Dauerwelle oder nicht? ew

Hey,

Also meine Haare gehen bis zum bh verschluss und sind gestuft. Habe sehr glatte haare von natur aus, aber glatte haare stehen mir gar nicht gut. Locken stehen mir super gut.

Ich mache normalerweise immer mit lockenstab locken rein, aber das dauert sehr lange und ich glaube das schödigt auf dauer mehr, wie dauerwelle.

Ich wollte mir selber eine Dauerwelle machen. Meine frisuerin will es mir nicht machen, da sie sagt, es würde haare zu sehr schädigen. Und meine Frisuerin hat auch nur so mini lockenwickler, ich will etwas größere locken. Das mit den lockenwickler weiß ich daher, weil ich bei meienr frisueirn schon mal ein praktikum gemacht habe.

Da hab ich auch gelernt wie man eine dauerwelle macht und meine frisuerin sgate, das dies sehr gut sei, wie ich die lockenwickler reindrehe und habe schon oft von ihr komplimente bekommen, sie sagte, ich hätte so schöne locken.

Meine haare sind gesund und ich mache KEIN haarspray, schaumfestiger ect. rein.

Ich wasche sie meist mit franck provost shampoo ( is echt genial ) und als spülung nehme ich ganrier natural dings :D

Wenn ich sie föhnen muss, dann nehme ich nur kaltluft her. Die einzige hitze ist alle 2 tage lockenstab.

Ich denke, dauerwelle ist auf dauer nicht so schädlich wie lockenstab,. denn dauerwelle ist vielleicht mal ale 4-5 monate und lockenstab alle 2 tage.

Ich muss sagen, locken halen bei mir sehr gut, egal wie oft ich sie druchkämme, die locken gehen erst wieder raus, wenn ich meine haare wasche, dabei habe ich sehr dünne haare.

Also ich will mir selber eine Dauerwelle machen ( und ie aus der drogerie ist ja meist nicht ganz so schädlich, wie die vom frisuer ).

Ich weiß auch genau wie das geht, von daher kann da eigentlich nichts schief gehen.

Also sollte ich mir eine dauerwelle reinmachen?

Ist es auf dauer unschädlicher wie jeden 2. tag lockenstab?????

PS. bin 15 und mache mir auch einmal pro jahr stärhnen rein, also meist blond, aber nächste farbe wird so rotbraun als strähnen.

Und meine blonden stärhnen werden auch immer dunkler irgendwie. Von natur aus habe ich so dunkelblond - hellbraun, so zwischendrin.

Haare, Friseur, Frisur, Locken, Dauerwelle
3 Antworten
Fisseligeres und feineres Haar durch Glätteisen etc?

Bin männlich und 19 Jahre alt.

Ich wollte mal nach euren Erfahrungen fragen, ob eure Haare oder Haarstruktur sich durch Glätten, Färben, Dauerwelle etc. verschlechtert haben und ob sich diese dann aber auch wieder gebessert hat. Weil bei mir ist es so, dass ich eigentlich eher Glattes Haar hatte, die halt aber am Pony so ne leichte Welle hatten und deswegen nicht glatt anlagen. Naja lange Rede, kurzer Sinn :Hab meine Haare deswegen mal angefangen zu glätten: meine Haare sind seitdem so platt und fisselig und feiner als früher. Auch haben sie halt keine Spannkraft mehr, sie sehen einfach blöd aus jetzt. Dazu sei gesagt, zweimal hab ich das Glätteisen in nassem Haar benutzt und das auch ganz nah am Ansatz(insgesamt aber nur ca. 5 mal geglättet). Ich hab das Gefühl, dass ich irgendwie die Haarwurzel oder was auch immer damit beeinflust habe und das jetzige Haar deshalb so schwach ist. Weil meine Haare sind nach 10 Monaten, seit ich das letzte mal geglättet hatte, immer noch so schwach und fisselig. Ich wollte mal nach euren Erfahrungen und Meinungen dazu fragen. Haben sich eure Haare nach sowas erholt oder war euer nachwachsendes Haar auch erstmal schwach und dann irgendwann wieder kräftiger? Man sagt ja, dass Haare alle 2-6 Jahre ausfallen und die Wurzel sich dann dadurch erholt. Das ist so ziemlich meine einzige Hoffnung. Dass die kaputten Wurzeln irgendwann ausfallen und neue Wurzeln kommen, die kräftigeres Haar hervorbringt.

