Wie fändet ihr das auf nem 18. Geburtstag?

Hi Community,

ich war gestern auf dem 18. Geburtstag von nem Freund und fand das Feeling schon genial. War einfach eine Houseparty mit Lagerfeuer draußen, so wie man sie sich vorstellt. 20 Leute waren etwa da, haben gut Stimmung gemacht.

Problem nur: Bis auf 2 kannte ich niemanden, weil alle auf dieselbe Schule in dieselbe Klasse gehen, nur ich bin auf ner anderen Schule, dementsprechend war ich für viele der „Unbekannte“.
Bin zwar schon mit Leuten ins Gespräch gekommen, generell war ich aber eben nicht so wirklich „Teil“ der Gemeinschaft, versteht ihr was ich meine? Leute bleiben lieber unter Bekannten, versteh ich ja auch.

Meine Frage ist jetzt folgende: Ich habe auch vor, an meinem 18. sowas in der Art zu machen, Leute kenn ich genug dafür.

Doch hier ist das Problem ähnlich, wenn nicht sogar noch größer: Mein Freundeskreis besteht mehr so aus kleinen Grüppchen (2-3 Personen), die Gruppen haben aber alle nix miteinander am Hut und haben sich größtenteils auch noch nie ggs in ihrem Leben gesehen. Teilweise sind auch recht unterschiedliche Charaktertypen dabei, wisst ihr.

Meine Frage wäre nun: Wenn’s dazu kommt, wenn ich diese Party durchziehe, denkt ihr es macht den Beteiligten Spaß?? Oder geht‘s denen so wie mir gestern, und rotten die sich dann in ihren kleinen Gruppen zusammen??

Ich weiß, letztlich isses meine Entscheidung, aber mich würde mal gerne eure Meinung dazu interessieren, weil mir das Thema seit gestern echt schlaflose Nöchte beschert.

Danke im Vorraus, bitte bleibt ernst mit den Antworten :)

Party, Mädchen, Alkohol, Geburtstag, feiern, Freunde, Jungs, 18. Geburtstag, Houseparty, neue Leute kennenlernen, volljährig, unbekannt

Meistgelesene Fragen zum Thema 18. Geburtstag