Ist es endgültig zu Ende?

Hallo ihr lieben.. ich Versuch die Vorgeschichte so kurz wie möglich zu halten.. ich war mit meinem Freund über zwei Jahre zusammen! Wir hatten in den letzten Monaten mal Streitigkeiten und das immer über das gleiche Thema (Aufmerksamkeit, treffen). Ich habe ihn damit konfrontiert wieso wir uns so selten sehen und er auch selten schreibt und meist nicht so lustvoll, er war anderer Meinung..

ihr müsst wissen das wir beide uns 1 x die Woche sehen (Zeit bedingt, da wir beide Schicht Arbeit haben). Es ist schwer aber die Liebe war immer stärker.. persönlich verstehen mir uns einfach PERFEKT. Whats App jedoch, gab es immer mal wieder Auseinandersetzungen.

so bei der letzten gab es dann 1 Tag quasi Funkstille und ich schrieb ihm am nächsten Morgen das es mir leid tut und ich nicht streiten möchte..

er antwortet eiskalt das er auf der Arbeit ist und keine Zeit habe..

abends irgendwann bekam ich einen längeren Text in dem er verkündete das wir lieber getrennte Wege gehen da wir uns zu oft streiten und es nicht normal sei. Das ich wirklich die perfekte Frau wäre und er mich enorm liebt und sogar immer noch liebt er aber scheinbar nicht gut genug für mich sei .. er mir nicht geben kann was ich brauche und schwarz sieht für die Zukunft diesmal. Wir nix erzwingen sollen etc.

hab ihm einen sehr langen Text geschrieben das ich seinen Standpunkt verstehe ich ihn aber nicht aufgeben kann und wer wirklich liebt kämpft! Bin auf all seine Standpunkte eingegangen und meinte er soll ein letztes Mal Stellung nehmen :/ weil ich wirklich zsm breche daheim.. und ihn vermisse

jedoch kommt er seit 2 Tagen nicht mehr online in WhatsApp geschweige denn sms oder sonst was..

ich weiß das jeder anders mit einer Trennung umgeht und der der sich trennt genauso leiden kann.. jedoch versteh ich nicht wieso ich nicht mal mehr ne Antwort bekomme und er mich dann nicht einfach blockt ?

leute brauch echt eure Hilfe.. habt ihr schonma erlebt das er zurück kam?

Liebeskummer, Beziehungsstress
Erwarte ich zu viel?

Hallo Leute,

ich brauche mal einfach einen Rat. Und zwar ich bin mit meinem Freund jetzt schon 2 Jahren und fast 5 Monaten zusammen.

Um die ganze Situation einmal zu erklären: Vor ein paar Tagen habe ich mit meinem Freund gesprochen oder eher gesagt ich habe ihm von meinen Kindheitstraum erzählt, Thema job das ich ja bald die möglichkeit vielleicht habe Kindheitspädagogik zu studieren, oder was mit Kindern zu machen (was mit Kindern zu machen wollte ich schon immer als Job ausüben). Allerdings hat er schon so gelangweilt geguckt aber meinte “nein mich interessiert das erzähl ruhig weiter”. Gestern hatten wir eine Auseinandersetzung und er hat gesagt das ihn sowas ja garnicht interessiert weil das für ihm keinen Einfluss hat. Das hat mich irgendwie sehr verletzt weil ich es einfach nicht verstehen kann.

Ich meine mich interessiert was er als Kind vielleicht für Träume hatte oder was er für Gedanken hat. Seine Träume und Ziele interessieren mich auch sehr.

Als ich ihm aber gesagt habe warum er mir dann erzählt hat das er angefangen hat zu studieren, das dieses ja auch eigentlich keinen Einfluss auf mich hat aber es mich trotzdem interessiert, meinte er es ist was anderes. Ich verstehe nicht wo das was anderes sein soll? Ich versteh das ganze sowieso nicht, klar manche Sachen haben mich auch nicht interessiert wenn er mir irgendwelche Videos von Youtube zeigen wollte aber ich hab es ihm nicht einfach so gesagt. Ich könnte das nicht, ich möchte ihn nicht unnötig verletzten.

Ich hatte eine schwere Kindheit und somit auch nie eine Bezugsperson der ich meine Gedanken teilen konnte und jetzt habe ich das Gefühl das ich es bei ihm auch nicht kann. Mich hat das einfach sehr verletzt und ich glaube das versteht er nicht. Er meint ich kann trotzdem ihm Sachen erzählen weil er mich liebt und ich ihm solche Sachen erzählen kann aber ich möchte auch nicht ihm solche Sachen erzählen wenn ihn das garnicht interessiert. Ich möchte das ja auch Leuten erzählen die sich dafür auch interessieren, wisst ihr?

Vielen Danke an alle die es gelesen haben, ich wäre wirklich über Rat dankbar, ob ich jetzt überreagiere oder ob meine Gefühle berechtigt sind?

Vielen Dank

Liebe, Beziehungsstress
Wie mit unvernünftiger Partnerin umgehen?

Hallo Zusammen

Wie geht Ihr oder würdet mit einer gelegentlich, unvernünftigen Partnerin umgehen. War heute wieder etwas, wo sie was machen will, das nicht so sehr ratsam ist - und für sie war das Thema dann irgendwann beendet; für mich nicht un zum Schluß kam es dann soweit das sie Gute Nacht sagte un nicht mehr auf mich reagierte. Wir hatten nen kleinen Streit un sie wirft mir bei ihrer Unvernunft dann immer vor, das ich sie bevormunden will un das ich ihr Vorwürfe mache. Ich möchte einfach nur Verantwortung übernehmen, weil ich sie eben liebe, doch sie macht gelegentlich Dinge, mit denen jeder halbwegs vernünftige Mensch grosse Probleme hätte.

Den Sommer waren es bislang schon n paar solcher Fälle, wobei die letzten beiden Fällen bisschen extremer waren als der heutige und die beiden Male musste ich ihr dann ziemlichen Stress machen; hätte ihn ihr schon viel früher machen können sogar müssen; hatte es meistens im Guten probiert, hat nix geholfen sodass ich ihr die Hölle heiss machen musste. Die Zukunft wird zeigen, ob s was geholfen hat.

Heute sagte sie mir dann,, keiner bestimmt über mein Leben, keiner sagt mir was ich zu tun habe, ich weiss am besten was ich mir zumuten kann un was nicht und nicht du" ect. ,, Du bevormundest mich und machst mir Vorwürfe".

Das mit den Vorwürfen, das stimmt teilweise, weil ich irgendwann nicht mehr weiter weiss un Dinge sage, wie etwa,, scheint dir wichtiger zu sein, als unsere Liebe und Zukunft".

Ich sage dann auch Dinge zu ihr, dass ich mich um sie eben sorge, dass ich mir Sorgen mache. Sie ist schließlich meine Partnerin.

Ich kann jetz nicht zu sehr ins Detail gehen, da öffentlich.

Würde aber gerne von Euch wissen : wo ist bei Dir/Euch die Grenze bei unvernünftigen Dingen, was der Partner macht und was würdet ihr nicht hinnehmen ?

Sie ist eine eigenständige und starke Persönlichkeit; hat ihren eigenen Kopf un kann stur wie ein Esel sein. In solchen Dingen kann sie egoistisch und rücksichtslos sein - aber das kann es doch nicht sein, wenn sie Dinge tut, die nicht spurlos an einem vorbeigeht un man sich - zu recht - Sorgen macht un machen muss.

Bin mit meinem Latein am Ende. Hab dann, wo sie das erste Mal Gute Nacht gesagt, dann allergisch reagiert un gesagt, dass ich mir das merke das mit Gute Nacht genauso das mit Thema beendet un sie sich nicht wundern soll, wenn ich das dann auch mal mache un so reagiere. Sie hatte mich also ignoriert- Ok, zugegeben mit Ankündigung- aber wenn ich mich mal so verhalte wie sie haut sie es mir sowas von um die Ohren- das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen- lach.

Un zum Thema Unvernunft : würd ich so einen Mist wie sie machen, würde sie es mir auch nicht durchgehen lassen - dann hätte ich die Hölle auf Erden - ohne Übertreibung.

Vorin hatte sie nochmal geschrieben un Dampf abgelassen.

Danke im Voraus für Deine und Eure Antworten.

Hoffe, ne Menge" Beziehungsexperten" lesen das hier und antworten.

Beziehungsstress, Partnerschaft, Streit, Beziehung und liebe
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll, meine Freundin kostet mich noch meine Existenz?

am gestrigen Tag haben ich und meine Freundin uns extrem gestritten was den Nachbarn nicht entging, der Streit kam durch eine Kleinigkeit.

sie streamt auf lovoo und jemand hat sie nach ihrem gt auf Xbox gefragt worauf sie sehr offen zu sprechen war, ich meinte zu ihr das es schon gut anfängt für ihre Leute hat sie nie Zeit und wenn die was machen wollen hat sie nie Bock und irgend ein dahergelaufener auch noch auf lovoo da kann sie aufeinmal.

