Gefrierfachtemperatur schwankt zwischen -11.5 und -25 Grad

Hallo

Habe seit gestern einen neuen, kleinen Kühlschrank (GORENJE RB 3135 W) und mal so rein interessenshalber den Aussensensor meiner Wetterstation ins Eisfach gelegt (das Ding kann bix zu -30 Grad abzeigen). Dabei viel mir auf das deren Temperatur in den "Ruhephasen" (wo der Kühlschrank nicht läuft) auf bis zu ca. 11.5 Grad abfällt (schwankt immer etwas dieser Wert, so +/- 1 Grad) und wenn er läuft auf um die -25 bis -28 wieder absinkt. Nun habe ich gehört das dies bei bei günstigen Kühlschränken mit nur "einem Kompressor" normal sein soll weil der Thermostat eigentlich nur die Temperatur im normalen Kühlteil regelt/regeln kann und die vom Eisfach nur sekundär oder so und dann sogar "Künstlich" im Hauptkühlteil geheizt werden muss damit die Kühlung für das Eisfach wieder anspringt um deren Temperatur auf -18 zu halten... Was ist hier "normal" bei -18 ? -15 bis -18 ? Oder muss man sich schon einen 500 euro Kühlschrank holen um wirklich zuverlässig -18 haben zu können ? Oder ist das normal und unbedenklich ? Bei Tiefkühlkost steht ja immer bei -18 lagern und nicht mehr. Allerdings : Mein voriger Kühlschrank (aler er noch ging) hate dieselbe Schwankung bis runca. -11 Grad - TROTZ getrenntem Kühlteil - dann doch normal ?

Kühlschrank steht absolut wagrecht und hat hinten genug Lüftungsspielraum, daran liegt es wohl nicht...

Haus, Kühlschrank, tiefkühlen

Meistgelesene Fragen zum Thema Tiefkühlen