Habe leider Schuppen was kann ich dagegen tun?

Also wie oben beschrieben habe ich ziemlich wahrscheinlich trockene Schuppen. Jetzt ist nur das Problem, dass ich nicht mehr weiter weiß. Ich habe schon alles mögliche versucht, wie zB Babyshampoo, Olivenöl, Anti-Schuppen Shampoo oder auch viele andere Shampoos. Nichts davon hat mir wirklich geholfen. Manchmal waren es an einem Tag weniger und am nächsten schon wieder wie vorher, obwohl ich nichts geändert habe. Ich habe auch schon viele YouTube Videos angeschaut, habe sämtliche Foren aufgesucht und jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter. Ich wasche meine Haare alle 2 Tage.

Wie ich die Shampoos anwende:

Ich nehme ca. so viel wie eine € Münze und massiere es in die Kopfhaut ein. Warte dann 2-3 Minuten und spüle es mit Sicherheit 5 Minuten aus. Wenn nicht sogar länger.

Beim Olivenöl (ganz normales Olivenöl, das man auch zum kochen hernimmt) hab ich es so gemacht, dass ich es in die Haare einmassiere dann etwa eine Stunde einwirken lasse und danach gründlich auswasche. Jedoch muss ich dann 2x die Hare auswaschen, da sonst die Haare immer noch vom Öl fettig sind. Hier muss ich dazusagen, dass es auch besser geworden ist aber die Schuppen nicht ganz weggingen. Habe das über einen Zeitraum von 3 Wochen gemacht aber wirklich geholfen, also das sie ganz weg sind, hat es nicht.

Naja und Anti-Schuppen Shampoo hab ich dann auch mal ausprobiert.

Habe es bisher 3x angewendet

Beim ersten Mal denke ich schon, dass es ein wenig besser geworden ist. Dann hab ich es 2 Tage später wieder benutzt und ziemlich gleich, wie beim 1. Mal. Jetzt habe ich es das dritte Mal angewendet und auf einmal ist es wieder viel schlimmer. Wie gesagt, einmassiert ca.3 Minuten gewartet und gründlich ausgewaschen.

Man muss auch dazu sagen, dass ich Schuppen bestimmt schon 2 Jahre oder länger habe. Wobei es mich früher nicht so gestört hat, da ich nicht so auf Hygiene geachtet habe wie jetzt.

Vielleicht werde ich noch das ein oder andere hinzufügen jedoch wäre ich sehr dankbar, wenn jemand eine Lösung für mich findet. Falls irgendetwas unklar ist, bzw. nicht genau herausgelesen werden kann, bitte nachfragen.

Grüße

Gesundheit und Medizin, Kopfhaut, Schuppen
Haare spätestens nach 24 Stunden fettig?

Hallo,

ich habe ein ernsthaftes Problem. Bis ich 18 Jahre alt war habe ich meine Haare jeden Tag gewaschen und sie sahen super + gesund aus. Als ich sie dann zum ersten Mal färben lassen habe, habe ich sie maximal jeden 2./3. Tag gewaschen, was auch sehr gut funktioniert hat, nur sind sie mir mehr ausgegangen. Seit Corona habe ich sie öfter 5 Tage ausfetten lassen und habe sehr viel Geld & Zeit in meine Haarpflege investiert. Ich habe sie in meinem Leben nur 3 Mal gefärbt, das letzte mal vor 2 Jahren.

Vor einem Jahr ca. habe ich die Pille abgesetzt und seitdem werden meine Haare wieder viel voller, länger und gehen fast garnicht mehr aus. Auch meine Kopfhaut habe ich regelmäßig gepflegt. Ich habe auf Shampoos, Conditioner und Kuren geachtet, die keine Sulfate, Alkohol, Aceton, Parabene oder ähnliche Schadstoffe für Haare & Kopfhaut enthalten. Teilweise habe ich nur Naturkosmetik gekauft. Seit 3 Monaten bzw. eigentlich ist es fast schon immer so bei mir, werden meine Haare nach nicht mal 24 Stunden so fettig, dass sie aufrecht stehen bleiben würden, nach dem Waschen sind sie aber schön fluffig + sauber.

Ich wäre sehr dankbar für einen Tipp, wie ich meine fettende Kopfhaut endlich regulieren kann, da ich denke, dass es sich hier wie mit der unreinen Haut im Gesicht verhält, dass man dafür mit der richtigen Pflege eine dauerhafte Lösung findet. Leider konnte sich bisher kein Hautarzt das irgendwie ernsthaft anschauen und hat mir nur gesagt, ich soll das Shampoo wechseln (was ich alle 3-4 Monate spätestens mache). Aktuell nutze ich ein Shampoo von Kerastase. Danke schonmal!

Beauty, Haare, fettige haare, Gesundheit und Medizin, Hautpflege, Kopfhaut, fettig
Suche Arzt (Hautarzt) oder jemand der sich mit Haarausfall auskennt!?

Guten Tag... ich leider schon seit ein paar Jahren an gemäßigtem Haarausfall bzw immer dünner werdendes Haar.

Ich habe schon etliche Shampoos (Priorin, Eucerin, Ell-Cranell, Alpezin, Plantur, Ducray, ...etc.) und Tinkturen ausprobiert und auch Nahrungsergänzungsmittel genommen, aber es hat nichts so richtig verändert.

Ich war bei 4 Hautärzten und keine konnte so recht weiterhelfen. Man konnte mir auch gar nicht sagen, ob der Haarausfall erblich- oder krankheitsbedingt vorliegt.

Man sagte mir auch, das ein Seborrisches Ekzem vorliegt, dass ich aber schon erfolgreich behandelt habe.

Weitere Symptomatik:

- Eventuell habe ich eine hyperempfindliche Kopfhaut; wenn ich meine Haare kämme oder Haarspray benutze, dann kann es zu einem Stechen auf der Kopfhaut führen.

- Die Kopfhaut schuppt häufig ab, es sind aber eher kleine weiße "Krümel", wenn ich mich kratzen muss.

- Die Kopfhaut ist wohl eher trocken und die Haare werden aber schnell fettig, sodass ich gezwungen bin, jeden Tag meine Haare zu waschen.

- Ich habe fast täglich ein Kopfjucken.

- Wenn ich mal zu viel Zucker (Süßigkeiten) konsumiere, dann fängt bald darauf meine Kopfhaut zu jucken an. Woran könnte das liegen?

- Meine Haare werden immer dünner und fallen leichter aus.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?Ich weiß nicht was ich noch tun soll.  :(

Haare, Haut, Krankheit, Gesundheit und Medizin, Haarausfall, Hautarzt, Hautkrankheit, Kopfhaut, kratzen

Meistgelesene Fragen zum Thema Kopfhaut