Aus der Sache hat sie da sie meine Sorge nicht verstehen konnte ein Riesen Streit entwickelt der auch in körperliche Gewalt übergegangen ist beiderseits.
anfänglich waren es aber nur Worte sie ist eine die immer anfängt gleich rum zu schreien und posaunt persönliche und vertrauliche Dinge raus so lautstark das es jeder mitbekommt.

das Ende vom Lied ist da sie ja das kleine unschuldige Mädchen ist die ja keiner fliege was antun kann wird sie verstanden und hat sich in meiner Wohnung in meinem Wohnhaus bei den Nachbarn ausgeheult die jetzt alle denken das ich ein Psychopath bin wenn ich sie raus werfen will (sie ist zu mir zu gezogen steht aber nicht im Vertrag sie ist nur gemeldet) droht sie mir mit Polizei.

ein Nachbar der das ganze mitbekommen hat hat das ganze auch gleich der Verwaltung gemeldet nicht wegen der Lautstärke sondern weil sie es so hinstellt als würde ich sie umbringen wollen das wäre schon die zweite Abmahnung die ich bekomme durch sie.

ich bin total verzweifelt und sehe keinen Ausweg mehr die Nachbarn sind schlecht auf mich zu sprechen der Vermieter auch am Ende muss ich mich ja vor allen rechtfertigen und wenn ich einen Mukks von mir gebe droht sie mir mit Polizei weil ich sie nicht einfach rauszuwerfen hab und das zeigt ja das ich einen schlechten Charakter hab wenn ich sie einfach vor die Tür setze.

vorallem bin ich der der alles finanziert der sie am Leben hält ich bin am Ende

Beziehungsprobleme, Beziehungsstress
Brauche eure Hilfe?

Hallo Leute, und zwar ich bin mit meine Freundin seit halbes Jahr zusammen sind glücklich wir lieben uns sehr alles läuft gut wir haben nix zu verbergen (Handy Nachrichten e.c. Sie nimmt ihr Handy nicht Mal mit wenn sie ins klo muss oder so immer lässt die ihr Handy auch da liegen. Deswegen vertraue ich ihr auch alles und wir habe überhaupt keine Probleme bis jetzt gehabt bis leider vor einigen Tagen da hat sie mit einen damaliger Freund von ihr also ich kenne ihn auch natürlich.. also sie hatte Stress mit ihm wegen eine Freundin von meiner Freundin da hat der Typ gesagt das er nackt Fotos und Videos von meiner Freundin durch Internet gegangen sind das war dann natürlich ein Schock für mich ich wusste nicht wie ich reagieren soll wen ich glauben und was ich nicht glauben soll und ja dann hab ich sie gefragt das wir ihn fragen sollen wann das war mit den Videos und Fotos da hat haben wir dann großen Streit angefangen sie hat gesagt das es vor einigen Jahren war und nicht während der Beziehung dann hab ich entschlossen ihn zu fragen wann es gewesen ist.dann wurde meine Freundin richtig wütend und sagte warum ich ihr nicht vertraue das es damals war und nicht jetzt sie sagte warum ich ihn glaube alles und nicht sie ich hab dann entschlossen das Wir ihn schreiben wann es war er hat gelesen und seit mehreren Stunden nicht darauf geantwortet da sagte dann meine Freundin (ja siehst du glaubst du mir jetzt das er lügt er liest und antwortet nicht auf die Frage und geht auch nicht an sein Handy ran er will nur unsere Beziehung kapput machen ).. jetzt Frage ich mich was ich machen kann es geht mir nicht aus dem Kopf ich weiß nicht was ich machen kann es verletzt mich so sehr weil. Ich liebe meine Freundin über alles und will sie nicht verlieren das wäre für mich ein Albtraum..:(

Liebe, Beziehung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, Problemlösung, fragend, Hilfestellung geben
Mein Freund bietet einer anderen Frau an ihr ein Baby zu machen?

Hallo zusammen, 

Ich stehe gerade ziemlich auf dem Schlauch und denke das ich vielleicht irgendwie auch überreagiere, aber ich bin im Moment wirklich sauer. 

Mein Freund hat gestern was abgeliefert was mich sprachlos ließ. 

Wir waren gestern mit Freunden unterwegs und waren dann schließlich in einem Restaurant, um was zu essen. Jedenfalls haben unsere Freunde, darunter ein Lesbisches Pärchen, davon erzählt das sie jetzt nachdem sie geheiratet haben die Familienplanung angehen wollen. Sie haben auch davon erzählt, dass sie überlegen sich an die Samenbank zu wenden, da sie sich unbedingt ein Kind wünschen. Und da meinte mein Freund allen Ernstes das er ihnen dabei helfen könnte das Baby „zu machen“. 

Ich natürlich etwas schockiert über diese Aussage saß dann da und starrte ihn fassungslos an. Ich bin offen gestanden nicht begeistert davon gewesen, dachte auch das es ein Scherz sein muss. Dachte das das nur so eine Bemerkung war, als wir uns dann aber verabschiedet haben, sprach er das Thema nochmal an. 

Ich habe ihn dann zu Hause darauf angesprochen und er sieht nicht ein das diese Verhalten nicht nur komisch war sondern mich auch total gestört hat. Weil wir unsere Zu Kunst nicht planen weil er es nicht will und er die Zukunft nehmen möchte wie sie kommt. Reagiere ich über?

Und dazu kommt noch das Ich noch einen Verlobungsring von einem Juwelier bei ihm der Hosentasche gefunden habe als ich die Wäsche waschen wollte. Tue natürlich so als ob ich nichts davon weiß.

Männer, Verhalten, Baby, Diskussion, Frauen, Beziehung, Sex, Trennung, Kommunikation, Beziehungsende, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Frauenprobleme, Liebe und Beziehung, Männer und Frauen, männerprobleme, Streit, Frauen und Männer, Samenspende
Fremdgeher aufdecken - was tun?

Meine Freundin ist seit 3 Jahren in einer Beziehung und hat vor 1 Jahr herausgefunden, dass ihr Freund mit einer Internet-Bekanntschaft (kennen sich seit mehreren Jahren) sehr oft intime Bilder austauscht und auf WhatsApp chattet.

Vor langer Zeit haben sie sich gestritten und sie hat auf seinem Handy gesehen (im Blickwinkel - durch Zufall), dass er diese Internet-Bekanntschaft treffen will und er hat auf WhatsApp gefragt "soll ich das für uns buchen?". Daraufhin ist meine Freundin durchgedreht, hat ihren Freund ausgefragt und er meint "wir haben uns noch nie getroffen!" Meine Freundin hat dann sein Handy "genommen" aber es war schon alles gelöscht aber sie hat sich die Nummer notiert von der Bekanntschaft.

Jetzt sind mehrere Monate vergangen und nächste Woche will er 3 Tage lang nach Stadt XY (wo sie sich treffen wollten damals) - angeblich mit einem Freund. Sie hat ihn mehrmals gefragt und er wollte anfangs gar nicht sagen, wohin er fährt. Jedoch ist meine Freundin sehr skeptisch... warum sollte er plötzlich mit einem Freund weg und ihr Freund ist eigentlich geizig - warum sollte er eine andere Frau einladen? Schließlich haben die beiden regelmäßig Sex und es gibt eigentlich keinen Grund, fremdzugehen aber meine Freundin hat einfach kein gutes Gefühl.

was meint ihr? Soll sie diese Dame "diskret" anschreiben und fragen, ob sie zufällig nächste Woche im XY ist? Was würdet ihr machen? Meine Freundin hat halt ein schlechtes Gefühl aber will unbedingt wissen, ob da was dran ist oder nicht... und falls doch, wird sie sich etwas leichter tun, über diese Beziehung hinweg zu kommen.

chatten, Reise, Urlaub, Freundschaft, Angst, Date, Beziehung, Sex, Trennung, Vertrag, Affäre, Beziehungsstress, Eifersucht, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme, Problemlösung, Ungewissheit, WhatsApp-Gruppe
Was löst es in uns aus wenn der Partner kontrolliert und viel Bestätigung und Aufmerksamkeit braucht?

Moin,

Die Beziehung zu meiner Exfreundin ist letztens leider in die Brüche gegangen. Das Problem war, dass ich mich aus ihrer Perspektive nicht genug um die Beziehung gekümmert habe und es viel Streit gab und sie dies nicht mehr verkraften konnte.

Ich weiss selber, dass die Beziehung mich nicht mehr erfüllte. Sie hatte von Anfang der Beziehung schon mit Unsicherheiten zu kämpfen. Monate später wollte sie eine Beziehungspause und bereute diese sofort und öffnete sich gegenüber mir, da sie bisher Angst hatte verletzt zu werden. Sie hatte Angst dass ich Schluss machen werde nach der Pause. Dies liegt wohl an ihrer Vergangenheit, da sie bisher keine guten Beziehungen erlebt hat sowie miterlebt hat, dass die Mutter den Vater betrogen hat. So weit so gut. Mit der Zeit merkte ich dann, dass sie sich sehr fest um die Beziehung bemüht damit sie die Kontrolle hat das alles gut ist. Sie erwartete aber von mir, dass wenn sie mir etwas gibt, dies auch zurückkommt. Das konnte ich aber nicht erfüllen, da ich ja nicht der gleiche Mensch bin wie sie. Sie hatte hohe Erwartungen, ich solle ihr durch den Tag mehr schreiben (trotz stressigem 100% Job) ich solle ihr auch schreiben wenn ich mit Freunden unterwegs bin was wir so machen, ich solle ihr schreiben wann ich am Wochenende nach dem Feiern zuhause bin oder wenn ich 5 minuten zu spät bei ihr auftauchte war auch Krise für sie. Sie nahm dies immer gerade auf dass sie mir nicht wichtig ist und dass ich das alles doch gar nicht will. Ich fühlte mich oft beobachtet und kontrolliert und eingeengt. Manchmal hatte ich das Gefühl, egal wie ich es mache, es war nicht richtig. Wir hatten unsere Tage wann wir uns sehen. Mittwoch kam sie zu mir schlafen, Donnerstag nach der Arbeit ging ich zu ihr und schlief auch bei ihr, Samstag schlief ich bei ihr und Sonntag den ganzen Tag war ich mit ihr und schlief auch bei ihr bis Montag. War für sie aber zu wenig und verlangte am Mittwoch noch mehr Zeit und ging gegen meinen Willen früher ins Fitness (um diese Zeit hat es immer viel zu viele Leute). Wenn ich aber an einem Tag nicht konnte musste ich einen Zusätzlichen Tag in der nächsten Woche einplanen laut ihrer Vorstellung. Ich war einfach überfordert.

