Weil es das ist alles hört auf.Nimand kan dich mehr verletzen Ängste Probleme hören auf du bist in Sicherheit.Das finden die wenigsten im Leben.Und bei denen es so ist die wollen nicht sterben verurteilen Menschen für Ausagen wie deine.Ich sehe den Tod auch als etwas Gutes an das Leben ist ein endloses Leiden.Schicksalschläge usw.wer das kennt weiss was ich meine oder?

...zur Antwort

Finde ich gut das anständige Menschen darunter sind.Aber nur wenn es nicht nur für die Medien ist,

...zur Antwort
Andere Antwort

Es ist kein Hass schonmal daran gedacht?

Es ist einfach nur zu viel was Deutschland nimmt.Und das mit der Kriminalität geht auch nicht alles kan man nicht durch andere Ansichten Kultur ignorieren.

...zur Antwort

Warum ignorieren Linke Islamismus?

Medien berichten:

Hat Kevin Kühnert recht? Ist der Islamismus der blinde Fleck der Linken? Gibt es "in linken Weltbildern 'richtige' und 'falsche' Opfer und Täter" [...]? Viele Linke würden diese Unterstellung empört von sich weisen. [...] Nach dem islamistischen Terroranschlag von Nizza gewinnt sein Text noch mal an Aktualität. Und damit es klar ist: Nicht nur Linke haben mit dem Islamismus ein Problem. Sondern auch Liberale wie ich: Globalisten, die Einwanderung und Multikulturalismus befürworten, Nationalismus und Rassismus ablehnen. [...] Alles, was Linken und Liberalen heilig ist, verachtet der Islamismus. Alles, was Linke und Liberale hassen, ist dem Islamismus heilig. [...] Die europäische Linke muss ihren naiven Antiimperialismus ebenso ablegen wie den naiven Glauben, der benachteiligte sei automatisch der bessere Mensch.

Die paradoxe Sympathie für Islamisten hat viele Beispiele:

Ein "freies" Palästina, das so LGBTQ-feindlich wäre wie die Regime in Gaza und Ramallah heute, ist in dieser Lesart wichtiger als das freie Leben in Tel Aviv.

Es ist nicht nachvollziehbar, wenn homosexuelle Linke Free Palestine rufen und Israel verurteilen, obwohl Homosexuelle in Gaza umgebracht werden.

Ein anderes Beispiel:

Linke waren ja auch nach dem Sieg der ersten erfolgreichen islamistischen Revolution im Iran die Ersten, die am Baukran hingen. Viele von ihnen hatten sich mit den Mullahs solidarisiert, um den verhassten Schah zu stürzen. Zu spät erkannten sie, dass die nur nützliche Idioten gewesen waren.

Historisch gesehen stellten sich Linke mehrfach auf die Seite von Terroristen und anderen Übeltätern, die einen Kampf gegen den Imperialismus geführt haben.

Wie blind sind Linke, wenn es um Islamismus geht und warum nehmen sie (wie die Beispiele zeigen) teilweise eine äußerst naive Haltung ein?

...zur Frage

Und genau deshalb gilt das nur aus Ausländerfeindlichkeit wird damit geschützt.Richtig nein vor allen für die Opfer.

...zur Antwort

Ist mir auch schon aufgefallen wenn der Täter nicht rechts war ist alles plötzlich stiller.Soll wohl runtergespielt werden sonst heisst es wieder alle Muslime sind Teroristen Ausländerfeindlichkeit.Richtig nein es geht nicht um alle Muslime nur um den Täter.Deshalb sollte das auch benannt werden.

...zur Antwort
Nun ja

Mir ist das gleich würde mir das auch nicht ansehen.Geht das gut aus?Manche Muslime sind in Frankreich dem bez.schon sehr in Gewalt über gegangen.Und das waren nur Zeichnungen.

...zur Antwort

Ja das muss in Deutschland wirklich nicht sein.

...zur Antwort

Nein ,es gibt auch anständige Muslime,es geht um den Menschen.

Das hat nur die geschadet die es verdienen die morden und in Namen ihrer Religion sich dazu noch bestätigt fühlen.Und die sind mitten in Deutschland Gefährder usw.das ist das was Angst macht.

...zur Antwort
Kritisch dass eine Politikerin solche Dinge von sich gibt

Das sagt doch viel über Grüne aus sind erlich.Gut das sie es sind.So merken Menschen vieleicht mal was oder auch nicht.

...zur Antwort
Nein

Dafür müsste sich bei der CDU viel tun ,hatten ihre Chance und die verbaut.Merkel hat alles zu nichte gemacht.

...zur Antwort