Windows Server Gruppen im einheitlichen Modus?

Hallo, ich lerne gerade für eine Prüfung und hänge an zwei Aufgaben fest. Die Prüfung hat den Inhalt "Windows Server Benutzer, Gruppen, Rechte und Berechtigungen".

Meine Fragen beziehen sich auf die Gruppen. Ich weiß was es für Gruppen gibt und wofür Sie da sind. Z.B. Universelle Gruppe wenn man mehrere zusammengehörige Domains hat, Globale Gruppen, Domain Lokale und Lokale Gruppen.

Hier meine zwei Fragen die mir die Nerven rauben:

5. Welcher Unterschied besteht zwischen den Mitgliedern einer universellen Gruppe und einer globalen Gruppe im einheitlichen Modus?

6. Welcher Unterschied besteht zwischen der Mitgliedschaft in einer anderen Gruppe bei einer universellen Gruppe und bei einer globalen Gruppe im einheitlichen Modus?

Was ist überhaupt der einheitliche Modus? Von der Microsoft Seite lese ich das es was mit dem Exchange.

Vielleicht sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr aber der ganze Bereich liegt mir auch nicht so. Ist mein schwächstes Fach.

Ich versteh leider nicht wirklich wie die Fragen gemeint sind. Ich meine z.B. zu 5., Mitglieder der Universellen Gruppe sind doch nur globale Gruppen und in Globalen Gruppen können Mitglieder aus anderen globalen Gruppen oder Benutzerkonten bestehen? Wäre das schon die Antwort? Das mit dem Einheitlichen Modus verwirrt mich auch. Ich hab nach dem "einheitlichen Modus" gegoogelt werde aber nicht schlau draus.

Wenn mir jemand helfen kann wäre ich sehr Dankbar. Ich versteh es leider einfach nicht zu 100%.

Gruppe, windows server
0 Antworten
Welche CPU benötige ich, um auf einem Windows-Server ein bestimmtes Spiel zu starten?

Guten Tag,

ich möchte mir einen Windows-Server mieten, auf welchem ich das Spiel ''Euro Truck Simulator 2 (kurz: Ets2)'' spielen kann. Ich möchte es am Ende nicht direkt spielen, ich möchte es dauerhaft im Hintergrund laufen lassen. Mein genaues Vorhaben schildere ich hier nicht, wir gehen davon aus, ich wöllte auf dem Server per Remotedesktopverbindung das Spiel spielen.

Ich habe mir einen Server mit folgenden Daten gemietet:

  • OS: Windows Server 2016 Standart (x64)
  • Prozessor: Intel Xeon CPU e5-2680 V2 @ 2.80GHz, 8 Kerne
  • RAM: 8 GB
  • (keine Grafikkarte verbaut, da Kosten viel zu hoch)

Ich habe das Spiel Ets2 gestartet und es lief mit maximal 4 FpS, nach wenigen Minuten ist es abgestürzt. Hier die Systemvoraussetzungen für Ets2:

  • OS: min. Windows 7
  • Prozessor: Dual core CPU 2.4 GHz
  • RAM: 4 GB RAM
  • Grafikkarte: GeForce GTS 450-class (Intel HD 4000)

Ich habe im Internet gelesen, dass man um ein Spiel auf einem Win-Server zu starten eigentlich nur eine sehr gute CPU benötigt, da eine Graka bzw. ein GPU-Server die Kosten extrem sprengen wird.

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen und Rat geben,...

  1. ... welche CPU das Spielen des Spiels OHNE Grafikkarte ermöglicht?
  2. ... bei welchem Hoster ich mir am besten einen Server kostengünstig mieten kann?
  3. ... was ich eventuell sonst noch beachten muss?

Vielen Dank im Vorraus, ich schätze eure Hilfe sehr!

Mit freundlichen Grüßen,

felixggru

Computer, Technik, CPU, Grafikkarte, Technologie, windows server, Euro-Truck-Simulator 2, Spiele und Gaming
1 Antwort
Was ist das "RDSAppXPlugin" (es wurde anscheinend von einem Hacker installiert)?

Nach einem angriff, der durch den Account Gast ein paar CMD ausgeführt hat steht das in den Windows Ereigneseigenschaften:

Das Plug-In "RDSAppXPlugin" wurde erfolgreich initialisiert.

