Wenn Du Dir zutraust, keine roten Ohren zu bekommen, wenn die Freundinnen giggeln, dann nimm Deinen Mut zusammen und frag sie. Alternativ kannst Du ihr auch einen kurzen Brief schreiben, (Umschlag, zukleben, keine Herzchen und dergleichen!, gehst hin und sagst einfach nur: "Hey, #name, ich würde Dir gern diesen Brief geben. Kannst ihn später lesen!"

Wenn sie wirklich einen guten Charakter hat, wird sie Dir zumindest antworten.

...zur Antwort

Nicht nur für Kinder ist das blöd. Ich weiß was das ist, und möchte dennoch nicht ständig damit belästigt werden. Mit anderer Werbung übrigens auch nicht. Unter anderem deshalb habe ich keinen Fernseher.

...zur Antwort

So ist das Leben. Weitergehen, dazulernen, neu versuchen. Liebe ist 'ne komische Sache: jeder will sie, aber bei weitem nicht mit jedem...

...zur Antwort

Das der Körper Insulin ausschüttet, wenn er "süß" schmeckt, ist ein Märchen. Trotzdem sind Süßstoffe nicht die Lösung, denn sie gewöhnen Dich an den Geschmack. Nachgewiesenermaßen nehmen viele Menschen, die Süßstoffe benutzen, nicht weniger Zucker zu sich, sondern eher sogar mehr.

...zur Antwort

Junge Bäume können nur da wachsen, wo sie genügend Licht bekommen. Unter den Kronen der großen Bäume gehen sie ein. Fällt aber ein Baum um, entsteht ein Loch in der Kronendecke. Auf dieser Lichtung werden sich sofort ein paar dieser gekeimten Eicheln aufmachen, diese Lücke zu erobern. Nicht alle schaffen es, am Ende steht dort wieder ein großer und mächtiger Baum.

...zur Antwort

Ich (18) werde dazu gedrängt ein Kind zu bekommen?

Ich bin 18 und im 6 Monat Schwanger. Ich wurde mit ende 17 Schwanger und erzählte es meiner Mutter (wohne alleine mit ihr). Sie hat gesagt sie unterstützt mich und freut sich aber als ich sagte ich würde nicht wissen ob ich das Kind wolle und über Abtreibung nachdenke wurde mir gedroht mich aus der Wohnung zu werfen und aus der Familie sozusagen zu verbannen. Ich wurde als mörderin bezeichnet und mir wurde eingeredet das ich ohne ihre Zustimmung damals als minderjährige eh nicht abtreiben könnte und das Abtreibung illegal wäre und nur kriminelle sowas machen... was natürlich totaler Blödsinn ist, in Deutschland darf jede Frau selbst über ihren Körper entscheiden und das habe ich versucht meiner Mutter zu erklären aber sie will es nicht verstehen. Ich weiß nicht ob ich mich wirklich getraut hätte mein Kind abzutreiben, aber ich hätte jemanden gebraucht der mir gesagt hätte es ist meine Entscheidung und es wäre okay wenn ich mich so entschieden hätte. Ich rede mir ein „ach ich hätte sowieso nicht abgetrieben lass es gut sein“ aber ich fühle mich mit der Situation komplett überfordert. Der Vater des Kindes will von uns nichts wissen und hat mich wie dreck behandelt und mich psychisch fertig gemacht. Wegen ihm musste ich zum Therapeuten und habe eine Depression. Ich habe keinen Abschluss und keine Ausbildung gemacht. Ich werde zwar vom Staat unterstützt und bekomme einigermaßen ausreichend Geld für das Kind + mir wird die Miete bezahlt wenn ich eine Sozialwohnung bekomme (was ewig dauern kann) und kann mein Abschluss nachholen wenn das Kind in der Krippe ist, jedoch fühle ich mich manchmal einfach nicht bereit für das alles. Ich habe keine Freundinnen mehr an meiner Seite oder jemanden mit dem ich meine Freizeit verbringen kann wodurch ich noch depressiver werde. Ich bin aber auf keinen Fall jemand der über selbstmord nachdenkt oder sich selbst verletzt. In ein Mutterkindheim möchte ich auf keinen Fall und ich möchte unbedingt aus der Wohnung meiner Mutter raus. Jedoch sind meine Eltern der Meinung ich bekomme eh keine Sozialwohnungen und sowas kann Jahre dauern. Die Wohnung in der ich mit meiner Mutter lebe ist winzig und sie schläft im Wohnzimmer und das Verhältnis zu ihr ist grauenhaft. Mir wurde auch mal vorgeschlagen ich könnte das Kind ja zur Adoption frei geben, ich denke aber ich würde das nicht übers Herz bringen wenn ich mein Kind schon auf die Welt setze und es dann sehe. Für eine Abtreibung ist es eh schon lange zu spät. Ich habe auch gesagt ich möchte zb. Vielleicht nicht stillen und meine Mutter möchte mich dazu zwingen. Ich fühle mich unter Druck gesetzt und nicht verstanden und weiß einfach nicht weiter. Was würdet ihr in der Situation machen? (In Beratungsstellen war ich schon)... Danke im Voraus 

...zur Frage

Kinder sind das Beste, was einem passieren kann. Das sage ich aus tiefster Überzeugung als Vater.

