Kann man auch als dummer Mensch ein sehr gutes Abitur schaffen?

Das Ergebnis basiert auf 55 Abstimmungen

Ja, das liegt durchaus im Bereich des Möglichen 73%
Nein, das halte ich für unwahrscheinlich. 27%

25 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Interessant, wie du die Intelligenz  der Antwortenden einschätzen willst. :-))

Nein, das halte ich für unwahrscheinlich.

glücklicherweise kennen wir dich nicht, aber wenn du das "... sehr gutes ..." aus deiner Frage streichst, wird das Unwahrscheinliche möglich.

Es kommt natürlich auch darauf an, in welchem Bundesland du das Abitur anstrebst. In Berlin wäre es vielleicht sogar mit ".. gutes .. " denkbar.

"glücklicherweise"

Das hat mich jetzt aber verletzt. :(

0
@BerndKader

Eine Runde Mitleid ... ooooh ...

sollte es aber nicht ! Sorry

0

Hi,

wieso siehst du dich selbst als „dumm“ an? Ich bin mir sicher, das bist du nicht.

Das Abitur kann jeder schaffen wenn er will.

Wie kommst du darauf, dass ich nicht dumm bin?

2
@BerndKader

Die viel spannendere Frage ist doch: Wie kommst du darauf, das du dumm bist?

2
Ja, das liegt durchaus im Bereich des Möglichen

Im deutschen Schulsystem wird hauptsächlich nur die Gedächtniskapazität abverlangt . Wenn du stumpf alles auswendig lernen kannst an Formeln, Herangehensweisen etc. Dürfte es tatsächlich im Bereich des möglichen liegen. Falls etwas abweicht kannst du dir zwar keine Alternative herleiten weil du das System dahinter nicht verstehst ... aber das ist ja egal wenn es dir nur um den abschluss geht.

Woher ich das weiß:Beruf – Med. Staatsexamen präklinischer Notfallmedizin.
Ja, das liegt durchaus im Bereich des Möglichen

Intelligenz hat viele Facetten.

Im Bereich des schulischen Lernens sind zwei ziemlich wichtig um gute Noten zu schreiben.

  1. Dinge inhaltlich und logisch zu verstehen um sie im nachhinein durch Logik wieder abrufen zu können
  2. Die Fähigkeit sich Lernstoff einzuprägen und wieder abzugeben

Punkt Eins wird immer einfacher desto Intelligenter man ist. Punkt zwei zu einem gewissen Grad auch, allerdings ist das die Stellschraube die man justieren kann um selbst ungesegnet gute Noten zu schreiben.

Das gute an der Schule ist (Notentechnisch gesprochen), dass 90-95% des abgefragten Lernstoffs in Tests und Klausuren nur stumpfes wiedergeben von bereits gelerntem Inhalt ist. Das heißt, dass jeder der bereit ist seine Freizeit zu opfern um dieser dem Lernen zu widmen wird mindestens einen 1,7er Schnitt erreichen können. Natürlich muss mehr gelernt werden desto weniger Punkt Eins und Zwei ausgeprägt sind.

Was möchtest Du wissen?