"Schwiegereltern hassen mich abgrundtief hab ihr Tipps zur Besserung?

Meine Freundin (16) und ich (16) sind jetzt 1 1/2 Jahre zusammen und seit einem halben Jahr haben ihre Eltern ein richtig dolles Problem mit mir und das nur weil ich mich manchmal weigerte die ganze drecks Arbeit bei ihnen im Haus zu erledigen ganz grob gesagt so was wie Moss aus der Terrasse kratzen mal als Vorstellung und sie haben mich seitdem öfter als faul beleidigt oder das ich mal n harzer werde (wobei die oft nix dafür können) und dadurch wurde ja logischerweise das Verhältnis echt schlecht und ich rede einfach gar nicht mehr mit ihnen wenn ich z.b am Wochenende da bin fahren die immer weg und sagen nicht mal ihrer Tochter wohin oder wann sie wieder da sind was ich persönlich sehr unfair ihrer Tochter gegenüber finde da sie immer ganz genau sagen muss wo sie hingeht,mit wem und wie lange und denn verbieten sie uns immer mehr z.b in Disco zu gehen und einiges mehr und dann hab ich halt öfter über ihre Eltern gelästert (ich weiß ist gar nicht ok, aber bin mega hilflos in der Situation) mit Freundinnen meiner Freundin und so und hab ihre famile auch asozial genannt was eigentlich selbst ziemlich asozial von mir ist und ja das kam denn durch zu ihren Eltern und die haben gleich mal meine Eltern angerufen und zugepisst das sie sich so was nicht bieten lassen müssen und so und mich nie wieder da blicken lassen darf und seid diesem Gespräch hat unsere Beziehung von ihren Eltern härtere Sanktionen bekommen als Russland und jetzt konnten wir uns schon 3 Wochen nicht sehen und das ist schon ziemlich schwer und über Trennung habe ich auch schon mal nachgedacht aber das ist zu hart weil meine Depression die denn kommen würde ,würde ich nicht überleben... Wir lieben uns gegenseitig wirklich sehr sehr doll und ich hoffe um guten Rat der nicht aus trennen und auf die Eltern zu gehen besteht denn sie sind nicht kooperativ ich wünsche mir wirklich eine Lösung , vielen dank im voraus :)

Liebe, Mädchen, Gefühle, Trauer, Beziehung, Jugendliche, Trennung, Junge, Depression, Hass, Jugend, Jugendliebe, nachdenken, Schwiegereltern, Selbstmord, spiesser, Treue, Verbot, Ewige, sechzehn, Traumfrau
9 Antworten
Eltern sind zu spiessig!

Ich hab im Moment ziemlich viel Stress mit meinen Eltern (mitte 30, eigentlich ziemlich locker) Ich bin fast 16, habe durchschnittliche Leistungen in der Schule, bin in guten Verhältnissen aufgewachsen. In letzter Zeit kommt es aber immer öfter zum Stress, und ich weiß nicht mehr was ich tun soll, deshalb werde ich jetzt einfach mal hier fragen, und vielleicht weiß jemand von euch was ich tun könnte.

In den letzten 2 Monaten hat sich viel in meinem Leben verändert, und ich merk gerade richtig, dass ich auf dem Weg des Erwachsenwerdens bin.

Für meine Eltern bin ich aber immer noch ihr "kleines Mädchen", die verstehen einfach nicht, dass ich mich im Moment etwas schneller entwickele, und ich genau das eben nicht mehr bin! Hier ein paar Beispiele:

Auf Geburtstagen von Freunden, gibts es natürlich auch Alkohol! Für meine Eltern ist das total schockierend, und wenn es nach ihnen gehen würde, dürfte ich garnicht auf diese Geburtstage. Beispiel: Eine gute Freundin von mir feiert ihren 16 Geburtstag rein, danach übernachten alle in der gemieteten Hütte wo gefeiert wurde, ich darf natürlich wieder nicht, und werde um 1 Uhr von meiner Mutter abgeholt -.-). Ich kenn meine Grenzen in Sachen Alkohol, und übertreibe es auch nicht, aber für meine Eltern ist allein der Gedanke dass ich einen Schluck trinke schon total schockierend.

Wenn ich mich abends mit Freuden treffe, muss ich schon um 10 gehen, aber nicht alleine mit dem Bus, könnte ja soviel passieren, meine Mutter holt mich höchstpersönlich ab.

