Wie diese alte aber schöne Lampe anschließen?

 - (Technik, Technologie, Strom)

8 Antworten

zuerst möchte ich darauf hinweisen dass es ein Job für eine Fachkraftkraft ist und lebensgefährlich sein kann. Da du vermutlich dich davon nicht beeindrucken lässt versuche ich mal zu verstehen und zu erklären:

  • 7 Drähte? Ich vermute jeweils 2 von den Fassungen und 3 kommen aus der Wand.
  • Aus der Wand sollte ein gelb/grüner Draht kommen der die Erdung ist und der Sicherheit dient. Ist kein gelbgrüner dabei dann lass das Werkzeug fallen und hol eine Fachkraft.
  • ein weiterer Draht sollte blau sein und eigentlich mit den blauen Drähten aus der Fassung verbunden werden. Bei dir gibt es aber nur einen blauen,. ich würde dem nicht ganz vertrauen. Achte darauf welche Drähte bei der Fassung mit dem Gewinde verbunden sind, kenzeichne sie mit blauem Isolierband, oder besser tausch die vorhandenen vom Gewinde gegen blaue Drähte
  • Der dritte der aus der Wand kommt sollte irgendeine Farbe haben, nur nicht blau oder gelb/grün. Der kommt vom Schalter und sollte abwechselnd Phase oder nichts haben. Also sei sicher dass die passenden Sicherungen entfernt sind. Zur Überprüfung kannst die isolierten Drähte anfassen und das Kupfer zusammenhalten, mit Schutzbrille, dann ist die Sicherung sicher draußen. Dieser Draht gehört dann mit den beiden Drähten verbunden die aus der Fassung vom Mittelkontakt kommen.
  • Nun musst du unbedingt den Erdungsanschluß finden um mit dem Gelb/grünen Draht das Blechgehäuse zu verbinden. Eventuell ein loch bohren und Schrauben mit Zahnscheiben verwenden.
  • Nun über jeden Draht der beim Gehäuse durchgeführt wird einen passenden Schutzschlauch drüber ziehen und die Drähte mit einer Blockklemme verbinden. Alle Blauen und die andersfärbigen jeweils getrennt.

Viel Erfolg, und lass dir am besten helfe.

Erst einmal ist dieses Drahtgewirr Schrott!

Wenn man Adern durch metallene Bohrungen zieht, dann benötigt man eine gesonderte Isolierung, z.B. einen Gummiring oder eine Mantelleitung.

Werden die Fassungen abgehängt, so benutzt man Mantelleitung mit Litze. Sind die Fassungen aus Metall, so muss der Schutzleiter in den Fassungsgehäusen aufgelegt werden - die Leitung ist also dreiadrig. Die blauen Adern (N) kommen auf die Gewindekontakte, die braunen Adern (L) auf die Fußkontakte.

Alles muss eine geeignete Zugentlastung haben.

Auch am Leuchtengehäuse muss der Schutzleiter aufgelegt werden.

Alles natürlich mit Aderendhülsen!

Diese "schöne" Objekt gehört in Expertenhände oder entsorgt.

"Alles natürlich mit Aderendhülsen!"

Sieht nicht aus wie Litzen

1
@electrician

Ja, aber die Drähte der Lapme sehen nicht aus, als seien Litzen, wenn nicht, dann braucht man auch keine Adernhülsen.

3

Hallo,

Egal ist das nicht.
Das Haus in dem Sie wohnen scheint wohl älter zu sein.
Heutzutage ist bei NYM Leitungen Folgendes vorgeschrieben:
Braun oder Schwarz: Außenleiter (Achtung! Spannung liegt an!)
Blau: Neutralleiter
Gelb/Grün: Schutzleiter

Früher waren die Vorschriften und der Umgang leider etwas anders.
Deshalb würde ich bei fehlendem Fachwissen raten, fachmännische Unterstützung zu holen.

Wie schließe ich ein Kabel an einer Fassung an?

Hallo,

Ich habe eine dringende Frage.

Ich habe hier ein Kabel für die Steckdose an dessen ende befinden sich ein blaues ein braunes und ein grün/gelbes Kabel. Diese sollen an eine Fassung angeschlossen werden. Von der Fassung kommen ein braunes und ein blaues Kabel. Wie schließe ich das ganze zusammen?

Ich währe euch über eine schnelle Antwort sehr Dankbar.

mfg. Dominik

...zur Frage

Deckenlampe anschließen - welche Kabel?

Hallo ich würde gerne eine Deckenlampe anbringen stehe jetzt aber vor dem Problem, dass ich nicht weiß, welches Kabel wo hin muss...

Aus der Decke kommt ein schwarzes, blaues und gelbes Kabel ...die Lampe hat nur zwei Kabel...Weiß jemand bescheid?

...zur Frage

Deckenleuchte mit Fernbedienung soll zukünft nur noch "normal" für Wandschaltung möglich sein (ohne FB)

Hallo zusammen. (Hier ist meine upgedatete Frage, leider ist im Kabelgewirr noch ein weiteres Kabel aufgetaucht und ich konnte meine alte Frage leider nicht direkt editieren)

Nachdem meine Deckenleuchte (mehrere G9-Lämpchen, die bisher mit Fernbedienung schaltbar sind: entweder alle zusammen oder nur die äußeren oder nur die inneren) mit Fernbedienung nur sehr unzuverlässig funktioniert, möchte ich sie daher zukünftig nur noch als "normale Deckenleuchte" nutzen mit Betätigung mittels Lichtschalter an der Wand. Euren ersten Hinweisen (ganz herzlichen Dank hierfür schon mal!!!) habe ich entnommen, dass ich die Kabel aus der Lampe direkt über die Lüsterklemme mit den Kabeln aus der Decke verbinden muss und die Remote-Einheit rauswerfen kann.

Jetzt setze ich mich hin und will das so machen und entdecke bei dem Kabelgewirr nun, dass aus dem Gehäuse unten (von wo ich die Kabel ja dann DIREKT an die Lüsterklemmen anschließen soll) aus einem Loch ZWEI Kabel kommen (weiss und schwarz). (Habe ein neues Bild eingestellt, wo nun alles sichtbar ist):

  • Schwarz führt zum Kabelschuh, das mit dem roten Kabel der Remote-Einheit verbunden ist
  • weiss war ursprünglich zusammen mit dem von der Remote-Einheit kommenden blauen Kabel im vorderen Eingang der Lüsterklemme auf dem Bild dringesteckt.

Fragen nun???

a) (blau fliegt ja eh weg, wenn ich die RemoteEinheit entferne). Soll ich dann das schwarze ZUSAMMEN mir dem weissen in die Lüsterklemme stecken??? (Oder nur EINES und das andere nur abisolieren???)

b) beim vorderen Gehäuseloch auf dem Bild kommt ja nur EIN (schwarzes) Kabel raus, was mit einem dickeren schwarzen Kabel per Kabelschuh von der RemoteEinheit verbunden Dieses hätte ich dann (wohl analog Eurer ersten Hinweise) abgeknippst und einfach in die Lüsterklemme gesteckt. Nehme an, das passt dann so!???

c) Frage (wenn dann a und b grundsätzlich geklärt ist) eigentlich dann nur noch: welcher Eingang der Lüsterklemme jeweils für a und b?

Ganz herzlichen Dank nochmals dür Eure Infos!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?