Wasser im Ohr trotz Mittelohrentzündung Hilfe!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Medizin vom Arzt nehmen, viel ausruhen, schlafen, Tee trinken (ggf. mit Honig und einem Schuss Zitrone), viel Obst und Gemüse...

Wenn du raus gehen solltest, dann vielleicht über sowas wie ein Stirnband (wenn's dir modisch nicht passt: Kapuze oder ähnliches) nachdenken.

Das einzige was erfahrungsgemäß wirklich hilft ist Salz in einen Topf schütten und erwärmen. Dann das trockene und warme Salz in ein Tuch oder Waschlappen einwickeln und das dann ans Ohr halten bzw sich auf das "Salzsäckchen" legen. Das trockene Salz zieht durch die Trockenheit und Wärme das gesamte Wasser aus dem Ohr. Das hat meiner Familie und Freunden schon einiges an OPs erspart!

Mein Arzt sagt immer, dass man besonders vorischtig sein soll bei einer Entzündung der Ohren und Wasser. Aber mir ist das auch schon passiert und es wurde nicht schlimmer oder ähnliches.

Gute Besserung!

Nasenspray ist ganz wichtig - es kann sogar Mittelohrentzündung verhindern.

solange das Trommelfell ok ist hat das Wasser keine Auswirkung da Mittelohr von Aussen durch Trommelfell geschützt ist

Was möchtest Du wissen?