Getriebeschaden Rieju MRT 50?

Servus, ich hatte heute meine erste Ausfahrt mit meiner 2018er Rieju. (Gebraucht gekauft, ca. 3300 km für 2000€ mit neuer Ölpumpe)

Auf der Geraden mit viel Rückenwind und Heimweh glatte 50, das hat mir direkt den Spaß verdorben. Außerdem hat das Teil geraucht wie ein Ofen, und hat mir, obwohl ich 10 cm Abstand zum Krümmer hatte, alle Haare weggebrannt. Die Kupplung geht auch fast garnicht zum Ziehen, könnte ich theoretisch zum Unterarmtrainierer umfunktionieren. Wenn ich dann die Kupplung mal gezogen habe, ist das schalten auch verdammt schwer. Manchmal muss ich (Wenn das Moped aus ist) vom Leerlauf RUNTERTRETEN, damit der Gang irgendwie reingeht.

Nachdem ich getankt hatte, bin ich direkt nach Hause gefahren und wollte das Teil eigentlich schon in den nächsten Bach schmeißen. Da ich das Teil notfalls irgendwie auf Willhaben verscherbeln will, so wie der Vorbesitzer, hab ich mich dagegen entschieden.

Ich habe mal versucht die Kupplung am Lenker lockerer einzustellen, aber dann hat die Kupplung garnicht gegriffen.

Hab derzeit ein 10er Ritzel drauf, auch schon umgedüst.

Mir ist jetzt noch etwas eingefallen:

Teils gehen die Gänge garnicht rein, wenn das Moped aus ist. Egal wie stark ich hoch oder runterschalten will, es geht einfach nicht. Und wie Rieju so ist, geht die mit Kupplung im 1. Gang per Kickstarter auch nicht ein, da muss ich das Teil anschieben. Erst wenn das Drecksteil an ist, darf ich dann auch schalten.

Folgende Fragen hätte ich:

Kann möglicherweise mein Getriebe kaputt sein?

Was kann ich wegen der Kupplung machen?

Was kann sonst noch an dem Teil kaputt sein anhand meiner Beschreibung?

Motorrad, 50ccm, Moped, MRT, Rieju, rieju mrt 50, Auto und Motorrad

Meistgelesene Fragen zum Thema MRT