Warum habe ich trotz Head & Shoulders wieder so starke Schuppen Probleme?

Ich 21 M. benutze Head & Shoulders seid mehr als 10 Jahren durchgehend weil ich als Kind auch schlimme Schuppen Probleme hatte (kleine weiße Fussel) und damals war ich die mit H & S auch schnell wieder los. Aber jetzt habe ich seid ca. 2 Wochen wieder so starke Schuppen aber die schauen anders aus siehe Bilder

Ich wasche mir jeden Tag die Haare gründlich und bürste sie mir auch immer danach, weil sie sonst so stur werden und verknoten. Im Moment sind meine Haare eher kurz und dicht. Manche meinen, dass H & S sehr ätzend auf die Kopfhaut wirkt und man es nur 2 bis 3 Mal pro Woche verwenden soll, aber ich benutze es wie gesagt seid 10 Jahren täglich und hatte noch nie Probleme. Und wenn ich sie mir nicht jeden Tag wasche, kommen sie mir so schmutzig und fettig vor.

Die Schuppen kommen komischerweise nur auf der linken Seite vor. Die einen bilden einen festen Boden fast an der Kopfhaut und die anderen sammeln sich darüber in den Haaren und manchmal stechen sie auch. Also kratze / reiße ich sie mir immer aus weil ich das nicht ertrage. Am Ende schmerzt dann die Kopfhaut und alles fühlt sich so feucht an, aber nach ein paar Stunden habe ich wieder welche im Haar.

Im Internet lese ich immer wieder, dass das ein Pilz oder Schimmelpilz sein soll wenn es keine normalen Schuppen sind und ich damit SOFORT zum Arzt gehen soll aber das geht ja im Moment nicht

Warum habe ich trotz Head & Shoulders wieder so starke Schuppen Probleme?
Gesundheit, Haare, Gesundheit und Medizin, Kopfhaut, Schuppen, Shampoo, Head and shoulders, Schuppenshampoo
7 Antworten
Schuppen und Pickel trotz Pflege?

Hi, ich habe ein Problem:

Ich (M/14) habe seit einiger Zeit schon sehr schlimme Schuppen am Kopf und Pickel im Gesicht. Ich leide sehr darunter, da das immer sehr ungepflegt rüberkommt (was ich eigentlich nicht bin, achte sogar sehr auf meine Körperpflege).

Nun habe ich schon sehr viele Dinge ausprobiert um gegen meine Schuppen vorzugehen: Anti-Schuppenshampoo, Babyshampoo, einfach Mal eine Zeit lang nicht die Haare waschen. Nichts davon hat irgendwie geholfen... vielleicht wasche ich meine Haare nicht gründlich genug?

Wegen der Pickel war ich auch schon beim Hautarzt, der hat mir dann irgendwas gegeben was im Endeffekt (hab mich bisschen informiert) die Haut nur noch mehr austrocknet. Habe deswegen auch erstmal die Finger davon gelassen. Auch trage ich öfters Mal eine Heilerde-Maske auf, was auch manchmal hilft nach einer Zeit aber wieder genauso schlimm wird. Ich habe verschiedenste Pflege-Salben ausprobiert und ich wasche mein Gesicht auch 2 Mal täglich, morgens und abends mit Wasser. Ich ernähre mich auch Recht gesund, wenig Zucker usw.

Ich weiß echt nicht mehr weiter, hat jemand hier noch eine Idee was ich machen könnte? Ich weiß, dass ich grade Mitten in der Pubertät bin und das wahrscheinlich auch alles von selbst wieder weggeht weil's hormonbedingt ist aber die Schuppen z.B. wird man doch irgendwie wegbekommen oder?

Bitte nicht solche Antworten wie: Warte einfach ab, geh zum Arzt etc. (Hautarzt hat ja auch nicht wirklich was gebracht)

Grüße :)

Haare, Hygiene, Pickel, Junge, Körperpflege, Pubertät, Gesundheit und Medizin, Kopfhaut, Schuppen
2 Antworten
Schuppen mit Naturprodukten loswerden?

