Ist es richtig, die Partnersuche kategorisch abzulehnen?

Hallo,
Ich bin 34, männlich, und bin derzeit als Single sehr zufrieden. Ich kann meine Zeit frei einteilen. Ich mache regelmäßig Sport, gehe mit einem oder mehreren männlichen Freunde auf Reisen. Im Beruf bin ich sehr erfolgreich und engagiert. Da ich seit vier Jahren in einer ganz anderen Gegend Deutschlands wohne, blieben viele Bekanntschaften auf der Strecke. Bezüglich Partnersuche war ich bisher nicht erfolgreich obwohl ich in letzter Zeit viele Dates hatte. Früher aus Schüchternheit.
Hatte einfach Angst, Frauen anzuflirten, weil es mal eine Abweisung gab, die mich lange und intensiv beschäftigte.
Normale Gespräche führe ich mit Frauen und Männern gerne und auch sehr unterhaltsam. Ich bekam auch von verschiedenen Frauen die Frage, warum ich ihnen keine Komplimente mache. Viele andere Frauen und auch Männer fragen mich, warum ich keine Freundin habe. Nicht nur heute sondern auch früher.
Heute konzentriere ich mich auf meinen Beruf und meine Weiterentwicklung darin. Außerdem habe ich einige zeitfüllende Hobbies wie reisen, Holzarbeiten, Sport, mich mit meiner Immobilie beschäftigen usw.
Es hat sich sogar zu einer Einstellung entwickelt, dass es mit jeder Frau sowieso nichts wird. Ich rede nur noch geschäftliche Sachen mit Frauen, sonst nichts. Und wenn ich eine Frau anspreche, dann nur wegen einer bestimmten Sache, zum Teil in lustiger und lockerer Form. Danach gibt es eine Zeit lang höchstens ein Hallo und irgendwann später nicht einmal ein Gruß, wenn man sich über den Weg läuft. In der heutigen Metoo-Zeit kann außerdem jeder Flirtversuch zu einer Gerichtsverhandlung führen. Dafür wäre mir die Zeit zu Schade.
Viele wundern sich dann, dass von mir nichts „Privates“ kommt und schauen mich mürrisch oder traurig an. Mich juckt das nicht, weil ich mir eine potenzielle Sorge erspart habe.
Diese kategorische Ablehnung einer Partnerin macht mir aber die Sorge, ob ich das im späteren Alter (ab 60 zb) bereuen werde. Heute ist alles gut, weil ich im Beruf sehr gefragt bin und auch hin und wieder mit anderen Menschen privates unternehme, v.a. mit Arbeitskollegen. Außerdem machen mir meine Hobbys viel Spaß aber wie werde ich im Alter darüber denken?
Danke!

flirten, Männer, Menschen, Frauen, Psychologie, Flirt, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Soziales, Metoo
7 Antworten
Ich bin verliebt, kann aber sein Heiss-Kalt Getue nicht einschätzen. Besitzt hier jemand gute Menschenkenntnisse?

Ich (W18) habe vor ca. 2 Monaten durch meine beste Freundin einen Jungen (17) kennengelernt, in den ich mich gleich am ersten Abend verschossen habe. Wir haben dann angefangen fast täglich miteinander zu schreiben und er hat auch mehr mit uns unternommen. Nach fast einem Monat ist er mit meiner Freundesgruppe und mir zusammen in die Ski-Ferien gefahren für knapp eine Woche. Als wir am ersten Abend alle tanzen gingen hat er mich im Club immer gesucht, wollte zu mir kommen, hat dann dauernd meine Hand gehalten und mich auch in seinen Armen gehalten. Einige dachten sogar, dass wir schon ein Paar sind. Wir hatten an diesem Abend auch sehr gute Gespräche miteinander. Doch am nächsten Tag war alles wie vergessen (nein wir hatten am letzten Abend nicht zu viel Alkohol, wir waren im Club auch wieder alle nüchtern). Da fing dann auch das Heiss-Kalt Getue an. Manchmal war er richtig lieb, süss und fürsorglich zu mir und im nächsten Augenblick wurde ich wieder ignoriert. Am letzten Abend gab er mir seinen Pulli da mir sehr kalt war. Als mir aber immer noch kalt war, habe ich ihn gefragt, ob er nicht in mein Einzelbett unter meine Decke kommen möchte. Er ist dann mit mir in meinem Bett bis zum nächsten Morgen geblieben. Das "Problem" bei diesem Jungen ist, dass er so ziemlich die liebste und sozialste Person ist die ich je getroffen habe. Deshalb können weder ich noch meine Freunde wirklich deuten, ob er das bei allen tun würde oder ob das bei mir nun speziell ist. Aus diesem Grund hat mein bester Freund ihn am letzten Tag von unseren Ferien auf mich angesprochen. Er meinte, dass da schon irgendetwas ist, aber er hat Angst, da er sich so gut in meine Freundesgruppe integriert hat und nichts kaputt machen will und weil er im Moment auch von der Schule viel zu tun hat, hat er nicht sehr viel Zeit. Sein Fazit war, dass es wahrscheinlich besser wäre, wenn wir beide nur Freunde bleiben. Mein bester Freund konnte jedoch gut heraushören, dass er eigentlich vor etwas Anderem Angst hat, aber niemand von uns konnte sagen wovor. Nun sind wir schon fast 2 Wochen wieder zurück von den Ferien und es läuft immer noch dieses Heiss-Kalt Getue. Im einen Moment ist er total besorgt um mich und wieder richtig süss, und im nächsten werde ich wieder wie Luft behandelt. Meine Freunde meinen, dass ich endlich einmal mit ihm über meine Gefühle reden sollte damit ich auch endlich weiss, wie er dazu steht. Jedoch habe ich Angst, ihn zu überrumpeln, da ich etwas reifer vom Charakter bin, eigentlich auch sehr direkt bin und er eher unsicher ist. Auch meine beste Freundin hat Angst, dass ihn das einschüchtern würde. Ich mag ihn wirklich extrem gerne und ich möchte ihn auf keinen Fall mit so einem Gespräch komplett verlieren. Könnt ihr mir helfen, sein Verhalten ein bisschen zu deuten?

