Wenn man der Polizei Fragen zur Beantwortung gibt bei angeblicher Handynutzung wo einen Monat zurückliegt, wird da noch was kommen?

Ich wurde vor 2 Monaten wegen Handy am Steuer von der Polizei angezeigt. Habe aber über bluetooth gesprochen und das Handy nur umgelegt dass ich mein Navi besser sehen kann. 

Ich hatte auch Akteneinsicht bei der Stadt und da steht, dass sie mich in 7 Meter Entfernung gesehen haben, obwohl die nicht durch die Tür durchsehen können und behaupteten dass mein Kopf nach unten geneigt war. Dies war aber deshalb da ich mein Einstellungsrad für mein Navi gedreht habe. Sie haben geschrieben dass ich 2 Sekunden auf das Handy geschaut hätte.

Mein Handy lag auf dem Beifahrersitz mit Rückseite oben und die haben dann gesehen dass es weiß ist und die Farbe mit drauf geschrieben.

 Am 1.4.18 habe ich die Stadt angeschrieben und folgende Fragen gestellt.

Wie schnell bin ich ungefähr gefahren?

Welchen Weg habe ich dabei zurückgelegt wo ich angeblich auf mein Handy schaute? Welche Farbe hat mein Handy vorne und an der Seite?

 Ich habe von der Stadt Mitte April ein Schreiben bekommen, das ich benachrichtigt werde sobald die Antworten auf meine Fragen vorliegen.

Wird da noch etwas kommen? Was glaubt ihr?

Oder haben die Schwierigkeiten meine Fragen zu beantworten und die Stellen das ein?

Wenn man 7 Meter weg ist, sollte man eigentlich auch die Farbe des Handys an den Kanten sehen.

Polizei Bußgeld Ordnungsamt Bußgeldbescheid Verwarnung Handyverstoß
3 Antworten
Verwarnung wegen Falschparkens anfechten?

Hi,

parkte bei uns im toten Kurort(weil keine Ferien) kurz einige Meter neben der Postdienststelle um nachzufragen, was mit meinem Brief los ist, den ich vor zwei Monaten abgeschickt habe.

An der Stelle parken ständig PKW und sie stören kein Bisschen. Ich stand dort keine 5 Minuten und dann erhalte ich eine Verwarnung wegen Falschparkens in Höhe von 15 Euro.

Ich wohne hier seit 30 Jahren und habe privat enorme Probleme in beruflicher und gesundheitlicher Hinsicht (u.a. Depression) und renne schon seit 2 Monaten hinter einem Brief hinterher und mich mach das alles so fertig und dann kommt so ein Korinthenkacker und gibt mir so einen scheiß Strafzettel. Ich werde das nicht zahlen. Ich kann es nicht zahlen. Ich drehe so langsam am Rad und will einfach nur alles wegschmeißen gerade. Jedes Aloch will Kohle haben wegen irgendwelchen Kleinigkeiten aber wenn ich als kleiner Mann mal nachfrage was mit meinen Sachen ist (Brief nicht auffindbar) dann erhält man über Monate keine Antwort. Immer nur nehmen, nehmen, nehmen und bloß niemals geben.

Für einige sind die 15 Euro nichts, für mich ist das wieder mal eine Bestätigung dafür wie sch.. die Menschheit ist und für mich ist das viel Geld. Das Aloch kann froh sein, dass ich ihn nicht dabei erwischt habe, ansonsten hätte ich womöglich noch eine Anzeige wegen Körperverletzung am Hals. Ich will einfach nicht mehr und ich kann nicht mehr.

Recht Falschparken Verwarnung
14 Antworten
Von Zivilpolizei angehalten - Verwarnung oder Strafe?

