Tattoo stellenweise nachstechen lassen?

3 Antworten

Hi,

ein Foto wäre durchaus hilfreich für eine objektive Meinung.

Wenn das Tattoo, trotz der richtigen Pflege, nicht ordnungsgemäß verheilt ist und es fleckig ist in Flächen oder Farbe verloren ging etc., kann davon ausgegangen sein, dass beim Tätowieren nicht ordentlich gearbeitet wurde.

Die Tätowierer verweisen gerne darauf, dass das Tattoo nicht ordentlich gepflegt und nehmen sich aus der Haftung. (Leider pflegen viele Leute ihre Tattoos wirklich unsachgemäß - ärgerlich)

Die unsachgemäße Pflege müsste er dir allerdings nachweisen und im Normalfall sticht ein Tätowierer kostenfrei (teilweise aber auch gegen eine kleine Pauschale) das Tattoo nach bzw. ist bei unsachgemäß angefertigtem Tattoo dazu verpflichtet, nachzubessern.

Es ist halt immer schwierig, ihm die unsachgemäße Arbeit nachzubessern, sofern das Tattoo nicht völlig schief, krumm und verhunzt ist oder eklatant von der Vorlage abweicht, was in dem Fall sogar, trotz der "Eingewilligten Körperverletzung" sogar eine Klage als Option aufbieten könnte.

Allein zur Kundenbindung und für den eigenen Ruf sollte ein Tätowierer schon dazu bereit sein, nachzustechen. Solche Verweigerungen schaden ja dem Ansehen des Studios und Kunden sollen ja mit ihren Motiven auch "Werbung laufen" und nicht erzählen: "Ja, das Motiv hat XXX verhunzt.".

Wie gesagt: Mit einem Bild kann man konkretere Aussagen tätigen.

Hoffe natürlich, dass eine einvernehmliche Lösung zu finden ist.

Freundliche Grüße

Im Normalfall,wird aber automatisch nochmal nach gestochen,weil man beim ersten mal nie alles richtig trifft. Rede noch mal mit dem tattoowierer.

Hmm zwingen, weiß ich leider nicht genau. Vermutlich nicht, aber das gehört zu einem guten Service eben dazu, dass im Nachgang nochmal nachgestochen wird, falls nötig.

Was möchtest Du wissen?