Liebe, Freundschaft, Flirt, Liebe und Beziehung
2 Antworten
Wie sollte ich das Verhalten dieses Mannes deuten?

Hallo Community, ich stecke in einer sehr komplizierten Lage und brauche dringend euren Rat bzw. eure Hilfe.

Im Herbst letzten Jahres hat mich ein Arbeitskollege angeschrieben und ein Gespräch begonnen. Unser Kontakt wurde immer mehr, und irgendwann hat er mir gesagt, dass er mich schon seit 5 Jahren (!!!) liebe. Ich habe mich auch in ihn verliebt, aber er meinte, er wolle keine Beziehung.

Und dann ging es mit unserem Kontakt steil bergab, bis wir fast nichts mehr miteinander zu tun hatten. Das machte mich sehr traurig, da ich ja immer noch in ihn verliebt war. Eines Tages habe ich erfahren, dass er nun eine Freundin hatte, und ich habe die Hoffnung aufgegeben.

Das Ding ist, dass er mich während seiner Beziehung immer noch so beobachtet hat wie damals, als er in mich verliebt war. Vor kurzem nun – und damit komme ich zum Problem – ist seine Beziehung auseinandergebrochen. Auf einmal kam er wieder zu mir und alles wurde „wie früher“. Zwar schrieben wir nicht, aber wir haben bis heute regelmäßigen Kontakt. Er sendet mir auch immer so kleine Signale, die zeigen, dass er eigentlich mehr will.

Das Problem ist allerdings, dass er mal heiß, mal kalt ist: Am ersten Tag scheint er mich über alles zu lieben und am zweiten stößt er mich weg wie eine Fremde. Er versucht auch manchmal, mich zu provozieren und anzustacheln, was er aber mit Komplimenten wieder gutmacht.

Lange Rede, kurzer Sinn – was bedeutet sein Verhalten denn nun? Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben. Ich freue mich bereits auf eure Antworten. :-)

Liebe, Männer, Verhalten, Beziehung, Herz, Flirt, Körpersprache, Liebe und Beziehung, Unsicherheit, Verliebtheitsphase
7 Antworten
Frau flirtet seit ein paar Monaten mit mir, scheint aber einen Freund zu haben. Könnte sie hin- und hergerissen sein?

Sie (40) und ich (42) haben uns in einem Fitnessstudio vor etwa 2 Monaten kennengelernt, nachdem sie mich wochenlang immer wieder angelächelt und auch sehr oft angesehen hat. Ich habe sie also angesprochen und die Chemie stimmt. Wir lachen zusammen, tauschen lange und intensive Blicke aus, sie stellt Fragen über mein Leben und erzählt viel von sich. Auch berührt sie mich manchmal kurz an der Schulter oder am Arm. Da sie mir gefällt und ich gerne mit Ihr auch ausserhalb des Studios (wir sehen uns 5x pro Woche dort, weil wir immer zu den gleichen Zeiten trainieren) etwas unternehmen würde, habe ich sie gestern für heute auf nen Kaffee eingeladen. Ich hatte nicht mal den Satz beendet und sie sagte voller Begeisterung ja.