Meine Frage ist: Ist es normal dass man danach die Beziehung automatisch vernachlässigt. Ich ging lieber mit Freunden weg und ging auch nicht mehr so gerne zu ihr. Ich vernachlässigte sie und verletzte sie dadurch. Ich sah den Fehler immer bei mir weil sie oft weinen musste weil ich ihre Bedürfnisse nicht wahrnahm. Nach der Beziehung aber sehe ich, dass vieles irgendwie unter Kontrollwahn war und nicht ganz normal. Was meint ihr? Sie hat sich jetzt getrennt weil sie nicht mehr kann, da wir viel stritten und Meinungsverschiedenheiten hatten und ich viel gereizt war. Das gereizte kann ich mir aber auch vorstellen dass mir das alles sehr unter Druck gesetzt hat ihr gerecht zu werden.

War es ihre Verlustangst von früher? Komme nicht weiter.. Sie zeigt mit dem Finger nur auf mich..

Selbstbewusstsein, Beziehungsende, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Frauenprobleme, Unsicherheit, Verlustangst, Kontrollwahn
Irgendwie frustriert (Sex)?

Hellooooo 🙂

Mein Freund und ich sind derzeit dabei daran zu arbeiten meine Sex-Lust zu steigern, da ich meine Sex-Lust komplett verloren hatte in unserer Beziehung(2,5Jahre). Das hat mich und auch die Beziehung sehr belastet.

Höchstwahrscheinlich weil regelmäßig Beleidigungen, Verletzungen und ein schlechter Umgang alltäglich waren, deshalb ist meine Lust weg gegangen.🙂

Und nun habe ich gemerkt, dass wenn er nett, freundlich, liebevoll, mich nicht beleidigt usw dass sich da meine Lust etwas steigert. Also wollen wir genau so weiter machen: Mehr Respekt, keine Beleidigungen, guter Umgang, Rücksicht usw.

Klappt auch bis jetzt ganz gut.

Aber manchmal packt mich ein sehr tiefes Frust Gefühl, wo ich das Bedürfnis habe alles stehen und liegen zu lassen, weil ich Angst habe dass das für immer so bleibt, dass ich keine Lust auf Sex mit ihm habe.

Denn der Weg der Veränderung und daran zu arbeiten ist nicht so leicht und manchmal gibt's "kleine Rückfälle" in alte Verhaltensmuster, die wieder contra produktiv sind.

Wir sind der Meinung, dass wenn wir immer und immer weter daran arbeiten und such nur an uns selbst arbeiten (aber ohne Stress und Druck), dann sollte sich die Sex-Lust und Liebe doch eigentlich nur erhöhen können.

Trennen wollen wir uns nicht, wir haben ein Baby und wegen Sexflauten (die uns beide frustrieren) sich trennen ist blöd. Da wollen wir lieber für unser Kind da sein....

Jedoch für immer auf guten Sex verzichten wollen wir beide auch nicht.

Also heißt ja eigentlich nur weiter daran zu arbeiten oder ? (Vorallem eben auch weil wir ja eigentlich schon regelmößig kleine Schritte in die richtige Richtung schaffen)

Wie gesagt manchmal überschwemmt mich die Frustration, so wie jetzt gerade😕

Sex, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Geschlechtsverkehr, Liebe und Beziehung
Wie damit umgehen, wenn der Partner gegen berufliche Aktivitäten des anderen ist?

Konkret geht es darum, dass ich nächste Woche 2 Tage auf einem Seminar bin, beruflicher natur. Die erste Veranstaltung seit 10 Jahren...eigentlich mit Übernachtung..

Nun ist es so dass ich seit der Termin seit ein paar Monaten feststeht ich laufend höre ich solle nicht übernachten. Das sei private Zeit. Eigentlich habe ich ja nur bis 15 Uhr normal zu arbeiten. Man setze sich nicht abends mit den Kollegen auf einen Plausch zusammen. Das sei alles privat u gehe niemanden etwas an. Der andere würde erst garnicht hin gehen u wäre nur im Zimmer eingeschlossen...

Ich könne nicht erzählen das alle aus der Abteilung dabei sind. Ich meinte nur doch alle... auch alleinerziehende... auch die haben die kinder gemanagt

Ob es mein Ernst sei dass der andere dann alleine nach den kindern schauen müsse während ich dumm rum sitze usw. Ich habe nicht zu erwarten dass Zeit da wäre, das es abends essen gäbe.

Ich habe bis heute gesagt bekommen wie doof ich sei zu so etwas hin zu gehen. Ich solle mir nen gelben Zettel holen u alle Spatzen seien gefangen usw. So ein Schwachsinn brauche niemand. Das sei ein Dorn im Auge das ich dort hin gehe...

Ich habe den Kompromiss gegeben dass ich abends daheim bin u als einigste nicht übernachte.. Das reiche aber nicht...

was mir nun Gedanken macht ist folgende tatsache:

Letzte woche kam der andere nun urplötzlich um die Ecke mit der aussage :habe selbst an den zwei Tagen eine berufliche Schulung die essentiell sei da ansonsten GehaltsEinbußen Abständen usw. Die Schulung wäre zufälligerweise genau spontan an den beiden Tagen, an denen ich meine Fortbildung habe. Für den anderen ist daher klar, daß ich mich Krankmeldung oder so, da die kinder ja nicht alleine sein können u familie weg fällt (das ist leider so)

Das mit der Schulung ist natürlich eine Lüge mit dem Gedanken, dass ich nicht auf mein Seminar gehe. Da gab es in der Diskussion schon zu viele Eigentore (der andere meint aber immer noch dass ich es glaube)

Was mir nun im Kopf rum schwirrt is die Tatsache, dass ich offensichtlich angelogen werde nur das ich nicht an 2 tagen von 9 uhr bis 16.30 Uhr auf einer beruflichen Veranstaltung bin sondern beim anderen zu Hause bzw ich mit niemand anderem Kontakt haben solle außer mit der Familie....

Wie würdet ihr umgehen.... durch diese Lüge und das ganze drum herum bin ich am überlegen in wieweit diese Ehe einen Sinn hat...

Liebe, Arbeit, Beruf, Familie, Beziehung, Scheidung, Trennung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ehe, Ehestreit, Liebe und Beziehung, Psyche, Streit
Mein Freund hat Fantasien über seine ehemalige Mitschüler?

Hallo, die Situation ist ein bisschen kompliziert. Wir sind knapp seit 3 Jahren zusammen. Am Anfang unser Beziehung hat er oft mit Freunden getroffen, und ich habe über die eine Freundin immer schlechtes Gefühl gehabt. Ich kannte sie nicht, mir hat mein Freund gesagt sie sind nur Freunde, kennen einander aus dem Gymnasium. Damals war er in Uni, letzte Lehrjahr (m/21) und ich in Gymnasium letzte Lehrjahr (w/18). Er hat gesagt ich sei unnötig eifersüchtig, obwohl er sie in der Schule geliebt hat. Aber er bestand es sei alles vorbei, sie möchten nur als einfache Freunde sprechen. Sie haben ca. 3 Mal getroffen, einmal für 8 Stunden, mein Freund hat mit ihr auf das letzte Bus gewartet, und 2 Stunden verspätet von dem Treffen mit mir. Er hat gesagt es sei normal, er würde mit alle seine Freunde das Bus warten, auch wenn das in 2 Stunden kommt. Er hat mir das nicht einmal bescheid gesagt, für die 8 Stunden hat er nicht einmal auf das Handy gekuckt. Ich habe natürlich Theater gemacht, aber er bestand darauf, dass sie nur gesprochen haben, und da sie nicht so oft Treffen können, haben sie jetzt länger gemacht. Ich habe geglaubt, da sie in ungerschiedliche Städte lebten, aber ich habe diese Freundin gehasst. In meiner vorherigen Beziehung wurde ich betrogen, und ich dachte dass ich nur überreagiere, wozu er zugestimmt hat. Und unsere Beziehung lief weiter, er hat mit diese Freundin lange nicht getroffen, weil sie ja nicht konnten. Wir waren seit einem Jahr und einem Monat zusammen, wo ich Schluss gemacht habe. Nach einem Monat habe ich mich eintschuldigt, und da ich tatsächlich in einer Krise war, begann ein Psychologe zu besuchen. Seitem sind schon fast 2 Jahre vergangen. Wir sind gemeinsam nach Deutschland gezogen, wir leben zusammen und mieten eine Wohnung zusammen. Gestern habe ich auf den Namen eines Charakters auf dem Serie was wir schauen falsch erinnert, und ich habe gesagt, ich bin nicht so gut in Namen merken. Darauf hat er gesagt, ja das krnn ich, deswegen überlege ich mir gut beim Sex, welche Name ich aussagen muss. Und ich war schockiert. Schließlich hat er erzählt, dass er über diese Freundin Fantasien hatte, und der Name van ihr und von mir sind sehr ähnlich und da er nicht den Namen von diese Freundin sagen möchte, sagt er beim Sex in seinem Kopf immer meinen Namen. Ich weiß einfach nicht wie ich mit meinem Freund umgehen soll. Am Anfang unser Beziehung hat er mich angelogen, er hat 3 Mal mit jemanden getroffen, worüber er Fantasien hatte. Er hat sogar vorgeschlagen dass ich mit meinem Eifersucht zur Psychologe gehen soll. Und jetzt 3 Jahren später stellt sich heraus dass mein Eifersucht nicht umsonst war. Was soll ich tun? Er bottet um Vergebung, hat geweint und geschwört dass nichts passiert ist.

