Warum sieht mein Cover-up-Tattoo so verwaschen aus und wann kann ich es nachstechen?

Hallo Leute, also ich habe mir vor über 2 Wochen meinen Unterarm covern lassen. Ich muss dazu sagen, dass die Stelle echt schon viel mitgemacht hat (darunter befand sich ein anderes Tattoo und ich war 3 mal lasern mit dem neusten Laser, den es zur Zeit auf dem Markt gibt). 6 Wochen nach dem letzten Lasern habe ich mir dann etwas drüber stechen lassen (ich war beim Arzt und Profi-Tätowierer gewesen, welche beide versicherten man könnte nach 6 Wochen nachstechen keine Sorge ;)) Das Ganze hat echt weh getan, was mir aber vorher auch schon bewusst war, da die Haut ja schon wie gesagt bisschen was mitgemacht hatte... Zu meiner Frage nun: Die Hälfte der Farbe ist ab und das Tattoo sieht zerstört aus :( ich habe etwas zu oft eingecremt und die Kruste war auch schon nach 5 Tagen ab.., wobei ich sagen muss, dass ich am ganzen Körper tätowiert bin und noch nie so eine fette Kruste wie beim Cover-Up hatte, diese hatte sogar an einigen Stellen geeitert und sehr gezogen und weh getan und gespannt... daher hatte ich auch öfters eingecremt. Nun wollte ich fragen: Ist das normal, dass man bei einem Cover-Up ab und zu nochmal nachstechen muss? Oder lag das jetzt echt nur an der "zu guten" Pflege? Ich muss dazu sagen, dass ich an dem Tag fast 7 Stunden tätowiert wurde und an zwei Stellen gleichzeitig (Hals und Unterarm) und ich fast ohnmächtig wurde. Ich wollte das aber einfach hinter mich bringen und keine Sorge normalerweise habe ich solche Sitzungen auch ganz gut verkraftet. Naja lange Rede, kurzer Sinn: Ist solch eine Krustenbildung an einer empfindlichen Stelle normal und auch, dass so viel Farbe raus gehen kann? Lag das vielleicht noch an anderen Faktoren, dass das Tattoo so ausgewaschen aussah? Ich muss es auf jeden Fall nachstechen lassen, worauf sollte ich jetzt besser achten? Und wann kann ich nachstechen, um Narbenbildung zu verhindern? Die Stellen fühlen sich jetzt an manchen Stellen noch etwas beansprucht an und jucken etwas, aber zu meinem nächsten Termin sind es noch weitere zwei Wochen..., habe genau 1 Monat später mein Nachstechtermin bekommen, also nach 4 1/2 Wochen, reicht das aus? Schmerzen sind mir egal, bin halt eine Perfektionistin und will das so schnell wie möglich wieder schön haben. Vielen Dank im Voraus

Tattoo, Heilung, Cover Up, nachstechen
3 Antworten
Kann man jedes Tattoo nachstechen?

Hallo, ich habe ein altes Tattoo (ca. 12 Jahre alt), was jetzt nicht mehr "frisch" und schön aussieht. Ich habe mir vor kurzem noch ein neues machen lassen und wollte dann das alte auch nachstechen lassen. Man hat mir gesagt, dass ich das alte nicht nachstechen lassen kann (würde nichts aussehen und daher nicht funktionieren...zu klein, etc. pp).

Ich war der Meinung, dass man generell jedes Tattoo mit der Zeit zum "auffrischen" nachstechen lassen kann. Damals hatte der alte Inker es ja auch nochmal nachgestochen.

Ich hatte den Eindruck, die hatten nur keine Lust das alte Teil nach zu stechen. Und jetzt dachte ich: "Wenn die das Geld dafür nicht wollen...irgendwo wird das schon gehen!"

Also... Geht das irgendwo, oder kann man manche Tattoos wirklich nicht mehr nachstechen?

Also das sieht echt nicht mehr so schön aus und ist stark verblasst, sodaß da irgendwas "passieren" muß.

Es ist ca. 6 x 6 cm groß, und viel schwarz (größere Fläsche) drin. Das Motiv an sich ist/war auch recht "Grob", also ohne wirklich besondere Feinheiten, welche jetzt schwer nach zu stechen wären! Als "laie" würde ich sagen: "Das müsste eigentlich funktionieren!" Die Frage wäre auch, ob man das nicht zumindest "Grob" nachstechen könnte, damit die Farbe wieder "frisch" ist, zur Not auch ohne ganz an die "Ränder" (also mit einem kleinen Abstand) zu gehen oder evtl. mit einer feineren Nadel was zu machen wäre?

Tattoo, nachstechen
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachstechen