Lehrer will mich durchfliegen lassen. Was kann ich machen?

Ich besuche zurzeit eine Höher Technische Lehranstalt (HTL) in Österreich und befinde mich aktuell im 5. Jahrgang und habe dieses Jahr mein Abitur. Bin während der Zeit in der HTL zwei mal sitzen geblieben und habe daher nicht mehr die Möglichkeit zu wiederholen.

Mein Mathelehrer, den ich das zweite Jahr habe will mich durchfliegen lassen und das hat er offen vor der Klasse gesagt. Letztes Jahr hab ich nur 2er und 3er geschrieben und habe bei der letzten Schularbeit eine 5 geschrieben. Für diese Schularbeit hatte ich nichts gelernt und habe daher geschummelt und wurde von ihm erwischt (Formeln auf dem Handy eingespeichert). Ab diesen Moment war ich bei ihm unten durch. Ich hätte laut Notenschnitt mindestens eine 3 bekommen müssen aber er hat mich mit einer 4 beurteilt. Ich habe mit ihm noch darüber geredet und habe mit ihm ausgemacht das ich die Note in kauf nehme wenn wir diesen Vorfall nächstes Jahr vergessen. Dieses Schuljahr hab ich die erste Schularbeit negativ geschrieben und die Nachprüfung auch versammelt. Er hat meinen Sitznachbar und ein paar andere besser benotet als mich und mir eine 5 gegeben. Bei der Korrektur der Schularbeit habe ich erkennen können das er bei mir Punkte abgezogen hatte, gerade so viel das er mich negativ beurteilen hat können. Bei der 2. Schularbeit habe ich mit absicht gefehlt weil ich zu wenig gelernt hatte und sie unbedingt positiv schreiben wollte. Bin aber einen Tag nach der Schularbeit wieder in die Schule gekommen und er hat mich gesehen. Wir sind 17 Schüler in der Klasse und 8 davon sind in Mathe negativ. Deswegen habe ich ihn heute gefragt wann ich die Schularbeit nachschreiben könne. Er sagte mir darauf das er zwei Noten von mir hätte also genug um mich für dieses Jahr zu beurteilen. Ich habe ihn darauf geantwortet das andere Schüler sich für dieses Semester ausbessern wollen und ich bei dieser Prüfung auch mitschreiben könne. Darauf sagte er mir das ich ihm auf den Sack gehe vor der ganzen Klasse. Er fügte noch hinzu das es ihm scheiß egal ist wenn ich zu Direktor gehe, eben weil er genug Noten hat mich zu beurteilen zu können. Er macht dieses Semester jetzt extra kein Prüfung für alle negativen Schüler, nur weil er mir unbedingt eine negative Note geben möchte. Er hat mir auch offen gesagt das er mich negativ beurteilen will.

Ich muss in alle Gegenstände positiv sein, sonst kann ich nicht zur Matura antreten. Was kann ich in meiner Situation machen und was wäre am besten? LG

Schule, Recht, Rechte, Gesetz, Schüler, Gesetzeslage, Lehrer, HTL, Ausbildung und Studium
2 Antworten
Ist das Wiederholen der HTL (2.Klasse) schlimm?

Hi,

Ich besuche derzeit die 2.Klasse eiker HTL mit chemischen Schwerpunkt. Auch wenn ich Chemie mag ist dieses Jahr (besonders das 2.Semester) etwas schlechter ausgefallen. Im 1. Jahr hatte ich im Endzeugnis einen Durchschnitt von ungefähr 2,5.

Ich habe mir vorgenommen das zweite Jahr besser zu werden (trotz der NOST, welche eben heuer in meiner Schule eingeführt worden ist und mir mein Leben zur Hölle macht), jedoch hatte ich im Wintersemester einen Notendurchschnitt von 2,9 und in AC(Anorganische Chemie) einen Fünfer in einer Kompetenz welchen ich mir bei der ersten Kompetenzausbesserungsprüfung ausgebessert habe. Die restlichen Noten wagen halt für mich „naja“ es sind nicht die Noten die ich gerne hätte und das stört mich sehr. Nun ja, durch die Prüfung in AC im jetzigen Sommersemester habe ich doch einige Fächer gegen Ende des Wintersemesters vernachlässigt (da ich sehr deprimiert und demotiviert war und mich sehr unter Druck gesetzt habe wegen der negativen Note, was zu noch mehr Demotiviation geführt hat). In OC bin ich dann im Sommersemester nicht mitgekommen und hab das Fach komplett links liegen gelassen (ausbesseren scheint unmöglich zu sein). Naja dann hatte ich in der 1. Klasse Probleme in Mathe bin aber mit einer kleinen Nachprüfung am Ende des Jahres trotzdem in die zweite aufgestiegen.