Liebe, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress
Beziehungsproblem, Beziehungskrise. Verdacht das sie fremdgehen könnte, was soll ich tun?

Hallo,

Ich Bitte bis zum Ende lesen wenn ihr eine Antwort abgeben möchtet!

Ich habe eine Freundin knapp 1 Jahr kenne ich sie. Wir sind jetzt fast 4 Monate zusammen.

Also es fing alles an nach einer Funkstille durch ein Streit (nicht mal so groß).

Ich liebe sie zwar sehr viel aber ich habe 1 Fehler gemacht und mich in dem letzten Wochen wenig um sie gekümmert. Wenig Anrufe, wenig schreiben, usw. Sie hat mich immer ständig angerufen anstatt ich sie. Irgendwann nach einem kleinen Streit war 2 Tage Absolute Funkstille zwischen uns.

Sie hat sich nicht gemeldet und ich auch. irgendwann hat sie angerufen und sie war sehr sauer hat gesagt ich Tuh nix für die Bzh das sie alles dafür tut und ich mich nicht wie ein Freund verhalte. Da muss ich sagen ich habe ein Grund weshalb ich auch so war denn ich war sauer wir treffen uns seit knapp 1 Monat nicht mehr. (Laut ihren Aussagen: „Ich bin krank seit 4 Wochen Blaue Flecken an der Haut? & viel Probleme zur Zeit in mein Leben“) & geht raus mit ihren Freundinnen mit mir aber nicht. Wenn ich nach ihren Problemen frage. Sagt sie: du sollst nur wissen ich hab Probleme. Details brauchst du nicht wissen. & ein sehr verschlossener Mensch wie sie sagt „ich sag nicht viel aber ich denk viel“ Sie ist Sternzeichen: Skorpion

sie wohnt auch weit entfernt und sie magt es nicht bei mir schlafen wenn meine Eltern dort mitleben, bzw. wegen mein Vater. Denn mein Vater ist wirklich echt oft nicht auszuhalten, die beiden verstehen sich auch nicht so gut

Aufjedenfall hat’s dann Klick gemacht als sie iwann sagte „Ich verliere schon langsam Gefühle für dich. Ich kann das nicht mehr aushalten wenn so weiter geht“

Ab da habe ich es sehr bereut und mich entschuldigt ihr gesagt ich werd mich bessern. Irgendwann haben wir uns versöhnt & wurden einig aber sie ist noch kalt & daraufhin habe ich sie gefragt ob sie mit Typen geschrieben hat in dieser Phase & sie meinte ja seit paar Tagen aber nur aus Juck. Ich musste dann irgendwie verkraften & konnte noch nicht behaupten das es „fremdgehen“ ist. Sie meinte wirklich nix ernstes, nix perverses, sie hätte nur geantwortet aus Langeweile. ich meinte dann ich will das nicht & sie: ok aber wenn du weiter so scheisse bist mach ich was ich will.

Ab der Versöhnung aufeinmal mehr Dinge an ihr aufgefallen, das sie wirklich vielleicht fremdgehen könnte. (ich war vor dieser Phase nie ein Kontroll-Typ).

Lässig über Trennung geredet oder sie wollte mal das ich Nachts anrufe wenn ich zuhause ankomme als ich es tat meinte sie nach 20min als sie einschlief „leg auf ich will schlafen“ obwohl wir immer oder 1 Tag davor zsm eingeschlafen sind am Telefon. hab gedacht weil sie vllt mit ein Typ telefonieren will. Auf Instagram hatte sie91 abonniert danach aufeinmal wurden es 85 nachdem ich ihr gefolgt bin und sie hat meine Anfrage immernoch net angenommen. Sie wollte Montag treffen jetzt aba 1.Juli?

es gibt noch so viele Indizien was dafür spricht Was soll ich tun? Außer ihr blind glauben & auf ein Treffen zu warten?

Beziehung, Betrugsverdacht, Beziehungskrise, Beziehungsstress, Fremdgehen, Liebe und Beziehung, beziehungsstatus
Freundin kritisiert mich und unsere Beziehung oft und beneidet die Beziehung eines guten Freundes, was bedeutet das?

Bin jetzt seit 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen. Sie lebt noch im Haus ihres noch Ehemanns (baldige Scheidung) und den zwei Kindern.

Wir streiten aufgrund der Situation schon öfter und es belastet uns, da die Situation nicht ganz einfach ist.

Ich höre immer öfter heraus, dass sie sich wünschen würde, dass ich Gefühlsduseliger und romantischer wäre und weniger kühl.
Ich finde nicht, dass ich kühl bin.

Ein guter Freund von mir ist in einer neuen Beziehung, er ist auch schon Mitte 30 und es ist seine erste Beziehung seit rund 15 Jahren und erst seine zweite überhaupt. Wir waren mit den beiden auch schon essen und ich erzählte ihr ab und zu, wie verliebt er sei und wie er alles stehen und liegen lässt, Freunde ignoriert und alles für sie tut, sie auf ein Podest stellt und dass ich es als ein wenig zu viel des Guten empfinde.

Sie findet es total süß. Sie sagt, sie wünschte sich, dass ich da mehr so wäre wie mein Kumpel und dass sie das beneidet, was die beiden haben.

Sie kritisiert mich auch dafür, dass ich sie noch nicht meinen Eltern vorgestellt habe, dabei hat sie mich nicht mal ihren Eltern vorgestellt, während mein Kumpel die Freundin den Eltern vorgestellt hat, er ihre Eltern aber auch schon kennengelernt hat. Es ist noch zu erwähnen, dass meine Eltern Rentner sind und im Ausland leben. Sie begründet das mit ihren Eltern damit, dass ihre Eltern diesbezüglich angeblich schwierig seien, da sie wollen, dass sie beim Mann bleibt und es auch für die zwei gemeinsamen Kinder tut.

Wie soll ich ihre häufige Kritik an meiner Person und meinen Charakter verstehen und wie geht man damit um?

Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Kritik, Liebe und Beziehung
Ex Freundin will mich treffen?

Meine Freundin hat vor circa 5 Wochen unsere 1,5 Jährige Beziehung per WhatsApp beendet. Vor etwa einer Woche habe ich sie unter einem Vorwand angeschrieben (wollte ihr wieder etwas näher kommen). Sie ging darauf ein und wir haben die ein oder andere WhatsApp ausgetauscht. Mein Vorwand war, dass ich ja noch ein Buch von ihr habe (welches sie auch braucht für ihren Bruder) habe noch gefragt ob sie noch was von mir hat.

Sie hat gesagt sie hat auch noch ein Buch von mir. Ich habe dann erstmal bloß gesagt, dass ich ihr Buch in den nächsten Tagen mal bei ihr in den Briefkasten werfe. 2 Tage später schreibt sie, dass sie mal vorbeikommen würde, damit wir die Bücher austauschen könnten. Aber theoretisch könnte sie das Buch doch auch einfach bei mir in den Briefkasten werfen?

Sie hatte mich auch 2 Wochen Vorher angeschrieben und sich dafür entschuldigt, dass sie mir nicht hallo gesagt hat, als wir uns nach der Trennung durch Zufall gesehen haben (bin mit dem Fahrrad an ihr vorbei gefahren und habe selber nicht hallo gesagt weil alles viel zu schnell ging). Ist schon komisch sich wegen einem Hallo zu entschuldigen nachdem man mit der Person über WhatsApp schluss gemacht hat und dann 2 wochen keinen kontakt hat?

Ich bin jetzt am überlegen ob es das richtige ist, sie zu treffen, auch wenn wir eigentlich nur die Bücher austauschen wollen. Irgendwie will ich sie ja schon wieder..

Und ich hatte überlegt ob ich unten mit dem Buch auf sie warten soll, oder ob ich sie fragen soll ob sie rein kommen will? Eigentlich möchte ich gerne mit ihr wieder zsm kommen aber auch nicht den Eindruck erwecken, dass ich auf sie angewiesen bin. Ich möchte eigentlich dass sie wenndann von sich aus einen Schritt auf mich zu macht. Würdet ihr sagen, dass sie sich wegen der Bücher treffen will, ist ein Vorwand um mich zu sehen?

Danke

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ex Freundin, Liebe und Beziehung
So große innere Angst und Unruhe das ich weinen muss? Beziehung?

