Ist es schlimm meinen Vater nicht zu mögen?

Also, ich habe von Kind auf gemerkt dass ich meinen Vater nicht wirklich leiden kann. Oftmals hat er mich damals geschlagen für unnötige Dinge oder vllt. auch berechtigte Dinge, wegen meinen Geschwistern oder einfach weil ich was angestellt habe. Ich weiß es nicht mehr. Dass führte jedoch dazu dass ich ihm gegenüber anfing nach und nach keine liebe zu empfinden. Ich will auf keinen Fall sagen dass er mich nur geschlagen hat. Wir sind eine Islamische und Südländische Familie, was auch seine Dominanz und Autorität erklärt, doch dass hat dazu geführt ihn nicht zu mögen. Ich weiß nicht, ob es Hass ist, weil ich ihn einfach nicht mag. Ich stehe einfach dazwischen.

Jedoch als es mitten in der Coron-Zeit die Qurantäne gab, hatten wir Streit und ich widersetzte mich sehr sehr respektlos, wo er anfing mich zu schlagen und ich aus Wut all der Jahre meinte, dass er mich doch gleich umbringen soll und ich ihm auch den Tod wünsche.

Er war wirklich sehr enttäuscht und traurig. Ich hingegen war nur sauer und verheult. Habe mich damals nur bei ihm entschuldigt, weil es meine Mutter so wollte, ansonsten käme nichts von mir.

Habe meiner Mutter gerade eben aus einem Streit heraus gesagt, dass ich ihn nie gemocht habe, aber es oft versucht habe, was sie gar nicht verstehen konnte und mich als selbstsüchtige und undankbare Person bezeichnet hat. Sie hat vor es ihm zu sagen.

Ich wollte nur von euch wissen, ob es denn normal ist so zu fühlen, weil ich liebe meine Mutter. Wirklich sehr, doch bei meinem Vater ist es immer eine Distanz zwischen uns. Er versucht mir immer näher zu kommen und zeigt mir auch seine Mühe, aber ich fühle nicht so und tue es mir schwer meine Gefühle umzustellen.

Bin ich ein schlechter Mensch?

Liebe, Familie, Psychologie, Hass, 18 Jahre alt, schlechter Mensch
10 Antworten
11. Klasse abbrechen, an einer anderen Schule wiederholen?

Nächstes Jahr wechsele ich von einem Gymnasium auf eine Fachoberschule. Dort muss ich zwangsläufig die 11. Klasse wiederholen. Die gegenwärtig laufende 11. Klasse meines Gymnasiums erschöpft mich tierisch und ich habe keine Zeit, mir außerschulische Qualifikationen und Sachkenntnisse zu unterrichten, wie Unternehmertum, Psychologie oder neue Sprachen.

Ebendeshalb wollte ich fragen, ob es legal realisierbar ist, die derzeitige 11. Klasse abzubrechen und nach den Sommerferien die 11. Klasse auf der FOS abzuschließen, sodass ich im Grunde genommen ein verkürztes 'Gap Year' habe. Ich bedanke mich für jede Antwort.

Freizeit, Medizin, Lernen, Kunst, Studium, Mobbing, Schule, Zukunft, Prüfung, Stress, Geschichte, Sprache, Freunde, Deutschland, Ausbildung, Kultur, Recht, Veränderung, Psychologie, keine-freunde, Abitur, Auslandsjahr, Fachabitur, Fachhochschule, Fachoberschule, FOS, Gegenwart, Gesetzeslage, Gestaltung, Gymnasium, Hauptschulabschluss, Hausaufgaben, ingenieurwesen, Jahre, Kenntnisse, Legalität, Niedersachsen, Oberstufe, Oldenburg, Persönlichkeitsentwicklung, Philosophie, Qualifikation, Realschulabschluss, Schule wechseln, Schulstress, Schulwechsel, Sommerferien, Universität, Unternehmertum, Verantwortung, Vergangenheit, Wiederholung, Zeit, 10. Klasse, 11. Klasse, 12 klasse, 13 klasse, 18 Jahre alt, Gap Year, neues leben, schule abbrechen, wenig Zeit, Ausbildung und Studium, keine lust, Beruf und Büro
3 Antworten
Meine Mutter erlaubt mir nix obwohl ich 18 bin ...was kann ich tun?

