Kopf- und Augenschmerzen seit 4 Tagen normal?

Hallo erstmal,

also ich habe seit ca. einer Woche starke Augen- und Ohrenschmerzen und nach einiger Zeit kamen dann Kopfschmerzen dazu. Ich entschied mich die ersten Tage nicht zum Arzt zu gehen und einfach im Bett zu bleiben. Am Samstag hat mich spät Abends noch eine Freundin besucht, die dann noch über Nacht geblieben ist. Wir haben auch einen Sekt getrunken, der ehrlich gesagt nicht ganz neu war... Montag war das dann aber nicht mehr auszuhalten, allein wenn ich aufstehen wollte wurde mir schwindelig also bin ich letztendlich doch zum Arzt gegangen. Er meinte ich hätte eine sehr starke Mittelohrentzündung und mein Hals wäre auf der rechten Seite bis zum Kehlkopf vereitert. Er verschrieb mir Antibiotikum, Schmerztabletten und Nasenspray, was aber bis jetzt nichts gebracht hat. Gestern habe ich zudem noch meine Regel bekommen und da ist mein Körper dann komplett eskaliert. Ich musste mich übergeben, bin im Badezimmer umgekippt und hatte dann auch noch höllische Unterleibschmerzen. Auch jetzt, nach 3 Tagen merke ich keinen Unterschied, mein Kopf dröhnt total und meine Augen würde ich am liebsten rausreißen vor Schmerz. Dazu kommt noch, dass ich täglich 40 Grad hohes Fieber habe und mein Gesicht seit gestern komplett Rot ist. Liegt es vielleicht an dem Sekt oder ist es eine andere Krankheit?

Kopfschmerzen, Fieber, Gesundheit und Medizin, Mittelohrentzündung, Augenschmerzen
3 Antworten
mittelohrentzündung. Wie lange bleibt das dumpfe Gefühl?

Guten Morgen liebe Leute!

Leider habe ich GF und Google schon durchforstet und keine passende Antwort gefunden.

Mein Krankheitsbild: Am Freitag hatte ich höllische Schmerzen im Ohr und bin zum HNO-Arzt... Diagnose: mittelohrentzündung. Ich habe direkt Antibiotika verschrieben bekommen und nehme es natürlich, so wie verschrieben.

Seit Freitag Abend, sind die Schmerzen weniger geworden und es läuft ständig sekret aus meinem Ohr. Zusätzlich kam Blut raus. Ich bin sofort in die Notaufnahme (da es anscheinend nicht normal war). Die Ärztin in der Notaufnahme hat alles ausgespült, wie sie konnte und es mit einer Creme behandelt. "Da ist nichts schlimmes, ist fast normal", sagte sie. Seitdem ist das Blut auch weniger geworden. Es sind noch schmerzen da, jedoch in keinem Vergleich zu Freitag früh. Jedoch kommt immer ein bisschen sekret raus, habe Aber absolut keine Verbesserung gespürt, was das "dumpfe"Gefühl, den Druck im Ohr und das verminderte Hörvermögen angeht.

Ich möchte morgen wieder arbeiten gehen, was ja möglich ist (haben beide Ärzte gesagt, wenn eine Verbesserung der Schmerzen zu spüren ist).

Meine Frage hierzu... ist es normal, dass ich immer noch nicht richtig höre (die Ärzte sprachen nur von schmerzen und nicht Hörverlust) und wie lange wird sich das etwa hinziehen? Kann ich morgen arbeiten, oder sollte ich vllt doch nochmal zum Arzt gehen? Ich hab das Gefühl, dass meine ganze Linke gesichtshälfe irgendwie unter Druck steht und daher auch die Schmerzen kommen. Es ist alles eher einer sehr sehr unangenehme Sache.

Ich freu mich auf eure antworten. Einen schönen Sonntag euch

Liebe Grüße olla :)

Krankheit, Mittelohrentzündung, arbeitsunfaehig
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mittelohrentzündung

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

5 Antworten

antibiotika und aspirin?

6 Antworten

Ohr zu nach Mittelohrentzündung

8 Antworten

Mit Mittelohrentzündung Sport machen?

8 Antworten

Ohr bei Mittelohrentzündung kühlen oder wärmen?

9 Antworten

Knistern im Ohr beim Gähnen und Aufstoßen?!?!

3 Antworten

Seit 8 Tagen Mittelohrentzündung! Wann höre ich wieder? Wann geht der Druck weg?

4 Antworten

Nicht in die Arbeit wegen Mittelohrentzündung?

10 Antworten

Wie lange dauert die Heilung bei einem Pilz im Ohr?

1 Antwort

Mittelohrentzündung - Neue und gute Antworten