Hallo. Ich habe meine jetzigen Freund in einer medizinischen Reha kennengelernt. (Ich bin 26J und er 28J) Wir sind jetzt fast 3 Monate zusammen und eigentlich läuft es wirklich gut. Die ersten beiden Monate war er schon ganze Wochen bei mir. War jetzt 2,5 Jahre single.. Beziehungen sind schwierig geworden für mich..

Er ist selbstsicherer, stärker geworden. Hat durch mich (seine Worte) auch eine berufliche Idee bekommen... und ich? Ich fühle wie es mich plötzlich Tag für Tag immer weiter nach unten zieht. Anfangs war ich so unglaublich glücklich. Er ist ein lieber, unterstützender, loyaler und sehr ehrlicher Mensch - alles was ich mir in einem Freund wünsche.. aber im Moment habe ich starke Probleme mit mir selbst. Brauche immer wieder Bestätigung das alles mit uns passt..

Mein aktuelles Problem ist aber das ich extrem rasch durch die Kleinsten Dinge getriggered werde. Zb habe ich Angst vor Menschenmassen und er wollte heute auf ein Festival gehen. Ich habe dann geweint da mir der emotionale Druck den ich mir gemacht habe, zu groß war. Ich mag keine Elektromusik, keine laute Musik und auch keine Festivals... ich tanze auch sehr ungerne.. hab da irgendwie Komplexe seit meiner Kindheit. Nur ganz selten gehe ich mit meinen Freundinnen in einen Club. Ich mache dann zwar mit aber wenn mich Freunde darauf ansprechen wie toll ich schon "tanze" würde ich am liebsten sofort wieder gehen.

Hatte dann einen Nervenzusammenbruch weil mein Kopf mir sagt "du bist langweilig, es ist deine Aufgabe das du mitgehst.. wenn du so weitermachst wird er dich verlassen.. eine Frau die seine Interessen teilt ist besser für ihn.." und mir tut das alles mittlerweile so unglaublich weh und stresst mich so enorm, mein Kopf reimt sich so furchtbare Dinge zusammen das ich einen richtigen Hass auf mich selber entwickelt habe.. Ich habe sogar schon überlegt Schluss zu machen.. aus Angst.. bevor er mich fallen lässt. Er meint es stört ihn nicht wenn ich nicht dabei bin und ich bin der wichtigste Mensch in seinem Leben. Aber wenn ich dann höre wieviel Spaß er hatte und "schade das du nicht dabei warst" möchte ich einfach nur noch heulen.

Wir verstehen uns so gut und haben Spaß ... trotzdem denke ich mir andauernd das es früher oder später wegen meiner Abneigung in die Brüche geht. Dieser Mensch hat mich so fasziniert. Er ist so toll und verständnisvoll und ich habe den Eindruck ich sabotiere ALLES mit meiner sozialen Angst. Kann er mit mir wirklich DAS erleben was er braucht/möchte? Wäre da nicht Jemand besser der auch diese Interessen teilt.. solche Gedanken habe ich dann.. und wenn er nur sagt er hatte Spaß - & ich war nicht dabei - Selbsthass!!

Meine Exen haben mich physisch sowohl als auch psychisch misshandelt und es hat Spuren hinterlassen.. beim Vertrauen, Selbstwert.. ich bin übrigens auch in Therapie... wollte mir das mal von der Seele schreiben.. Jemand Tipps vllt..

Freundschaft, Psychologie, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, innere-unruhe
Zu abhängig von Freundin?

Guten Tag,

mir stellt sich die Frage, ob ich meine Entscheidungen zu sehr von meiner Freundin abhängig mache. Sind seit 2,5 Jahren zusammen und ich im 2. Semster des Studiums. Das Beispiel: Ich studiere, sie macht nächstes Jahr Abitur. Ich wohne noch bei meinen Eltern, weil ich den Plan habe/hatte mit ihr dann erst zusammenzuziehen, wenn sie auch mit dem Studium beginnt. Da hatte sie auch nichts gegen. Jetzt allerdings weiß sie nicht mehr, ob sie mit mir dann zusammenzuziehen will und ob nicht lieber doch zuerst alleine wohnen möchte. Sie möchte auch in einer anderen Stadt studieren, aber für mich wäre ein Wechsel kein Problem. Eigentlich möchte ich schon endlich ausziehen, aber wenn ich jetzt ausziehe und dann in einem Jahr wieder weiterziehe, dann kann ich auch noch Zuhause bleiben. Will sie aber dann nicht mit mir zusammenziehen, dann ist mein Machen ja auch für die Katz. Wenn wir nicht zusammenziehen, dann würde ich auch erstmal den Bachelor hier machen, aber Fernbeziehung ist so gar nicht unser und wer weiß wie das dann alles kommt. Ich ziehe nicht aus und warte auf sie, dann möchte sie nicht mit mir zusammenziehen, wohnt 400-500km weg, wir trennen uns am Ende und ich stehe blöd da, weil ich alles umsonst gemacht habe und es mir vielleicht schon in einer eigenen Wohnung besser gehen würde.

Denke ich zu viel nach? Ist ein generelles Problem von mir.

Sollte lieber meinen eigenen Weg gehen oder das auf mich zukommen lassen? Ich finde es nur blöd wenn ich plane mache und tue und es für Nichts ist. Natürlich bin ich gedanklich weiter als sie, macht ja auch noch Abitur. Wie würdet ihr das machen? Gibt da noch ein paar andere Sachen, aber das ist das was mich jetzt schon länger beschäftigt.

Studium, Beziehung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, zusammenziehen, Entscheidungshilfe, Ausbildung und Studium
Freundin unerwartet Schwanger und jetzt weg?

Hallo Leute.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich mir hier ein Account machen muss um was zu fragen aber tatsächlich brauch ich dringend Rat. Ich entschuldige mich schonmal für den langen Text aber ich habe gleich 2 Fragen.

Kurz zu mir: ich bin männlich und 19 Jahre alt und meine Freundin 17 Jahre alt, wir sind seid 3 Jahren zusammen.

Meine Freundin hat mir Donnerstag persönlich gesagt das sie schwanger ist. (nachdem sie einige Tage sehr komisch drauf war!) Wir waren beide überrascht denn es war nicht geplant. Wir haben aber viel geredet und uns entschieden das Baby zu bekommen. Wir wollten uns dann Freitag einen schönen Abend machen aber sie ist nicht gekommen. Ich habe sie angerufen und sie hat geweint und stand völlig neben sich wegen der Schwangerschaft. Sie sagte sie kann das nicht ihren Eltern sagen, sie ist viel zu jung und wird abtreiben. Ich wollte sie beruhigen aber sie hat aufgelegt, habe sie dann immer wieder versucht zu kontaktieren, es kam nichts. Heute bin ich bei ihr überall geblockt, ihre beste Freundin antwortet mir nicht. Ich wollte heute zu ihren Eltern fahren, aber ich wollte nicht ohne ihr ihren Eltern sagen das sie schwanger ist. Jedenfalls habe ich ihren Bruder gefragt ob sie zuhause war, er sagte nein. Ich weiß also nichts von ihr und ich mache mir sehr große Sorgen was los ist.

Es ist eine blöde Situation wir sind beide jung ich weiß das alles schwierig ist aber ich will nicht das sie abtreibt wir werden es irgendwann bereuen ich will für sie und das kind da sein ich mache mir so große Sorgen das es zu spät ist habt ihr vielleicht ein Rat für mich was kann ich jetzt noch tun? Kann es vielleicht sein das sie nicht von mir schwanger ist und deswegen weg ist? Wobei das eigentlich nicht ginge wir sind immer zusammen und ich bin mir sicher das sie mich nicht betrügt. Und auch wenn es wirklich nicht meins wäre bin ich trotzdem bereit da zu sein aber das kann ich ihr ja nicht sagen

Zu meiner zweiten Frage: ich habe eigentlich ein gutes Verhältnis zu meinem Dad aber auch ich hab irgendwie jetzt Angst ihm davon zu erzählen wie kann ich das bloß machen? Er weiß das ich eine freundin hab da sie öfter bei uns ist aber es ist alles zu kompliziert ich kann nicht mehr

Ich bedanke mich bei euch

Beratung, Liebe, Kinder, Familie, Freundschaft, Angst, Erziehung, Schwangerschaft, Abtreibung, Pädagogik, Sex, Eltern, Sexualität, Verhütung, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, profamilia
Partner haben unterschiedliche Ansichten zur beruflichen Arbeit. Laufend Streit. Deswegen Trennung?

Hallo zusammen,

Wie würdet ihr euch verhalten, wenn eure Partnerin (10 Jahre verheiratet und 2 Kinder) eure Arbeit (Sachbearbeiter im öffentlichen Dienst) nicht wertschätz. Abfällig darüber redet. Meint vorgeben zu müssen wann ich früher zu Hause sein solle, das ich zusehen solle homeoffice zu machen oder gar sich einfach mal krank melden mit der Aussage das Geld kommt doch eh. Sie lebt das regelmäßig.

Sie selbst hat das arbeiten nicht erfunden. Arbeitet weil ich bzw ihre Familie es "erwarte". Sie arbeitet 1 Tag 6 Stunden im homeoffice und 1 Tag 6 Stunden im Büro. Entweder meldet sie sich regelmäßig krank oder schiebt Gründe vor wieso sie an beiden Tagen im homeoffice bleiben müsse. Das alles bekomme natürlich nur ich hier zu Hause mit. Nach außen hin spielt sie die Vorbildperson..