Ich bin im Juli 18 geworden und wohne noch Zuhause. Ich habe seit 4 jahren einen Freund und es läuft alles Perfekt. Seit ca. 1 Jahr machen wir und darüber Gedanken das ich zu ihm Ziehe weil wir eine Fernbeziehung führen und 500km zwischen uns liegen. Ich habe da auch eine Arbeit gefunden wo man mich direkt einstellen würde . Nun das Problem meine Eltern besonders meine Mutter Machen uns probleme dabei und sie verbietet es mir von hier weg zu ziehen ohne irgendwelche gründe zu nennen. Ich habe generell das Gefühl das sie total übervorsichtig ist und mich total auf dem Kicker hat. (merkt man besonders da ich 2 kleine Geschwister habe und diese wie Engel behandelt werden) Z.b muss ich ständig die Putzfrau spielen nach einem stressigen 8-9 stunden Arbeitstag. Ich muss fast täglich wenn ich frei bzw wochenende habe Zuhause bleiben und Hundesitten wären sie unterwegs ist und shoppen geht. Ich darf nicht einmal raus ohne das sie fragt wohin ich gehe und mit wem ich gehe... Im Nachhinein sagt sie mir dann immer das ich 18 uhr Zuhause sein soll und keine Minute länger darf. Als ich jünger war durfte ich ohne sie garnicht raus nicht einmal allein vor die Tür zum spielen. Jegliche Gesprächs versuche blockt sie ab oder wenn ich etwas dagegen sage schreit sie mich an und bombardiert mich mit irgendwelchen weit her geholten dingen die keinen sinn machen. Ich möchte aber auch nicht einfach weg gehen weil dieses schlechte gewissen dann da ist und ich angst habe komplett den kontakt zu meiner Familie zu verlieren .... Ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll ich habe angst das es ewig so weiter gehen wird wenn ich ihr nicht die augen öffne .... Kann mir jemand sagen was ich tun soll oder mir Tipps geben ?

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, ausziehen, Liebe und Beziehung, 18 Jahre alt
13 Antworten
Mit 18 immer noch keine Freundin, was tun?

Hallo zusammen. Ich möchte einfach wissen, was ich machen kann um leichter eine Freundin zu bekommen. Ich bin 18, werde dieses Jahr 19, und hatte bis jetzt immer noch leider keine Freundin, noch nie! Ich bin ziemlich viel mit meinen Kumpels unterwegs, in Discos, und so weiter, hab auch dort schon mit ein paar mädels getantzt, sind aber dann leider verschwunden, so das ich sie nicht mehr finden konnte oder mich mit ihnen unterhalten konnte. Ich bin jetzt nicht so schüchtern das ich sage, ich trau mich nicht aus dem Haus. Im gegenteil. Ich arbeite im Einzelhandel, und habe täglich viel Kontakt mit jungen und älteren personen, also auch in meinem Alter so ungefähr. Unterhalte mich auch mit den Kunden, also ich bin nicht mehr seit meinem Beruf schüchtern(zu Schulzeiten war ich sehr schüchtern). Manchmal wenn ich mir so manche Mädels anschaue, denke ich... sind die was besseres?

Das geht schon los wenn sie reinkommen in den Supermarkt (da wo ich arbeite), ich schaue diese Personen ( Mädels) an, wenn sie an mir vorbeilaufen sag hallo und von denen kommt manchmal kein Wort, wo ich mir denke, WARUM??

Bin ich so hässlich das keiner mit mir was zu tun haben will??

Warum sind manche Mädels so arrogant?

Ich schreibe zwar mit ein paar Mädels, aber die eine ist erst 12, wird 13, und die andere ist 13 und wird 14! Die Eine ist von meiner Nachbarin die Enkelin, und die kenne ich schon sehr lange, und die andere kenne ich durch eine Arbeitskollegin, dessen Tochter das ist. Und mit denen eine Beziehung anzufangen, geht einfach nicht, da sie noch sehr jung sind, und das möchte ich nicht, ich möchte eine Freundin in meinem Alter.

Es kann auch sein das es daran liegt das ich für meine 18 Jahre aussehe wie 21. Viele die mich nicht kennen, und dann Kennenlernen, schätzen mich auf 21, und wenn sie von mir hören das ich erst 18 bin, sagen sie; boa das hätte ich nicht gedacht. Liegt es vielleicht daran das ich für manche zu alt aussehe und sie denken das ich zu alt für sie bin?

Ich möchte endlich mal eine Freundin, mit der ich Zweisamkeiten genießen kann, mal schoppen gehen kann, abends im bett einen Film schauen, zusammen kuscheln, das wäre toll: Aber leider ist die heutige Generation zu arrogant. Die Mädels von heute stehen nur auf Typen, die Blond sind, blaue Augen haben, und den Rest könnt ihr ja euch denken. Warum sind manche lieben Mädels von euch so oberflächlich? Also, wo nur das aussehen eine Wichtige rolle spielt? Ich finde die inneren Werte sind doch wichtiger, oder?

Ich weiß ich schreib vielleicht hier nur müll, aber ich wollte das mal einfach loswerden?

Vielleicht hat einer von euch Mädels oder Kerle eine Antwort oder einen Tipp für mich?

MFG 19tobias97

Freundin, 18 Jahre alt
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema 18 Jahre alt