Warum werden heute so viele Lebensbereiche / Kindheit professionalisiert?

Ich bin zwar auch gerade erst 19, aber manchmal habe ich das Gefühl, in einer völlig anderen Zeit aufgewachsen zu sein. Bis zu meinem 16 Lebensjahr bin ich eigentlich immer mit dem alten Fahrrad meines Vaters gefahren. Und das im Sommer meist barfuß, mit Badehose und T-Shirt. Und wenn ich mich mit meinen Freunden irgendwo auf eine Wiese gelegt habe, da hat jemand von daheim ein altes Handtuch mitgehen lassen. Nicht, dass wir uns nichts besseres hätten leisten können. Aber wir haben gar nicht mehr gebraucht. Und wenn wir mal in einen See sind, dann entweder in Unterhose oder (Skandal!) nackt.

Und obwohl das alles erst maximal 7 Jahre her ist, hat sich die Welt seitdem doch massiv gewandelt. Die Konzerne und Werbeagenturen haben es hinbekommen, jeden noch so kleinsten Lebensbereich zu professionalisieren.

Heute sehe ich Kinder am See mit Multifuntions-Neoprenanzug. Fahrrad gefahren wird natürlich auch nur mit entsprechender offizieller Montur. Und natürlich kann man sich draußen nur aufhalten, wenn man die Musik über sündhaft teure Bose-Boxen hört.

Mein kleiner Bruder zum Beispiel. Der kann - wenn überhaupt - nur mit Markenbadehose an den Strand.

Warum sind denn gerade Kinder so anfällig für diese teilweise irrsinnige Professionalisierung?

Ich glaube, dass ich heute in vielen Dingen sehr gelassen bin, weil bei uns eben nicht alles immer perfekt sein musste. Und da konnte auch die Frisur mal komplett kaputt sein - wenn man sich denn überhaupt freiwillig gekämmt hat - damals waren die Surfer-Frisuren im Trend. Und mein kleiner Bruder würde zum Beispiel nie aus dem Haus gehen, wenn er nicht perfekt mit zwei Flaschen Haarspray gestylt ist. (Er sprüht wirklich mit zwei Flaschen parallel.)

Ich möchte jetzt auch nicht wie ein alter Opa klingen, für den früher alles besser war. Aber ist es nicht gerade das Schöne an der Kindheit, dass es eben nicht alles Perfekt und Ernst sein muss?

Wie seht ihr das?

Werbung, Kinder, Menschen, Deutschland, Gesellschaft, Kindheit, Marken, Menschheit
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Marken