Ich bin nächsten Monat 2 Tage auf einem beruflichem Seminar. Ich muss mir Sachen anhören wie: du wirst doch dem sch** nicht mitmachen. Du wirst doch nicht wie alle anderen dort übernachten. Wenn du dahin gehst sagst du du könntest nicht so lange bleiben usw.

Wenn ich im Homeoffice bin, kommen Kommentare wie: du bist ja nur am arbeiten und klebst an dem PC. Das würde sie nicht machen. Der Rasen müsste mal gemäht werden usw. Das jucke doch niemand ob ich am PC sei oder nicht. Sie würde nicht ans Telefon gehen sondern es klingeln lassen usw.

Diese Diskussionen gehen so langsam auf die Substanz weil sie nicht meine Ansicht von Arbeit entsprechen.. Ihre Ansicht zu arbeiten hat sich seitdem die Kinder da sind (6 u 8 Jahre) komplett gewandelt. Aussagen von mir werden 0 angenommen. Natürlich hinterfrage ich mich auch selbst und komme zu dem Entschluss das ich nichts falsch mache. Ich arbeite 39 Stunden die Woche und mache eigentlich keine Überstunden o.ä. bin ab 15.30 uhr für meine familie da und übernehme ab 15.30 uhr eigentlich komplett die kinder...

Mittlerweile habe ich schon öfter mitbekommen wie sie der Kinder gegenüber abwartend über Arbeit ansich redet. Aussagen wie: Ich hab gar keine Lust morgen zu arbeiten usw sind da noch harmlos. Ich muss dann meist das Gespräch mit den kindern suchen dass man nur sich etwas leisten kann wenn man auch arbeitet. Wir nur essen haben weil man eben auch Geld verdienen muss usw.

Ich stelle mir wirklich die Frage ob die Einstellung, die sie auch nicht ändern wird, ein Grund ist über Trennung nachzudenken.

Wie seht ihr das?

Beruf, Kinder, Familie, Beziehung, Trennung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ehe, Eheprobleme, Homeoffice, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Streit, Arbeiten gehen
Er möchte mehr Sex mit ihr, obwohl sie keine Lust hat und sie rächt sich an ihm. Ist ihr Verhalten gerechtfertigt?

Angenommen sowas ist passiert, wie könnte man dieses Problem so lösen, dass beide eine zufriedene Beziehung führen ?

Ein Paar, dass seit paar Monaten zusammen ist und zusammen wohnt, hat ein Problem.

Sie hatten anfangs viel Sex, der aber mit der Zeit schnell nachgelassen hat, den die Freundin des Mannes ist unzufrieden mit dem Sex, weil er zu schnell zum Orgasmus beim Sex kommt und der Sex meistens endet ohne das die Frau auf ihre Kosten kommt.

Das Problem an der Sache für den Mann ist, dass seine Freundin verdammt heiß aussieht und immer halbnackt in der Wohnung läuft und er, wenn es nach ihm ginge mit ihr am liebsten mindestens zweimal am Tag Sex hätte aber sie lässt ihn höchstens einmal die Woche ran.

Er beklagt sich darüber, dass er sich immer einen Runterholen muss, obwohl ständig vor seinen Augen seine perfekt aussehende Freundin rumläuft, auf die er so ein Verlangen hat aber fast nie ran darf.

Sie hatten schon oft Streit wegen diesem Thema aber trennen sich nicht, weil sie sich trotz allem lieben.

Sie stört es aber trotzdem sehr, wie er ständig Sex will und sein Verlangen nach ihr nicht in den Griff kriegt und sie provoziert ihn immer aus Wut indem sie absichtlich halbnackt rumläuft oder Nackt mit ihm schläft.

Als er nicht mehr aufhört sie um Sex zu betteln, weil er es am Ende garnicht nicht mehr ertragen kann mit ihr, zieht sie ihm überraschend die Hose runter und holt ihm einen Runter und hört absichtlich genau dann auf, wo er am lautesten stöhnt und zieht ihm die Hose wieder an ohne dass er zum Orgasmus kommt und sagt ihm, dass er akzeptieren müsse, dass sie keinen Sex will.

Ihr Freund schimpft, dass sie sehr gemein sei und dass er gerade noch viel mehr leidet, seit den Handjob und er nur noch mit einer Latte rumlaufen würde und sein Verlangen nach ihr nur noch weiter gestiegen ist und er sich noch mehr beherrschen müsse bei ihr.

Sie sagt, dass er lernen muss sich zu beherrschen, egal wie geil er ist und selbst wenn sie jetzt nackt vor ihm twerken würde, müsse er sich beherrschen können. Sie hat ihm extra den Handjob gegeben um ihn zu provozieren und ein Denkzettel zu verpassen.

Ist ihr Verhalten gerechtfertigt ?

Nein ( Bin Männlich ) 33%
Ja ( Bin Weiblich ) 29%
Nein ( Bin Weiblich ) 29%
Ja ( Bin Männlich ) 8%
Ja ( Bin Divers ) 2%
Nein ( Bin Divers ) 0%
Männer, Freundschaft, Frauen, Sex, Sexualität, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Erektion, Feminismus, handjob, Liebe und Beziehung, Notgeil, Rache, sexuell, Streit, Frauenlogik, Verlangen
Meine Freundin hat was gegen Rauchen/dampfen?

Hallo,

bin ca. Vor 8 Monaten mit meiner Freundin zusammen gekommen. Zu dem Zeitpunkt habe ich nur mit einer e Zigarette gedampft. Anfangs hat sie es akzeptiert & sie fand es nicht schlimm. (Auf Partys habe ich auch ab und an mal geraucht). Dann hat sie gesagt, dass ich es am besten nicht vor ihr machen soll. Ich fand es nur fair, wenn ich drauf eingehe. Also hab ich vor ihr nicht mehr gedampft. Nach einer Zeit fing sie damit an, dass sie es ja so scheiße findet, dass ich dampfe. Habe nach und nach mit dem dampfen aufgehört, sie sagte auch, dass ich meine e Zigarette verkaufen soll. So gesagt, so getan. (Dazu muss ich sagen, dass ich vor ca. 5 Jahren mit dem rauchen angefangen habe & ich zu dem Zeitpunkt seid knapp 2 Jahren e Zigarette geraucht habe.)

Bin dann aber leider wieder auf Zigaretten umgestiegen. Rauche jetzt zur Zeit nur selten am Wochenende, wenn ich mit meinen Kumpels unterwegs bin. Das habe ich ihr aber auch soweit gesagt.

sie meinte auch, dass sie mich verlassen wird, wenn es so weiter geht.

ich verstehe sie einfach nicht. Anfangs hat sie 0 Probleme damit gehabt & seid 2 Monaten ist das jedes Mal unser Streitproblem. Sie setzt mich damit einfach zu sehr unter Druck. Ich hab schon viel dafür getan, dass ich aufhöre. Aber manchmal kann ich einfach nicht drauf verzichten. Das versteht sie aber nicht. Ich denke mir nur einfach, dass eine Beziehung erst dann klappt, wenn es auf ein geben & nehmen basiert.

wie soll es nun weiter gehen, hat irgendwer tipps ? Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Sie sagt zu mir, dass sie mich sehr liebt, ich liebe sie auch sehr. Will sie nicht verlieren

Freundschaft, Beziehung, Rauchen, E-Zigarette, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Gesundheit und Medizin, Hormone, Liebe und Beziehung, Suchterkrankung
Funke nicht übergesprungen?

Hallo ihr Lieben,

vorab zu mir: Ich bin weiblich, 20 und habe einen Typen über eine Dating App kennengelernt.

Ich war in meinem Leben bisher relativ zurückhaltend, was Dating anging. Doch mit zunehmenden Alter (und der Tatsache, dass ich von daheim ausgezogen bin) sehnt man sich nach einer Person mit der man das Leben bestreiten kann.

Ich habe einen Jungen kennengelernt, der in meinen Augen recht hübsch ist. Wir haben von Tag 1 an relativ gut miteinander schreiben können, genauso wie Telefonieren und mir gefällt an ihm besonders sein Selbstbewusstsein. Wir haben uns bisher 4x getroffen und er hat mir bereits signalisiert, dass er gerne „mehr“ möchte, also in Richtung Beziehung. Ich komme aber irgendwie für mich zu dem Entschluss, dass bei mir einfach in keiner Weise der Funken übergesprungen ist. Das körperliche war bisher gut bzw. Standard, aber scheinbar dann doch nicht so mind-blowing, dass ich - wenn ich an Sex denke - an ihn denken müsste. Genauso stören mich viele seiner Verhaltensweisen, wie z.B. die Tatsache, dass er überhaupt kein Plan von seinem Leben hat. Er hat sein Studium jetzt abgebrochen (was ja nicht weiter schlimm ist), weiß aber nicht so Recht, was er machen soll, will auch erstmal nicht arbeiten und lässt sich mit 22 weiterhin von seinem Vater finanzieren, was auf mich sehe unselbstständig und folglich relativ unsexy wirkt. Des Weiteren stört mich an ihm oft, dass er die Wahrheit relativ gut streckt oder einfacher gesagt: lügt. Kleines Beispiel: Immer wenn er ein Argument von sich bestärken will, erfindet er oft irgendeine Cousine/Bekannten/… aus Köln/Buxtehude oder sonst wo, die genau das, was er schildert, angeblich durchlebt haben soll. Wenn ich ihn nach 2-3 Tagen nochmal drauf anspreche, meint er, dass ich das absolut falsch verständen hätte und es diesen Bekannten/Cousin/… gar nicht gäbe (er sieht aber selbst gar nicht ein, dass er mich einfach angelogen hat, ich habe ihn halt nur angeblich falsch verstanden). Zudem bin ich halt leider die einzige Fahrerin zwischen uns beiden, weil sein Auto jetzt seit Wochen in der Werkstatt festsitzt (angeblicher Motorschaden). Einmal soll das Auto am 05.05 fertig werden, dann auf Nachfrage doch der 11.05, dann auf weitere Nachfrage hat die Werktstatt aber „Urlaub“ und jetzt ist es doch immernoch nicht fertig und das dauert alles so lange und sein Vater hätte ihn ja gewarnt, dass Auto dahin zu schicken und so weiter und sofort. Er ist einer derjenigen, die viel reden können und dabei leider die Wahrheit oft auf der Strecke bleibt.

