Streitereien in einer Rennmausgruppe aus Weibchen, was soll ich tun?

Hallo, ich habe folgendes Problem und weiß langsam nicht mehr weiter:

Ich habe seit November eine Rennmausgruppe mit 3 Weibchen. Sie sind Geschwister und alle aus dem selben Wurf. Die Namen sind: Chipsy, Hazel und Pepper (mit den Namen ist die Situation besser zu verstehen).

Vor etwa einem Monat fingen kleine Auseinandersetzungen zwischen Chipsy und Hazel an. Hazel konnte schnell klar machen, dass sie sich das nicht gefallen lässt. Dann ging Chipsy auf Pepper los und die Streitereien gingen so weit, dass Pepper Wunden am hinteren Teil des Rückens hatte.

Nun habe ich Pepper direkt von Chipsy und Hazel getrennt mit einem Trenngitter in einem Nagarium. Also sie können sich auch alle sehen und riechen. Jetzt habe ich vor ein paar Tagen versucht die drei wieder zusammen zu bringen und musste die dafür in die Transportbox setzen, damit ich das in Ruhe machen kann.

Dann hörte ich es wieder krachen und rascheln und habe direkt meine Hand zwischen alle drei gepackt und Pepper ist mir direkt aus der Box auf den Schoß gesprungen, was sie überhaupt noch nie gemacht hat. Bei der Streiterei in Box, sind dieses mal beide auf Pepper los gegangen.

Nur Pepper und Hazel funktioniert aber in den meisten Fällen gut, aber Pepper und Chipsy funktionieren nur paar Minuten und dann geht es wieder los.

Was mich an der ganzen Sache verwundert ist, dass sie sich durch das Gitter sehen können und sich auch beschnuppern und keiner aggressiv wird, aber wenn sie auf dem selben Boden sind drehen sie am Rad.

Jetzt stellt sich mir die Frage, wie kann ich es schaffen, dass sie wieder miteinander zurecht kommen oder wird das gar nicht mehr funktionieren? Und wenn es nicht funktioniert, muss ich dann für Pepper einen neuen Partner holen? Weil sie erscheint mir zufrieden alleine zu leben, obwohl Rennmäuse soziale Tiere sind.

Ich bedanke mich, für ihre Zeit und hoffe auf hilfreiche Antworten!

Tiere, Rennmaus
Krieg im Rennmauskäfig, wie geht es weiter?

Moin.

Ich habe im Frühjahr eine Dreiergruppe Wüstenrennmäuse gekauft, alles Weibchen. Dass diese Gruppen instabil sind, ist mir bewusst, es war aber nun mal leider die einzige Option, und ich habe das Risiko in Kauf genommen.

Gestern morgen saßen sie noch zu dritt friedlich auf meiner Hand und haben Karotte gefressen. Gestern Abend ging dann der Punk ab. Eine Rennmaus hat die andere durch den Käfig gejagt und ständig kam es zu Knäulbildung. Ich habe dann eingegriffen und die Gejagte aus der Situation entfernt. Danach sah es für mich aus, als ob die Jägerin auch hinter der anderen Maus her sei, also habe ich sie isoliert und in ein Notaquarium gesetzt, die anderen beiden Mäuse wieder zusammen gesetzt.

Bis vier Uhr morgens habe ich also noch Käfige hergerichtet und noch mal nach dem rechten geschaut. Wegen des Geruchs habe ich das Streu dem anderen Käfig entnommen. Keine Maus war verletzt, die Gejagte schien mit der anderen klar zu kommen, eigentlich alles tutti.

Heute morgen wache ich auf und sehe, die Gejagte hat eine Bisswunde im Gesicht. Die andere Maus war unverletzt. Also habe ich nun die Gejagte isoliert. Da man Tiere nach Trennung ja immer erst vergesellschaften soll, habe ich die Jägerin und die dritte Maus per Kleinraummethode in die Transportbox gesetzt. Alles friedlich, beide haben zusammen ein Nest gebaut und schlafen dort jetzt gemeinsam. Wenn das anhält, kommen die zurück in ihren eigenen Käfig.

Streitursachen... Ich habe etwas anderes Futter unter das übliche Futter gemischt, aber ansonsten gab es keine Veränderung. Keinen Streuwechsel, keinen Auslauf, keine neuen Einrichtungsgegenstände. Das mit dem Futter ist so zwei, drei Tage her. Engstellen gibt es im Käfig nur eine einzige, die aber keine Maus für sich beansprucht zu haben schien.