Hallo,

Also ich habe relativ starke Schuppen und die letzten Jahre abe ich es geschafft sie mit einem bestimmten Shampoo unter Kontrolle zu bekommen. Jedoch möchte ich jetzt auf natürliche Produkte oder bspw. auch festes Shampoo umsteigen (da dies auf lange Zeit nicht nur günstiger, umweltfreundlicher sondern auch gesünder für meine Haare ist). Dabei befürchte ich allerdings, dass dieses nichts gegen meine Schuppen tun wird. Also habe ich recherchiert und stieß auf zwei Methoden, die mit Haushaltsmitteln Schuppen vorbeugen sollen. Einerseits war das eine Oliven-/Kokos-öl maske; diese hat zwar etwas geholfen und hätte auf lange Sicht bestimmt auch geholfen, allerdings war es selbstverständlich schwierig dies aus den Haaren zu bekommen Ich will mir ungern mehrmals im Monat Öl in die Haare schmieren, nur um sie dann später 3 mal waschen zu müdssen um sie völlig fettfrei zu bekommen (und das dann auch nur mit herkömmlichen Flüssigshampoo also erfüllt das kaum den Zweck). Eine andere Methode war der Haferflocken-Sud. Darüber kann ich nicht groß urteilen, da ich ihn nur 3 mal angewandt habe, allerdings stank er bei der letzten Verwendung ganz fürchterlich, also ist das auch keine Option mehr.

Ich habe auch schon überlegt völlig darauf umzustellen, meine Haare nur mit Wasser zu waschen. Ich kann mit zwar gut vorstellen, dass sie dann bald von selbst die Balance finden würden, allerdings will ich auch kein halbes Jahr mit Schuppen auf dem Kopf herum rennen.

Meine Frage: kennt ihr irgendwelche Haushaltsmittel, die bewährt gegen Schuppen helfen? oder soll ich tatsächlich völlig auf alles verzichten und meiner Kopfhaut den Job selbst überlassen?

Lg

Sofia

Haare, Schule, Gesundheit und Medizin, Kopfhaut, Naturkosmetik, Shampoo
2 Antworten
Kopfpilz trotz regelmäßiger Anwendung von Shampoo?

Hallo zusammen,

folgendes Problem: Ich bin relativ jung und leide bereits drei Jahre unter dem Seborrhoischen Ekzem (unter anderem auch Kopfpilz). Gerade am Anfang habe ich die Veränderung erst spät bemerkt, da die Haare nur diffus ausgefallen sind und ich mir bei dem ein oder anderen Jucken nichts Böses gedacht habe. Irgendwann kam jedoch der Schock. Die Haare waren deutlich weniger und meine Kopfhaut schuppte, juckte und nässte. Ich bin wirklich durch die Hölle gegangen. Sowohl seelisch, als auch körperlich. Ein Ketozolin Shampoo (2%) konnte das Problem letztlich für mich lösen, da der Pilz verschwunden und die Schuppen auf der Haut weniger geworden sind. Noch immer kämpfe ich damit meine alte Haarpracht wiederzubekommen, es sieht aber auf jeden Fall besser aus, als es mal war. Ich hatte fast ein halbes Jahr Ruhe. Letzte Woche hab ich dann jedoch einen Rückfall erlitten. Die Haare sind mir fürchterlich ausgefallen, obwohl ich das Shampoo zu keinem Zeitpunkt abgesetzt habe. Ich weiß nicht, woher die negative Entwicklung plötzlich kommt. Vielleicht liegt es an dem feucht warmen Sommerklima, das jetzt wieder an der Tagesordnung ist oder an meinem Arbeitsstress, der sich in letzter Zeit echt gehäuft hat. Vielleicht auch an dem Shampoo. Keine Ahnung. Ich habe es relativ häufig benutzt. Hat es daher seine Wirkung verloren? Ist es normal, dass der Pilz, trotz regelmäßiger Anwendung von Ketozolin wiederkehren kann? Ich bin gerade echt am verzweifeln und fürchte mich davor, dass die regelmäßige Anwendung des Shampoos nicht mehr hilft. Ewig lang hat es gedauert bis sich mein Zustand verbessert hat und jetzt soll alles wieder hin sein. Das macht mich gerade enorm nervös. Hat irgendjemand vielleicht einen Rat für mich? Was kann ich tun, damit der Haarausfall nicht wieder von neu beginnt? Hat jemand gute Erfahrungen mit Tabletten oder einer anderen Form der Pilzbekämpfung gemacht? Stresse ich mich gerade zu sehr und muss einfach nur abwarten, bis das Shampoo wieder Wirkung zeigt?

