Wird die AfD bis 2025 die absolute Mehrheit erreichen?

11 Antworten

Das wird sie ganz sicher nicht. Denn sie steht (neben den oft angesprochenen extremen und damit überaus fragwürdigen Tendenzen) für eine Rückabwicklung der Globalisierung, einen gefährlich zunehmenden Nationalismus (inklusive der von ihr präferierten Abschaffung der EU) sowie für eine sehr neoliberale Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik. All das wäre schädlich für die deutsche Wirtschaft und vor allem das soziale Gefüge unseres Landes.
In diesem Zusammenhang hat eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ein pikantes Detail ins Licht gerückt: Die Hauptleidtragenden der AfD-Politik wären ihre eigenen Wähler. So heißt es in der Studie: „Würde sich die AfD-Politik durchsetzen, käme es zu einer Umverteilung von Einkommen und sozialen Leistungen von AfD-Wähler*innen hin zu den Wähler*innen anderer Parteien.“
Der Mitverfasser der Studie – und Präsident des DIW – Prof. Marcel Fratzer führt dies in einer Kolumne in "Die Zeit" genauer aus.
https://www.zeit.de/wirtschaft/2023-08/afd-waehler-politik-paradox-ostdeutschland

...und immer wieder diese polemischen Fragen...

Wird die AfD bis 2025 die absolute Mehrheit erreichen?

Nein, definitiv nicht. Vielleicht in einigen Bereichen im Osten der Republik.

Es gibt Bundesländer, in denen die AfD nur eine untergeordnete Rolle spielt und daran wird sich nichts ändern.

weil sie auch die Partei der kleinen Leute ist, Bauern, Menschen aus der Mittel- und Unterschicht, wird die AfD gewählt?

Der größte Teil der Bauern wird nicht die AfD wählen und wenn man rechnen kann, dann wird einem klar, dass das auch ein großer Teil der übrigen Wahlberechtigten nicht tun wird.

Weil das ist die gefühlt einzige Partei die man wählen kann.

Ein trügerisches Gefühl, denn allein Populismus löst keine Probleme und ein Patentrezept auf die derzeitigen Probleme hat die AfD als Allerletztes.

"Die AfD ist die Partei der kleinen Leute und bauern"

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂 Natürlich deshalb will sie sämtliche subventionen streichen

Die AfD ist die Partei der Neonazis und reichsbürger

Ich als Landwirt sehe die AfD als das größte Problem Deutschlands an

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Kommunismus!

ja fand ich auch lustig: die AfD wollte von Anfang den Sozialstaat erst kürzen und dann abschaffen und dann lügen sie uns vor, dass sie das Volk der kleinen Leute sind. Und mit den Bauern haben sie auch nichts zu schaffen

4

Ich sehe die AfD auch als eins der größten Probleme Deutschlands.

3

Ich als Frauenarzt sehe das genauso, ComradeAndrej,

Schlümm.

Und was unternimmst du dagegen?

0

Ich kan es nur hoffen wegen Heizungsverbote unsere Energie.Mit den anderen Pateien gerade Ampel werden noch mehr Menschen ihre Jobs verlieren ihr Zuhause.Die Klimasteuer ist nicht von Russland womit sich die Ampel ja verteidigt auch nicht die Heizungsverbote oder Wirtschaft runterfahren Leute friert.

CDU sollte für einige die Lösung sein sie stehen jetzt zu Ampel oder?Und das ganze rechtsgerede das gab es schon immer und die Ausländer sind noch immer da.Selbst mit der AFD würde sich damit nichts verändern.Das ganze nutzt jetzt nur der Ampel Wählerstimmen.

Friedrich Merz wird sie (diese AfD) in Kürze halbieren, dann sind wir schon mal bei 12 % nur noch. Dann tritt der bekannte Menschenrechtsverein KleinerFuenf in Aktion, dann sind wir schon mal kleiner 5%.

Das Gesicht von Höke möchte ich dann mal sehen!

Aha so so...

3
@RKA56F

Das solltest du klar kennzeichnen, merkt man nicht. ; )

2

Interessante Rechnung. Aber ich freu mich ebenfalls auf sein Gesicht

0