX 970 hatte kam das Problem nicht auf. Problem tritt nur beim spielen auf. Habe die Grafikkarte bereits auf einen anderen PCI-E Slot gesteckt, Problem blieb unverändert. Alle Treiber für Grafikkarte, CPU, Motherboard sind aktuell. Nutze Windows 10. Habe ich auch schon neu installiert.

Hat jemand eine Idee was das Problem auslösen könnte oder auf was ich explizit während der Drops achten soll? Bin völlig ratlos... :(

Computer, Technik, GeForce, Technologie, HardwareProblem, Spiele und Gaming
5 Antworten
Wie kann ich Minecraft Shader besser beschleunigen?

Hallo.

Also mein PC hat:

Intel Xeon 3,20 GHZ mit 8 Kernel.

8 GB Arbeitsspeicher

1TB HDD Seaget Festplatte

Windows 10 Pro 64 Bit

Und als Grafikkarte habe ich: Nvidia Geforce 1050 Ti.

So nach dem ich von Quadro2000 zur Nvidia Geforce 1050 Ti nachgerüstet habe, merke ich das bei mir Shader Mod in Minecraft viel besser läuft und konnte schon endlich damit spielen. Aber leider leider gibt es einige bereich, wo ich beim Shadermod bisschen wenige FPS bekomme. Wie z. B. wenn im Welt eine Hologramm drauf ist, dann bekomme ich so 47FPS, und das ist ganz egal welche Shader Pack ich verwende. Auch wenn ich ein Shader Pack wähle da wo überhaupt kein Shader drauf ist, habe ich trotzem 47 FPS. Und dann habe ich im Taskamanger geschaut, und das sieht man das der GPU nicht 100% braucht sondern so 50% oder 40% arbeitet, und das der GPU sich dort wegen Hologramm nicht viel mühe gebt zu arbeiten. Auch CPU ist nicht auf 100%. Sonst beim Singelplayer mit Generierte Biome in SEUS Shader habe ich so um die 80 bis 130 FPS und da hatte GPU Auslastung deutlich mehr Prozent (So um die 80%). So eine frage: Hat jemand ne idee wie ich die Shader Mod in Minecraft noch mehr beschleunigen kann. Denn Optifine ist schon installiert.

Und an alle Hater: Bitte beleidige nicht meine Grafikkarte wie "Sorry, der Geforce 1050 Ti ist so ein Drecks Müll". Weil ich habe mich sehr viel Mühe gegeben diese Grafikkarte zu bestellen und ich bin froh das ich wenigstens mehr Grafikpower habe.

PC, Computer, Technik, Grafikkarte, Rechner, Gaming, Minecraft, GeForce, Nvidia, Technologie, shader, Spiele und Gaming
2 Antworten
Kein Bild vom PC, was stimmt nicht/kann ich machen?

Da meine alte Grafikkarte (EVGA 980Ti, welche wohl bekanntlich Hitzeprobleme hat) angefangen hat zu brennen, nachdem ein Kumpel von mir vergessen hat die Lüfter beim Netzteiltausch anzuschließen, musste ich mir eine neue zulegen. Um zu gucken ob noch alles funktioniert hat besagter Kumpel seine Grafikkarte mitgebracht und getestet, ob noch alles geht. Der Pc ging an, Bild war vorhanden, alles gut. Nachdem er seine Grafikkarte mitgenommen hatte wollte ich die Monitore ans Mainboard anschließen, doch schon hier bekam mein Monitor kein Bild. (Ich weiß nicht ob es seit dem Netzteiltausch oder seit dem Grafikkartentest so war, doch der PC machte keine piependen Geräusche mehr, beim abschalten. Stimmt vielleicht generell irgendwas nicht?) ich dachte mir nicht sonderlich viel dabei und habe mir nach etwas sparen eine RTX 2080 gekauft. Als ich diese angeschlossen hatte, musste ich leider feststellen, dass mein Monitor immer noch kein Bild anzeigte (getestet auf mehreren Monitoren). Ich habe die Grafikkarte in den unterschiedlichen slots ausprobiert, jedoch ohne Erfolg. Ich bin jetzt ungefähr 3 Monate ohne PC und weiß mir langsam nicht mehr zu helfen. Was stimmt nicht? Woran kanns liegen?
Mein Mainboard ist ein MSI Z97 Gaming 5
Die Grafikkarte ist die EVGA RTX 2080 XC Ultra 
Vielen Dank an alle antworten

PC, Computer, Technik, Bildschirm, Grafikkarte, GeForce, Nvidia, Technologie, rtx , Spiele und Gaming
3 Antworten
Win10 x64 & GeForce Karten Blackscreen ohne Last?

Ich beobachte schon seit einigen Wochen gelegentlich Bildausfälle unter Win10 64Bit, seltsamerweise nur wenn der Rechner ohne Last benutzt wird (surfen im Netz) und dann auch wenn nur nach mehreren Stunden. Unter Last dagegen gibt es keinerlei Probleme, die Energiesparoptionen stehen alle auf Leistung.

System:

  • I7 4930K
  • MSI X79A-GD65[8D]
  • 32GB DDR3-1600 HyperX Genesis CL9 @Quadchannel 4x8GB
  • MSI GTX980Ti Referenzkarte
  • 750W BeQuiet Dark Power Pro 80+ Platin

Was ich bisher schon alles versucht hab:

  • Neuster NV Treiber - is mir vorhin das erstemal wieder abgeschmiert
  • GTX680 eingebaut - kommt ebenfalls irgendwann derselbe Fehler
  • GTX980Ti in Workstation unter Win7 komplett durchgetestet und keinerlei Probleme festgestellt, im I5 unter Win7 rennt die Karte auch ohne sich zu verabschieden.

Irgendwo muss da ein Win10 Update querschlagen, die Frage is nur wo? Vorallem wenn man bedenkt das der Rechner in den letzten 3 Jahren unverändert so lief und Win10 Pro schon seit 2,5 Jahren fährt, letztmalig neu aufgesetzt im Januar.

Ich kann den Rechner tagelang ohne Ausfall nutzen bis der Fehler irgendwann wieder auftaucht, witziger Weise kommt der Fehler nicht wenn der Rechner wirklich mal belastet wird selbst wenn er 5Std. nonstop Spiele berechnen darf. Das Netzteil schließe ich daher aus, hätte sonst auch noch ein 660W Seasonic oder 700W HEC hier.

Will die Karte im Leerlauf jetzt nicht umbedingt dauerhaft aufdrehen um Ruhe vor dem Problem zu haben, daran kannst doch nicht liegen.

PC, Computer, Technik, GeForce, Technologie, Windows 10, Spiele und Gaming
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema GeForce

Wo ist der Stromanschluss bei GTX 1050 TI?

5 Antworten

NVidia Grafiktreiberupdate lädt ewig

6 Antworten

Nvidia Geforce Experience lässt sich nicht deinstallieren

1 Antwort

Nvidia Shadow Play letzten 5min?

1 Antwort

Nvidia Geforce Experience deaktivieren.

1 Antwort

Nvidia shadowplay deaktivieren?

1 Antwort

Das NVIDIA Installationsprogramm kann nicht fortgesetzt werden Windows Aufgabenplanungsdienst muss laufen kann mir da einer helfen?

3 Antworten

GeForce Experience beim Start Fehlermeldung!?

3 Antworten

Geforce Experience "es ist ein fehler aufgetreten"?

1 Antwort

GeForce - Neue und gute Antworten