Wie stimme ich meine Eltern um?

Es gibt in den Sommerferien eine Reise hier dazu ein paar Daten zuvor: 2 Wochen nach Schweden mit anderen Jugendlichen (13-22)

Ich bin dann 14 wenn es soweit ist. Meine Eltern sind dagegen aus folgenden Gründen:

Ich bin eine der jüngeren und die 22jährigen könnten mich begrabschen (wie wahrscheinlich ist das? und außerdem glaub ich nicht dass so viele 22jährige mitkommen. und ich bin nicht alleine, drei meiner Freunde kommen auch mit, der Vater von einer Freundin leitet das Projekt)

Es ist zu weit weg man kann mich nicht abholen (ja und? wie wahrscheinlich ist es, dass ich mich schlimm verletzte und man mich abholen muss? 0,0001%??)

Zwei Wochen sind zu lange (ja und? es ist ne Kanureise… was erwartet ihr?)

Ich könnte negative Erfahrungen sammeln (achso und deshalb sammle ich lieber gar keine? und außerdem gehören negative Erfahrungen auch zum Leben dazu!)

Meine Mum ist der Meinung, dass mir die Aktivitäten nicht gefallen (und das weiß sie natürlich besser als ich??!)

Sie kennen niemanden von den Betreuern (die machen ihren Job und wollen kein Stress mit den Eltern. sie Machen den Job also auch gut.)

Was ist eure Meinung zu diesen Argumenten? Ich verstehe ja dass sie mich „beschützen“ wollen. aber was soll groß passieren? Wenn ich tot bin juckt mich das auch nicht mehr. und wie wahrscheinlich ist es das was passiert?? Wie kann ich sie umstimmen? Ich will unbedingt mit…

Urlaub, Schule, Familie, Schweden, Diskussion, Jugendliche, Eltern, Argumente, Detektiv Conan, Liebe und Beziehung, Streit
Keine Freundin?

Würdet ihr auf die Richtige warten oder euch dem Zwang der Gesellschaft beugen, in einem gewissen Alter (ca. 18) bereits einen Partner haben zu müssen?

Das alt bekannte Problem. Ihr seid auf einer Feier und jemand der bereits vergeben ist redet über seine Beziehung/ Partner etc. und irgendwann kommt die Frage: Ja wie sieht es denn mit DEINEM Liebesleben aus?!

Ich könnte noch div. andere Alltagssituationen aufzählen in denen solche Fragen, egal ob direkt oder unterschwellig, gestellt werden.

In meinem Fall ist es kein Problem eine Freundin zu bekommen, denn ich habe beruflich und auch in meiner Freizeit viel mit dem anderen Geschlecht zu tun. Jedoch sind diese meist 1 oder 2 Jahre jünger.

Vor der Pandemie habe ich auch meist ältere Mädchen gedatet, aus denen sich jedoch nichts ergeben hat.

Man sagt ja immer Mädchen sind früher geistig reifer, dem kann ich grundsätzlich auch zustimmen. Sind sind vlt nicht mehr so kindisch und etwas "erwachsener", jedoch habe ich die Erfahrung gemacht dass man tiefsinnige Themen trotzdem nicht/ selten auf einer Ebene ansprechen kann.

Das sexuelle Interesse ist vlt da, aber das kann ja wirklich nicht der ausschlaggebende Punkt in einer Beziehung sein...

Natürlich würde ich sehr gerne eine Freundin haben, aber keine für die ich mich schämen müsste wenn sie den Mund aufmacht.

Eigentlich kenne ich schon die Antwort auf die Frage, ich soll mich dem sozialen Druck stellen den ansonsten bin ich nicht gerade reifer als die anderen.

Mir geht es im Prinzip auch nur darum wie Ihr mit der Situation umgehen würdet und ob ihr eigene Erfahrungen auf diesem Gebiet gesammelten habt.

Gruß und Danke schonmal für eure Antworten ;)

Liebe, Männer, Freundschaft, Mädchen, Frauen, Sexualität, Detektiv Conan, Liebe und Beziehung

Meistgelesene Fragen zum Thema Detektiv Conan