Wie kann ich das Vertrauen einer scheuen Rennmaus gewinnen?

Nabend!

Ich habe am Samstag ein neues Rennmaustrio gekauft, nachdem wir einen selbstgebauten Mäusekäfig fertig gestellt haben. Leider fehlen mir noch Namen für die drei (wäre übrigens auch für Namensvorschläge offen).

Allgemein ist die Haltung von Dreiergruppen ja immer so ein Thema. Wir hatten bisher zwei davon. Eine davon war ursprünglich ein Paar, das wir mit unserer älteren, verbliebenen Maus vergesellschaftet haben. Diese Dreiergruppe funktionierte reibungslos. Dann hatten wir aber später mal eine Dreiergruppe aus einem Wurf, die sich zerstritten haben. Ich hoffe mal, dass das mit den Dreien funktioniert. Falls dem nicht so sein sollte, haben wir aber natürlich ein Notterrarium.

Anfangs waren die drei noch etwas schreckhaft. Bis heute habe ich sie allerdings erst mal in Ruhe gelassen, damit sie sich etwas eingewöhnen können. Daher hat sich das bei den beiden helleren Mäusen gelegt. Dann habe ich heute erst mals versucht, ihnen verschiedene Dinge anzubieten. Rosinen, Mehlwürmer und verschiedene Nüsse wollten sie nicht, aber Kolbenhirse haben die beiden helleren aus der Hand gefressen!

Die dunkle Maus hingegen verschanzt sich oft nur in dem Birkenstamm, den man auf den Fotos sehen kann. Sie versteckt sich und kommt nur zum Fressen oder zum Trinken raus. Sonst gräbt sie ihre Tunnel. Manchmal schläft sie mit den anderen beiden in dem Häuschen, meistens aber eher im Birkenstamm.

Wenn ich absolut still halte und leise bin, kommt sie auch ganz vorsichtig an, wenn ich ihr Kolbenhirse hin halte, und frisst auch aus der Hand. Ich gebe ihr auch ausreichend Möglichkeiten, abzuhauen, mir auszuweichen oder sich vor mir zu verstecken. Sobald ich aber zucke oder ruhig mit ihr spreche, verschwindet sie sofort wieder in dem Birkenstamm. Sie ist also noch extrem scheu.

Hat einer von euch Ratschläge, wie ich langsam ihr Vertrauen gewinnen kann?

Gruß

Wie kann ich das Vertrauen einer scheuen Rennmaus gewinnen?
Maus, Tiere, Haustiere, Gerbil, Rennmaus, Wüstenrennmaus
2 Antworten
Rennmaus einzelhaltung?

Hey Leute ich habe Folgendes Problem:

Ich habe zwei Mongolische Rennmaus Schwestern, seit ca einem Jahr. Bis jetzt war alles gut, doch vor ca 3 Wochen haben die sich angefangen zu Jagen. Ich dachte mir erst nichts dabei, kann ja mal passieren, dass man sich etwas anzickt. Nach einiger zeit hab ich dann bei der schwarzen eine Wunde Bemerkt. Ich bin danach so schnell es geht zum Tierarzt gegangen. Und Meine kleine wurde daraufhin behandelt. Die Ärztin meinte ich sollte sie schleunigst trennen. Das fand ich sehr komisch weil ich sollte sie ja nicht einzeln halten und ich kann dass au eigentlich nicht übers Herz bringen, oder meint ihr es wäre doch möglich? Auf jeden Fall verging die zeit jetzt, sie haben sich vertragen, sind wieder ein Herz und eine seele, haben zusammen gekuschelt und ich dachte alles wäre gut und es gäbe keinen Grund mehr sie zu trennen. Ich weiß ja, dass sie in Ihrer hitze sich manchmal besteigen und jagen und etwas umher rennen. Jetzt heute habe ich wieder bemerkt, dass sie sich wieder auf eine etwas Agressivere art jagen und die weiße, der schwarzen angst macht und sie versucht einzuschüchtern. (Ich weiß, dass sie mit den Streiterein versuchen eine Rangordnung zu bilden, aber das klappt bei den kleinen süßen nun mal nicht). Jetzt weiß ich nicht was genau ich tun soll, trennen würde ich die beiden ungerne. Aber weitere Mäuse Partner zu holen wäre auch kritisch, da ich denke, dass die Vergesellschaftung auch schwierig werden würde, vor allem mit der etwas aggressiveren und es würde auch keinen sinn machen, wenn ich dann vier Mäuse hätte und sie alle sich untereinander nicht verstehen. Unter anderem habe ich mit dem Gedanken gespielt ein Trenngitter hin zu machen, aber ich habe einen Käfig mit verschiedenen Ebenen bei dem das so gut wie gar nicht klappen würde.

Ich hoffe jemand hat Tipps für mich in meiner verzweifelten Lage, denn ich will immerhin nur das beste für die kleinen uns sie fühlen sich bestimmt auch nicht wohl wenn sie ständig streiten.

Ich hoffe ich bekomme einige gute Ratschläge.

