Sieht aus als müsste sie mal ganz dringend wohin... Ansonsten eine sehr hübsche Figur, die 2cm Bauch würde ich aber nicht raushängen lassen. Wer weniger Taille als die eigene Hose hat, tut sich damit keinen Gefallen.

...zur Antwort

Ich möchte Bücher lesen, nicht ins Regal stellen und damit angeben.

Ich kaufe sogar absichtlich die "schlechten", weil ich sie oft im Rucksack mit mir rumschleppe und sie dabei sowieso leiden.

Ich habe trotzdem noch nie eines bekommen, das nicht mehr lesbar war ...

...zur Antwort

Duales Studium für Wirtschaftsingenieurwesen. Chance?

Hallo,

ich bin aktuell 18 Jahre alt (werde nächstes Jahr 19) und mache aktuell eine Technische Ausbildung in einem großen Automobilkonzern in der Pfalz. Mache neben meiner Ausbildung auch parallel die Fachhochschulreife. Notentechnisch bewege ich mich immer zwischen einer gut und sehr gut.
Mein „Traum“ sag ich mal ist es nach der Ausbildung im selben Unternehmen ein Duales Studium für Wirtschaftsingenieurwesen zu machen.
Seit meinem 16. Lebensjahr (paar Monate nach Beginn meiner Ausbildung) interessiere ich mich auch sehr für die Themen Finanzen und insbesondere Wirtschaft, dennoch habe ich meine Ausbildung weiterhin durchgezogen und mein Humankapital bezüglich Wirtschaft selbstständig von zuhause angeeignet.

Nächstes Jahr (2023) bin ich mit meiner Ausbildung und mit meiner Fachhochschulreife fertig und würde mich sehr gerne für das Duale Studium bewerben.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Hab ich überhaupt eine Chance? Ich meine, ich habe ja „nur“ die Fachhochschulreife. Aber wiederum dafür eine abgeschlossene technische Ausbildung. Ich kann das sehr schlecht einschätzen und hab auch viele Leute gefragt die ich kenne aber so wirklich hat’s nicht geholfen. Ich weiß nur das es schon hart ist genommen zu werden und es meistens auch Leute mit „normalen“ Abi sind die sich bewerben.
Ich für meinen Teil begeistere mich schon sehr für Technik und Wirtschaft und dieses Studium ist bislang das einzige (was ich kenne) was beides bietet.

Ich würde mich auf eure Antworten sehr freuen :-)

Wenn du Fragen über mich hast, frag ruhig.

Danke im Voraus

...zur Frage

Du arbeitest schon in dem Unternehmen! Was hält dich da davon ab, deine Vorgesetzten mal direkt auf deinen Wunsch anzusprechen?

...zur Antwort
Metropole (> 1 Mio EW)

Eine echte Metropole würde mich schon reizen, allerdings könnte ich mir dort nicht die Lage leisten, die mir Spaß machen würde.

Aktuell lebe ich in einer (nach deiner Aufteilung) Riesen-Kleinstadt oder Beinahe-Großstadt, dafür aber sehr zentral und bin damit recht zufrieden. Insbesondere seit Ausflüge in Metropolen dank 9€-Ticket bezahlbar sind.

...zur Antwort

Du hast die Chance, dir genau das Zeugnis zu schreiben, das du brauchst. Daran ist nichts illegal, solange dein Chef es durchliest und für angemessen erklärt, bevor er es unterschreibt.

Ganz ehrlich, ich kann das gut nachvollziehen! Haarspaltereienund Schönfärberei in Code-Sprache, dazu hat kein Normalsterblicher Lust. Und wenn dir am Ende auch nur ein Wort nicht gefällt, darf er alles neu schreiben! Denn genau die Leute, die sich jetzt hier so tierisch darüber aufregen, dass er nichts schreiben will, werden die ersten sein, die ihn zum rachsüchtigen Karrierevernichter erklären, wenn er irgendwo ein "stets zu vollster Zufriedenheit" vergisst.

