Mit stark schmerzender Dornwarze in Notaufnahme?

Hey,

ich trage seit ca 6 Jahren eine Dornwarze mit mir. Diese ist mittlerweile wirklich groß.

Ich habe auch schon regelmäßige Behandlungen hinter mir,da sie niemand einfach entfernen wollte. Abgesehen davon,dass sie sich vervielfacht hat,wo ich auch meine Last mit aufreißen und Schmerzen habe,macht mir diese eine Warze jetzt Druck,dass sie endlich rauskommt. Seit ca 2 Wochen tut sie weh,aber sogar im ruhigen Zustand,ohne Druck.Ich konnte bis heute nur mit seitlich laufen oder hohem Laufen gehen. Über die Nacht ist es schlimmer geworden,was ich kaum für Möglich gehalten hätte. Ich konnte heute morgen meine normalen Schuhe vor lauter Schmerzen nicht anziehen ! Ich musste zu einem Vorstellungsgespräch mit total ausgeleierten und dreckigen Schuhen gehen. Eben habe ich mal danach gesehen. Sie sieht sehr komisch aus, ist weiter auseinander gegangen und es sieht aus,als würde sie sich ablösen. Aber ich halte das nicht mehr aus ! Ich habe einen Sohn und Verpflichtungen. Ich muss die loswerden. ALso kommen wir zum Punkt: Meint ihr,eine Notaufnahme würde mich unter diesen Umständen aufnehmen ? Und mir einen Termin zur OP geben ? Einen 'Akuttermin' habe ich bei ienem Hautarzt erst am 25.01(!!!!!) bekommen. Aber da wird sich das ganze nur angesehen und es wird ein nächster Termin vereinbart. ALso kann es gut noch einen Monat dauern. Aber das funktioniert nicht ! Es tut so weh !

Was schlagt ihr vor ?

Arzt, Gesundheit und Medizin, notaufnahme, Warzen, starke schmerzen
8 Antworten
Massive Knieprobleme seit 16 Jahren. An wen kann ich mich wenden?

Hallo, Ich habe seit 2001 schlimme Probleme an beiden Knien. Nach all den Jahren komme ich auch schon durcheinander wo wann was gemacht wurde gier also die Auflistung meiner Operationen ohne recht und links Angabe.

2001 Kreuzbandriss und Spiegelung an einem Knie 2002 das gleiche am zweiten Knie 2003 Meniskus eingeklemmt, mit Spiegelung an einem Knie. 2004 Spiegelung am anderen Knie da Verdacht auf Meniskus Schaden, aber nicht bestätigt. Im selben Jahr Kreuzbandplastik links 2008 Kreuzbandplastik rechts.

Alles hat angefangen als ich 11 war, mittlerweile bin ich 27, Mutter 2er kleiner Kinder und habe schon mehr Ärzte gesehen als ich in dem alter sollte. Ich habe sehr schlimme Schmerzen die jeden Tag mal mehr mal weniger sind und jeder Arzt sagt was anderes. Ich habe vor zwei Monaten angefangen ins Fitnessstudio zu gehen und habe mir ein Programm auf mein Problem zu schneidern lassen. Das Knie tut aber mehr weh als zuvor. Ich weiß nicht mehr wohin ich soll. Ich habe nur noch schmerzen. Nachts schlafe ich auch nicht mehr da mich die schmerzen wach halten. Letztes Jahr dachte ich mir, machst du mal nen Termin bei einem Spezialisten und holst die eine zweite Meinung ein. Als ich dann einen aus dem Internet raus gesucht habe und hin hin meinte er nur er kann mir da nicht helfen. Das höre ich übrigens öfter in letzter Zeit von Chirurgen.

Hatte schon mal jemand ein ähnliches Problem? Oder einen Tipp? Oder kann mir einen Spezialisten empfehlen?

Vielen Dank

Knie, Knorpelschaden, Kreuzband, Meniskus, SPEZIALISTEN, starke schmerzen
1 Antwort
Verflucht starke Schmerzen im Gesicht?

Hey, Leute! Ich bin 14 Jahre bin grade vor Schmerzen im Ohr, Hals, Lymphknoten, Kiefer und Zähnen aufgewacht!! Das tut soooo höllisch weh! Im Ohr stichts immer im gleichen Rythmus, Hals und Lymphknoten sind angeschwollen und tun weh beim Schlucken.. Sie ziehen aber auch die ganze Zeit. Das Zahnfleisch ist auch angeschwollen und sensibel, sodass ich seit gestern nichts mehr essen kann. Meine Zahnreihen tu ich garnicht erst zusammen. Inm Zahnfleisch haben die Schmerzen aufgehört, dann setzten die Lymphknoten ein, das Hals und jetzt auch mein Ohr! Diese Schmerzen hatte ich vor paar Monaten schon mal hin und wieder aber die waren überhaupt nicht stark.

