Wie kommt man auf die Warteliste für einen Studiengang und was darf bzw. kann man währenddessen machen?

7 Antworten

Jedes Semester, das du seit Erhalt deiner Hochschulzugangsberechtigung hättest studieren können, aber nicht an einer Hochschule eingeschrieben warst, wird als Wartemester gezählt.

Die Zählung erfolgt ganz automatisch, es gibt dafür keine separaten Wartelisten. Dafür musst du also nichts tun. Es ist egal, ob du dich für das Fach oder an einer Hochschule schon mal beworben hast oder nicht.

Die Wartesemester zählen für alle Hochschulen und für alle Studiengänge gleich und es wird bei jeder Bewerbung aufs Neue geschaut, wie viele du hast. Natürlich werden die Bewerber eines Semesters anhand der Wartesemester in eine Rangliste aufgenommen, damit man sehen kann, wer denn nun die meisten hat und wer dementsprechend zum Zuge kommt. Diese Listen werden aber bei jedem Bewerbungsverfahren für jedes Semester neu erstellt, weil sich ja auch immer wieder andere Leute bewerben. Es gibt also keine feste Listen.

Was du während der Zeit machst, in der du Wartesemester sammelst, ist egal. Du kannst eine Ausbildung machen oder um die Welt reisen oder auf dem Sofa sitzen. Hauptsache, du bist nicht für ein Studium an einer Hochschule eingeschrieben - das ist das einzige Kriterium. Dabei ist auch das Fach egal, es zählt nur die Immatrikulation. Du darfst dich übrigens in dieser Zeit an den Hochschulen deiner Wahl bewerben. Eine Bewerbung, selbst wenn sie erfolgreich ist, ist noch keine Immatrikulation und wirkt sich deshalb nicht auf die Anzahl der Wartesemester aus. Du darfst dich eben nur nicht einschreiben.

Beste Grüße!

Vielen Dank! Heißt das auch, dass jemand mit 40 Wahrscheinlich komplett unabhängig von der Note alles studieren kann und, dass ältere Bewerber praktisch immer angenommen werden?

0
@styli1000

Im Prinzip ja. Allerdings gibt es natürlich auch hier Einschränkungen:

Derjenige dürfte noch kein Studium abgeschlossen haben (dann sind die Zulassungsvoraussetzungen andere) und natürlich gibt es auch bei vielen Studiengängen bestimmte Zulassungsbeschränkungen. Z.B. nachweisbare Fremdsprachenkenntnisse, ein vorhergehendes Praktikum etc. Und derjenige müsste natürlich auch irgendwann mal einen Schulabschluss gemacht haben, der überhaupt zur Aufnahme eines Studiums berechtigt.

Aber im Prinzip hätte man in dem Alter und mit dann etwa 40 Wartesemestern (wenn wir davon ausgehen, dass er in dieser Zeit nciht irgendwo in ein Studium eingeschrieben war) schon verdammt gute Chancen auf eine Zulassung. Selbst für Medizin braucht man aktuell "nur" 15. Das machen nur die wenigsten, weil sie in diesem Alter natürlich in der Regel schon einen Job haben und nicht einfach mal so mehrere Jahre ohne Finanzierung von vorn anfangen.

Übrigens nochmal zur Note: Die Zulassung über die Abiturnote und die Zulassung über Wartesemester sind zwei verschiedene Verfahren bei der Bewerbung um einen Studiengang. Das heißt, die Wartesemester wirken sich nicht irgendwie auf die Note aus. Es gibt einfach eine bestimmte Anzahl von Plätzen (in der Regel 20%) die ausschließlich nach Wartesemestern vergeben werden.

0

Eine Ausbildung dauert in der Regel 2- 3 1/2 Jahre, das wären m,ehrere Wartesemester. Du darfst aber arbeiten gehem, damit Du krankenversichert bist. Ab 18 fällt auch das Kindergeld weg und kann erst wieder beantragt werden, wenn Du eine Ausbildung mahst oder Studium beginnst.