Liebe Grüße

Joy

Maus, Tiere, Haustiere, Vergesellschaftung, Gerbil, Rennmaus, Einzelhaltung, trennen
1 Antwort
Umgang mit dem Tod (Haustier)?

Hey Leute,

Vor 3,5 Jahren habe ich zwei Wüstenrennmäuse bekommen. Es war damals mein größter Wunsch, solch Süße Tiere in meinem Haushalt halten zu dürfen.

Ich hab sie so extrem ins Herz geschlossen. Die beiden saßen abends auf meiner Schulter, haben mir beim Fernsehen zugesehen, sind in der Wohnung rumgekrabbelt und noch vieles mehr.
Die beiden hatten nie irgendwelche Krankheiten, sie waren immer gesund. Zudem haben sie auch recht lange für Mäuse gelebt. 3,5 Jahre. Ich bin so stolz, dass die beiden so lange durchgehalten haben.

Am 02.02.2020 war leider die Zeit für eines meiner beiden Mäusels gekommen und sie schlief friedlich ein. Die andere war bis zum 02.04.2020 (Genau zwei Monate später) noch fit, bis auch die Zeit für meinen anderen Schatz gekommen ist. Sie schlief auch friedlich ein.

Ich vermisse sie so sehr, bin seit Stunden am weinen. ich bin gefühlt mit den Nerven am Ende. Ich kriege diesen Gedanken einfach nicht aus dem Kopf, wie sie da jetzt unter der Erde liegen und von Würmern zersetzt werden. Es macht mich so unnormal traurig.

Ich vermisse sie den ganzen Tag, ob beim Fernsehen, beim einschlafen und vieles mehr. ich habe die letzten zwei Nächte kein Auge zu gemacht, nur geweint und extreme Kopfschmerzen bekommen.

Ich weiß einfach nicht wie ich mit dem Tod umgehen soll. Es ist das erste mal, dass mich so nahe gestandene Lebewesen verlassen haben. Wie soll es denn ausgehen, wenn ein Familienmitglied oder meine Eltern sterben?

Andere sagen vielleicht, es sind "Nur" Mäuse, aber sie standen mir so nah und sind mir so sehr ins Herz gewachsen. Ich habe sie wie ein Familienmitglied behandelt. Vermisse sie so sehr.

Immerhin sind sie jetzt beide über der Regenbogenbrücke im Paradies, spielen, buddeln und kuscheln wieder zusammen und haben sich lieb. Daran glaube ich. Ich hoffe einfach, dass es ihnen dort oben gut geht. Ruhe in Frieden meine Schätzchen :´(

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir ein Paar Tipps geben könntet, wie ich diesen Tod akzeptieren kann und wieder glücklich werde.

Danke schonmal im Voraus :)

PS: Ich möchte keinerlei Mitleid von euch verlangen, falls es so rüber kommt. Sorry

Maus, Leben, Haustiere, Tod, Liebe und Beziehung, Rennmaus
3 Antworten
Was tun damit meine Rennmaus möglichst lange am Leben bleibt?

Ich habe insgesamt 4 Rennmäuse, 2 sind 3 Jahre und ein bisschen (waren mal zu 4. aber 2 schon tot) und 2 kleine welche circa ein halbes Jahr alt sind.

die kleinen sind übertrieben scheu leider, aber bei den großen habe ich Riesen Glück denn die eine ist ganz okay (rennt nicht weg wenn sie mich sieht, isst aus der Hand, lässt sich kurz anfassen) und die andere ist so zahm (beim streicheln schläft sie ein, streckt sich auf meiner Hand, lässt sich berühren ohne Angst zu haben) und da die beiden großen schon so alt sind denke ich machen sie nicht mehr all zu lange .. aber besonders die zahme Maus (gibt mir am meisten liebe zurück daher wahrscheinlich) liegt mir sehr am Herzen und ich möchte das sie möglichst lange noch lebt..

Alle gesund bis auf die zahme Maus welche neulich eine Verletzung hatte am Ohr (hat geblutet war beim TA und alles gut) welche aber gut verheilt und er bekommt Schmerzmittel noch für 1 Tag und was auf die Wunde getröpfelt (das Zeug schluckt er nur bei mir bei Tierärztin nicht)

Ich find das so toll wie sehr er mir traut und wenn die großen besonders der zahme sterben würde erst mal eine Welt für mich zusammenbrechen (ja auxh wenns „NUR“ eine maus ist... i Love her)

Die beiden großen wohnen in einem recht gut eingerichtetem Terrarium wo die Scheiben immer draußen sind damit sie immer gut an Luft kommen (die luftlöcher reichen mir persönlich nicht für die)

aber keine Sorge die springen nicht runter! Hab das Ding seit 2 Jahren offen und noch nie ist da jmd runtergefallen :) die schauen immer neugierig runter, aber merken dass es tief runter geht :) (bitte wirklich keine Sorgen machen das passt so (wirklich bin kein tierqäöer und will denen nichts Böses)

habt ihr vielleicht Tipps um das Leben noch möglichst lange zu ziehen? Und es so schön wie möglich zu machen...

Maus, Tiere, Haustiere, Rennmaus
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Rennmaus