Heute also trainierten wir, lachten, unterhielten uns und so weiter. Alles wie gehabt. Als ich dann aus der Dusche kam trainierte sie noch und rief mir aus der Entfernung "schöne Feiertage" zu und winkte. Ich ging zu Ihr und sagte, das wir doch einen Kaffee trinken wollten, doch sie erwiderte, das sie noch etwas vor hätte und es heute nicht ginge. Ich verabschiedete mich also freundlich von ihr, wünschte schöne Feiertage und war ganz normal, warum sollte ich auch sauer sein. Etwas dazwischen kommen kann ja immer.

Auch ein paar anderen Bekannten aus dem Studio wünschte ich noch frohe Weihnachten und hörte dann, wie sie sich mit dem Trainer unterhält und in einem Satz plötzlich die Worte " MEIN FREUND" fielen. Ich hab sie nicht belauscht, nicht falsch verstehen. Einen Freund hatte sie mir gegenüber nie erwähnt und ich hatte sie auch nie danach gefragt, weil sie bereits bei unserer ersten Unterhaltung erzählte, das sie mit Ihrer Tochter alleine wäre.

Nun stelle ich mir die Frage, was da heute passiert ist!?! Hat jemand so etwas ähnliches schon erlebt?

Freundschaft, Flirt, Interesse, Liebe und Beziehung
6 Antworten
Was will mein Kollege? Ist der verliebt oder nicht?

Hallo hoffe das mir jemand weiter helfen kann

Ich arbeite seit einem halben Jahr in einem Unternehmen. Also ich steh eigentlich auf mein Kollegen aber ich werde aus seinem Verhalten nicht schlau. Wenn wir uns alleine begegnen dann begrüßt er mich aber sobald jemand anders dabei ist dann ist er kalt zu mir. Wenn wir mit paar Kollegen zum rauchen gehen dann geht er als erstes vor und hält die Tür für mich auf und beim verlassen auch, wie ein richtiger Gentleman. Dann wenn wir uns i.wo alleine sehen dann lächel ich ihm zu und er hat dann einen leichten Lächeln mit hoch gezogenen augenbrauen. Aber sobald ich mit einem anderen Kollegen bei ihm vorbeischauen dann ist er ganz abweisend zu mir und guckt mich nicht mehr an. Aber wenn mein Kollege ein Witz über mich macht (aus Spaß) dann nimmt er mich in Schutz und ist auf meiner Seite. Wenn wir in einer Gruppe sind dann kann ich ihn nicht anschauen, weil ich befürchte das es bei allen rauskommt aber ich hab ihn paar mal erwischt wie er mich ganz kurz manchmal anschauen aber wirklich nur 1-2 Sekunden (in der Gruppe). Er hat auch mir paar mal die Zigarette angezündet obwohl er gewusst hat das ich ein eigenes Feuerzeug habe. Ich und ein Kollege wollten rauchen gehen aber er musste was erledigen dann bin ich alleine gegangen und bin den einen begegnet und hab ihn spontan gefragt ob er mit will und er hat gleich zugesagt und gelächelt aber dann hat er gesehen das der andere Kollege auch kommt und aufeinmal war er wie ausgewechselt und war wieder so bisschen kalt. Aber trotzdem hatte er seine Gentleman Manieren.

Steht er auf mich oder bilde ich des nur ein? Und spontanes Gespräch in der Arbeit kann ich nicht machen weil wir nicht zusammen arbeiten. Nur beim Rauchen sehe ich ihn aber mit anderen Kollegen :/ und ich glaube bei seiner Ehe läuft auch nicht wirklich was. Zum Café kann ich ihn in der Arbeit nicht einladen weil ich Angst habe das es geratsch wird...

Was soll ich machen?

Kurz zu Info : Ich bin 24 und er so um die 44 und ist verheiratet.

Liebe, Arbeit, Tipps, Freundschaft, Flirt, Kollegen, Liebe und Beziehung, Arbeitskollegen, verheirateter Mann
8 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Flirt

Lovoo VIP ohne Underground?

1 Antwort

Zumflirten.de- Betrug?

34 Antworten

Badoo: Möchten da wirklich einige chatten?

3 Antworten

Dating bzw Flirt Apps unter 18

2 Antworten

Partnervermittlung "Julie"

3 Antworten

Jaumo - Chat plötzlich weg?

3 Antworten

Wie soll ich das Mädchen bei Lovoo am besten anschreiben?

12 Antworten

Lovoo - gelöschter Account noch sichtbar?

1 Antwort

Kennt ihr ähnliche Spiele wie Sweet Amoris?

27 Antworten

Flirt - Neue und gute Antworten