Alles in allem ist bei mir der Funke leider nicht wirklich übergesprungen, auf der anderen Seite, weiß ich aber nicht (da es meine erste Beziehung wäre), ob ich es nicht einfach mal versuchen sollte, da er durchaus auch positive Sachen an sich hat. Wie ist da eure Erfahrung? Tipps für mich?

Dating, Liebe, Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, dating app
Wie würdet ihr in dieser Situation umgehen?

Hey erstmal:)

Ich habe eine Frage bezüglich der Beziehung in der ich mich jetzt seit fast 2 Jahren befinde.

Eigentlich gibt es keinen Grund für mich in dieser Beziehung unglücklich zu sein. Mein Partner ist ein toller, wahnsinnig netter Mensch und er behandelt mich sehr gut, wir streiten (so gut wie) nie, er kümmert sich um mich wenn es mir schlecht geht, er hört immer zu,…. Kurz gesagt er ist einfach ein Traummann.
Trotzdem merke ich seit ca 6 Monaten immer mehr, wie meine Gefühle für ihn nachlassen. Ich möchte weniger Zeit mit ihm verbringen, ich möchte nicht mehr kuscheln und so Sachen. Früher hätte ich ihn jeder Zeit allen anderen vorgezogen, aber seit ein paar Monaten gehe ich lieber mit Freunden raus als die Zeit mit ihm zu verbringen. Ich würde das gerne wieder ändern und würde meine Gefühle für ihn gerne wieder neu entfachen, denn die Beziehung ist ja schön eigentlich und er ist ein so so toller Mensch den ich auch einfach nicht verlieren möchte.

Zusätzlich sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich kurz nachdem dieses ‚Down’ angefangen hat, ich einem Kollegen begegnet bin, der sehr nett ist und für den auch eindeutig Gefühle da wären (von seiner Seite auch obwohl er auch vergeben ist). Ich möchte aber nichts für ihn empfinden und bin auch schon etwas auf Abstand zu ihm gegangen (völlig geht leider nicht da wir zusammen studieren und nur 18 Leute in dem Jahrgang sind).

Ich bin im Moment einfach sehr überfordert mit der gesamten Situation, da ich gerne für meine Beziehung kämpfen würde, ich mir aber nicht sicher bin, ob das überhaupt noch Sinn hat…. Auch wenn meine Gefühle weniger geworden sind, ist mein Freund mir sehr wichtig und ich möchte ihn nicht verletzen und möchte die Beziehung nicht beenden. Ich frage mich aber auch ob es ihm gegenüber nicht unfair wäre, die Beziehung weiter aufrecht zu erhalten wenn ich so empfinde…

Wie seht ihr das? Was würdet ihr mir raten bzw. was würdet ihr in der Situation tun? War vielleicht schon mal jemand in einer ähnlichen Situation?

Danke fürs durchlesen. Ich freue mich über jede Antwort:)

Liebe, Freundschaft, Frauen, Beziehung, Sex, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, Mann und Frau
Streit mit fester Freundin wegen bester Freundin? Was hättet ihr getan?

Hallo Leute, ich habe eine Frage die mich schon seit einigen Monaten belastet.
Ich bin seit etwa 6 Monaten in einer festen Beziehung mit einer Frau. Ich selbst bin auch eine Frau sowie meine beste Freundin auch.

nun ist meiner festen Freundin häufiger aufgefallen, dass meine beste Freundin komisch gegenüber ihr war.

Darauf hin gab es einen Großen streit, da meine freundin der Meinung war, dass ich nicht mit jemandem befreundet sein sollte der sie nicht mag und sich komisch ihr gegenüber verhält.

Ich hingegen, bin der Meinung dass ich selber entscheiden muss mit wem ich befreundet sein möchte und sie mich nicht vor ein Ultimatum stellen soll, nämlich meine beste, oder meine feste freundin.
Der Streit geht schon seit einigen Monaten.

meine beste Freundin kenne ich schon seit etwa 10 Jahren. Daher viel es mir schwer den Kontakt zu ihr abzubrechen.

wieder zurück zum thema:

Erst, wollte meine Freundin, dass ich mit meiner besten freundin Spreche, das tat ich. Davor hatte ich zu meiner Freundin gesagt, dass ich den Kontakt zu meiner Besten freundin abbrechen würde, tat es aber nicht, da ich es nicht übers Herz bringen konnte.

Meine Freundin sagte, dass sie von mir nicht verlangt dass ich den Kontakt abbreche, denn wenn ich so entscheiden würde, dann solle es aus eigenen stücken sein, und nicht weil sie es sagt.

Meine Beste Freundin, hat sich tatsächlich auffällig gegen über meiner Freundin verhalten und sich ständig mit ihr verglichen, dumme Kommentare gebracht und sich über sie lustig gemacht. Ich kam damit nicht klar, und brach aus eigenen stücken den Kontakt ab.

jedoch sind ich und meine Freundin immernoch am streiten, weil wir uns irgendwie nicht einig sind was richtig gewesen wäre.

sie sagt:

wenn du mich liebst, dann solltest du die Person die nicht gut zu mir ist nicht in deinem Leben haben weil es in einer Beziehung um Loyalität und zusammenhalt geht.

ich sagen:

Wenn du mich liebst, dann solltest du mir die Entscheidung selbst überlassen was ich als nächstes tun werde und mich nicht vor ein Ultimatum stellen.

darauf hin meinte sie dass sie es nicht ertragen hat das ich mit jemandem befreundet bin der zu ihr schlecht war und Ich sie nicht verstehen würde.

ich würde gerne wissen was ihr getan hättet!

wenn ihr fragen habt, scheut nicht zu fragen.

Liebe, Freundschaft, Beziehung, Trennung, beste Freundin, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ego, Eifersucht, feste freundin, Liebe und Beziehung, Streit, Kontaktabbruch, Ultimatum, LGBTQ, WLW
Findet ihr das Fair wie die Frau mit ihrem Freund umgegangen ist, weil er Sex mit ihr wollte und sie nicht?

folgendes Fiktives Szenario:

Ein Paar, dass seit 3 Monaten in einer Beziehung ist und sich zusammen eine Wohnung teilen. Der Mann arbeitet hart und hatte 5 Tage lang keine Zeit für Sex.

Jetzt kommt er von der Arbeit und hat endlich Zeit mit seiner Frau. Er fühlt sich extrem geil und hat ein gigantisches Verlangen nach Sex, weil er seit 5 Tagen nicht mehr Masturbiert oder Sex hatte und voller Energie ist aber seine Frau lehnt ab.

Er bettelt sie an zumindest von ihr ein Blowjob oder Handjob zu kriegen und sagt, dass es ihm so gut tun würde aber sie bleibt stur.

Er sagt, dass er täglich hart arbeiten geht für sie, damit sie beide gut leben können und es ihr an nichts fehlt und sie ist nicht mal bereit ihm bei sowas zu helfen.

Nach einer kurzen Diskussion gibt sie nach, zieht ihr BH aus und ihm die Hose runter und holt ihm einen Runter während sie gleichzeitig am motzen ist. Sie macht weiter bis er immer heftiger stöhnt und zieht ihm dann ohne Vorwarnung gleich die Hose wieder hoch, befestigt seinen Gurt noch bevor er zum Höhepunkt kommen konnte.

'' Hier jetzt siehst du was du davon hast ? Wenn ich nein sage, dann heißt das auch nein! Hast du verstanden ? Jetzt kannst du so richtig verrecken unter deiner Geilheit. Und wenn ich dich jetzt erwische, dass du dir heimlich einen Runterholst, werde ich komplett ausrasten, hast du gehört ! '' sagt sie darauf.

Der Mann sagt, dass er jetzt so richtig am leiden ist und das sie überhaupt nicht fair sei und er so viel für sie getan hat und jetzt ist sie nicht mal bereit ihm zumindest etwas Sex zu geben.

Hat die Frau Recht bei diesem Streit ?

Wie könnte man diesen Konflikt friedlich lösen, sodass sich beide vertragen und beide Glücklich sind

Ja, die Frau ist im Recht ( bin Weiblich ) 42%
Ja, die Frau ist im Recht ( bin Männlich ) 23%
Nein, der Mann ist im Recht ( bin Weiblich ) 18%
Nein, der Mann ist im Recht ( bin Männlich ) 17%
Beziehung, Sex, Scheidung, Trennung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, handjob, Liebe und Beziehung, Notgeil, Paar, Partner, Streit, Umfrage
Ist sein Verhalten gegenüber mir berechtigt? (Pille vergessen)?