Ich wollte mit ein paar Klassenkameraden einen Abend gemütlich in die Shisha-Bar, was passiert? Für meine Eltern kommt es garnicht in Frage dass ich mitdarf, ich bin schliesslich noch ein Kind, und Kinder haben da nichts zu suchen, außerdem wäre Shisha eine Vorstufe zum Zigaretten rauchen.... (ahja, ist klar :D)

Mein Vater, der in gewisser Weise mein Vorbild ist, da er sich ein gutes Leben aufgebaut hat (verdient gut, trinkt nicht,...), sieht das ganze noch strenger als meine Mutter. jedes mal wenn ich mit meinen Eltern darüber sprechen will, dass sie mir etwas mehr Freiheiten geben sollten und ich versuche zu erklären, dass ich langsam erwachsen werde, hält er mir Vorträge über seine "Jugend". Er kenne die Welt besser, da er schon viel erlebt hätte, und er will mich nur schützen. Er selber hatte mit Leuten Kontakt, die Drogen genommen haben, war auch mit diesen zusammen in einem Raum, und er war der Einzigste der immer abgelehnt hat, hat in seinem Leben nie so etwas wie Drogen angrührt.

Da sie mir soviel verbieten, mach ich vieles heimlich (hab zb auch schon gekifft) Obwohl meine Eltern selber früher als sie jung waren viel Party gemacht haben, geraucht etc. verbieten sie mir alles. Spätestens wenn ich 18 bin, können die doch eh nichts mehr tun, was bringt es ihnen mich unter einem Glashut zu erziehen? Ich will meine Erfahrungen selber machen, auch wenn negative dabei sein werden, aber sowas gehört einfach dazu!

Kinder, Erziehung, Alkohol, Teenager, Eltern, Jugend, spiesser, Erfahrungen
14 Antworten
Ich habe quasi 2 "ichs", was tun?

Also erstmal vorweg: ich bin nicht schizophren, so ist das nicht gemeint.

Es ist eher so ein innerer kampf zwischen 2 Seelen.

Ich weiß nicht was ich will, wer ich bin, was ich später tun will, ich habe das gefühl ich habe 2 ganz verschiedene persönlichkeiten in mir:

Die Eine: Die eine würde gerne mitten in der Stadt leben, würde gerne IT studieren und später in einem großen Konzern irgendwo in Deutschland arbeiten, wäre gern abgesichert und will keinen Mann, keine Kinder, wäre gerne Managerin, will es weit schaffen, ist ordentlich, kleidet sich edel, hohe Schuhe, Bleistiftrock, Blazer. Sie ist sehr vernünftig, sehr klug, will geld verdienen, um sich die neueste technik leisten zu können, ist sehr reserviert und ihr Alltag ist bis ins Kleinste Detail geplant.

und die Andere: Die ist sehr kreativ, sie zeichnet sehr gern, spielt 5 Instrumente und singt dazu, würde gerne auf dem Land leben und fotografiert für ihr Leben gern. Sie hört gern Country und alles was aus Norwegen kommt. Sie kleidet sich bunt mit bunten haremshosen, lässig mit Chucks, legt keinen Wert auf technik, reist lieber um die halbe Welt, ist total spontan, lebt in einer kleinen Studentenbude, ist trotzdem sehr intelligent, würde gern Philosophie studieren und will eben das Leben genießen...

Du siehst, das sind 2 völlig unterschiedliche Lebenswünsche. ich habe das gefühl, ich habe beides in mir. das fängt schon bei meiner Kleidung an. Gedanklich sortiere ich meine Klamotten nach diesen persönlichkeiten. Meine Schuhe, meine Jacken, alles. Mein Zimmer ist ein Einziges Durcheinander, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann, was ich sein will. Ich befinde mich in einem ständigen Zwiespalt.

Was soll ich tun?

PS: ich bin 14 jahre alt und weiblich.

Leben, kreativ, Zukunft, Karriere, spiesser, Lebenswunsch
12 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Spiesser

Was ist ein Spießer?

12 Antworten

Immer Anzug tragen gut oder schlecht?

12 Antworten

Wass genau ist ein Spießer?

7 Antworten

Was sind Spießer heute?

9 Antworten

Verpasse ich meine Jugend?

15 Antworten

Was versteht ihr unter spießigen Eltern?

11 Antworten

Woran erkennt man einen typischen " Spießer "?

5 Antworten

Auf der Suche nach provokanten Deutschen Songs?

20 Antworten

Lustige Sprüche zum Thema Spießigkeit?

3 Antworten

Spiesser - Neue und gute Antworten