Wie fühlt es sich für Euch an, wenn Ihr Euch in jemanden verliebt?

Hey liebe Gutefrage-Community!

Ich beschäftige mich jetzt schon ziemlich lange mit der Frage, weil ich das Gefühl hab, dass es bei mir ganz anders mit dem verliebt sein ist, als bei anderen und ich mich frage, ob das einfach nur Einbildung ist & alle andren das in Wirklichkeit genauso empfinden, oder ob es wirklich individuell so unterschiedlich sein kann. (Ich habe nämlich bei sehr vielen Pärchen das Gefühl, dass die Beziehung eher auf freundschaftlicher Basis beruht - oder dass Viele den Begriff »verliebt sein« mit »jemanden gerne mögen« verwechseln).

Deshalb wollte ich jetzt einfach mal so ein paar »Symptome« von mir beschreiben & dann von Euch wissen, ob es bei Euch ganz ähnlich ist, oder wie es sich für Euch anfühlt bzw. auch wie Ihr Euch gegenüber der Person, in die Ihr Euch verliebt habt, verhaltet.

Aaaalsooo: Um erst einmal verliebt sein zu definieren: Mit »verliebt sein« meine ich nicht im Sinne von jemanden einfach gerne zu mögen, sondern im Sinne von Gefühle für eine Person haben.

Wenn ich mich in eine Person verliebe, dann beruht das - zugegebener Weise - in erster Linie auf physischen Reizen. Wenn ich die Person aber kennen lerne und merke, der Charakter ist voll daneben, dann verliert die Person ihre Attraktivität. In manchen Fällen ist es aber schon passiert, dass eine Person durch ihren Charakter so attraktiv war, dass das Äußerliche zweitrangig bis äußerst unwichtig geworden ist.

Bei mir sind Symptome:

  • Extreme Nervosität - mit extrem meine ich wirklich sehr extrem - Toilette lässt grüßen😜
  • die Person sehe ich nicht mehr als menschlich an, sondern schon eher als göttlich - wie wenn ich irgend nen Idol treffen würde 
  • selbst, wenn es total unvernünftig ist, denke ich das Beste von der Person und würde ihr ALLES verzeihen 
  • TAGTRÄUME
  • starke Sehnsucht nach körperlicher Nähe
  • in der Gegenwart der Person bin ich ziemlich sprachlos und versuche sie ständig zu beeindrucken 

Kommt das bei Euch auch hin? Oder wie ist das so?

Freu mich über jede - gerne sehr ausführliche - Antwort☺️

Lg

Liebe, Männer, Freundschaft, Gefühle, Körper, verliebt sein, Frauen, Beziehung, Sex, Sexualität, Biologie, Psychologie, Attraktivität, Körperlich, Liebe und Beziehung, Paar, Partner, Partnerin, physisch, Psyche, Sexualkunde, Symptome, AGAPE, die-grosse-liebe, eros, gefuehlskaos, Tagträume, Verliebt sein wollen
1 Antwort
Scheideneingang scheint mit Schleimhaut "überwuchert" zu sein, was kann es sein?

hallo Miteinander,
ich weiß es ist einiges zu lesen aber ich bin echt verzweifelt und bitte um Hilfe..

ich bin jetzt 22 und mir ist das Wahnsinnig unangenehm aber ich muss es jetzt einfach wissen/loswerden.
und zwar sieht man bei mir den Scheideneingang GAR NICHT, also da wo die Öffnung sein sollte scheint es mit zerfetztem Gewebe verschlossen zu sein, es ist weißlich rosa und es sieht eben wie gesagt wie ein Ball aus mehrere kleine "Fetzen" aus.
es tut nichts weh oder juckt oder riecht etc. und diese Fetzen scheinen auch kein empfinden zu haben, wenn ich also mit den Fingernägeln darein kneife merke ich fast gar nichts.

ich kann einen bis drei Finger problemlos reinstecken,es fühlst sich so an als wäre die Öffnung dadrunter/Dahinter nur egal wie ich meine Schamlippen bewege ich sehe einfach nichts, kein Loch.

ich hab das Gefühl ich bin allgemein auch sehr sehr eng, mein Ex Freund konnte zwar mit sehr sehr viel Geduld und Mühe eindringen, es hat teilweise 20-30 Minuten gebraucht bis sich meine Scheide an den Penis gewöhnt hat, bzw bis er komplett eindringen konnte ohne All zuviel Schmerz zu empfinden, aber die Bewegung selbst tat dann doch noch sehr weh, was Sex eigentlich Unmöglich gemacht hat und wir es evt. sein gelassen haben.

