Freund lügt mich an. Grund für eine Trennung?

11 Antworten

Also ich weiß ja nicht in welchem Alter ihr euch befindet, in ganz jungem Alter ist das ein bisschen was anderes, wie bei einer erwachsenen Beziehung, zumal wenn dann noch zusammen verpflichtungen eingegangen ist.

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, meine letzte Exfreundin hat mich zum schluss auch belogen wo es nur ging. Am Anfang war es nur wenige Male, aber es wurde immer und immer mehr. SChlussendlich habe ich mich dann getrennt, weil eine Beziehung kann und darf nicht auf Lügen leben. Man kann jemanden ja nichts mehr glauben und weiß nicht, was die Wahrheit ist.

Zumal gibt es einen Spruch, wer einmal Lügt wird immer lügen. Das ist leider so.

Somit musst du wissen, ob du mit so einem Menschen klar kommst, oder nicht.

Kommt drauf an wie lange ihr schon zusammen seid. Vielleicht ist die Liebe bei ihm verflogen ist beide kümmern sich nicht mehr genug miteinander um die Beziehung. Wird schon viele Gründe haben. Wird's für zuviel steht einer Trennung nichts im Wege. Anlügen lassen muss man sich nicht. Treffe dich mit ihm bzw sage ihm, du willst miteinander Eis essen gehen oder irgendwo aber nur nicht zu Hause und dann ganz in Ruhe sprich ihm an das dir was nicht geheuer vorkommt und du dich irgendwie belogen vorkommst.Wenn er nicht reden will oder gleich rum schreit, dann war's das. Solange ihr noch kein Kind miteinander habt oder zusammen wohnt ist eine Trennung sehr einfach.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich entnehme deiner Schreibweise, das du noch sehr jung bist. Vielleicht noch Pubertät oder Anfang 20? Da wird vieles normalerweise überdramatisiert. Was in eurer Beziehung definitiv fehlt ist Vertrauen. Würde es genügend Vertrauen geben, würde er

A) nicht lügen und B) du würdest ihm nicht nachspionieren.

Ja, du sagtest du hast es durch Zufall erfahren. Aber sei mal ehrlich: Die ersten male war es bestimmt Zufall. Doch je mehr du aufgedeckt hast, desto misstrauischer (verständlicherweise) wurdest du und hast evtl. hier und da nachgeholfen. ;-)

In jeder Beziehung werden gewisse Sachen verheimlicht. Das ist Privat. Aber wenn es um Freunde oder unbedeutende Orte geht (Bruder), dann ist Verheimlichung fehl am Platz. Dann ist es fast immer etwas, was der Partner nicht gut heißen würde oder man selber schon weiß, das es falsch ist. Lügen in einer Beziehung ist nie gut und ein großer und verständlicher Grund für Misstrauen. Aus psychologischer Sicht kann ich dir folgendes dazu sagen:

Wird ein Lügner der Lüge ertappt, gibt es zwei Lösungen:

  1. Man redet offen darüber wo das Problem lag und gesteht die Lüge ein. Dann war die Lüge evtl. nicht angebracht, aber das Vertrauen wird nicht erschüttert.
  2. Man spricht die Lüge an, sie wird klein geredet oder die Person gibt es nicht zu, dann ist was größeres im Busch. Heizt sich die Diskussion in Sekunden auf, reagiert man unlogisch, in dem man den anderen der Schnüffelei bezichtigt oder ergreift die Flucht, dann ist Misstrauen angebracht.

Ich kann jetzt nur vermuten was mir mein Bauchgefühl sagt. Daher leg bitte nicht alles auf die Goldwaage, sondern kehre in dich und prüfe die Fakten. Wenn dein Freund von dir keinen Befehl erhalten hat, er solle sich von weiblichen Freunden fernhalten oder Eifersucht nicht gewöhnt ist...dann klingt das stark danach, das er entweder mit einer anderen was anfangen will, Gefühle entwickelt hat oder schon was am laufen ist. Wäre er nämlich Eifersucht gewöhnt und wüsste das du keine anderen Frauen duldest, dann würde er lügen, damit er keinen Zickenkrieg mit dir anfängt. Wo ich ihn verstehen würde.Junge Leute sind oft sehr irrational was das andere Geschlecht angeht^^

Das etwas im Busch ist, merkt man am heimlichen rumtun mit den Accounts. Keiner soll Passwörter dem Partner geben, aber lügen das man überhaupt einen Account hat, ist schwachsinnig. Sowas macht man nur, wenn es was gibt, was der Partner nicht wissen sollte. Für mich persönlich wäre die Sache erledigt. Denn nach meinem Bauch/Erfahrungsgefühl ist das Vertrauen futsch. Zu ihm und zu mir selbst an ihn, da ich ja jetzt alles in Frage stellen würde. Allerdings würde ich ein klärendes Gespräch vorher führen.

Lass mich bei Gelegenheit erfahren, was nun war ;-)

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Ich dank dir sehr für deine Antwort! Aber ich gehe davon aus das er gelogen hat, weil er wie du sagtest keinen zickenkrieg wegen dem Mädchen anfangen wollte, weil ich in der Vergangenheit (wir hatten eine 4 Monatige beziehungspause) wirklich eifersüchtig war. Er hat es mir auch selber beteuert das sie ihm nur sympathisch ist und er vermutet hätte das ich sonst gegen ihre Freundschaft wäre, was aber absolut nicht der Fall ist, zudem sie wesentlich jünger ist xD(Wir beide sind 17 und das Mädchen gerade mal 14)

1
@J0sjj

Zickenkrieg hin oder her. Eine Beziehung sollte nicht auf Lügen basieren. Die Erfahrung sollte man auch nicht in der Jugend machen.

Ja, es ist nicht ok, wenn du gleich an die Decke springst, sobald er mit was weiblichem redet. ;-) Daran solltest du arbeiten.

Aber du solltest das auch nicht langfristig als Entschuldigung für seine Lügen annehmen. Somit würdest du ihm ja die Erlaubnis fürs Lügen geben. Arbeite an deiner Eifersucht und gehe das Gespräch mit ihm im Kopf durch. Akzeptiere seine Freundin (platonisch), mach ihm aber deutlich, das diese Lügerei bzw. Verheimlichung ein NoGo ist. Wenn er mit ihr befreundet sein will, soll er es sein, aber soll dich nicht anlügen, wo er war oder was er tat. So kann man ja nie Vertrauen aufbauen.

3

Hatte er zufällig mal eine Freundin vor dir, die sehr eifersüchtig war? Es kann den Effekt geben, dass dadurch solche Verhaltensweisen entstehen und dann auch in späteren Beziehungen beibehalten werden.

Es kann auch sein, dass er durch den Streit durchaus den Eindruck hat, du seiest eifersüchtig.

Weiß nicht, ob es nun ein Trennungsgrund für dich ist, aber auf jeden Fall sehr seltsames Verhalten.

Was möchtest Du wissen?