Freundschaftsanfrage akzeptieren?

Ich habe Ende letzten Jahres einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich auf Anhieb sehr gut verstanden habe. Wir waren zusammen auf dem Geburtstag einer Freundin, obwohl wir uns erst seit ein paar Tagen kannten (spontane Idee von mir) und wir haben jeden Tag geschrieben. Wir haben teilweise 6 Stunden durch die Nacht telefoniert und er schien Hals über Kopf in mich verliebt zu sein.

Wir hatten viele Gemeinsamkeiten, konnten uns zusammen totlachen, er ist trotz 3 Stunden Entfernung zu mir gefahren und er hat mir 10 Tage am Stück jeden Morgen eine motivierende Nachricht zukommen lassen (Klausurenphase). Er meinte zu Beginn noch, er hätte nie gedacht, dass er eine Chance bei mir hätte.

Plötzlich wurden die Nachrichten kühler, er hat sich nicht mehr an sein Wort gehalten ("hi wir wollten ja eigentlich heute Abend telefonieren, schicke dir jetzt aber nur eine Gute-Nacht-Nachricht weil ist ja auch egal").

Er hat mich sehr verunsichert mit seinem Verhalten.

Wir hatten ein zwei Konfliktsituationen deswegen gehabt und ich habe ihn einmal impulsiv aus meiner Freundesliste (Snapchat) entfernt gehabt, da ich ja dachte, er hat kein Interesse mehr. Das hat ihn wiederum irritiert.

Ich habe mich dafür mehrmals entschuldigt gehabt und dachte es wäre wieder alles gut.

Wenn ich nicht die Initiative ergriffen habe, haben wir teils über eine Woche gar keinen Kontakt mehr gehabt. Irgendwann habe ich ihn auf einer Datingplattform wieder entdeckt und ihn daraufhin angeschrieben. Wir kamen zu dem Schluss, dass wir beide Fehler gemacht haben und zu unsicher waren, den anderen anzuschreiben und haben uns für den darauffolgenden Valentinstag verabredet.

Jetzt kommt's; Morgens kam die Absage, da er zu viel zu tun hatte. Daraufhin habe ich verständnisvoll reagiert.

Abends kam dann der Schock. Er schickte eine Nachricht, in welcher er meinte, er hätte kein Bedürfnis mich zu sehen und ihm fehle das nicht. Er meinte sogar es würde einfach nicht passen zwischen uns (was ich mir nicht erklären konnte, da vor einer Woche noch ein "ich vermisse dich sehr (mit einem dicken Herz)" von ihm kam und er quasi meinte ich wäre seine Traumfrau). Ich erinnere ihn an seine Ex wenn wir in Konfliktsituationen waren und damit komme er nicht klar (er erinnerte mich ebenfalls an meinen Ex, da er ja einfach dicht gemacht hat und nicht über seine Gefühle geredet hat, trotzdem hätte ich ihn nicht direkt "weggeworfen")

Darauf habe ich nichts mehr geschrieben. Mir haben die Worte gefehlt und es hätte nichts gebracht.

Jetzt zwei Wochen später, kommt wieder eine Freundschaftsanfrage von ihm auf Instagram (hatte ihn vorher selbstverständlich gelöscht und er mich). Zudem hört er sich immer noch meine Playlists auf Spotify an.

Soll ich seine Anfrage akzeptieren und gucken, ob daraufhin die Entschuldigung des Jahrtausends kommt (die Wahrscheinlichkeit liegt bei 11,111 %). Ich denke, er schreibt mich nicht direkt an, da er zu sehr Angst vor meiner Reaktion hat, deshalb die vorsichtige Anfrage...

Liebe, Männer, Beziehung, Psychologie, Online Dating, Unsicherheit, freundschaftsanfrage, Zweite Chance, Exfreund zurück
Kommen manchmal Menschen, die Du vorher nur sehr flüchtig kanntest, in Dein Leben und wollen mit Dir eng befreundet sein?

Guten Morgen an alle.

Habt Ihr auch schon öfter erlebt, dass urplötzlich Leute näher an Euch heran treten und mit Euch eng befreundet sein wollen?

Mir passiert es in letzter Zeit öfter, dass ohne erkennbaren Anlass flüchtige Bekannte, mit denen ich nicht mal Kontakt in den letzten Jahren hatte, mich kontaktierten und wie sehr enge Freunde mir Vertrauen schenkten.