Heute hatten wir Mathe-Schularbeit die ich komplett verhaut habe (obwohl ich Stundenlang und Nächtelang dafür gelernt habe). Naja jetzt habe ich halt 2 negative Fächer und es is halt sehr stressig und auch wenn ich es mit Semesterprüfungen und Nachprüfung im Herbst schaffe aufzusteigen,

1) habe ich das Gefühl, dass mir gewisse Grundlagen der 2.Klasse fehlen und mir die 3. dadurch nochmal schwer fallen würde.

2) würde ich nicht in den biochemischen Zweig sufgenommen werden da meine Noten zu schlecht wären, der mir aber sehr am Herzen liegt

3)habe ich das Gefühl dass ich 1 Jahr „Pause“ brauche. Jetzt nicht komplett das ganze Schuljahr nix machen, aber es wäre halt alles „gechillter“. Den Großteil kann ich ja schon so dass ich in einem positiven Bereich bin (und durch die NOST kann ich in diesen Fächern nicht mehr negativ werden, da kch ja schon einmal gezeigt habe, dass ich es kann). Das heißt in den positiven Fächern könnte ich mich auf 1er und 2er verbessern und in den negativen Fächern meine Defizite aufholen und vll sogar gute Noten bekommen ( was dazu beitragen würde, dass ich in den Biochemischen Zweig im darauf folgendem Jahr aufgenommen werde).

Jedoch will ich nicht ein Jahr verschwenden wenn ich mich durch schlaflose Nächte und die Sommerferien in die 3.Klasse befördern könnte. Ich habe Angst es später zu bereuen, wenn ich meine ganzen Freunde bei der Matura anfeuer, während ich noch ein ganzes Jahr davon entfernt bin.

Wäre es wirklich Zeitverschwendung ein dieses Jahr zu wiederholen?

Schule, wiederholen, Bessere Noten, HTL, Ausbildung und Studium
0 Antworten
Bald Matura. Was ist besonders wichtig?

Ich habe infolge meines positiven Abschlusses des 5ten Jahrgangs an einer HTL bald Matura. Und deshalb würde ich gerne ein paar Erfahrung von denen, die schon die Matura hinter sich haben, was sie mir besonders empfehlen würden anzuschauen oder was besonders wichtig ist und worauf besonders geachtet werden sollte.

Maturagegenstände:

Schriftliche Maturagegenstände:

  • Deutsch(diesen Donnerstag)
  • Mathe(nächste Woche Montag)
  • Fachtheorieklausur - Konstruktion und Berechnung(nächste Woche Mittwoch)

Mündliche Maturagegenstände:

  • Unternehmensführung und Wirtschaftsrecht
  • Werkstoffkunde und Fertigungstechnik
  • Englisch

Material das zur Verfügung steht:

  • Mathe - Formelsammlung/Mathcad(kann ich leider nicht so gut)/Geogebra
  • Fachtheorie - Roloff + Roloff Tabellenbuch + Mitschrift
  • Deutsch - Wörterbuch

Besonders bei der Fachtheorieklausur in Konstruktion und Berechnung würde mich von den ehemaligen HTLern, was sie da in die Mitschrift getan haben(was war nützlich/brauchbar) und ob sie vllt noch eine Mitschrift zur Verfügung hätten mit: Musterlösungen von Fertigungszeichnungen

  • Produktentwicklung(dabei Anforderungsliste, Funktionsanalyse/struktur, Morphologischer Kasten, Nutzwertanalyse, Modul-/Produktstruktur)
  • Toleranzen und Passungen(statisch/arithmetisch) Aufgaben und vllt Lösungen(bzw. was ist wichtig)
  • Festigkeitsnachweis
  • Wellen-Nabenverbindung(Keilwelle, Passfeder,...)
  • Schweißverbindungsberechnung
  • Wälzlagerauslegung
  • ...

Vielen Dank

deutsch, Tipps, Mathe, Konstruktion, Matura, HTL, Erfahrungen
1 Antwort
Sollte ich die Schule wechseln (Fachrichtung,Abteilung)?

