Frage an Leute, die Kinder haben: Würdet ihr es verletztend finden, wenn euer Teenager das gemacht hätte?

Euer Teenager feiert schon seit Jahren seinen Geburtstag nicht, genauso wie andere Leute aus seiner Freundegruppe (abgesehen von denen will er auch mit Leuten z. B aus seiner Klasse nichts zu tun haben also hätte er auch nicht so viele potentielle Gäste) und den 18. Geburtstag sehen sie als den schlimmsten. Jetzt wird er bald 18 und ihr versucht ihn zu übbereden, doch irgendwie zu feiern aber er sagt immer nein und ihr gebt schließlich auf. Sein Geburtstag ist in einer Woche, wo er mit seiner Klasse auf einer Berlinfahrt ist (worauf er auch Null Bock hat) und am Freitag schreibt er euch dann plötzlich eine Nachricht, dass er das Wochenende bei einem Freund verbringt und er am Montag nach der Schvle zurückkommt.

Würdet ihr das verletztend finden, weil er ja das extra macht, um sicherzugehen, dass nicht gefeiert wird und es auch irgendwie zeigt, dass er euch nicht vertraut? Und was wäre eure Reaktion darauf wenn er zurückkommt?

Und nein, es geht nicht um mich, sondern um einen der Black Metal Freunde von meinem Kumpel. Der hat nächste Woche seiben 18. Geburtstag und möchste das so machen.

LG Zane

Nein, ich würde ihn verstehen 50%
Ich käme gar nicht auf die Idee, dass es wegen dem Geburtstag ist 25%
Andere Antwort 15%
Ja, ich würde das verletztend finden 5%
Ein bisschen 5%
Teenager, 18. Geburtstag
Wie kann man den 18. Geburtstag feiern?

Hallöchen,

ich werde in paar Wochen endlich 18!! Das Problem ist aber, dass ich ziemlich planlos darüber bin, wie ich mein Geburtstag feiern könnte. Insbesondere weil ich keine engen Freunde mehr habe (es ist kompliziert und diese Aussage erforderte mir Mut, es hier mitzuteilen)…

Ich befinde mich was Freundschaften gerade angeht in einem Tief und meine ,,Freunde’‘ haben sich von mir verabschiedet. Klar habe ich ein paar kleine Freundschaften/Bekanntschaften, aber das sind eben nicht Menschen, die man zu so einem besonderen Anlass einladen könnte. Zudem kennt man sich einfach nicht gut genug. Es ist gerade sowieso eine schwere Phase für mich (insbesondere für meine Mentalität) und ziemlich unpassend, dass dies genau an meinem 18. Geburtstag geschieht. Zuvor habe ich meine Geburtstage mit Freunden gefeiert. Meinen Geburtstag nicht zu feiern und nur zuhause im Zimmer zu sitzen würde mich glaube ich mental nur runter machen. Ich versuche irgendwie das Beste draus zu machen.

Nun wollte ich fragen, ob ihr ein paar Ratschläge hättet? Haut gerne alles raus, was euch einfällt. Ich bin für vieles offen.

Seid aber bitte nett zu mir und macht nicht irgendwelche Jokes darüber, ihr könnt euch vorstellen wie sowas in die Psyche geht. Danke :)

ps.: ich habe an einem Samstag Geburtstag

Freundschaft, alleine, Geburtstag, feiern, Freunde, Geburtstagsfeier, Geburtstagsideen, Ideen, Psychische Gesundheit, Unternehmungen, Verzweiflung, 18. Geburtstag, Ideen gesucht, Mentalität
Meine Mum meint, sie geht nur auf meinen 18. Geburtstag wenn ich mit ihr zu einem Vortrag über Schmetterlinge gehe?

Also ich ja hier schon gestern gefragt, was ich tun soll, da sie gesagt hat dass sie nur komnt wenn ihr Mann, den ich hasse auch mitkommt. Schließlich habe ich mich entschieden, dass wenn sie sich weigert ohne ihn zu kommen ich eben ohne sie feiern werde. Meine Geschwister und ich ich sind diesen Freitagwieder bei unserer Mum und ich habe ihr das eben gesagt.

Ein bisschen Hintergrundinformation: Als ich 13 war, kurz nach dem ich sie dabei erwischt habe, wie sie meinen Dad mit diesem Typen betrogen hat und sie sich dann getrennt haben wollte sie mit mir unbedingt zu so einem langweiligem Vortrag über Schmetterlinge in München fahren aber ich bin dann zu meinem Kumpel abgehauen. Sie war dann sehr sauer auf mich und jetzt hat sie mich gesagt, dass sie es sehr verletzend und respektlos fand.

Nun, diesen Vortrag gibt es im Winter alle 5 Jahre und jetzt gibt es den eben wieder. Sie meint jetzt, dass sie bereit ist, ohne ihrem Mann zu meiner Party zu kommen, aber dafür muss ich "zurückzahlen" und mit ihr zu diesem Vortrag gehen. Ich finde ihn eigentlich genauso langweilig wie vor 5 Jahren, aber ich würde es meiner Mum zuliebe tun und vorallem weil ich dann Zeit mit ihr ohne ihrem bescheuertem Mann verbringen kann.