da bereits etwas eingeführt wurde kann es ja auch nicht das Jungfernhäutchen sein, richtig??
oder kann es sein dass es bei mir sehr sehr dick war und das die Überreste sind?
ich weiß nämlich noch das mein erstes mal gar nicht möglich war da es so eng war und der Schmerz so wahnsinnig groß war, da habe ich mir ein "Spielzeug" gekauft und es so lange probiert einzuführen bis es letztendlich ging, so dass ich mir sicher war dass zumindest das Häutchen durchbrochen ist.

ich weiß auch nicht ob das schon immer da war, mir ist es erst vor ca einem Jahr aufgefallen.
Beim Frauenarzt war ich auch noch nie, und ich weiß dass ihr jetzt alle mit den Augen rollen werdet und ich weiß auch dass er der beste Ansprechpartner sein würde, aber ich habe so eine Wahnsinnige Phobie das es zum jetzigen Zeitpunkt einfach unmöglich ist, deswegen bitte ich euch mir so gut es geht zu helfen, und mir nicht zu sagen dass ich dahin soll, denn das weiß ich aber es geht einfach nicht.. :(

ich habe schon Stunden damit verbracht mit Fotos und Videos in denen Eine Vagina von nahen zu sehen ist anzuschauen, aber ich konnte einfach nichts finden was auch nur annähernd so aussah wie bei mir, was mir das Gefühl gibt das ich "unnormal" da unten bin..

hat jemand vielleicht irgendeine Idee was es sein könnte? oder hat vielleicht so etwas ähnliches?

Danke!

Gesundheit, Sex, Arzt, Frauenarzt, Frauenprobleme, Gesundheit und Medizin, Scheide, Sexualkunde, Vagina
7 Antworten
Verunsichert durch Astrologin: Bin ich wirklich homosexuell?

Ich bin männlich, 30 Jahre alt und lebe in der Provinz. Seit 10 Jahren gucke ich attraktiven Männern hinterher, auf den Hintern oder zwischen die Beine.

Seit 10 Jahren gucke ich ca. 2 mal pro Woche P-Filme für Schwule. Einen knackigen Kerl würde ich gerne nackt sehen. Wenn ich nackte oder sehr leicht bekleidete Männer sehe, die ich attraktiv finde, werde ich sexuell erregt. Erst recht beim Konsum besagter P-Filme.

Im Internet hatte ich schon oft Spaß per Cam mit anderen Jungs. Ich habe es genossen von attraktiven Kerle nackt alles zu sehen.

Realen Sex hatte ich aufgrund der sehr beschränkten Auswahl hier vor Ort noch nicht. Und mit jedem rummachen will ich auch nicht.

Ich stehe auf Musik von Sängerinnen, die gerne von Schwulen gehört werden (z.B. Madonna, Lady Gaga, Cher, Britney Spears). Ich bin zudem mit deren Musik aufgewachsen.

Meine Erfahrungen mit Frauen sind 0. Ich werde aber auch nicht erregt wenn ich nackte Frauen sehe. Aber ich finde auch nicht jeden Mann erregend. Und auch, wenn ich nach einem sehr stressigen Tag nachhause komme, bin ich müde und nicht mehr wirklich in der Verfassung für Spaß.

Ich frage deshalb, weil ich sicher gehen will, dass ich wirklich schwul bin. Neulich löste ich ein Geschenk ein: Eine astrologische Beratung. Die Astrologin meinte dann, ich würde spätestens nächstes Jahr eine Beziehung mit einer Frau haben. Da es mir mangels Möglichkeiten jedoch an realen Erfahrungen mit Männern mangelt, möchte ich ganz sicher gehen.

schwul, Sex, Sexualität, Astrologie, Gay, Homosexualität, homosexuell, Liebe und Beziehung, Schwul sein, Sexualkunde, Sexualleben, Schwul oder nicht, Schwulsein, Sexualität hilfe gesucht
15 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Sexualkunde

Stimmt es, dass Frauen 3 Löcher untenrum haben, so dass man aufpassen muss, das richtige Loch mit dem Penis zu treffen?

5 Antworten

Masturbieren Mädchen auch?

28 Antworten

Was passiert wenn man lange nicht wichst?

8 Antworten

Jungs haben Spermien, was haben dann Mädchen?

10 Antworten

Wie hole ich mir einen runter?

5 Antworten

Sind Spermien Lebewesen?

2 Antworten

Was passiert wenn sperma vom Tier in die vagina einer Frau gelangt, kann man davon schwanger werden?

10 Antworten

Wo ist die Harnröhre beim Intimbereich der Frau?

11 Antworten

Warum haben alle männlichen pornostars einen beschnittenen Penis?

8 Antworten

Sexualkunde - Neue und gute Antworten