Warum sieht mein Cover-up-Tattoo so verwaschen aus und wann kann ich es nachstechen?

3 Antworten

Ich möchte da jetzt keine Moralpredigten halten dennoch wundert es mich schon sehr. Wenn du bereits - wie du schreibst - am ganzen Körper tätowiert bist wirst du dich doch gerade was Pflege und Nachsorge angeht eingehend auseinander gesetzt haben? Wenn der Tätowierer schon so gut ist wird er dich doch entsprechend aufgeklärt haben? Ich bin selbst auch großflächig tätowiert und hatte am Unterarm (Innenseite) unschöne Gewebsschäden und Narben und daher auch empfindliche Haut hatte allerdings solche Dinge wie du sie beschreibst nicht im Ansatz. Ich bin der Meinung man kann nicht gegen die Natur arbeiten und da nützt der beste Tätowierer und der beste Laser nix wenn es die Haut an der Stelle einfach nicht annimmt.

Hmm.. soll das heißen ich soll jetzt mit einem durchlöcherten Tattoo leben? ^^ Naja, der Tättowierer sagt ich habe es etwas zu viel eingecremt und aufgeweicht.. und dass es bei einem großflächigen Cover-Up auch mal dazu kommen kann, dass man nachstechen muss..., es wurde mit sehr vielen hellen Farben gearbeitet und der hat echt viel auf einmal "rauf geklatscht" meinst du nicht ich kann nach 4 1/2 Wochen nachstechen? Hab halt etwas Angst, dass sich wieder so eine fette Kruste bildet und wie ich dann damit umgehen soll, damit nicht wieder so viel Farbe abgeht

0
@Megan2391

Natürlich kannst du nachstechen die Frage ist nur in wie weit es die Haut annimmt. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass die Haut erneut wieder so gereizt reagiert und es zu einer solchen Krustenbildung kommt und erneut die Farbe drunter leidet. Deswegen würde ich das - wenn es beim nachstechen wieder so aussieht - irgendwo mal gut sein lassen und damit leben, dass es nicht geht bevor du dir noch langanhaltende Schäden zuziehst die dann bestimmt noch schwerer zu ertragen sind als ein nicht so "gelungenes" Tattoo.

0
@Ostsee1982

danke für die Antwort, falls das wieder so wird, werde ich das auf jeden Fall erstmal sein lassen und höchstens nach paar Monaten rüber... denke aber, dass ich das auch größtenteils kaputt gepflegt habe :( die Farbe wurde ja schon angenommen von der Haut, nur dort wo sehr viel Farbe war, wurde alles größtenteils durch die Kruste wieder abgesondert. Hmm... meinst du aber ich kann nach 1 Monat nachstechen? Also ist die Haut dann schon soweit? Sonst muss ich wieder so lange auf den Termin warten

0
@Megan2391

Würde es mich betreffen würde ich der Haut mal 6-8 Wochen Zeit geben sich ein wenig zu erholen und nach dem Stechen viel kühlen (mit Coolpacks und einem Geschirrtuch dazwischen) und dünn Creme drauf so, dass ein leichter Film drauf ist aber eben nicht zuviel

0
@Ostsee1982

Danke dir, das mit dem Kühlen probiere ich.. und ja ich werde nicht zu viel Cremen, hatte halt nur Schiss, da die Kruste so dick wurde, aber werde mich gedulden diesmal

0

Das tut mir leid zu hören dass dein Tattoo noch nicht so ist wie du dir das vorstellst.  Farbe sollte nicht übermässig verschwinden kann aber wirklich an "Eincremen" liegen. Aber ohne Dein Tattoo zu sehen kann man schwer sagen ob alles richtig gestochen ist.  Das alles an sich hört sich schon nach zu viel  "zu gute Pflege" und "Perfektionismus" an. Damit es nicht noch komplizierter wird:  lass dir und deinem Tattoo wirklich  Zeit damit alles ordentlich abheilt. Danach überlegst dir am besten sehr gut wo und bei wem du den nächsten Schritt sehr vorsichtig wagst. Wenn überhaupt. (Fall du doch noch was machen lässt mit deiner Haut führt dich dein nächster Weg direkt zum Cover Up Spezialisten in deiner Nähe)






Kennst du denn einen guten Cover Up-Spezialisten? Ja, das mit der Pflege werde ich nun nicht mehr übertreiben ^^

0

Also wie gesagt, der Tätowierer sagt ich solle mir keine Sorgen machen und man könne nochmal drüber..., will halt nur gerne wissen, ob das nur an mir lag bzw. was ich jetzt besser machen kann, damit es diesmal hält

Was möchtest Du wissen?