Wie steht ihr zu Heterosexuellen?

Das Ergebnis basiert auf 81 Abstimmungen

Neutral. 54%
Bin selber heterosexuell. 26%
Negativ. 11%
Positiv. 9%
"Was haltet ihr von LGBTQ?"

Aber das ist ja nicht vergleichbar mit was man von anderen Sexualitäten fragt.

darum gings mir ja auch nicht.

26 Antworten

Neutral.

Mir persönlich es vollkommen egal , ob jemand Hetero, Homo, Bi, Trans oder sonst was ist. Stört mich nicht die Bohne.

Wenn ich eine Person kennenlerne oder mit ihr arbeite juckt mich das herzlich wenig was er/sie im Schlafzimmer so treibt und mit wem. Außerdem geht es mich auch nix an.

Würde die Person sich als Homosexuell/Trans outen, wäre das auch ok, aber auch das würde an meinem Verhältnis (Freundschaft, Arbeitskollege/in..... ) zu der Person nix ändern. Das gilt übrigens auch, wenn ich die Person nicht mag. Sympathie/Antipathie hat für mich nix mit der Sexualiltät zu tun, sondern mit dem Charakter der jeweiligen Person.

Jeder sollte so leben/lieben wie er/sie möchte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Persönliche Meinung und Ansicht

Danke Dir - sehe ich zu 100% genau so!

LG

0
Neutral.

Ist mir genauso recht wie jede andere Sexualität auch, man sucht es sich ja nicht aus. So lang man niemanden schadet ist doch alles OK.

Aber diese ewige Geltungssucht. Ich meine man kann kaum einen Film schauen ohne, dass man heterosexuelle Beziehungen sehen muss und generell in Games, immer so viele heterosexuelle Charas, das wird einen massiv aufgedrängt und das das gesamte Jahr lang. Und denken wir erst an Dinge wie Promi Kuppelshows oder Dating Shows, fast alle hetero Indoktrenierung und erst diese Beeinflussung von Kindern, überall hetero Eltern und dann in den Büchern lieben sich fast immer Mann und Frau.

Können die Heteros das alles nicht bitte im Schlafzimmer machen statt Kinder mit dieser Ideologie zu beeinflussen, die können damit doch noch gar nicht umgehen! Und dann gibts auch noch Kindergärten mit kirchlichen Trägern wo auch das klassische Bild von Mann und Frau den Kindern aufgezwungen wird, die werden doch völlig verwirrt!

[Nur zur Sicherheit: Sarkasmus und Ironie sind hier enthalten]

Neutral.

ich mache meine Einstellung meinen Mitbürgern gegenüber nicht an deren Sexualität fest, sondern an deren Persönlichkeit/Charakter

Neutral.

Die sexuelle Orientierung meiner Mitmenschen ist mir ziemlich egal. Das einzige, was mich (selten) stört sind unangemessene anzügliche Bemerkungen. Die kenne ich bisher auch nur in heterosexueller Form. Ich habe noch keinen Homosexuellen erlebt, der mir ungebeten von seinen sexuellen Vorlieben und Abenteuern erzählt hätte.

Neutral.

So lange mir niemand von denen ihre Heterosexualität aufzwingen will und mich voll labert dass LGBTQ+ unnatürlich ist und alles, sehe ich keinen Grund heterosexuelle Menschen nicht zu mögen :)