Hallo,ich bin grade eben mit einer Freundin Auto gefahren. Es war nachts ich bin 1-2 Kurven mit quietschenden Reifen gefahren und eben aufheulendem Motor. Nachdem ich sie nach Hause gebracht habe, wurde ich von einer Zivilstreife angehalten. Nachdem sich der Mann vorgestellt hat habe ich ihm meinen FS gegeben (Fahrzeugschein lag zuhause - was aber anscheinend kein Problem darstellte).Nachdem er sich einiger Zeit mit seiner Kollegin besprochen hatte, kam er wieder zu mir und meinte in etwa Folgendes:Aufgrund der Tatsache, dass Sie ihren FS erst kurze Zeit haben (seit etwa 1 Jahr) sollten Sie sich ein wenig zurückhalten und vorsichtiger Fahren ... und nun weiß ich leider nicht mehr ob er sagte "sonst gibts es Post von der Verkehrsbehörde" oder "nun gibt es Post von der Verkehrsbehörde". Ich habe ihm dann zugestimmt und mich entschuldigt. Danach meinte er, dass er hofft das sei auch angekommen und noch eine schöne Fahrt.Meint ihr das war nur eine Verwarnung oder bekomme ich nun wirklich noch Post? Mein Nummernschild hätten sie aufschreiben können, schließlich standen sie hinter mir mit Licht an. Allerdings haben sie von mir keine weiteren Personalien aufgenommen oder mir noch einmal konkret einen "Tatvorwurf" oder ähnliches gemacht. Mich macht es nun stutzig, ob ich nun noch Post bekomme, weil ich den entsprechenden Satz nicht verstanden habe und er zum Ende eben noch meinte, dass er hofft, die Mahnung sei angekommen.Reicht nur mein FS und ggf. das Nummernschild aus mich dafür zu belangen oder habe ich mich evtl verhört und das ganze war nur eine Verwarnung?Vielen Dank!

Polizei Bußgeld Probezeit anhalten Verwarnung Zivilpolizei Zivilstreife Verkehrsbehörde
7 Antworten
Gelbe karte für schauspieler im Fußball?

Gucke mir gerade seit jahren mal wieder live ein spiel der champions league im fernsehen an. Ansonsten informiere ich mich nur über ergebnisse aber gucke normalerweise eigentlich kein fusball live im fernseh. Was ich als extrem störend empfinde ist das sich mittlerweile eig jeder spieler bei der kleinsten Berührung fallen lässt und schreiend am boden liegen bleibt. Ich meine das sind erwachsene männer und keine kindergarten kinder mehr! Was soll da denn fürn bild nach außen entstehen? Wirkt so als wenn das alles mega die weicheier sind. Was spricht dagegen sich durchzubeißen anstatt einen auf weinerliches kleines mädchen zu machen? Und dazu kommt : Unter der Überschrift „Verwarnung für unsportliches Betragen“ heißt es im aktuellen Regeltext der FIFA:

Ein Spieler ist wegen unsportlichen Betragens zu verwarnen, wenn er versucht, den Schiedsrichter durch das Simulieren einer Verletzung oder eines angeblichen Fouls (,Schwalbe’) zu täuschen.

Nun zur eigentlichen frage : Wieso bekommen solche simulanten nicht konsequent und ohne wenn und aber ne gelbe Karte für vortäuschen einer Verletzung? Gibt es dafür einen plausiblen Grund? Ich lass mich gerne belehren falls das der fall ist. Würde das mal konsequent durchgezogen werden gelb für sowas zu geben würds auch niemand mehr machen. Im zweikampf zu boden gehen mag ja mal passieren können. Aber dieses übertriebene rumgeheule? MfG

Schauspieler Fußball Schiedsrichter Foul gelbe Karte simulieren Verwarnung
4 Antworten
Verwarnung wegen Hund

Seit Dezember 2014 wohnen wir mit unserem jungen Hund in einem Block mit 14 Wohnungen. Vor einiger Zeit übten wir mit ihm das Alleine sein. Zu beginn hat er noch geheult und gebellt. Doch mit der zeit ging es dann ganz gut. Da bekamen wir ein Telefon von der Vermieterin, es hätte mehrere Reklamationen gegeben wegen Lärmbelästigung. Nach dieser Meldung habe ich eine Kamara installiert um ihn beobachten zu können wenn er alleine ist. Ausserdem habe ich an alle im Haus einen netten Brief geschrieben in dem ich mich entschuldige wenn es mal etwas lauter ist und dass er noch jung ist und das lernen muss. Nachdem ich meinen Hund mehrmals beobachtet habe kann ich mit gutem gewissen sagen dass er keinen Radau macht während wir weg sind.