Mein Tipp:

Setz dich hin, google ein paar Arbeitszeugnis-Seiten, lies das Beispiel, das er dir angeboten hat und bastle dir was zusammen, das hauptsächlich sehr gut mit ein paar "nur" guten Bewertungen ist.

Dann lässt du ihn unterschreiben und bewirbst dich damit.

...zur Antwort

Es gibt immer noch Ausbildungsplätze für dieses Jahr, und regelmäßg Nachrückplätze, wenn Azubis kündigen oder gekündigt werden.

Fürs Nichtstun gibt es kein Kindergeld, wenn du dich ausbildungssuchend meldest, wird zwar bezahlt, aber du musst als Gegenleistung auch an Maßnahmen teilnehmen, Praktika absolvieren, Bewerbungen schreiben usw.

Ich würde lieber den Hintern hochkriegen als die Hand aufhalten, wenn es dieses Jahr im Traumjob nicht mehr klappt, kannst du im nächsten Jahr wechseln und dir möglicherweise sogar einiges anrechnen lassen...

...zur Antwort

Ich würde schriftlich um die Bestätigung bitten, dass bei der "Übergabe" in meiner Abwesenheit alles zu ihrer Zufriedenheit war und sie nach der Übernahme und der Entfernung des Bads auch keine weiteren Mietzahlungen mehr erwartet.

Sollte sie darauf merkwürdig reagieren, kannst du immer noch mit Hausfriedensbruch anfangen, vermutlich versteht sie aber den Wink mit dem Zaunpfahl und ihr spart euch beide ziemlich hässliche Szenen...

...zur Antwort

Ich würde zuallererst die Tageszeitung nutzen, wenn du die E-Ausgabe abonnierst, kannst du neue Annoncen überall als einer der ersten lesen und schnell reagieren. Einige v.a. ältere Menschen inserieren immer noch lieber dort als im Netz.

Du kannst auch selbst für einen überschaubaren Betrag eine Suchanzeige aufgeben, manchmal kommen darauf tatsächlich Rückmeldungen.

Eine andere Option ist Ebay Kleinanzeigen, wo du dich nicht nur nach Angeboten umschauen, sondern ebenfalls eine kostenlose Anzeige aufgeben kannst. Es liegt an dir, wie viel oder wenig du über dich schreiben möchtest, auch Fotos sind möglich, wenn du meinst, dass das deine Chancen erhöht.

Ansonsten natürlich die Klassiker: Zettel aushängen und Aushänge lesen, direkt bei den großen Gesellschaften bewerben, Vitamin B. Jeder kennt irgendwen, der irgendwen kennt, der gehört hat, dass irgendwo vielleicht was frei werden könnte...

...zur Antwort

Zunächst mal sollte deine Freundin ihren Vertrag studieren - werden ihr da überhaupt feste Tage und Arbeitszeiten zugesichert? Und was meinst du mit "Urlaub wird nicht gewährt"? Wollte sie zwei Wochen frei und hat sie zu dem Tewrmin nicht bekommen?

Deine Freundin arbeitet gerne dort, warum musst du den Job schlechtmachen?

...zur Antwort

Was du tun kannst? Sofort zum deiner Meinung nach nächstmöglichen Termin kündigen, inklusive der hilfsweisen Kündigung zum derer Meinung nach nächstmöglichen Termin.

Mit Verweis darauf, dass du deiner Ansicht nach schon längst aus dem Vertrag raus bist und das noch prüfen wirst. Dann solltest du dir jemanden suchen, der sich damit besser auskennt und mit ihm gemeinsam schauen, ob deine erste Kündigung fristgerecht war oder nicht und dein weiteres Vorgehen danach ausrichten.

PS: Da keiner hier deinen Vertrag oder die AGB kennt, solltest du nicht zuuuu viel auf Antworten geben, die sich nur auf deine Sicht der Dinge beziehen. Falls du doch etwas übersehen hast, kann das hier keiner wissen...

