Ist ein Chiptuning für eine Vertragswerkstatt erkennbar?

Hintergrund meiner Frage ist, dass ich mein Auto zur Überprüfung einiger Instrumente (zeigten falsche Werte an) in einer Vertragswerkstatt hatte. Bei dieser Überprüfung wurde das Steuergerät neu programmiert und das Tuning gelöscht. Es sei noch gesagt, dass ich die Tuningmaßnahme , als ich das Auto abgegeben habe, nicht erwähnt habe. Da ich als Laie nicht damit rechne, dass beim Überprüfen der Instrumente das Steuergerät neu programmiert wird.

Aussage der Werkstatt, bzw des Servicemitarbeiters: das sei völlig normal und so gut wie bei jeder Maßnahme am Fahrzeug üblich, dass das Steuergerät neu programmiert wird und es wäre nicht schlecht gewesen wenn sie von dem Tuning vorher erfahren hätten. Außerdem ist seiner Meinung nach, weil eben die Neuprogramierung des Steuergerätes häufiger vorkommt, der Kauf eines Tunings und die entsprechende Programmierung nicht eine einmalige Ausgabe und muss durch den Tuner bei Bedarf auch öfter unendgeldlich durchgeführt werden.

Aussage des Tuners: 1. ist es für die Werkstatt eindeutig erkennbar, wenn auf dem Steuergerät eine andere Software drauf ist und 2. müssen sie dann mit mir Rücksprache halten, was in diesem Fall dann gemacht werden soll und dürfen nicht einfach das Tuning löschen, bzw. überschreiben

Das Ende vom Lied ist nun, dass der Tuner für die Neuprogrammierung ca. 600 Euro will und die Werkstatt das auf keinen Fall bezahlen kann/will.

Habt ihr evtl. Tipps, wie das Problem gelöst werden kann? Oder wie ist in diesem Fall die rechtliche Lage?

Auto, Tuning, Werkstatt, Chiptuning, Rechtslage, Auto und Motorrad
3 Antworten
Kann mir jemand mit dem Fehlercode P226100 mechanischer Fehler Schubumluftventil weiterhelfen (Audi A5 2.0 TFSI) (GFB DV+)?

Fahrzeugdaten:

Audi A5 2.0 TFSI (Serie 211PS)

Chiptuning

offener K&N Luftfilterkit

neues Schubumluftventil GFB DV+

Kraftstoff Super Plus

Szenario:

Als ich mir den das Luftfilterkit einbaute, bemerkte ich dass im Schwerlastbereich, bevor der Turbo voll anspringt es das "Schnattern" anfängt.

Hier bin ich daovn ausgegangen, dass es das Kit ist, doch ich testete dies in einen anderen Fahrzeug und das Auto baut gleichmeißig druck auf ohne etwas abzulassen.

Also tauschte ich mein originale Schubumuluftventil gegen ein GFB DV+ auf die Hoffnung dass das Fahrzeug nicht mehr "schnattert" und wieder seine volle Leistung hat.

Als ich das DV+ einbaute und ich Probefahrt machte funktionierte es anfangs einwandfrei... doch nach kurzer weiterer Fahrzeit hatte ich das selbe Problem wieder.

Mein Fehlerspeicher sagt mir mechanischer Fehler Schubumluftventil Fehlercode P226100 (siehe Anhang).

Das SUV lässt sich jedoch problemlos bewegen und hat hier auch keinen Fehler.

Wo könnte der Fehler herkommen? Hat hier jemand schon einmal das selbe Problem gehabt?

Selbst wenn ich Fehler lösche er taucht immer wieder auf.

Ich bin aktuell ratlos.

Anbei die Fehlermeldungen als Screenshots

Danke schon mal für eure Bemühungen

Computer, Auto, Technik, Audi, Tuning, Werkstatt, Reparatur, Chiptuning, Technologie, Audi A5, Auto und Motorrad, Schubumluftventil
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Chiptuning

Chiptuning - muß ich das beim TÜV eintragen lassen?

12 Antworten

Wie viel kostet das eintragen einer Chiptuning box?

1 Antwort

Chiptuning TÜV Kosten Teilegutachten?

6 Antworten

Spürt man 20 PS unterschied?!

8 Antworten

Chiptuning und DSG?

6 Antworten

Weniger verbrauch durch Chiptuning? Kann das wirklich stimmen?

9 Antworten

Tuningkit.de - Chiptuning - Erfahrungen?

1 Antwort

K&N sportluftfilter sinnvoll?

5 Antworten

Um wieviele Liter steigt der Verbrauch nach einem Chip-Tuning?

9 Antworten

Chiptuning - Neue und gute Antworten