Gerade heute haben wir wieder ein Telefon bekommen von unserer Vermieterin. Sie müsse uns verwarnen weil es erneut Reklamationen gab. Unser Hund war aber bereits seit 1 Monat nicht mehr alleine zuhause und wenn er mal gebellt hat war es weil jemand an der Türe war. Meiner Meinung nach ist eoetwas völlig natürlich für einen Hund. Sonst gab es auch noch eine Beschwerde weil im Treppenhaus vermehrt Urin auf dem Boden oder an der Wand war. Erstens hebt mein Hund sein Bein noch nicht zum pinkeln also kann er das an der Wand nicht gewesen sein und zweitens führe ich ihn immer an der Leine raus. Somit weiss ich dass er auch das auf dem Boden nicht gewesen sein kann. Ich bin nicht der Meinung dass diese Verwarnung rechtmässig ist. Was sagt ihr dazu? Was sollen wir jetzt machen und wie können wir Beweisen dass das nicht unser Hund war?

Hund Miete Verwarnung
9 Antworten
Polizist verhängt Verwarnungsgeld wegen "zu lauter Musik" im Auto - darf er das?

Hallo, wer kann mir bitte folgende Frage beantworten? Letztens fuhr ich auf einen menschenleeren Parkplatz und wollte dort meinen Wagen abstellen. Wie aus dem Nichts tauchte auf einmal ein uniformierter Polizist auf und beschwerte sich darüber, dass meine Musik zu laut sei und dass ich andere damit störe. Ich fand nicht, dass sie zu laut war, schließlich konnte ich mich ja mit dem Beamten problemlos unterhalten. Deshalb sagte ich ihm freundlich und bestimmt: "Ich finde, die Musik hat genau die richtige Lautstärke. Außerdem ist ja außer Ihnen niemand hier, den das stören könnte." Das passte ihm wohl nicht, und da er (für mein Empfinden) sowieso gerade schlechte Laune hatte, kontrollierte er meine Papiere und verhängte eine Ordnungsstrafe von 10 Euro. Meine Frage ist nun: Darf ein Polizist das? Schließlich gibt es keine objektiv überprüfbare Werte - wie zum Beispiel eine Messung in Dezibel. "Zu laut" ist eine rein subjektive Empfindung. Was für den einen "zu laut" ist, empfindet der andere vielleicht als "zu leise" oder eben "passend". Ich werte das Verhalten des Polizisten als Schikane und habe keine Lust, als Frustableiter für einen möglicherweise schlecht bezahlten und übellaunigen Beamten herzuhalten, den ich überdies von (unter anderem) meinen Steuergeldern auch noch selbst bezahle. Der Polizist war allein, es steht subjektive Aussage gegen subjektive Aussage.

Musik Polizei Lärm Kontrolle ordnungsstrafe Verwarnung
16 Antworten
Zivile Anzeige wegen Raserei? Möglich? Direkt bei der Polizei?

Hallo Leute.

Heute Nacht habe ich fast die Kontrolle über meinen Wagen verloren, als jemand mit DEUTLICH überhöhter Geschwindigkeit SEHR knapp und mit angeschaltetem Fernlicht an mir vorbei zog.

Ich verlor fast die Kontrolle über mein KFZ, da der Windstoß des Vorbeifahrenden Fahrzeugs durch den äußerst geringen Abstand sehr groß war. Zudem hat sein angeschaltetes Fernlicht stark geblendet.

Ich hatte eine Geschwindigkeit von ca 95-105 Km/h und erlaubt waren 100 Km/h. Ich schätze die Geschwindigkeit des vermeintlichen Rasers auf weit über 140 Km/h, denn seine Heckleuchten waren innerhalb von Sekunden nicht mehr zu sehen.

Das Nummernschild lässt vermuten, dass der Fahrer gerade Volljährig sein könnte ( Initialien und Jahrgang ) .