Z.B. war ich bei der Mammographie und die Exfrau des Ex-Bandkumpels meines Ex kontaktierte mich, wollte sich austauschen, gleich stundenlange Telefonate führen und kontaktiert mich seither täglich mit intimsten Privatthemen.

Zuvor hatte ich sie nur 2x im Leben am Rande gesehen. 1x als Begleitung auf meiner Hochzeit und 1x bei einem Konzert.

Eine andere Bekannte ist die ehemals beste Freundin der Lebensgefährtin meiner ehemaligen besten Freundin.

Mit ihr war ich 2017 einmal spontan in der Disco, sah sie einmal beim Geburtstag meiner Freundin vor Jahren und hatte dann nie wieder Kontakt.

Letzte Woche kontaktierte sie mich, um zu fragen, ob ich mitbekommen hätte, dass es diese Disco wieder gibt und begann mir sehr schlimme Probleme aus ihrer Kindheit zu erzählen.

Sie meldet sich täglich und schreibt sogar nachts lange Texte.

Beide Frauen haben prinzipiell einen Freundeskreis und Familie, sind also nicht einsam.

Beide suchen den Kontakt in psychologischer Hinsicht, konnten aber nicht wissen, dass ich mit Psychologie zu tun habe, da dazu vorher der Kontakt zu gering war.

Es fühlt sich von beiden wertschätzend und freundschaftlich an, nicht, als ob sie was Bestimmtes wollen.

Eher wie ein Gedankenaustausch auf sehr privater Ebene.

Wie kommt es, dass Leute auf diese Art plötzlich vom Rande des Blickfelds ins Zentrum kommen?

Hat so etwas jemand von Euch schon erlebt? Es bestand nur flüchtiger Kontakt über Facebook, wobei weder ich dort etwas geliked habe, noch sie bei mir.

Verhalten, Freundschaft, Menschen, Psychologie, bekannt, Freundin, Liebe und Beziehung, Soziologie, Vertrauen, freundschaftsanfrage
Was würdet ihr machen wenn ihr merkt dass jemand in euch verknallt ist?

hey die frage geht an die männer die über 20 sind. da er in meinem fall 28 jahre ist.

wenn ihr merkt dass ein mädchen des 10 jahre jünger ist als du selber, also 18 jahre. oder halt allgemein so ein altersunterschied in dene lebensphasen. in dich verknallt ist. weil es aufällig sich verhält oder weil man es einfach merkt.

was würdet ihr machen?

was würdet ihr machen wenn des Mädchen des euch direkt sagen würde, wie würdet ihr euch verhalten was würdet ihr sagen?

was würdet ihr sagen?

wie würdet ihr bei nächsten mal sehen zu ihr sein?

ist es peinlich?

aber er ich denk er wusste es schon als wir uns das letzte mal gesehen haben.

auf Facebook hat er z.B. auch meine freundschaft anfrage angenommen

bin in einen verknallt der ist 28 jahre.

kenne ihn weil er ein bekannter von meinem dad ist. Wir haben mal über so beziehungs zeug geredet, weil ich ihn fragen wollte ob er ne freunind hatte. Er meinte dann zu mir "nein er will keine, darauf hat er keine lust" Er will lieber mehr zeit für sein auto haben um daran rum zu bauen. er hatte auch noch nie eine richtige freundin. ich meinte ich will aktuell auch keinen freund ich will mich nicht an jemand binden müssen. bissle später fragte ich (mit dem passenden kontext also nicht einfach so) ob er mich mag er meinte dann "ja, als person mag ich dich"

hatte dann irgendwie angst dass er schon was herausgefunden hat und hab am nächsten tag gesgat ich hab einen freund, hab nicht viel nachhgedacht. ich weiß es war ziemlich dumm. er meinte dann nur wass des für n freund ist, und hatt dann gekrinst.......

hab ihn gerade gefragt was er macht schreibt aber nicht zurück ist aber online

deswegen denke ich er weiß es.

ihr klar meine meinung sagen 44%
ganz normal weiter mit ihr reden 33%
distanz 11%
ignorieren 11%
Liebe, Freundschaft, Mädchen, Menschen, Teenager, Psychologie, Liebe und Beziehung, verknallt, freundschaftsanfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Freundschaftsanfrage