Meinung des Tages: Zurück zur Sommerzeit - was spricht für / gegen eine dauerhafte Zeitumstellung?


02.04.2024, 10:46

Ergänzend zur Umfrage, die ggf. etwas missverständlich formuliert ist:

Ich bin dagegen, weil --> ich bin gegen die Zeitumstellung

Ich befürworte die Zeitumstellung --> Status Quo sollte beibehalten werden

Grüße

Das Ergebnis basiert auf 274 Abstimmungen

Ich bin dagegen, weil... 63%
Ich befürworte die Zeitumstellung, da... 26%
Andere Meinung und zwar... 11%
Seit der Nacht zum 31.04. gilt hierzulande die Sommerzeit

Oha, auch -oder gerade?- eine KI sollte in der Lage sein zu erkennen, dass es keinen 31.04. gibt und es um den 31.03. geht

Danke für den Hinweis; wurde soeben korrigiert. P.S.: Der Text stammt selbstverständlich NICHT von einer KI! ;-)

Grüße

87 Antworten

Ich finde es gut,dass es die Zeitumstellung gibt,denn dann ist es zb auch im Sommer länger hell.Ausserdem ist es dann nicht immer gleich in den Jahreszeiten hell und wenn es immer um eine bestimmte Zeit in allen Jahreszeiten nur hell oder dunkel wäre,wäre es doch langweilig.

Also ich finde es gut vorallem im Sommer

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Ich befürworte die Zeitumstellung, da...

Hallo,

Die lange Helligkeit an Sommerabend genieße ich, und sie macht viele Freizeitaktivitäten überhaupt erst möglich, zumindest für den Teil der Bevölkerung, der auf der Arbeit an bestimmte Zeiten gebunden ist. Wenn man im Freien noch beispielsweise Beachvolleyball spielen will, dann geht das nur, wenn es nach Feierabend lange genug hell ist. Eine Stunde weniger Sonnenlicht wäre das Ende solche Aktivitäten.

Bei dauerhafter Sommerzeit dagegen wäre im Winter bei Berufen, die zumindest teilweise im Freien ausgeübt werden (ja, das gibt es, uA in der Land- und Forstwirtschaft, GaLaBau, Bau,...) ein Arbeitsbeginn zur üblichen Zeit nicht mehr möglich, manches geht einfach in völliger Dunkelheit nicht.

Manchmal wird als Lösung genannt, dass die Zeit nicht umgestellt werden, aber die Arbeitszeiten im Winter und im Sommer unterschiedlich gestaltet werden sollten. Dies gäbe aber meiner Meinung nach ein riesiges Chaos: stellen alle Firmen und Behörden um oder nur manche? Wird auch die Schul-, Kindergarten- Hortzeit geändert? Die Ladenschlusszeiten? Was ist mit Volkshochschulkursen, Elternabenden,... kurz, ich müsste mich genauso umstellen! Nur, dass ich zwar genauso im Sommer eine Stunde früher aufstehen müsste, nur dann zu einer anderen Uhrzeit! Und wenn eben nicht alle ihre Zeiten umstellen, dann müsste man immer die unterschiedlichen Zeiten im Auge behalten, es gäbe Probleme bei der Kinderbetreuung, manches ist nur noch im Sommer oder Winter möglich, weil ich sonst um diese Zeit noch arbeiten muss oder noch nicht geöffnet ist,...

Ich befürworte die Zeitumstellung, da...

...es mit meinem Biorhythmus besser passt.

Ich werde morgens in etwa dann wach, wenn es hell wird. Das war jetzt vor der Uhrumstellung regelmäßig vor 6:00 Uhr und würden wir die Normalzeit beibehalten, wäre ich im Sommer ständig morgens um 4:00 wach. Und könnte mir dafür... genau gar nichts kaufen, weil ich so früh nicht zur Arbeit gehen kann. Gleichzeitig wäre ich dann abends ständig gegen 21:00 müde, weil's im Juli dann schon dunkel ist.

Mit dauerhafter Sommerzeit käme ich im Winter morgens eine Stunde später in die Gänge, das wäre auch nicht das Gelbe vom Ei.

Was haltet Ihr von der gesonderten Sommer- und Winterzeit?

Wie gesagt, für mich hats nur Vorteile.

Welche Vorteile hätte eine Abschaffung Eurer Meinung nach?

Dass man nicht mehr 2x pro Jahr von Leuten genervt wird, die mit der Uhrumstellung nicht zurechtkommen (wollen?)...

Diese Story vom Mini-Jetlag kann ich nicht nachvollziehen. Sonst zuckt auch jeder nur mit der Schulter, wenn man mal eine Nacht eine Stunde weniger geschlafen hat, der Tag nimmt seinen üblichen Verlauf.

Welche wirtschaftlichen Gründe sprechen z.B. dafür, die aktuelle Regelung beizubehalten?

Ich wüsste ehrlich gesagt keine. Das mit dem Stromsparen ist jedenfalls eine Ente.

Beeinträchtigt Euch die Zeitumstellung ggf. gesundheitlich?

Kein Bisschen. Gut, es war jetzt am Sonntag etwas unangenehm, zum Weckerklingeln um 4:30 vor dem 24h Dienst nochmal eine Stunde weniger geschlafen zu haben als sonst, aber ein Beinbruch war es nicht.

Welche dauerhafte Zeitperiode wäre Eurer Meinung nach sinnvoller?

Für mich persönlich ist unvorstellbar, dass eine Zeitperiode für das ganze Jahr passt.

Wenn, dann würde ich mir allerdings eine dauerhafte Sommerzeit wünschen. Ich bin ein Sommerkind und es ist mir sehr wichtig, dass es an warmen Sommerabenden nicht allzu früh dunkel wird. Und wie gesagt, dafür dass ich mit Winterzeit im Sommer zuverlässig um 4:00 wach wäre, könnte ich mir nichts kaufen.

Dass ich mich dann eben im Winter morgens wie ein halber Zombie zur Arbeit schleife... ekelhaft, schlechter als bisher, aber wäre dann eben so.

Ich bin dagegen, weil...

Gegen die Zeitumstellung (Die Frage und Antwortmöglichkeit sind leicht missverständlich).

Ob es nun dauerhaft Sommerzeit oder Winterzeit wäre ist im Grunde egal, es sollte eben nur mit den Nachbarländer gleich sein.

Es gibt heute mehr Möglichketen Arbeitszeiten flexibler zu gestallten und es sollte dann auch möglich sein, dass Betriebe im Sommer dann auch frühere oder flexible Arbeitszeiten anbieten.

So wäre es vielen selbst überlassen, ob sie die längeren Tage besser nutzen wollen oder nicht.

Andere Meinung und zwar...

Ich finde es nicht gut, dass manche Menschen drunter leiden und Kreislaufprobleme und Schlafstörungen bekommen.

Aber ich finde die hellen Sommerabenden so schön!