Ich habe ernsthaft Angst bekommen und fühle mich direkt gefährdet. Zudem hat der Fahrer auf meinen traurigen Versuch Kontakt aufzunehmen nicht reagiert ( Ich habe Die Warnblicker angemacht und bin rechts rangefahren ) .

Kann mir jemand zuverlässig sagen, ob ich diesem vermeintlichen Raser eine Verwarnung zukommen lassen kann? Oder gar eine Anzeige erstatten kann? Ich möchte nur nicht hinterher mit Gerichtskosten dastehen, weil er/sie alles abstreiten kann.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Bin trotzdem dankbar, dass mich der/die Fahrer/In nicht gerammt hat :)

Mit freundlichen grüßen Sascha

Polizei Anzeige Landstraße Privat raserei Verwarnung
10 Antworten
Verwarnung mit Verwarnungsgeld / Anhörung

Hallo,

ich habe einen Brief mit Blitzfoto (Schwarz-Weiß Foto) vom Täter von der Stadtverwaltung bekommen in dem steht geschrieben, das "ich" in einer 30'er Zone angeblich zu schnell gefahren bin bzw. eine Ordnungswidrigkeit begannen haben soll und ich das Verwarnungsgeld zahlen soll!

Das Ding ist aber, das ich gar kein Führerschein besitze und auch nie einen hatte und geschweige denn ein Auto fahre und das auf dem Foto bin ich auch nicht und ich soll aber trotzdem eine Ordungswidrigkeit begannen haben, von dem ich nichts weiß und ich es gar nicht sein kann!

Das Schlimmste ist aber, das auf dem Brief mein Vor- und Nachname, Adresse PLZ usw. alles stimmen, sonnst wäre der Brief ja auch nicht in meinem Briefkasten.

Wie kann so etwas passieren bzw. was muss passiert sein, das der Brief bei mir landet? Darf ich den Täter Anzeigen wenn ich mit dem Schreiben zur Polizei gehe? Wenn ich ihn Anzeigen darf, wie nennt man dann sowas bzw. für was genau darf ich ihn anzeigen?

Das kann doch nicht sein das mir jemand eine Ordungswidrigkeit anhängen möchte (böswillig falsche Angaben gemacht) und der Täter Evtl. ungestraft davon kommt. Ich möchte das dieser Mensch der so etwas macht, die größt mögliche Strafe für sein verhalten bekommt und möchte auch alles dafür tun das er auf keinen Fall ungestraft davon kommt.

Ich bitte euch hiermit um Unterstüzung, so ein Verhalten gehört sich einfach nicht und macht mich sehr Traurig! :(

Bußgeld Anhörung Ordnungswidrigkeit Betrugsversuch Verwarnung Verwarnungsgeld
2 Antworten
Rotblitzer löst aus bei leichtem Überfahren?

Hallo Leute,

folgende Sachlage:

Heute Mittag bin ich in Stuttgart-Ost in einer Strasse gefahren, in der ich links abbiegen wollte. Ein Auto befand sich etwas weiter vor mir, und die Ampel vorne war auf Grün. Ich fahr' also mit der normalen Geschwindigkeit und habe kurz vor der Ampel vielleicht höchstens eine Sekunde meine Augen woanders gehabt, währendessen die Ampel - in dem Moment - auf Gelb schaltete.
So, nun stand ich vielleicht einen Meter vor der Ampel (es ist zu beachten, daß von einer Reaktionszeit von zwei bis drei Sekunden hier die Rede ist)!
Ich fuhr also im ersten Moment über die Ampel, entschied mich aber eine Sekunde später doch zu halten, da ich bei gelben Ampeln immer halte! In dem Moment, als ich vielleicht ein bis zwei Meter (NICHT MEHR, eher weniger) allerallerhöchstens vor der Haltelinie war, bemerkte ich den Rotblitzer auf der anderen Seite (zu dem Zeitpunkt hatte ich aber bereits angehalten), und entschied mich vor lauter Panik, den Rückwärtsgang einzulegen und ein Stück zur Haltelinie zu fahren. Genau in dem Moment -...."päng" -  erstes Foto! Als ich dann zirka an der Haltelinie stand und mir immer wieder sagte: Nein, nein, nein, du bist nicht über Rot..."Päng" - das zweite Foto!