Beauty, Haare, Aussehen, Friseur, Frisur, Dauerwelle, Gesundheit und Medizin, Glätteisen, Haarausfall, Haarwurzel, Haarstrukturschäden
1 Antwort
Haare zu sehr strapaziert und nun für immer feineres Haar?

Hey

Vorab bedanke ich mich erstmal dafür, dass ihr euch die Zeit nehmt, das durchzulesen. Ich bin männlich und 19 Jahre alt. Es geht um meine Haare, diese sind nämlich feiner, fisseliger und platter geworden, nachdem ich angefangen hatte, ein Glätteisen zu benutzen. Das Glätteisen habe ich aber nur 4 mal oder so benutzt, leider im nassen Haar, ich hatte es irgendwie eilig und wusste nicht, dass das noch schädlicher ist als im trockenen Haar. Das Glätteisen hab ich direkt am Haaransatz angewendet, also so nah wie möglich an der Kopfhaut. Meine Haare waren später richtig schlimm, als hätten die nen Stromschlag standen sie ab und man konnte direkt durch die Kopfhaut blicken. Ich dachte mir dann, dass ich mir einfach ne Glatze schneide, das Haar wird schon wieder gesund nachwachsen. Aber das haar ist jetzt immer noch feiner und dünner, das ist jetzt schon ca. 10 Monate her, wenn ich meine Haare mit Bildern von früher vergleiche merk ich das irwie voll. Das Ganze belastet mich psychisch sehr. Manchmal hab ich trotzdem gute Tage, ich denk mir, die Haare werden schon wieder. Aber manchmal bin ich richtig depressiv oder aggressiv deswegen.. Letzlich hatte ich das Glätteisen aber auch nur aus mangelndem Selbstwertgefühl und dummen Komplexen benutzt, da ich mir selbst eingeredet hatte, dass meine Haare ja so schlecht aussehen, weil sie zu bauschig sind und zu sehr abstehen und meinen kopf dicker wirken lassen ( statt dass ich einfach die Seiten kürzer oder mit Stylingprodukten enger an den Kopf gemacht hätte) usw. . Und ich dachte, wenn ich sie glätte würden sie besser aussehen. Aber das Glätteisen hatte kein einziges Mal meine Haare besser aussehen lassen, es hatte sie nur mit jedem mal etwas dünner gemacht.ich war da einfach so neugierig aufn Glätteisen , ich dachte, das würde mir jetzt so schöne Haare machen, lächerlich. Beim letzten Mal Glätten hab ich es glaub ich übertrieben, ich hatte mehr Hitze benutzt und es noch in richtig nassem Haar benutzt. Naja das hab ich nun davon. Hautärzte haben mich nicht weitergebracht, wirklich nicht, sie verneinten sofort, dass dies vom Glätten kommt, paar haben mich auch kaum ernstgenommen. . Aber ich glaub, es ist möglich, wenn man es so blöd wie ich macht ( direkt an Haaransatz ganz nah an der Wurzel + Nasses haar) Ich hab auch von Leuten gelesen, deren Haare durch Blondierung feiner und fisselig geworden und so geblieben sind. Weiß jemand vielleicht was, hat jemand auch sowas durchmachen müssen und sind eure Haare vielleicht zum Schluss doch so dick und gesund wie früher geworden??? Ich wär überglücklich, wenn ich wissen würde, dass die Haare mit der Zeit wieder so dick wie früher werden. Dann könnt ich die Zeit, in der meine Haare so dünn sind, gut überstehen und mich einfach wieder auf mein Leben konzentrieren.. Ich wäre extrem dankbar für eure antworten und sorry für den langen text

Haare, Blondierung, Dauerwelle, Gesundheit und Medizin, Glätteisen, Hautarzt, haarstruktur, Haarwurzel, alkalisch, haarfollikel
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Dauerwelle

Dauerwellen bei Jungs wie viel kostet es?

6 Antworten

Leichte Dauerwelle- wie lange dauert`s?

2 Antworten

Wie viel kostet eine Dauerwelle ca.?

4 Antworten

Wie lange hält eine Dauerwelle vom Friseur?

3 Antworten

Dauerwelle - Wie lange müssen die Haare sein?

2 Antworten

24 Stunden nach Dauerwelle keine Haare waschen - muss einen der Frisötr darauf aufmerksam machen?

5 Antworten

Dauerwelle empfehlenswert?

5 Antworten

Dauerwelle bei kurzen Haaren? Selber machen?

4 Antworten

Dauerwelle ab welcher länge kann man das machen

8 Antworten

Dauerwelle - Neue und gute Antworten