Zerstört sich die Menschheit selbst?

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Ja, weil.... 76%
nein, weil.... 24%

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, weil....

Irgendwann bestimmt. Jeder misstraut jeden, sie haben eine falsche Einstellung im Lauf der Zeit bekommen. Das jeder Mensch etwas böses vor hat, man hilft sich weniger, hält sich raus, neue Menschen lernt man weniger kennen. Sie entfernen sich voneinander.

Hallo DerPsychologe1,

ich konnte mich leider an der Abstimmung nicht beteiligen, weil meine Antwort nicht dabei ist! Die Tendenzen, die sich im globalen Maßstab abzeichnen, sind ohne Zweifel besorgniserregend! Die Menschen versuchen zwar den Schaden irgendwie zu begrenzen und Schlimmeres zu verhindern, doch bisher leider nur mit begrenztem Erfolg.

Die Frage, die sich daher stellt ist: Wird es irgendwann vielleicht doch noch zu einer Wende zum Guten kommen? Wird es der Menschheit gelingen, das Steuer noch im letzten Moment herumzureißen und die große Katastrophe abzuwenden ?

Wenn man die bisherigen Ergebnisse betrachtet, so schwindet das Vertrauen in menschliche Bemühungen mehr und mehr! Heißt das aber, das wir gleichsam unser eigenes Grab schaufeln? Steht die Existenz der gesamten Menschheit tatsächlich auf dem Spiel?

Für jemand, der an Gott glaubt, stellt sich außerdem die Frage: Wird Gott dem Treiben der Menschen weiterhin tatenlos zusehen? Wird er sich je um die Angelegenheiten auf der Erde kümmern? Da ich das, was die Bibel sagt, ernst nehme, gestatte mir bitte, dass ich sie zur Beantwortung Deiner Frage einmal heranziehe!

Auch wenn es aus heutiger Sicht ziemlich unwahrscheinlich ist, steht in der Bibel, dass es Gottes Vorhaben ist, aus der gesamten Erde eine blühende Landschaft, ja ein Paradies, zu machen! Aber ist das nicht nur ein schöner Traum? Nun eine der Vorhersagen der Bibel lautet:

"Die Wildnis und die wasserlose Gegend werden frohlocken, und die Wüstenebene wird voller Freude sein und blühen wie der Safran. Sie wird ganz bestimmt blühen, und sie wird tatsächlich mit Fröhlichkeit und mit Jubelrufen frohlocken. Die Herrlichkeit des Lịbanon selbst soll ihr gegeben werden, die Pracht des Kạrmels und Schạrons" (Jesaja 35:1,2).

Wer je die Gegenden des "Karmels und Scharons" bereist hat, hat eine ungefähre Vorstellung davon, was Jesaja uns hier klarmachen wollte: Die Erde wird ebenso wunderschön werden, wie diese reizvollen Gegenden!

Eines ist klar: Wenn Gott die Menschen weiterhin schalten und walten ließe, so würde die Erde niemals zu dem werden, was die obige Prophezeiung verheißt! Wie die Bibel es beschreibt, wird Gott wird daher in das Weltgeschehen eingreifen und für grundlegend andere Verhältnisse sorgen.

Er wird z.B. denjenigen, die die Erde buchstäblich und moralisch zugrunde richten, eines Tages das "Wohnrecht" für immer entziehen! Die Bibel sagt, dass Gott "die vernichten wird, die die Erde zerstören" (Offenbarung 11:18). In einer anderen Prophezeiung steht: "Der Böse wird nicht mehr sein" (Psalm 37:10).

Für manchen mag sich das alles sehr unwirklich und märchenhaft anhören. Man sollte jedoch bedenken, dass sich bereits hunderte Prophezeiungen der Bibel bis ins kleinste Detail erfüllt haben! Das schafft durchaus das nötige Vertrauen, auch das zu glauben, was die gerade zitierten Texte aus der Bibel aussagen. Für jemanden, der an Gott glaubt, wäre es daher sicher interessant, sich einmal näher mit weiteren Vorhersagen der Bibel zu beschäftigen, die unser aller Zukunft betreffen!

LG Philipp

Die Versuche dauern schon seit ewigen Zeiten an.

Gelungen, ist es bisher noch nicht bzw. immer nur für einen, wenn auch jeweils für eine Vielzahl der Menschen.

Ja, weil....

Es wohl ein ungeschriebenes Naturgesetz ist, dass Zivilisationen irgendwan mit der Entwicklung einer Hochtechnologie damit beginnen, die Ökosysteme ihres Planeten aus Gier und Maßlosigkeit so weit zu überlasten, dass die eigenen Lebensgrundlagen dabei zunichte gemacht werden. Wir haben es bei der Osterinsel im Kleinen erlebt, wir werden es beim Planeten im Großen erleben. Und dann gibt es keinen Planeten B.

Wer vom Mars träumt, wird einen bösen Alptraum erleben.

Es wurde gefragt: Die Menschheit... Das ist die Übergruppe zu Zivilisation, ergo: ob jetzt die Amis, die Europäer, die Chinesen.... Hier wird von einer großen Hoffnung gesprochen: daß wir uns nämlich auch geistig globalisieren. Im alten Spartaca wurden Kinder, die nicht kräftig waren, ertränkt... das sehe ich nicht als gute Lösung. Es geht um eine neue geistige Klasse (nicht Gruppe), sondern ein neues Verständnis der Verhältnisse zwischen uns und allem darum....

0
Ja, weil....

Es gibt von arte eine doku.. sieh sie dir an.. sie heißt.. eine überschätzte Spezies.. geht ne halbe stunde und sie wird deinen Geist bereichern und dich überraschen.. schau sie dir bitte an.. die doku ist.. einfach wow... ist zu diesem thema über den mensch, seine geschichte.. wie er tickt und wie er mit seinem Planeten umgeht

Heyy.. danke. Die Dokumentation kenne ich bereits. Ich muss ehrlich sagen, diese Dokumentation hat meine Sicht auf die Welt komplett verändert.

1

Was möchtest Du wissen?