Nun ist es so, daß ich aus wirklich doofen Situationen (ich bezeichne es als Pech und nicht mutwillig) schon 12 Punkte in Flensburg habe. Da ich Berufsfahrer bin (50tkm im Jahr), ist der Führerschein meine Existenz.

Es geht hier um eine Situation, in der es um drei, vier Sekunden Reaktionszeit ging, und ich hoffe, jemand kann sich in die Situation versetzen und mir aus der Gesetzlage was dazu erläutern?

Und bitte keine Predigten, wie - wer 12 Punkte hat, dem gehört der Lappen weg.... selbst schuld etc...-
Niemand kennt die Sachlage dazu und es tut nichts zur Sache!

Danke im Voraus!

Bußgeld Ampel Blitzer Straßenverkehr HAltelinie Verwarnung
3 Antworten
Keine ausreichenden parkmöglichkeiten, das ordnungsamt sahnt ab!

ich weiss nicht mehr weiter... ich wohne in halle in der kurt tucholsky strasse, welche nicht im stadtzentrum liegt und ein einfaches wohngebiet ist. die strasse ist so gut bewohnt, dass es bei weitem an parkplätzen fehlt! kommt man nach 18 uhr nach hause ist bereits alles zugeparkt. auch umliegende strassen sind komplett vollgeparkt, so dass man wirklich keine möglichkeit hat ordentlich zu parken. nicht selten fahre ich 15 minuten, 20 minuten, manchmal sogar 30 minuten nur durch das wohngebiet und suche einen parkplatz! es gibt keinen. da ich deswegen schon öfter ein knöllchen bekam und 15 euro bezahlen musste möchte ich auch nicht mehr auf dem gehweg parken. aber ich kann nicht anders! was soll ich machen wenn keine parkplätze vorhanden sind? ich kann mein auto nicht wegzaubern! es gibt tatsächlich keine parkplätze in dieser gegend! überall stehen autos auf den gehwegen, der immerhin 6m breit ist, warum also nicht nutzen? es kommt mir so vor, als ob das ordnungsamt halle absichtlich ihre leute õfter in solche strassen schickt. auch glaube ich, dass die mitarbeiter ein "kopfgeld" bekommen. es ist wirklich nicht anders zu erklären! ich kann es ja verstehen wenn in der innenstadt aufgepasst wird um das stadtgebiet (markt und nebenstrassen) freizuhalten, aber doch nicht die wohnviertel in denen es sowieso keine stellplätze gibt...

fakt ist, dass es wieder mal absolut keinen parkplatz gab, ich mich also wiedermal auf den gehweg stellen MUSSTE und eine knolle erhalten habe! wie gesagt, weiss ich nicht mehr weiter. es gibt einfach keine möglichkeit... weiss jemand ob man mit einer klage gegen das ordnungsamt der stadt halle was bewirken könnte? wenigstens für die anwohner müssen doch genug parkplätze verfügbar sein, oder nicht? zumal der gehweg 6 meter breit ist und autos dort sehr gut geparkt werden können ohne dass jemand behindert wird! warum also nicht nutzen?

Falschparken Ordnungsamt Parkplatz Verwarnung
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Verwarnung

vorwarnung an die nachbarn

6 Antworten

zwei Strafzettel wegen Falschparken hintereinander bekommen mit SELBEN Ventilstand

4 Antworten

Verkehrsrecht - 6Km/h zu schnell ahndungsfähig?

7 Antworten

Rauchen in öffentlichem Parkhaus

10 Antworten

Was ist eine schriftliche Verwarnung

5 Antworten

Bußgeldbescheid wegen Falsch parken bekommen, obwohl unter die Scheibenwischer kein Zettel war!

16 Antworten

Wie verfolgt England - UK - Verwarnungsgeld -

6 Antworten

Falsche Verwarnung wegen Falschparkens

14 Antworten

Bugeldbescheid per PayPal zahlen?

4 Antworten

Verwarnung - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen