Top Nutzer

Thema Fonds
  1. 10 P.
Hausbau schneller an das Ziel?

Hallo Leute,

ich habe 2 Kinder und einen guten Job und eine Freundin.

Ich möchte in 5 Jahren ein Haus bauen. Wie sichere ich mir gute Zinsen und wie komme ich schneller günstiger an mein Ziel? Welche Hilfen gibt es noch?

Habe zurzeit folgendene Sachen am Laufen:

  1. meine Fondgebundene Riesterrente wo es 6-9% Rendite geben soll jährlich bzw. 175€ vom Staat nochmal Förderung. (161€ mtl.). Soll dann beim Hausbau ausgezahlt werden und mit als Eigenkapital verwendet werden.
  2. Die Riester Meiner Freundin, wo Kinder noch drauf sind (161€ mtl.)Soll dann beim Hausbau ausgezahlt werden und mit als Eigenkapital verwendet werden
  3. Bausparvertrag mit 1,1% Zinsen bei einer Höhe von 50.000€ und kann kostenlos auf 75.000€ aufgestockt werden.(300€ mtl.)
  4. Ich investiere in 4 verschiedene Fonds mtl. 25€ je Fond. Sollen eine Rendite von 9% geben im Schnitt, merke aber nur wie ich jeden Monat mehr meise machen statt 300€ habe ich gerade nur 280€. Es soll sich aber erst nach einem Jahr lohnen. Folgende Fonds: (DWS DEUTSCHLAND INHABER-ANTEILE LC; DWS DEUTSCHLAND INHABER-ANTEILE LD; DWS EUROPEAN OPPORTUNITIES INHABER-ANTEIL.LD; DWS US GROWTH INHABER-ANTEILE)
  5. In die Aktien der riesen Firma in der ich arbeite, wo ich gute Dividende und gratisaktien und andere Aktionen noch bekomme. Das ist echt nur geschenktes Geld quasi super Sache.
  6. Basisrente, nur wegen Steuerersparnis... aber überlege diese auf beitragsfrei zu stellen, da ich nicht glaube, dass diese mich schneller an mein Ziel bringt...

einmal bewerten und Verbesserungsvorschläge machen? Wo können wir was verbessern?

Kredit, Fonds, Hausbau, Riester, Aktien, Hausfinanzierung, Zinsen, Basisrente, Wirtschaft und Finanzen
7 Antworten
Wie sparen und erspartes vermehren? Zinseszins, Aktien usw?

Hallo Zusammen

Frage zu eurer persönlichen Meinung und Erfahrung:

Ich möchte gerne wieder mehr sparen und das ersparte vermehren. Habe viel dazu gelesen, Überlegungen dazu gemacht und auf YouTube Vorträge von diesen Sparcoaches wie Bodo Schäfer usw. angehört. Jetzt reden die immer vom sparen und den Zinseszins Effekt der nach einigen Jahren verstärkt Eintritt, für sich arbeiten zu lassen. Der Effekt ist ja bereits bei 3-5% beachtlich nach einigen Jahren.

Allerdings gibt es zumindest bei den schweizer Banken maximal 0.1% Zins, in der Regel lediglich 0.02 - 0.05% oder einfach gar keinen. Da lohnt es sich wirklich kaum noch vom Zinseszins zu profitieren. Dazu kommen ja noch Kontoführungsgebühren und die jährliche Inflation, am Schluss macht man also sicher kein Plus.

Also sind doch die einzigen Möglichkeiten noch Edelmetalle, bevorzugt Gold zu kaufen und auf einen Wertzuwachs in 5-25 Jahren zu hoffen oder auf die nächste Wirtschaftskrise und dann verkaufen. Allerdings fragt sich auch da, wann der richtige Zeitpunkt ist einzusteigen und wirkliche Renditen gibt es beim Gold eventuell gar nie mehr, dafür eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit auf Werterhalt.

Oder in Aktien und ETFs zu investieren, die zwar keine Zinsen abwerfen aber jenachdem Dividenden. Allerdings ist auch dort Vorsicht geboten, dass die Gebühren nicht jegliche Rendite auffressen. Ausserdem weiss man nie wann die nächste Krise kommt usw.

Wie würdet ihr euer Geld heutzutage anlegen?

Die richtigen Immobilien zu kaufen und dann zu vermieten wäre wohl das rentabelste und trotzdem relativ sicher, allerdings reicht mein Kapital nicht annähernd dazu. Deshalb möchte ich meine kleinen Sparbeträge sparen und vermehren um in 5-25 Jahren Immobilien kaufen zu können und/oder mich selbständig machen zu können. Deshalb sollte es auch keine 45 Jahre Anlage sein sondern so dass ich in einigen Jahren das Geld wieder benutzen kann, von daher eher weniger eine Säule 3a oder ähnliches.

Ich kann natürlich nicht monatlich 4-Stellige Beträge langfristig investieren oder so. Wir reden hier von monatlich 150-400 Franken, die ich natürlich auch Sammeln könnte und quartalsweise investieren kann.

Meine Favoriten sind aktuell Aktien und ETF's, bei Fondssparpläne sind die Gebühren zu hoch und trotzdem ein ähnliches Risiko wie bei ETF's.

Was meint ihr dazu? Vielen Dank für eure Antworten, ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Geld, sparen, Fonds, edelmetalle, Bank, Anlegen, rendite, etf, Aktien, Erfolg, Börse, Zinsen, Zinseszins, Wirtschaft und Finanzen
9 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fonds

Was ist der Unterschied zwischen Fonds und Aktien?

10 Antworten

Kann man mit Own-Germany wirklich Geld verdienen, ist diese Seite seriös und was muss man dafür tun?

5 Antworten

Fondsanteile auszahlen lassen?

4 Antworten

VL Deka Inv. Fonds vorzeitig auflösen

2 Antworten

Hallo kann mir jemand etwas über die Lichtenstein Life sagen. Ein Finanzberater eines bekannten bietet mir hier eine Fonds gebundene Riester Rente an?

9 Antworten

wenn Aktien oder Fonds in Minus gehen, muß man denn die Minus nachzahlen?

6 Antworten

Atlanticlux Lebensversicherung unseriös? Multiwert Global Tec und Top Select

13 Antworten

Wer hat Erfahrung mit TauRes? Bzw kann mir einer Sagen was ich machen soll?

6 Antworten

VL-Vertrag vorzeitig kündigen?

7 Antworten

Fonds - Neue und gute Antworten