Probleme bei mrt mit Zahnspange?

3 Antworten

Auf rein physikalischer Ebene kann ich beruhigen: Die Zahnspange ist zwar magnetisch und wird vom MRT angezogen, aber die Zähne (an denen sie befestigt ist) sind um ein vielfaches stärker und halten dem Zug der Spange vom MRT problemlos stand.
Ich würde das aber in jedem Fall vorher ansprechen, aber ich sehe da kein Problem. Die Zähne sind um einiges fester, als die paar Gramm Draht, an denen gezogen wird.
Problematischer sind da Granatsplitter bei Soldaten. Die zieht es gerne mal quer durch den Körper.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Granatsplitter werden vom Körper mit Bindegewebe ummantelt und bleiben auch im MRT an ein und derselben Stelle. Die Gefahr besteht bei der Ein- bzw Ausfahrt wenn so ein Splitter versuchen könnte sich entsprechend der Magnetfeldlinien auszurichten und auch nur wenn er wirklich scharfkantig ist.

0

Keine Sorge, der Draht würde nicht herausgerissen werden, dazu ist es einfach zu wenig Metall.

Was passiert ist daß der Draht im Magnetfeld selber kurzzeitig magnetisiert wird und so sein eigenes störendes Magnetfeld aufbaut. Dies hätte jedoch nur bei Aufnahmen im Gesichtsbereich einen Effekt. Sogar bei Untersuchungen der Ohrwn ist der Effekt schon vernachlässigbar und deine Untersuchung ist ja noch ein ganzes Stückchen weiter entfernt.

Du bist also auf jeden Fall auf der sicheren Seite, aber sag vor der Untersuchung auf jeden Fall Bescheid das zeigt dem Personal daß du dir darum Gedanken gemacht hast und nicht einfach ein "hirnloser Überweisungsscheinbesitzer" bist.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Meistens werden ja mittlerweile antimagnetische Zahnspangen bzw Metalle verwendet und eingesetzt? Hat deine Zahnärztin dazu nichts gesagt? Denn damit wäre das kein Problem.

Und rausnehmen tut man die meist nur dann, eben wegen dem Bildverlust, wenn jetzt in der Nähe vom Mund/Zähne ein MRT durchgeführt wird. Weil man dann einfach nichts sieht. Vielleicht hatte deine Zahnärztin das darauf bezogen.

Woher ich das weiß:Beruf – Krankenpfleger seit knapp 11 Jahren

Sie hat nie was zum Material gesagt, ich hab nur selber aus Neugier einen magnet dran gehalten, daher bin ich sicher das es magnetisch ist. Bildverlust ist wie gesagt nicht das Problem, ich habe mir halt nur Gedanken gemacht das sich das Magnetfeld andersweitig irgendwie auswirkt

0
@KarlaeZ

Dann würd ich da nochmal anrufen.

Es geht da eher um die Erwärmung vom Material.

Es gibt auch viele Menschen die Metallplatten zb als Gelenkprothesen usw haben, die müssen auch mal rein... also man muss wenn es mit gemacht wird, es eben sagen, wenn es sich erwärmen sollte. Aber die in der Praxis wissen schon Bescheid.

1

Was möchtest Du wissen?