Woran könnte der Streit also gelegen haben? Haltet ihr es für sicher, die beiden aus der Transportbox wieder zusammen in den Käfig zu setzen?

Wie soll ich nun mit der Verjagten Maus verfahren? Ich habe keinen Platz für einen zweiten Rennmauskäfig und eine Vergesellschaftung mit einer anderen Maus ist mir aus diesem Grund zu heikel. Ich will sie aber auch nicht auf eBay verschenken, da ich nicht will, dass sie als Schlangenfutter endet.

Gruß

Haustiere, Gerbil, Rennmaus, Wüstenrennmaus
Renmäuse jagen sich?

Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Ich habe zwei Rennmäuse, die sich in letzter Zeit häufiger jagen. Zunächst ein Fragebogen von eine Rennmausforum:

wie viele Tiere sind es? 2

2. Wie alt sind sie? ca. 1,5 Jahre

3. Welches Geschlecht haben sie? beide weiblich

4. Wer hat sich mit wem gestritten, gab es Unbeteiligte? Aurora jagt Himmelchen, Aurora ist etwas kleiner und schmächtiger, als Himmelchen

5. Wie sah es aus (Rangeleien, Knäulen, Jagen etc.)? erst jagen, jetzt auch manchmal Rangeleien die im Jagen Enden

6. Gab es Verletzungen? Wenn ja bei wem, wo und wie schwer? bisher gab es keine Verletzungen außer vielleicht ein bisschen ausgerupftes Fell

7. Wie groß ist das Aqua/Terra/der Käfig? 1m x 70cm und 45cm hoch

8. Wie lang ist der Streit her? ich habe den Streit heute morgen um ca. 10 Uhr bemerkt, vermutlich hat er in der Nacht begonnen

9. Wo sind die Tiere jetzt? Wurden sie getrennt? Wenn ja, wer ist jeweils zusammen? ich habe sie bisher noch nicht getrennt, da ich gelesen habe, dass es erst notwendig ist, wenn es Verletzungen gibt

10. Schlafen/schliefen die Rennmäuse in einem gemeinsamen Nest? nein

11. Dürfen alle Tiere an Futter und Wasser, in alle Häuschen, Röhren oder andere Einrichtungsgegenstände? wasser ist kein Problem, häuschen habe ich rausgenommen (und alle anderen Gegenstände auch, außer Fress und Trinknapf) es wirkt so, als wolle Aurora ihr Fressen verteidigen, obwohl ich es Überall im Stall verteilt habe (damit jeder was abbekommt)

12. Gab es Auslauf? nein, nicht in letzter Zeit

13. Wurden neue Einrichtungsgegenstände gegeben? nein

14. Wurde kürzlich saubergemacht und die komplette Einstreu ersetzt? das letzte Mal vor 4 Monaten

es ab in den ketzten 3 Wochen schon zweimal Streit, allerdings haben sie sich schnell wieder vertragen.

Ich habe unter anderem gelesen, dass man die Etagen rausnehmen soll, allerdings weiß ich nciht, ob das so eine gute Idee ist, da sich die beiden dann ununterbrochen jagen und Himmelchen nicht mehr verschnaufen kann. Aurora wurde vor ca. einem jahr mal von einer anderen Maus gejagt, die beiden habe ich schließlich getrennt (damals war es eine vierergruppe, und ich habe sie in zwei zweiergruppen aufgeteilt) Könnte die Jagd von damals Nachwirkungen auf Aurora gehabt haben? Und was soll ich jetzt tun, soll ich die Etagen doch rausnehemen, oder muss ich sie trennen? Ich bin echt ratlos, bitte Hilfe!

Tiere, Rennmaus
Wie kann ich das Vertrauen einer scheuen Rennmaus gewinnen?

Nabend!

Ich habe am Samstag ein neues Rennmaustrio gekauft, nachdem wir einen selbstgebauten Mäusekäfig fertig gestellt haben. Leider fehlen mir noch Namen für die drei (wäre übrigens auch für Namensvorschläge offen).

Allgemein ist die Haltung von Dreiergruppen ja immer so ein Thema. Wir hatten bisher zwei davon. Eine davon war ursprünglich ein Paar, das wir mit unserer älteren, verbliebenen Maus vergesellschaftet haben. Diese Dreiergruppe funktionierte reibungslos. Dann hatten wir aber später mal eine Dreiergruppe aus einem Wurf, die sich zerstritten haben. Ich hoffe mal, dass das mit den Dreien funktioniert. Falls dem nicht so sein sollte, haben wir aber natürlich ein Notterrarium.