Komplett:

Protokollname: Microsoft-Windows-TerminalServices-LocalSessionManager/Operational
Quelle:        Microsoft-Windows-TerminalServices-LocalSessionManager
Datum:         01.12.2017 21:34:32
Ereignis-ID:   32
Aufgabenkategorie:Keine
Ebene:         Informationen
Schlüsselwörter:
Benutzer:      SYSTEM
Computer:      WIN-PC
Beschreibung:
Das Plug-In "RDSAppXPlugin" wurde erfolgreich initialisiert.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="<a href="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event</a>">
  <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-TerminalServices-LocalSessionManager" Guid="{5D896912-022D-40AA-A3A8-4FA5515C76D7}" />
    <EventID>32</EventID>
    <Version>0</Version>
    <Level>4</Level>
    <Task>0</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x1000000000000000</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2017-12-01T20:34:32.112468200Z" />
    <EventRecordID>1135</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="616" ThreadID="700" />
    <Channel>Microsoft-Windows-TerminalServices-LocalSessionManager/Operational</Channel>
    <Computer>WIN-PC</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
  </System>
  <UserData>
    <EventXML xmlns="Event_NS">
      <messageName>RDSAppXPlugin</messageName>
    </EventXML>
  </UserData>
</Event>

Was ist das? Kann es mir schaden? Hat dadurch jemand einen Anderen zugriffspunkt? Danke Für jede hilfe :'/

PC, Server, Windows, Programm, Netzwerk, Hacker, windows server, Remote Desktop
0 Antworten
Unterschiede zwischen Windows Server, macOS Server und Linux Server?

Wie im Titel erwähnt, würde ich mich im Moment sehr für die Unterschiede zwischen den diversen Servern interessieren.

Mir ist bewusst, dass es genauso mit den Zielsystemen und diversen Programmen abhängt welche benötigt werden(es wäre ja auch wenig sinnvoll wenn man zB Windows Computer mittels WCF kommunizieren lassen möchte und dann einen macOS bzw. Linux Server dafür verwenden will).

Ich weiss dennoch nicht genau wo der eigentliche Unterschied zwischen allen 3 Server genau liegt(wenn wir jetzt das Zielsystem, diverse Programme welche nicht im OS eingebettet sind usw. mal weglassen). Wo liegen denn dann die großen Unterschiede zwischen dem Windows Server und den UNIX Servern? Kann ein macOS Server eigentlich auch das selbe wie ein Linux Server? (Mich würde es auch interessieren ob man für den Windows Server 2016 für den Heimgebrauch auch noch ein Antivirenprogramm benötigt... Würde es nicht auch reichen wenn man die Sicherheit in der Firewall extrem hochschraubt? Sprich: Alles was nicht benötigt wird in der Firewall blockieren(für eingehende und ausgehende Verbindungen) und dann nur diversen Programmen den einzelnen Ports + Protokollen zuweisen)

Für die Heimanwendung sind definitiv alle 3 brauchbar(ein Heimserver muss ja jetzt nicht wirklich viel Leistung erbringen, außer man möchte 1 leistungsstarken Server haben und sonst nur kleine schwache Terminals die sich die Leistung vom Server dann holen bzw. eine virtuelle Maschine am Server nutzen)... Aber welchen Server würdet ihr für wen empfehlen(für zB folgende Anwendungsfälle: NAS Server(Medienserver, Backupserver, ...), E-Mail Server, DHCP Server, zur Bereitstellung von (plattformunabhängige) Services, Vernetzung des kompletten Hauses(mit zB diversen SPS um Licht steuern zu können über das Netzwerk), Webserver ...)?

Server, Mac, Linux, windows server, Heimserver
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Windows server

Was ist ein Remotegerät und Ressource...?

2 Antworten

Internetfilter umgehen

12 Antworten

was macht ein domänencontroller?

2 Antworten

Hyper-V Fehler : Sie besitzen nicht die erforderliche Berechtigung für diese Aufgabe.

2 Antworten

Zugriff auf OWA funktioniert nicht

2 Antworten

Warum muss ich bei Windows Server 2012R2 immer die Passwörter neu vergeben?

5 Antworten

gleiche MACadresse unterschiedliche IP

4 Antworten

Einen eigenen Root Server erstellen [Home-PC!]

3 Antworten

Exchange 2013 mehrere Benutzer gleiche Empfängeradresse

2 Antworten

Windows server - Neue und gute Antworten