Fleisch stinkt mir aufeinmal - warum?

18 Antworten

Auch die Kinder werden im Grunde genommen, zunächst einmal das essen, was zuhause auf den Tisch kommt. Und Eltern werden umgekehrt, das auf den Tisch bringen, was die Kinder essen wollen und fordern. Und meist, haben Kinder auch eine natürliche Abneigung, das Fleisch von Tieren zu essen, so wie Du. Den Kindern wird aber über viele Generationen hinweg, ein Verhalten anerzogen, dass es in der Kultur in der sie leben, völlig normal sei, das Fleisch von Tieren zu essen. Also es ist eigentlich eine völlig natürliche Regung in Dir, wenn Du plötzlich feststellst, dass Du Dich vor Aasgeruch ekelst, weil wir die Leichengifte nicht so gut ausscheiden können. Auch die Kinder werden am Ende und auf lange Sicht, nur das essen, was sie auch wirklich essen wollen. Zumal wir heute nicht mehr nur auf dem Dorf leben, am Sonntag zur Kirche gehen usw., sondern durch die globale Vernetzung, technische Fortschritte unserer Zeit und Bildung usw., werden die Kinder schnell die richtigen Einblicke bekommen, wie es um die weltweiten Ressourcen bestellt ist oder wie sich beispielsweise Menschen in anderen Teilen der Welt ernähren: Ob diese mehr oder weniger Fleisch von Tieren essen als wir Deutsche oder gar keines. Insofern kann es mitunter auch zu Konflikten innerhalb der Familie kommen, ohne dass ich mir hier an der Stelle ein Urteil über die Eltern anmaßen möchte. Aber Du solltest schon allmählich selbst darüber entscheiden können, was Du essen möchtest. Am besten dürfte das gelingen, in dem Du Dich in Bezug auf Kochen und Ernährung emanzipierst und selbstständig machst, ohne aber Deine Eltern damit noch zusätzlich zu belasten. Wenn es gar nicht anders geht, solltest Du und Deine Familie, professionelle Unterstützung holen. Du solltest aber keine Angst haben müssen: Niemand kann Dich zwingen, Fleisch zu essen. Aber gegenseitiger Respekt in der Familie ist wichtig für das Zusammenleben.

Deine Reaktion lässt fast auf Eberfleisch schliessen . Ca 10%der Bevölkerung reagieren exakt so mit denselben Empfindungen, wenn sie das Fleisch eines unkastrierten, geschlechtsreifen Ebers riechen, deshalb die Kastration bei männlichen Ferkeln. Wir hatten mal einen Versuch mit Eberfleisch in unserer Büroküche gemacht, ohne die anderen vorzuwarnen - eine Handvoll Leute stürzte angewidert aus der Küche....

Ob es jetzt auch Menschen gibt, die auf geringste Spuren des Eber-Geruchs empfindlich reagieren, weiss ich nicht, aber es scheint fast so. Der Braten wird kaum Eberfleisch sein, aber offenbar reichen dann Spuren der betreffenden Hormone.

Danke. Das hab ich jetzt schon von vielen gehört und das würde am meisten Sinn machen. Ich würd mal gerne testen ob es wirklich das ist. Weißt du wo man explizit Eberfleisch herbekommt?

Eine andere Geschichte ist jetzt aber ... wenn es das wirklich sein sollte, warum zum Teufel wird Eberfleisch als normales Schweinefleisch verkauft ... ^^ erstmal den Hersteller verklagen

0
@E1ena18

Eberfleisch bekommt man nur bei einem kleinen Metzger, mit viel Glück. Wir hatten es damals im Rahmen eines Versuchs, was man mit Ebern anfangen kann probiert. Das Projekt "Bioeber-Fleisch" wurde dann nicht weiter geführt...

Ich denke nicht, dass man Eberfleisch sls Braten oder Schnitzel verkauft (allenfalls mal stark verdünnt in einer Salami, da kommen auch alte Zuchtsauen rein - mit viel Gewürz, verboten ist das nicht). Alle Schweine haben diesen Geruch, Eberfleisch eben nur ungeheuer stark. Ich vermute, du bist extrem empfindlich auf die Duftstoffe.

1

Ja, das Problem ist aber nicht das Eberfleisch "generell", sondern wenn der betreffende Eber gerade in der Brunftzeit ist (Was bei den kastrierten nicht mehr passiert).

Es gibt Menschen, die reagieren da auch bei minimalen Mengen dieses Geruchs / Geschmacks, während viele Andere den noch gar nicht wahrnehmen.

Das kann ich nur bestätigen.

1

Naja, was ist denn Fleisch eigentlich genau? Das ist verwesendes Muskelgewebe das aus einem Tierkadaver herausgeschnitten wurde. Wenn man sich das mal vor Augen führt, ist dein Empfinden absolut nichts ungewöhnliches.

Bei mir fast das selbe, seit meinem 5. Lebensjahr ekel ich mich vor kalten Fleisch und Käsewaren. Das betrifft eigentlich alles was das Frühstück beinhaltet, ich esse Keine Wurst (egal welche Art), kein Käse etc. Ich ekel mich so sehr, wenn ich versuche würden zu essen, würde ich mich übergeben. Dafür auf ner Pizza oder so kann ich es essen. Warum, weshalb weiß ich selber nicht aber hat wohl mit der Psyche zu tun.

Manche Dinge schmecken manchen Menschen einfach nicht und es kann auch sein das Du Dich da reinsteigerst. Ich könnte Dir vermutlich Schwein servieren und sagen es wäre z.B. Huhn und Du hättest diesen Geschmack nicht. Aber dann schau halt das Du einfach kein Schwein mehr isst. Es gibt ja genug Alternativen. Manche mögen auch kein Lamm oder Rind, ist ja relativ normal irgendwas nicht zu mögen und das ändert sich auch immer wieder mal.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrung mit Höhen und Tiefen

Was möchtest Du wissen?