Wieso werden Profivereine nicht bei dem Amateurverbänden abgemeldet?

Irgendwann gibt es eine Super League, wenn z.B. der FC Bayern sich für die Super League anmeldet, müsste der FC Bayern sich beim DFB und dem Landesverbänden abmelden, also kann der FC Bayern auch nicht in die 1. Bundesliga absteigen.

Wieso ist es zwischen Profi und Amateur nicht so? Eine Profimannschaft kann jederzeit wieder in die Amateur Ligen abrutschen.

Wieso wird es nicht so gemacht das die Profivereine sich von dem jeweiligen Amateurverband abmelden und nicht mehr in die Amateurligen absteigen können?

Beispiel:

Mal angenommen der FC Bayern München würde in der Regionalliga Süd spielen und würde am Ende der Saison in die 3. Liga aufsteigen, also müsste der FC Bayern nicht eigentlich von seinen Amateurverband abgemeldet werden?

Wenn man von der Super League nicht in die 1. Bundesliga absteigen kann, sollte man eigentlich auch nicht von der 3. Liga aus in die Regionalliga absteigen können.

Es wäre dann so:

  • Super League für sich (International)
  • 1. Bundesliga - 3. Liga für sich (DFB, DFL)
  • Regionalliga - Kreisliga für sich (Amateurverbände)

Wenn sie genug Amateurvereine für dem Profibereich anmelden, könnte der DFB dann eine 4. Liga einführen, genauso könnte es bei der Super League sein, also wenn sich genug Mannschaften aus Deutschland, Spanien, Italien, England usw. für die Super League anmelden, würde eine 2. Super League eingerichtet werden.

Sport, Fußball, DFB, Fußballverein, ligen, super-league, Spielklasse
1 Antwort
Sollten die Fußballvereine die Polizeinsätze generell oder zumindest die Mehrkosten bei extra großen Einsätzen bezahlen?

Aktuell wird dies ja vor den Gerichten in Deutschland verhandelt. Ein Richter hat vor kurzem geurteilt, dass die Fußballvereine für die Mehrkosten aufkommen müssen.

Der Hintergrund ist der folgende:

Es gibt immer wieder Fußballspiele zwischen Fußballvereinen, bei denen ein deutlich erhötes Risiko für Ausschreitungen/Gewalttaten besteht. Und bei solchen Spielen muss die Polizei natürlich mit extra vielen Polizisten vor Ort sein, was natürlich zu deutlich höheren Kosten führt, die bisher immer vom Steuerzahler bezahlt wurden. Und nun wurde geklagt, dass zumindest diese Mehrkosten von den jeweiligen Fußballvereinen und nicht mehr vom Steuerzahler bezahlt werden sollen.

Der Richter hat dem Kläger Recht gegeben. Nun hat aber der DFB vor in Berufung zu gehen.

Nun möchte ich halt gerne von euch wissen, wie ihr dazu steht. Sollten die Mehrkosten oder sogar die gesamten Kosten für die Polizeieinsätze von den Fußballvereinen bezalt werden?

Also ich als Nicht-Fußball-Fan wäre absolut dafür. Warum soll von meinen Steuern Polizeieinsätze für Fußballspiele gezahlt werden.

Aber mein Hauptargument ist, dass ich als Privatperson generell Einsätze von Rettungskräften (Polizei, Feuerwehr,...) aus eigener Tasche bezahlen muss. Wenn ich jetzt z.B. eine Gartenparty veranstalte und dafür Polizeischutz haben möchte, werde ich dafür zahlen müssen. Warum also müssen die Fußballvereine, die alles private Unternehmen sind, dafür nicht zahlen?

Fußball, Steuern, Polizei, Deutschland, DFB, Kosten, Fußballverein, Polizeieinsatz
19 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Fußballverein

Warum heisst es eigentlich "auf" Schalke?

13 Antworten

Mittelhandknochenbruch (kleiner Finger) rechte Hand

3 Antworten

Fussballverein für 3 Jährige?

5 Antworten

Abmelden beim fußballverein

5 Antworten

Von welchem Fußball-Verein sollte ich Fan werden (Vereinswahl, Fußball)?

16 Antworten

Welcher Verein hat die meisten Fans weltweit?

8 Antworten

Kann man mit 17 noch Fußballer werden?

5 Antworten

kündigung fussball 30.06 oder 31.06

5 Antworten

Politische Fußballvereine in Deutschland (Links/Rechts)?

9 Antworten

Fußballverein - Neue und gute Antworten