Soviele Wartesemester könnten zustande kommen, wenn man unbedingt Medizin o.Ä. studieren möchte :)

0

Die Warteliste beginnt nach Abschluss der Allgemeinen Hochschulreife. Es gibt keine Warteliste nur Wartezeit un und diese zählt automatisch. Du kannst um diese zu überbrücken eine Ausbildung machen, arbeiten und das verpflichtende Krankenpflegepraktikum ableisten. Würde von der Zeit her reichen. Wenn du aber eine Ausbildung in der Krankenpflege machst, entfällt das Pflegepraktikum.

Was unternehmen, um Wartesemester zu sammeln und Kindergeld zu behalten?

Ich bin momentan 20 Jahre alt und möchte erst einmal zwei Wartesemester sammeln, bevor ich mich wieder bewerbe.

Welcher Beschäftigung kann ich bis dahin nachgehen, sodass neben dem Sammeln der Wartesemester das Kindergeld nicht verloren geht?

Ich habe Abitur im Jahr 2016 gemacht, seitdem war ich zwei Jahre in einem Studienfach eingeschrieben, aber habe keine Klausuren geschrieben, und werde mich bald exmatrikulieren.

Ich habe noch keine Berufsausbildung angefangen oder abgeschlossen.

...zur Frage

An 2 Unis gleichzeitig studieren

Hallo alle miteinander :) Wie ihr schon am Titel erkennen könnt, geht es darum, ob ich an 2 Unversitäten gleichzeitig studieren kann. Ich möchte nämlich 2 Fächer studieren, die aber nicht an der gleichen Uni angeboten werden. Die Unis liegen aber im gleichen Bundesland nur ca. 8 Minuten voneinander entfernt (danke google earth ^^), das heißt, von mir aus würde das gut gehen. Aber darf man das denn? Ich weiß, dass man mehrere Fächer gleichzeitig studieren darf, aber an verschiedenen Universitäten? Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Darf man als minderjähriger während der Ausbildung am Samstag arbeiten?

Hallo Leute , ich wollte nur wissen ob man das darf , bin mir nicht sicher wie das war

...zur Frage

Wie komme ich bei Unis auf die Warteliste?

Hallo Leute!
Ich werde mein Abitur voraussichtlich 2019 haben und meine Noten sind eher durchschnittlich. Da ich großes Interesse daran habe, Psychologie zu studieren, man dafür aber sehr gute Noten braucht, dachte ich mir, dass ich versuche auf eine Warteliste zu kommen. Doch wie funktioniert das ganze? Ich würde nach dem Abitur gerne eine Ausbildung beginnen - irgendwas, was in den Bereich Psychologie eingreift - und dann mit dem Studieren anfangen. So hätte ich vorher schon etwas Erfahrung, einen Beruf und natürlich Geld. Sind 3 Jahre Wartezeit wahrscheinlich? Oder doch länger? Werde ich vorher erfahren wie lange ich warten muss? Und wie komme ich überhaupt auf die Wartelisten der Unis? Kann ich mich bei mehreren Unis und auch für verschiedene Fächer eintragen?

...zur Frage

Erforderliche Unterlagen nicht nachreichen.

Wenn ich erforderliche Unterlagen, nicht nachreiche nachdem im Vertrag steht: ich werde erforderliche Unterlagen spätestens zu Beginn der Ausbildung nachreichen, was passiert dann? Wird der Vertrag aufgehoben oder komme ich auf eine Warteliste? Denn ich weigere mich diese zu schicken. Weiterhin steht da:

Erforderliche... nachreichen. Es ist mir bekannt, dass bei verschiedenen Lehrgängen Wartelisten bestehen und danach eine Anahmeerklärung durch die Akademie nur dann erfolgen kann, wenn ein entsprechender Lehrgangsplatz frei geworden ist.

Danke

...zur Frage

Darf sich ein Diplom-Ing. eigentlich Master nennen und darf sich ein Master-Ing. eigentlich Dipl.-Ing nennen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?