Ich habe aber ein Problem damit, dass sie nur gegen "Bezahlung" bereit ist, hinzugehen und nicht weil es wahrscheinlich meiner wichstigster Geburtstag ist. Was soll ich jetzt machen?

LG Zane

Vortrag, Mum, Streit, 18. Geburtstag
Meine Mum will dass ich ihren scheiß Mann zu meinem 18. Geburtstag einlade?

Also mein Geburtstag war schon im November aber wegen Weihnachten und Silvester und weil alle Veranstaltungsorte vollgebucht waren und einige meiner Freunde auch Geburtstag hatten feiern wir ihn erst Anfang Februar. (Ich hatte aber im November eine kleine Party mit meiner Familie.)

Als ich 13 war, hat meine Mum meinen Dad mit ihm betrogen und ich habe sie dabei erwischt. Sie ist dann gleich nach ihrer Trennung mit ihm zusammengekommen und von da an hat er immer versucht mich runzukommandieren und es ist ein paar Mal sogar zu ner Schlägerei gekommen, weil er meinte mir Ohrfeigen geben zu dürfen nur weil ich seiner Meinung nach respektlos war! Zum Glück ist er keine Gefahr für mich da ich Taekwondo kann. Vor kurzem haben sie auch noch ein Kind bekommen und seitdem beachtet sie meinen Bro (14), meine Sis (5) und mich (wir leben bei unserem Dad) noch weniger, als vorher.

Wir sind gerade voll dabei, meine Geburtstagsparty zu planen. Als ich am Wochenende bei meiner Mum war und sie eingeladen habe, meinte sie, ihr scheiß Mann muss auch mitkommen obwohl sie ganz genau weiß dass ich ihn haße! Sie meinte er gehört zur Familie dazu! Zu meiner Familie wird er nie gehören! Sie hat jetzt gesagt dass sie ihn trotzdem mitbringt und ich habe ihr dann gesagt dass ich ihn einfach von der Security rausschmeißen lasse. Dann meinte sie, dass sie dann auch nicht kommt.

Ich bin verzweifelt, ich will meine Mum auf meinem 18. Geburtstag haben aber ich will meine Party auf keinen Fall von ihren bescheuertem Mann versauen lassen! Was soll ich jetzt nur tun?

LG Zane

Party, Streit, 18. Geburtstag
Ich will nicht erwachsen sein, was tun?

Ich hatte keine richtige Jugend, weil ich bei meiner beschissenen leiblichen Mutter lebte und auf eine genauso beschissene Schule ging. Ich lebe jetzt nicht mehr bei dieser Bit*h und gehe auf eine andere Schule, aber diese Jahre werde ich nie zurückbekommen und ich will kein Erwachsener sein, der nie ein Teenager war. Es geht mir nicht um bestimnte Sachen, sondern einfach um diese Jahre.

Ich habe noch fast 3 Jahre Schule und somit Leben als Teenager vor mir, aber vor kurzem war leider mein 18 Geburtstag und ich habe es gut hingekriegt, ihn zu ignorieren und habe meine neue Familie gebeten, mich zu behandeln als wäre ich noch 17 aber ich treffe jetzt überall auf Erinnerungen, dass ich 18 bin:( Z. B. wollten sie gestern, dass ich mir diesen fucking Kulturpass hole, was ich dann nicht gemacht habe. Ich hasse meinen Geburtstag auch generell.

Ich bin auch ziemlich kindisch, z. B. springe ich gerne in Pfützen, finde Sex eklig, habe 0 Interesse an Rauchen, Alkohol und Beziehungen, meide unnötige Verantwortung und fühle mich nicht bereit, Autofahren zu lernen. Ich will später auch nie ein Haus kaufen und auf keinen Fall einen scheiß Partner haben, heiraten und Kinder haben. Das Einzige, worauf ich mich freue ist Chemie zu studieren, mein eigenes Geld zu verdienen, und meine eigene Wohnung zu haben aber bis dahin will ich noch ein paar Jahre als Teenager leben.

Außerdem bin ich gegen das Konzept der Volljährigkeit. Ich finde es ist eine passende Grenze für z. B. Autofahren und Zigaretten, aber ich sehe es als unmenschlich, dass man unter 18 nicht seine eigenen medizinischen Entscheidungen treffen und z. B. selber die Schule wechseln kann. Man ist unter 18 auch ein Mensch!

Meine Frage ist: Wie kann ich die ständig Erinnerungen, dass ich leider 18 bin vermeiden und noch möglichst als Teenager leben?

Leben, Schule, Familie, Teenager, Jugend, 18. Geburtstag

Meistgelesene Fragen zum Thema 18. Geburtstag