Catalina Time Machine: Back Up fertig läuft aber weiter und erscheint nicht auf Festplatte?

Hallo ich habe ein MacBook Pro (2018) mit macOS Catalina und versuche nun schon seit geraumer Zeit ein Backup zu machen. Dazu schließe ich meine externe Festplatte (WD Elements m it etwa 750GB) an und starte per Time Machine das Backup. Laut Time Machine sind das etwa 250GB und auf der Festplatte sind knapp 300GB frei. Time Machine findet die Festplatte ohne Probleme, bereitet dann ziemlich lange das Backup vor und startet. Etwa 3 1/2h später ist der Ladebalken dann voll und Time Machine schreibt darunter "Backed up". Allerdings beendet er das Backup nicht (der Balken läuft weiter und die GB Zahl erhöht sich immer weiter, obwohl immer noch da steht "backed up".

Ich habe dann mal auf die Festplatte geschaut gleichzeitig und da war neben dem einzigen bestehenden Update von Januar 2020 eine Datei "in arbeit" mit dem Titel 20.04.2021 (also das backup das angeblich schon fertig war aber immer noch weiter läuft). Ich hatte alle Programme im Hintergrund geschlossen und nur Time Machine offen. Außerdem habe ich mal in time Maschine geschaut und wenn man auf Optionen klickt stand da dass ein gesamtes Backup 304,91GB groß sei. also hab ich das ganze noch so lange laufen lassen, bis die GB Zahl hinter dem "Backed up" 305GB gezeigt hat. Doch es lief einfach munter weiter. Daraufhin habe ich nach etwa 4 1/2h beschlossen die Festplatte ordnungsgemäß über den Finder auszuwerfen. Ich habe sie dann wieder angeschlossen und es war kein neues Backup drauf. Nur das von 2020 (wo ich die Festplatte das erste mal angeschlossen hatte). Auch time machine zeigt an: last Backup January 8 2020.

Daraufhin habe ich auch mal versucht, dass Time machine die Festplatte "vergisst" und ich sie neu einrichte, um vlt. ein funktionierendes backup zu triggers, hat aber nicht geklappt. Nach nur 5 Minuten schrieb time machine, dass 315 GB backed up sind lief aber wieder einfach weiter und am ende des Tages hatte ich immer noch kein aktuelles backup auf der Festplatte.

Bitte kann mir jemand helfen? Ich brauche unbedingt dieses Backup wegen meinen ganzen Adobe Files. 😭😭😭😭😭

Außerdem bin ich nicht gut mit technischen Begriffen also wär es ganz lieb wenn ihr das für Dummies erklären könntet? Danke Danke Danke 😭💜

Apple, Computer, Technik, Backup, MacBook, MacBook Pro, Technologie, Time Machine, Backup problem, macOS Catalina
MacBook Air mit M1 oder Intel für die FIAE Ausbildung?

Hallo,

ich fange im September meine Ausbildung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung an. Ich möchte mir gerne ein MacBook Air zulegen, da ich mit dem MacBook meiner Eltern sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Man muss dazu sagen, dass ich tief im Apple-Öko-System stecke, und da ein Mac super reinpassen würde.

Ich selbst bin hauptsächlich Windows (10) und Linux (Ubuntu, Raspberry Pi OS, Kali) User, der aber auch sehr gut mit macOS klarkommt.

Die eigentliche Frage, die sich mir stellt ist, ob ein Air mit M1 oder doch lieber mit Intel CPU. Beide haben ihre vor und Nachteile, wie Akkulaufzeit, Performance oder Kompatibilität. Mir ist noch nicht ganz schlüssig, worauf es ankommt bzw. was ausschlaggebend für eine Entscheidung ist.

Mich würde es sehr freuen, wenn ein paar, die sich auskennen (Ob Informatiker oder nicht) hier ihre Meinung oder Erfahrungen/Empfehlungen teilen würden. Auch wenn ihr Gründe gegen ein MacBook für die Ausbildung als FIAE habt, und lieber einen Windows Laptop empfehlen würdet.

Schonmal vielen Dank für die antworten.

LG Max

MacBook Air M1 72%
Windows 22%
MacBook Air Intel 6%
Apple, Computer, Windows, Technik, Programmieren, Ausbildung, Ubuntu, RAM, MacBook, Mac OS X, AMD, Anwendungsentwicklung, fachinformatik, Informatik, Intel, Mac OS, MacBook Air, MacBook Pro, Technologie, Intel Core, m1, Windows 10, Raspberry Pi, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, kali linux, Laptop, macOS Catalina, macOS Big Sur
Welches MacBook Pro für Grafikdesign?