Hallo :):)

ich gehe derzeit in die 1.Klasse (9.Schulstufe) auf eine HTL mit der Fachrichtung Elektronik und technische Informatik. Ich habe mich für diese Abteilung entschieden da es die "computer ähnlichste" war , die zur Auswahl stand. Ich interessiere mich sehr für Informatik bzw Programmieren und habe das Ziel einmal selbst Softwareentwickler zu werden (z.B Spiele). Nun gehe ich schon seit September auf diese Abteilung und merke das diese ziemlich Elektroniklastig ist. Da ich aber den Wunsch habe einmal Softwareentwickler zu werden um Spiele oder andere Programme zu entwickeln frage ich mich ob diese Abteilung nicht die Falsche ist. Ich habe wenn ich diese Schule beendet habe so oder so Matura ( in deutschland heisst das Abitur), sprich eine berechtigung zum studieren.

Nun hätte ich aber auch die Möglichkeit auf eine Abteilung zu wechseln mit reiner Informatik (Informationstechnologie) , sprich mit Schwerpunkt programmieren. Das Problem wäre nur das ich dann nochmal im September in der Abteilung in der 1.Klasse anfangen müsste , da die Abteilung ja einen anderen Stoff bzw. ein paar andere Fächer hat. Ich bin aber schon 16 weil ich in der Vorschule war und somit erst später begonnen habe. Sprich wenn ich wechseln würde würde ich 1 Jahr umsonst machen und wäre mit 17 Jahren in der ersten Klasse und wäre mit 21 Jahren erst mit der Schule fertig. Ziemlich belastend ;/

Was würdet ihr mir raten, soll ich auf meiner jetzigen Abteilung bleiben oder sollte ich wechseln? Geht vielleicht jemand in dieselbe Abteilung und kann mir vielleicht jemand etwas darüber berichten bzw. einen Ratschlag geben. Ich wäre über JEDE Meinung sehr dankbar :)

Liebe Grüsse,

Tim

Computer, Software, Schule, Technik, Elektronik, Elektrotechnik, Informatik, Softwareentwicklung, HTL, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
1 Antwort
Richtung in der Schule wechseln (abteilung)?

Hallo :)

ich gehe derzeit in die 1.Klasse (9.Schulstufe) auf eine HTL mit der Fachrichtung Elektronik und technische Informatik. Ich habe mich für diese Abteilung entschieden da es die "computer ähnlichste" war , die zur Auswahl stand. Ich interessiere mich sehr für Informatik bzw Programmieren und habe das Ziel einmal selbst Softwareentwickler zu werden (z.B Spiele). Nun gehe ich schon seit September auf diese Abteilung und merke das diese ziemlich Elektroniklastig ist. Da ich aber den Wunsch habe einmal Softwareentwickler zu werden um Spiele oder andere Programme zu entwickeln frage ich mich ob diese Abteilung nicht die Falsche ist. Ich habe wenn ich diese Schule beendet habe so oder so Matura ( in deutschland heisst das Abitur), sprich eine berechtigung zum studieren.

Nun hätte ich aber auch die Möglichkeit auf eine Abteilung zu wechseln mit reiner Informatik (Informationstechnologie) , sprich mit Schwerpunkt programmieren. Das Problem wäre nur das ich dann nochmal im September in der Abteilung in der 1.Klasse anfangen müsste , da die Abteilung ja einen anderen Stoff bzw. ein paar andere Fächer hat. Ich bin aber schon 16 weil ich in der Vorschule war und somit erst später begonnen habe. Sprich wenn ich wechseln würde würde ich 1 Jahr umsonst machen und wäre mit 17 Jahren in der ersten Klasse und wäre mit 21 Jahren erst mit der Schule fertig. Ziemlich belastend ;/

Was würdet ihr mir raten, soll ich auf meiner jetzigen Abteilung bleiben oder sollte ich wechseln? Geht vielleicht jemand in dieselbe Abteilung und kann mir vielleicht jemand etwas darüber berichten bzw. einen Ratschlag geben. Ich wäre über JEDE Meinung sehr dankbar :)

Liebe Grüsse,
Tim

Wechsel lieber 50%
Bleib auf der jetzigen Abteilung 50%
Schule, Technik, Elektronik, programmieren, Informatik, Schule wechseln, HTL, schulische Ausbildung, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema HTL

Htl oda hak was ist schwerer?

5 Antworten

Ist eine HTL (Höhere Technische Lehranstalt) schwer?

3 Antworten

Ist HTL schwerer als Gym?

3 Antworten

Was ist eine Vormundschaftsdekret?

1 Antwort

Kann man in Österreich von der HTL ins Gymnasium wechseln?

3 Antworten

HTL - Werde ich aufgenommen mit diesen Noten?

2 Antworten

Kann man von der HTL zur HAK wechseln?

2 Antworten

Welche sing die schwierigsten HTL Abteilungen in Österreich?

1 Antwort

Schulwechsel von HTL auf BORG

1 Antwort

HTL - Neue und gute Antworten