Hallo Leute,

ich habe diese Woche meine Pille vergessen jedoch in einem sicheren Zeitraum da wir kein Sex hatten. Das heißt ich bin gerade sicher aber habe die Pille vergessen. Ich habe meinem Freund daraufhin natürlich Bescheid gesagt.
Jedoch hat er komisch reagiert und beschuldigt mich die Pille ja anscheinend immer zu vergessen und ich sollte mal mehr aufpassen. Wir habe gerade März und ich habe die Pille in diesem Jahr 2 mal vergessen jetzt zum „3“ mal doch weiß ich es nicht genau ob ich sie wirklich vergessen habe oder es nur vergessen habe in meine App einzutragen. Zudem nehme ich die Minipille wo man nur eine Zeitspanne von 3 Stunden hat um sie nach zu nehmen.

Ich meine ich möchte gerade in diesem Zeitraum selbst noch nicht schwanger werden und nehme meine Verhütung ernst deshalb teile ich ihm das ja auch mit. Ich mache mir ausreichend Gedanken dazu und stelle immer fest das ich verhütet bin.

Wo wir darüber geredet haben meinte er ich verstehe es nicht und wir kommen nicht auf einen Nenner aber immerhin bin ich diejenige die die Pille jeden Tag zu exakt der gleichen Uhrzeit einnehmen muss von einer Zeitspnne von höchstens 3 Stunden. Ich finde nämlich es ist total menschlich und okay das es passieren kann das man sie mal vergisst?

Ich kann es ja verstehen das es ihn beunruhigt aber bin ich denn jetzt die Schuldige? Und ist das fair?

Pille, Beziehungsstress, Liebe und Beziehung, Pille vergessen
Freund sagt er würde mich schlagen wenn ich kein Mädchen wär?

Hey ich w16 hab mega streit mit mein Freund 18. wir waren fast 5 Monate glücklich aber haben nur noch stress… Damals hab ich ihn in nem club kennengelernt und es war eig liebe auf den ersten blick. Aber vor paar wochen hats angefangen wo er mir Knutschflecken gemacht hat obwohl er weiß das ich des nd mag udn stress mit meiner mom krieg. Ich war dann halt alleine feiern ohne Bescheid zu sagen und hab ihn ignoriert. Er hat mir dann snaps mit nem mädchen geschickt, was aber nur nur ne Freundin war. Ich war deunk als ich des gesehen han und hab dann mit nem Typ rumgemacht. Wir haben uns noch paarmal getroffen und nur gestritten. Er meinte ich wär ne herrschsüchtige schl@mpe(wegen meiner verganmit vielen Beziehungen und über 20ons) und unehrlich. Ich meinte dann er ist dumm und nd mal gut im bett. Er meinte dann ich wüsste des nur weil ich so eine wäre und des gute aussehen verschwendet wär und ein nettes mädched und kein bösartiges des verdient hätte. Ich meinte dann das ich auch bei nur einem freund vorher wüsste das er nen kleinen hat. Dann hab ich gemeint ich mach schluss. Er meinte ich soll nicht weil er dich noch was empfindet und er will ne pause. Und er weiß nd wie er seinen eltern und Freunden des erzählen soll weil die mich alle mögen und uns als paar mögen und das seine eltern dann enttäuscht sind wenn er die Beziehung verkackt. Ich meinte er ist ein Versager und ich mach schluss. Er meinte wenn ich ein junge wär würde er mich zusammenschlagen. Ich glaub ihm des auch weil er schon öfter leute geboxt hat…

die Beziehung ist voll toxisch und wir machen auch nichts mehr zusammen, reden noch alle paar tage aber des eskaliert dann nur. Aber wir könenn beide nicht schluss machen weil wir iwie noch aneinander hängen…

Wer denkt ihr ist schuld an der sache? Udn was soll ich jetzt am besten machen?

Liebe, Familie, Freundschaft, Angst, Mädchen, Liebeskummer, Beziehung, Sex, Trennung, Eltern, Gewalt, Psychologie, Ärger, bedrohung, Beleidigung, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, Ex, ex Freund, Fremdgehen, Jungs, Liebe und Beziehung, mädchenprobleme, Streit, verliebt, toxisch, Exfreund Trennung
was ist daran kindisch?

Tut mir leid für die Länge, mir ist schlecht und ich muss es alles rauslassen habe niemand zum reden..

Ich werde von meinem Freund als kindisch dumm bezeichnet und das ich wie eine 14 jährige denke (bin 18 er 20)

wir beide haben andere Sichten von Beziehung, wir sind zu verschieden

er ist introvertiert, zockt 24/7 (ha gerade seine Arbeit verloren und beschuldigt mich weil an dem Tag ging es ihm schlecht und meinte er soll zuhause bleiben, es war SEINE Entscheidung auf mich zu hören), er "hasst " Menschen, mag Ruhe

ich bin extrovertiert, ich gehe gerne raus , treffe mich mit großen Freundesgruppen , kommuniziere gerne, und gehe gerne feiern.

ich mein ok keine clubs aber feiern draußen mit große Gruppen wo Freunde sind? wo ist es kindisch wenn mir sowas gut tut einfach mit Menschen zu tanzen zu reden? ich fühle mich so gut nach sowas , bi voll mit Energie und das will e nicht verstehen

allein das er mir verboten hat zu feiern oder männliche Freunde zu haben(ich würde nie mit NUR Jungs alleine treffen, aber wenn wir ein Treffen haben wo meine Freundinnen und andere Mädchen dabei sind und noch Jungs dxie ich kenne und auch nicht??) würde ich fremdgehen wollen würde ich es sowieso machen. Er hatte die Möglichkeit das ich ihm immer alles mitteile mit wem wann wo, sowas wie fremdgehen kommt immer ans Licht( mein Ex ging mir fremd )

Ich habe ebenfalls etwas daddy issues. Leider brauche ich in eine beziehung Aufmerksamkeit. Ich hab ihm sogar erzählt das meine Exs mir keine geschenkt haben und sich distanziert haben und was macht er? genau denselben Fehler

also bin ich ein Kind weil ich von dem partner aufmerksamkeit will ??

vor der Beziehung jede sekunded gefühlt gechattet und jz kaum weil auf einmal ist ihm zocken wichtiger ( fremdgehen tut er nicht, er sitzt nur Zuhause wie ein Opa, habe so eine app wo man Standort sieht weil er es wollte, er hat keine weibliche Freundinnen sogar davor keine, allgemein hat er gerade NUR Internetfreunde..)

ich werde als Kind bezeichnet weil ich ihm sage das er mich nicht lieben kann wenn er sich so verhält und ich mich NICHT GELIEBT FÜHLE.

Wie oft habe ich um Zeit gebeten? das er selber mich zum Treffen einlädt oder anruft .. nur ich tue es und ihn nervt es mittlerweile

die ersten Wochen hab leicht Abstand gehalten damit ich nicht Abhängig werde jedoch bin ich es .

keine Sorge wir trennen uns es ist schon entschieden

aber wo bin ich kindisch?? warum? weil ich Sachen anderes sehe und denke bin ich dumm und kindisch??

Freundschaft, Beziehung, Psychologie, Beziehungsprobleme, Beziehungsstress, kindisch, Liebe und Beziehung
Fester Freund verliebt in ein Anime Mädchen?

Hallo, ich wende mich hier an ein paar die mir vielleicht einen Rat geben könnten. Ich habe seit einiger Zeit einen festen Freund und dieser schaut Hentai, spielt auch gern Animespiele, liebt fuchsmädchen etc. Wie in diesem Fall zb Genshin impact. (Falls einem das Spiel etwas sagt es geht um den Charakter Yae Miko) Nun zum Problem. Ich habe überhaupt kein Problem damit dass er Animes schaut oder Spiele spielt etc. aber seit einiger Zeit fängt es massiv immer an von wegen “ich liebe yae so sehr” “sie ist so schön” und weitere solcher Bemerkungen + dieses typische Verliebtheits geschwärme.

Versteht mich nicht falsch. So normal habe ich wirklich kein Problem damit aber in letzter Zeit (ich spiele das Spiel zb auch und habe jetzt ohne böse Hintergedanken meine Meinung zum spielverhalten zu dem Charakter gesagt) und plötzlich fängt er an mich so anzupampen und diesen Charakter so dermaßen in den Schutz zu nehmen als wäre es eine echte Person die er nah kennen würde.

Ich kann verstehen das es vielleicht doof ist wenn jemand sagt das der Lieblingscharakter von einem nicht so toll für einen persönlich ist, aber ich als seine feste Freundin komme mir mittlerweile echt fehl am Platz vor und weiß ehrlich gesagt auch nicht wie ich das ansprechen soll. Es ist auf einer Seite auch irgendwie verletzend ständig zu hören das irgendein fiktives Mädchen höher gepriesen wird als der eigentlich echte Partner. Ich habe schon versucht das irgendwie auszublenden aber diese Situationen mit dem anpampen und in den Schutz nehmen passierten schon öfters.

Ich weiß wirklich nicht wie ich darüber denken soll. Vielleicht kann mir jemand Rat bieten.

ich bitte nur um wirklich ernst gemeinte Antworten - Danke

Liebe, Freundschaft, Anime, Beziehungsstress, fester freund, Liebe und Beziehung, fiktiver charakter, ratschlag gesucht, Genshin Impact

Meistgelesene Fragen zum Thema Beziehungsstress