...zur Antwort

Im Zweifel kannst du mit deiner Schlafkleidung noch vieles ausgleichen. Und ab und an mal schwitzen oder frieren gehört beim Camping einfach dazu. Bei 20° und mehr kannst du auch ganz auf den Schlafsack verzichten und dich nur mit einem Leintuch o.ä. zudecken, vermutlich wird es an der Küste aber eher kälter als wärmer.

...zur Antwort

Ab in die Klinik! Wenn du dich weiter selbst verletzt und keine Kraft für nichts mehr hast, reicht deine aktuelle Therapie offensichtlich nicht aus, oder du und dein Therapeut passt nicht zusammen.

...zur Antwort

Du wirst an die Abholung erinnert werden. Wenn du sie schon bezahlt hast, schickt man sie dir vielleicht irgendwann einfach zu. Hast du ohne Anzahlung bestellt, wird man früher oder später aufgeben und die Linsen einem anderen verkaufen (wenn möglich) oder entsorgen. Für Inkasso & Co. wird der Wert zu gering sein.

...zur Antwort

Wenn eure jetzige Wohnung nicht mehr kostet, als das Amt für eine Person "genehmigt", kann sie auch alleine dort bleiben, trotz der zusätzlichen m².

Ist sie teurer, hat sie nach deinem Auszug 6 Monate Zeit, sich was Günstigeres zu suchen. Tut sie es nicht, wird die Mietzahlung vom Amt auf das Maximum für eine Person reduziert.

Wenn die Differenz zur tatsächlichen Miete nicht so hoch ist, kann sie diesen Betrag (evtl. mit etwas Unterstützung durch dich oder die Freunde/ Familie in der Nähe) vielleicht selbst zahlen.

Das Amt wird ihr jedenfalls keine Wohnung suchen, keine aufzwingen, und auch nicht in ihrem Namen kündigen. Um all das muss sie sich selbst kümmern.

...zur Antwort

Willst du leben oder überleben? Ich finde es keine schlechte idee, mal zu versuchen, mit 3,30€ am Tag auszukommen, und wenn man MUSS, klappt das auch. Aber trotzdem ist es schöner, wenn man sich auch mal was gönnen kann, es muss ja nichts großes sein, aber eine Tasse Kaffee am morgen, mal ein Eis am Stiel oder eine Obstsorte, die gerade nicht im Supersonderangebot ist, haben schon auch was für sich...

Wenn du dauerhaft sparsam leben willst, solltest du erst mal erkunden, wo du "viel für wenig" bekommst. Wann setzen welche Supermärkte und Discounter was runter, welcher Gemüsehändler ist noch günstiger als die Discounter, hat "Too good to go" interessante Angebote in deiner Nähe, wo kannst du "wilde Beeren" pflücken, bieten (Klein)Gärtner ihre Produkte zum Selberpflücken an, kannst du Dinge einfrieren oder einkochen usw.

Ich kaufe fast nichts zum vollen Preis, nicht nur, weil ich gerne spare, sondern auch, weil ich nicht möchte, dass Essbares im Müll landet.

...zur Antwort

https://www.anwalt.de/rechtstipps/schwarzarbeit

...zur Antwort

Wenn du dir mal die Mühe machst nachzuschauen, was ein bzw. zwei Sternchen bedeuten, wirst du vermutlich rausfinden, dass die eine Angabe fürs Auflösen in Wasser und die andere fürs Auflösen in Milch gedacht ist...

...zur Antwort

Pudere dir die Nase... aber richtig. Gib einfach ein bisschen Babypuder auf die Auflageflächen der Pads, dann schwitzt du weniger, die Haut weicht nicht auf, und es lagern sich weniger Salzkristalle ab, die die Pads rau und unangenehm machen, und die Brille rutscht auch weniger...

...zur Antwort