Anfangs waren die drei noch etwas schreckhaft. Bis heute habe ich sie allerdings erst mal in Ruhe gelassen, damit sie sich etwas eingewöhnen können. Daher hat sich das bei den beiden helleren Mäusen gelegt. Dann habe ich heute erst mals versucht, ihnen verschiedene Dinge anzubieten. Rosinen, Mehlwürmer und verschiedene Nüsse wollten sie nicht, aber Kolbenhirse haben die beiden helleren aus der Hand gefressen!

Die dunkle Maus hingegen verschanzt sich oft nur in dem Birkenstamm, den man auf den Fotos sehen kann. Sie versteckt sich und kommt nur zum Fressen oder zum Trinken raus. Sonst gräbt sie ihre Tunnel. Manchmal schläft sie mit den anderen beiden in dem Häuschen, meistens aber eher im Birkenstamm.

Wenn ich absolut still halte und leise bin, kommt sie auch ganz vorsichtig an, wenn ich ihr Kolbenhirse hin halte, und frisst auch aus der Hand. Ich gebe ihr auch ausreichend Möglichkeiten, abzuhauen, mir auszuweichen oder sich vor mir zu verstecken. Sobald ich aber zucke oder ruhig mit ihr spreche, verschwindet sie sofort wieder in dem Birkenstamm. Sie ist also noch extrem scheu.

Hat einer von euch Ratschläge, wie ich langsam ihr Vertrauen gewinnen kann?

Gruß

Wie kann ich das Vertrauen einer scheuen Rennmaus gewinnen?
Maus, Tiere, Haustiere, Gerbil, Rennmaus, Wüstenrennmaus
Rennmaus einzelhaltung?

Hey Leute ich habe Folgendes Problem:

Ich habe zwei Mongolische Rennmaus Schwestern, seit ca einem Jahr. Bis jetzt war alles gut, doch vor ca 3 Wochen haben die sich angefangen zu Jagen. Ich dachte mir erst nichts dabei, kann ja mal passieren, dass man sich etwas anzickt. Nach einiger zeit hab ich dann bei der schwarzen eine Wunde Bemerkt. Ich bin danach so schnell es geht zum Tierarzt gegangen. Und Meine kleine wurde daraufhin behandelt. Die Ärztin meinte ich sollte sie schleunigst trennen. Das fand ich sehr komisch weil ich sollte sie ja nicht einzeln halten und ich kann dass au eigentlich nicht übers Herz bringen, oder meint ihr es wäre doch möglich? Auf jeden Fall verging die zeit jetzt, sie haben sich vertragen, sind wieder ein Herz und eine seele, haben zusammen gekuschelt und ich dachte alles wäre gut und es gäbe keinen Grund mehr sie zu trennen. Ich weiß ja, dass sie in Ihrer hitze sich manchmal besteigen und jagen und etwas umher rennen. Jetzt heute habe ich wieder bemerkt, dass sie sich wieder auf eine etwas Agressivere art jagen und die weiße, der schwarzen angst macht und sie versucht einzuschüchtern. (Ich weiß, dass sie mit den Streiterein versuchen eine Rangordnung zu bilden, aber das klappt bei den kleinen süßen nun mal nicht). Jetzt weiß ich nicht was genau ich tun soll, trennen würde ich die beiden ungerne. Aber weitere Mäuse Partner zu holen wäre auch kritisch, da ich denke, dass die Vergesellschaftung auch schwierig werden würde, vor allem mit der etwas aggressiveren und es würde auch keinen sinn machen, wenn ich dann vier Mäuse hätte und sie alle sich untereinander nicht verstehen. Unter anderem habe ich mit dem Gedanken gespielt ein Trenngitter hin zu machen, aber ich habe einen Käfig mit verschiedenen Ebenen bei dem das so gut wie gar nicht klappen würde.

Ich hoffe jemand hat Tipps für mich in meiner verzweifelten Lage, denn ich will immerhin nur das beste für die kleinen uns sie fühlen sich bestimmt auch nicht wohl wenn sie ständig streiten.

Ich hoffe ich bekomme einige gute Ratschläge.

Liebe Grüße

Joy

Maus, Tiere, Haustiere, Vergesellschaftung, Gerbil, Rennmaus, Einzelhaltung, trennen

Meistgelesene Fragen zum Thema Rennmaus