Hörspiel gesucht?

Ich suche ein Hörspiel, dass von einer Frau für mehrere Charaktere gesprochen wird. Es gibt mehrere CD‘s (insgesamt glaub ich 3-4 Teile).
Es handelt von einem jungen Mädchen, dass glaub ich Celine heißt. Sie entdeckt im Wald ein kleines Wesen (ich glaube ein Kobold namens Finn). Sie darf deren Welt besuchen und bringt ihnen lesen und schreiben bei. Dann muss sie aber auf ein Internat und kommt da mit ein paar Mädchen in Konflikt. Sie freundet sich mit einer Außenseiterin an, welches von diesen Mädchen sehr gehänselt wurde und schließlich von einem Sprungbrett in einen nicht mit Wasser gefüllten Pool springt. Da verletzt sie sich und liegt in der Krankenstation. Celine geht eines Nachts zu ihr und kann ihren Schmerz durch Handauflegen fühlen und ihr wegnehmen. Als sie vom Internat wieder mal bei ihr Zuhause ist, gelangt sie in eine Art Krieg bei den Kobolden und muss fliehen weil sie gejagt wurde. Sie muss dann von einem Ast runterspringen und verletzt sich sehr. Das Ende ist dass sie bei einem Bekannten in einer Praxis arbeitet und dort den Patienten durch ihre Gabe weiter hilft.
das erste mal wo Celine den Kobold entdeckte war sie verletzt und lag auf einer Wiese und schaute in die Bäume hoch. Da hat sie ihn gesehen und meinte erst es sei nur eine Faszination. Sie wurde dann von Freunden in eine Decke eingewickelt und in einem Kinderwagen (glaub ich) wieder nach Hause gefahren.
mehr Details weiß ich leider nicht

Filme und Serien, Hörbuch, Hörspiel
Findet ihr die ersten drei Fragezeichen - Folgen auch am besten und warum?

Ich finde, dass die frühen drei Fragezeichen Folgen einfach die besten sind. Und ich sage das nicht aus Nostalgie-Gründen! Ich bin 2001 geboren. Ich bin mit Folgen wie "Feuermond", "Schwarze Madonna" und "Geisterzug" aufgewachsen. Die alten Folgen habe ich erst viel später kennengelernt.

Aber ich finde einfach die ersten Folgen ab Superpapagei bis Teufelsberg am besten. Diese Folgen haben einfach von der ersten Sekunde an so eine richtig schöne Atmosphäre und es wird nie langweilig, diese Folgen zu hören. Man kann immer gut mit raten und fiebert richtig mit.

Mit vielen modernen Folgen kann ich nichts anfangen. Als Buch sind viele ja ganz okay, aber als Hörspiel nicht. Das Hörspiel von "unsichtbarer Passagier": Ich bin mehrfach beim Hören eingeschlafen. Man kann da nirgends mehr mit fiebern. Vorallem, weil man ja überhaupt keine Hinweise bekommt und Justus dann plötzlich alles alleine ausspuckt.

Die alten Folgen hatten so einfache wie geniale Rätsel. Die von Papageien aufgesagt werden oder sich in Büsten befinden oder in Uhren. "Weiß wie Schnee, rot wie Blut, braun wie Zedernholz." Oder "Was liegt zwischen Frankfurt und dem Flughafen?" - Da kann man gemeinsam mit den drei Fragezeichen miträtseln.

In neuen Folgen ist es nach dem Motto: Jemand verschwindet und taucht wieder auf. Sonst gibt es keine Hinweise. Und Justus am Ende: "Ich weiß, dass sie vorhin heimlich in Los Angeles in das dritte Haus von links eingebrochen sind, weil ich habe den Geruch vom dortigen WC-Reiniger an Ihnen wieder erkannt, als sie vorhin dreihundert Meter entfernt in einem Auto vor uns fuhren." Wow.

Vielleicht hab ich ja ne falsche Sichtweise, aber mir gefällt es einfach nicht, wenn überhaupt keine Hinweise gegeben werden und dann Justus zwei Kapitel lang am labern ist und mit Beweisen um sich schmeißt, die vorher überhaupt nie erwähnt wurden.

In den ersten Folgen wurde ja noch extra mit dem Zaunpfahl gewunken, dass man mithalten kann. "Ach übrigens, Clock ist das englische Wort für Uhr!" Mhm. Zufall? Ich glaube nicht!

Man konnte den drei fragezeichen regelrecht über die Schulter schauen beim Ermitteln. Heute kann man nur noch am Schluss mit anhören, was Justus sich so für sich allein zusammen gereimt hat.

Aber mich würde interessieren, wie ihr das ganze seht.

die drei Fragezeichen, Drei Fragezeichen, Filme und Serien, Hörspiel
Welchen Charakter des Detektivclubs mögt ihr am liebsten?

Welche Charaktere des Detektivclubs die drei ausrufezeichen mögt ihr am liebsten?

Kim

Durch ihre Liebe zu Krimis ist Kim mit einem ausgezeichneten Detektivsinn ausgestattet. Deshalb hat sie auch den Detektivclub Die drei !!! gegründet.

Kim führt gewissenhaft das Detektivtagebuch für die drei !!!, in dem sie alle wichtigen Ermittlungsschritte einträgt und jeden Hinweis, der zum Lösen des Falls hilfreich sein könnte. Kim hat das Talent sich Gesichter und Details schnell zu merken und so entgeht ihr selten etwas.

Ihrem geheimen Tagebuch vertraut sie alles über ihre enge Freundschaft zu Marie und Franzi an und lästert auch mal über ihre nervigen Zwillingsbrüder oder schwärmt, wenn sie verliebt ist.

Franziska (Franzi)

Franziska Winkler, von allen Franzi genannt, ist sehr sportlich, was beim Verfolgen von Verdächtigen schon häufig ein großer Vorteil war.

Auf dem Bauernhof ihrer Eltern befindet sich das Hauptquartier der drei !!!: ein alter Pferdeschuppen. Sie hat zwei ältere Geschwister: Stefan und Chrissie.

Franzi liebt Tiere. Wenn die drei !!! mal nicht ermitteln, findest du Franzi beim Ausritt mit ihrem Pony Tinka und noch häufiger im Skatepark, wo sind neue Tricks auf ihren Inlineskates übt.

Marie

Marie ist sehr ehrgeizig. Sie kennt jeden Trend, denn sie möchte gerne Schauspielerin oder Sängerin werden.

Ihre Patchworkfamilie und vor allem ihr Vater, ein berühmter Schauspieler aus der Serie „Vorstadtwache“, stehen immer hinter ihr und so verfolgt sie voller Eifer ihre Träume.

Dass Marie keine Probleme damit hat im Rampenlicht zu stehen und in andere Rollen zu schlüpfen, hat den drei !!! schon so manchen Fall gerettet. Ihr Talent zum Schlösserknacken ist übrigens auch sehr hilfreich.

Quelle : diedreiausrufezeichen.de

Am liebsten mag ich Franzi. Aber am ähnlichen bin ich wohl Kim.

Du kannst gerne eine Begründung hinzufügen, ich gebe dir dafür ein "Hilfreich" und ein "Danke"

Liebe Grüße Amira 3001

Kim 33%
Franziska (Franzi) 33%
Marie 33%
Buch, Serie, Detektiv, Filme und Serien, Hörbuch, Hörspiel, Krimi, Meinung, Die drei Ausrufezeichen, Umfrage

Meistgelesene Fragen zum Thema Hörspiel