Gestern war ich beim Zahnarzt und er sagte mir, dass mir gerade 8 Zähne gleichzeitig wachsen!! Die 2. Backzähne sind schon durchgebrochen und haben die Hälfte ihrer Größe erreicht, die Stellen daneben sind angeschwollen und man siehr überall schon ganz leicht weiße Spitzen durch. Ich habe schon einpaar Mal das Schmerzmittel Ibuflam zu mir genommen, was der Arzt verschrieben hat aber ich habe hinterher gelesen, dass das Mittel sehr gefährlich ist (Fruchtbarkeitsverlust, Herzschwächung,..)

Ich fragte meinen Zahnarzt, was ich machen soll wegen den Schmerzen..Er meinte ich soll es aushalten -.- :8( Sag mal bin ich aus Stein?!! Bitte helft mir, was würdet ihr an meiner Stelle machen und kennt ihr vielleicht harmlose Schmerzmittel wie z.B Tee oder so? :) Dankeschön

Schmerzmittel, starke schmerzen
2 Antworten
Akute Nierenschmerzen(Kolikartig)?

AKUT!!

Hallo, ich mal wieder( fühl mich wie eine Mülltonne)
Ich habe seit letzte Woche Freitag starke Schmerzen im Bereich der Nieren die Kolikartig auftreten und mir jeden Nerv und Schlaf rauben. Wir waren inner Notfallsprechstunde am Samstag wo Urin nur getestet wurde und ohne Symptome meinerseits ein Harnwegsinfekt diagnostiziert( Blut und Eiweiß im Urin(stark konzentriert)).
Die Ärztin meinte das am Montag dringend Blut und Ultraschall gemacht werden soll und schickte mich mit Anzibiotika nach Hause.
Musste daraufhin zu meinem Kinderarzt, da mein Hausarzt und Orologe im Urlaub waren, der zuerst nur Urin nahm und mir dann vorwarf kein Mittelstrahl gemacht zu haben, später zweites mal abgegeben, besserung sichtbar. Er hat dann Blut abgenommen und sich auf die Entzündungswerte verlassen die nicht auffällig waren wodurch er ein Ultraschall verweigerte. Heute war ich wieder da zur erneuten Kontrolle, Urintechnisch alles in Ordnung, weiterhin trotz schmerzen weigerte er sich.
Zu den Entzündungswerten eine wichtige Info! Ganz wichtig! Ich hatte einen stark entzündeten Blinddarm und KEINE Entzündungswerte im Blut! Beim drauf folgenden Darmschlingenabzes wbenfalls KEINE!

Die Schmerzen werden nun extrem stark und reißen mich aus dem Schlaf, ich habe noch weiter Übelkeit und kann nix bis kaum was essen, kein Fieber selten erhöte Temperatur(Fieber insgesamt sehr selten bei mir) wir haben Dienstag einen Termin beim Orologen endlich.
Meine Mutter sagt immer wieder dass ich Schmerzmittel nehmen soll, ich bin ein verfechter erstrecht da sie nicht wirken und wenn doch ich keine schlimmeren Schmerzen spühre es also nicht beobachten kann.
Was soll ich nun tun? In ein Krankenhaus mit Orologischer Station fahren oder abwarten? Und was kann es sein?

Medizin, Schmerzen, Innere Medizin, Internist, Nieren, Urologe, Akut, Kolik, starke schmerzen
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Starke schmerzen

schmerzhaft geschwollene Nase ohne Verletzung

1 Antwort

Wieso schreibt mich kein Arzt krank?

14 Antworten

Knie dick, jetzt auch noch Wade und Schienbein! Was kann das sein? Kann nicht mehr gehen und bewegen

6 Antworten

Sehr Starke Schmerzen und extreme Schwellung nach Kreuzband/Meniskus OP?

1 Antwort

Kann ich ein Baumwolltuch in der Mikrowelle erwärmen?

10 Antworten

Nach Hornissenstich starke Schmerzen

2 Antworten

Statke schmerzen nach Steissbeinfistel Op?

4 Antworten

Soll ich jetzt 112 anrufen wegen verdacht auf blinddarmentzündung

21 Antworten

starke Mandelentzündung sehr starke Schmerzen!

8 Antworten

Starke schmerzen - Neue und gute Antworten