Mein altes MacBook Pro 13" aus 2012 gibt nach vielen Jahren jetzt den Geist auf und die Leistung reicht auch nicht mehr aus. Ich finde mehr als 7 Jahre Laufzeit beachtlich und möchte wieder bei einem MCP blieben, allein im MacOS System wegen den ganzen Programmen die ich so benutze, ist für kreative einfach die beste Plattform. Mein Plan ist neben dem MacBook einen externen Monitor mit 27" oder größer zu kaufen um auch zu Hause richtig arbeiten zu können, 13 bzw 16 Zoll sind okay aber an einem festen Standort brauche ich einen 4k Monitor.

Um das besser einschätzen zu können, ich brauche es für 4k Videoschnitt mit Premiere, Adobe InDesign mit sehr großen Projekten, Photoshop, Lightroom und Illustrator mit aufwändigen Vektorgrafiken die gerendert werden müssen, sowie Sketch bzw xD. Extrem leistungshungrige Dinge sind es also nicht, aber vorallem bei 4K Schnitt und Illustrator macht mein altes beim besten Willen nicht mehr mit und einen flüssigen Workflow brauche in unbedingt, ohne ist es eine Qual für mich und beeinträchtigt die Qualität meiner Arbeit für die Kunden.

Eigentlich habe ich jetzt zwei Modelle im Blick, das beste aktuelle 13" MBP aber mit einem i7 und 16GB RAM. Das kostet aber MEHR als das Base Model neue 16" was ja einen 6-Kerner hat und eine externe, starke Grafikeinheit.

Eigentlich könnte man meinen, dass die Entscheidung klar ist aber ein kleineres MacBook ist für mich Gold wert und dafür bin ich auch bereit zu zahlen, das größere ist für mich schon ein großer Schritt in Richtung Unhandlichkeit in Sachen Reisen. Aber zum anderen wäre ich damit für die Zukunft besser aufstellt und das neue 16" erscheint mir als das bessere Gesamtpaket. Anzumerken sei, dass ich nie Probleme mit der Butterfly Tastatur hatte und sie immer angenehm fand.

Ich kann aber selbst nicht richtig einschätzen, ob das schwächere 13" doch die bessere Wahl ist und für mich ausreicht.

Apple, Computer, Technik, MacBook, AMD, iMac, Intel, MacBook Pro, macOS Catalina
macOS Mail: Accountname/Passwort konnte nicht überprüft werden?

Hallo, ich möchte auf meinem MacBook Air über das vorinstallierte Mail-Programm meine @mail.de-Adresse hinzufügen. Das ist auch diejenige, die ich für die Erstellung der Apple ID benutzt habe.
Sobald ich über Mail -> Account hinzufügen -> anderer Anbieter Benutzernamen und Passwort eingebe, kommt die Meldung: Accountname/Passwort konnte nicht überprüft werden.

Ich kann dann zwar weitermachen und mich zwischen IMAP und POP entscheiden, aber es funktioniert nicht. Es werden keine Mails abgerufen.

Bei IMAP kommt die Meldung, dass es eine Zeitüberschreitung beim Abrufen von imap.mail.de gibt.
Bei POP muss ich mein Benutzer-Passwort erneut eingeben und bekomme wieder die Meldung: Accountname/Passwort konnte nicht überprüft werden.

Die Einstellungen nehme ich jeweils von https://mail.de/hilfe/pop3-imap-einstellungen. Die müssten also korrekt sein.

Bei Thunderbird funktioniert es auch nicht. Dort bekomme ich die Meldung "Anmeldung auf dem Server fehlgeschlagen. Eventuell sind Konfiguration, Benutzername oder Passwort nicht korrekt".
Benutzername und Passwort stimmen aber. An meinem Windows-Rechner kann ich mich ganz normal in Thunderbird anmelden.

Was muss ich jetzt machen, um das zum Laufen zu bringen? Das einzig Apple-spezifische ist eben, dass es meine E-Mail-Adresse von der Apple-ID ist. Aber die muss man doch trotzdem auf einem Mac zum Laufen kriegen.

Computer, Mac, Technik, E-Mail, MacBook, Mac OS, macOS Catalina

Meistgelesene Fragen zum Thema MacOS Catalina