Gesundheit und Medizin, Kopfhaut
1 Antwort
Rausgehen wegen zu trockener Kopfhaut?

Hi... undzwar ich glaube ich habe eine zu trockene Kopfhaut, da ich immer Schuppen habe egal wie oft und gut ich mir die Haare wasche. Zu mir: Ich gehe eigentlich wirklich nie raus. Schnappe nur selten frische Luft durch meine Fenster... gehe eigentlich nur raus wenn es sein muss also wegen Schule, Termine und sowas. Ich ernähere mich eigentlich recht gesund. Aufjedenfall gesünder als im Kindes alter. Trotzdem gehen diese Schuppen nie weg und mich kotzt es einfach nur noch an. Morgens bin ich immer so beschäftigt mir die Haare so zu machen dass man das nicht so stark erkennt.

Meine Haare halten auch nie lange so wie ich sie mir immer kämme. Ich weiß nicht, steht das vielleicht auch im Zusammenhang damit, dass ich einfach zu wenig raus gehe? Bei anderen klappt es ja so gut und bei mir sind meine Haare schon komplett "kaputt" wenn ich mein Pulli oder so ausziehe. Ich halte das einfach nicht aus. Zum Arzt kann ich momentan leider nicht, hatte das aber vor. Jetzt wollte ich einfach probieren mehr rauszugehen, wollte aber nur mal fragen ob jmd vlt ähnliche Probleme hat und weiß ob das evtl wirklich damit zusammenhängt, dass ich wenig rausgehe.

Vielleicht könnt ihr mir ja auch ein Tipp geben was man so als Introvierter machen könnte, jemand der nicht gerne mit Menschen zutun hat. Fahrrad fahren tu ich nicht so gerne...

Ist ein langer Text ich weiß, kann es aber nicht kürzer fassen, sorry. Bin aber jeder Hilfe dankbar!

Haare, Hobby, Jugendliche, Gesundheit und Medizin, hobbylos, Introvertiert, Kopfhaut, ProblemFrage
2 Antworten
Haut Probleme durch Leitungswasser?

Hallo Leute, nach Jahren habe ich die Schuppen auf dem Kopf und in den Augen brauen die Ursache gefunden. Trinke seit 2 Tagen Wasser aus dem Supermarkt und meine Haut ist Schuppen frei. Da ich aus dem Leitungswasser am Tag 2l getrunken habe war auch mein darm im ar.. Nur weiß Ich nicht wie ich duschen soll habe mich heute vorsichtshalber noch mit dem Wasser bißchen gereinigt aber selbst beim Zähne putzen kommt das Wasser in den Mund.

Wir hatten früher ein Filter der ist leider kaputt und die Firma hat pleite gemacht. Ich schiebe es beim Wasser auf kalk zurück da ich nach dem Duschen wenn es abgetrocknet ist übelste kalk Rückstände an dem Dusch Kopf oder an den Fliesen sehe.

Leider ist das extremer geworden früher war das nicht so. İch weiß nicht wie wir das machen sollen aber Dusch Kopf und Schlauch wechseln wird eh nichts bringen. Wasch Becken auch nicht. Da muß doch was an der Wasser Leitung gemacht werden. Also schon dort muss gefiltert werden. Habe mir nun auch so ein Dusch filter gekauft leider ist nur die Dusche damit dann ausgerüstet Gesicht und Zähne putzen dort weil ich das Gefühl habe das das Wasser das ich vor 5min getrunken habe meine Gaumen oder im Mund alles verkleben lässt zumindest fühlt sich es so an.

Seit Tagen bin ich auch fitter und wacher musste seit Jahren mich sofort ins Bett begeben nach der Arbeit egal ob ich 4 5 oder 8 Stunden gepennt hatte. Ich danke für eure Antworten und wünsche euch schöne Tage

Wasser, Haut, Gesundheit und Medizin, Kalk, Kopfhaut
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kopfhaut