Ja, der Zeitpunkt bei dir und die Umstände sind alles andere als ideal. dennoch ist es ein Kind, das da in Dir heranwächst. Laß Dich darauf ein.

Warum schließt Du das Stillen von vornherein aus? Weil du das Kind in Dir ablehnst? Du kannst dem Kind nichts Besseres bieten, als Deine Milch. Und es ist auch gut für Dich, wenn Du stillst: Dein Körper bildet sich nach der Schwangerschaft besser zurück. Es ist auch einfacher. Man kann ein Kind einfach unterwegs stillen (wir sind ja hier nicht in den USA, wo gleich ein riesiges Geschrei gemacht wird, stillen wird im Allgemeinen akzeptiert, wenn man es einigermaßen diskret macht). Wenn Du die Flasche gibst, mußt Du immer für saubere Fläschchen sorgen, irgendwo Wasser warm machen, das Zeug anrühren, dann will das Kind nur die Hälfte, Du schüttest den Rest weg, dann hat das Kind wieder Hunger... Stillen ist echt bequemer!

Aber: Du brauchst Hilfe! Ein Kind allein groß zu ziehen ist enorm anstrengend. Du brauchst Hilfe. Wenn Du keinen Partner hast und Verwandte nicht helfen, dann nimm die Angebote an, die es bei uns zum Glück gibt! Du bist nicht allein.

Ein Kind ist immer eine Umstellung im Leben, ob Du 18 bist oder 30 ist egal. Nimm es an, es wird gut!

Und sieh zu, dass Du Deinem Abschluß nachmachen kannst und einen Beruf lernst. Du hast Dein Leben noch vor Dir, mach was draus!

...zur Antwort

In so einer Werkstatt erwartet niemand Schlips und Kragen. Die brauchen Menschen, die offen und zuverlässig sind, die Arbeit sehen und nicht mehr Arbeit verursachen. Ordentliche, aber schlichte Kleidung reicht aus. Wichtiger ist, das Du pünktlich da bist, gute Manieren hast und verbindlich auftrittst.

...zur Antwort

Schau mal aus dem Fenster. Was siehst Du? Vermutlich eine Straße. Siehst Du die Straße? Ja! Siehst Du die ganze Straße, von Anfang bis Ende? Ziemlich sicher Nein! Trotzdem sagst Du, dass Du die Straße siehst.

Die Bezeichnung Milchstraße wurde übrigens genau für das geprägt, was man sehen kann: ein dichtes Band aus Sternen, das bei klarem Himmel und völliger Dunkelheit schon sehr beeindruckend aussieht. Später hat man erst erkannt, dass diese Häufung von Sternen ein teil unserer Galaxie ist. Du kannst also mit Fug und recht sagen, dass Du die Milchstraße siehst!

Wenn man, was heutzutage sehr schwierig ist, das Glück hat, mal unter einem klaren Nachthimmel und ohne Fremdlicht in den Himmel zu sehen, wird einem sofort klar, warum sich unsere Vorfahren so viel mit den Sternen beschäftigt haben. es ist einfach dermaßen beeindruckend!

...zur Antwort

Wenn es aussehen soll wie ein Foto, ist das Papier entscheidend. Falls Du mit einem Tintenstrahler druckst, gibt es da richtig gute Foto-Druckpapiere. Lohnt sich aber nur für gelegentliches drucken, das Papier ist nämlich ziemlich teuer. Brauchst Du mehr Bilder und hast ein paar Tage Zeit, dann laß es von den üblichen Dienstleistern machen.

...zur Antwort

Iren in Irland haben mir das so erklärt:

Die Briten haben Irland in der Vergangenheit übel mitgespielt. Irland war so was wie eine Kolonie, aus der herausgeholt wurde, was möglich war. Selbst zu den Zeiten, als in Irland tausende verhungerten (Ursache war die Kartoffelfäule), holten die Briten alles verfügbare Getreide. Das wirkt bis heute nach und schafft eine Grundablehnung. Nun sind die Briten mehrheitlich protestantisch und die Iren mehrheitlich katholisch, was bestimmte Bräuche an die Konfession koppelt. Die Oraniermärsche, an denen sich das Ganze entzündet hat, sind ein Teil dessen. Das Ganze sieht aus wie ein Religionskonflikt, ist es aber nicht. Es gibt auch bei den Iren Protestanten und bei den Briten Katholiken, die im Konflikt mitmischen. Und dabei stehen die britischen Katholiken nicht auf der Seite der Iren und andersrum.

Von dieser Seite wird in den Medien weniger berichtet, es ist ja auch viel einfacher, das immer nur auf die Konfession zu beziehen.

...zur Antwort

Ist der Dreck Schmutz von außen, oder wird die Brille fettig? Meistens ist es nämlich das eigene Hautfett, welches die Brille schmierig macht. das kann zwei Ursachen haben: Du faßt die Brille zu oft (unbewußt) an, oder sie ist zu nah am Gesicht und berührt die Partie über den Augen oder die Wangen. Beobachte das mal.

Im ersten Fall hilft es, seine Gewohnheiten zu ändern, im zweiten Fall brauchst Du ein anderes, besser passendes Gestell. Manchmal hilft auch schon eine kleine Korrektur der Nasenbügel (bei Metallbrillen) oder der Ohrenbügel, um eine andere Lage der Brille zu erreichen.

...zur Antwort

Ein Fahrraddynamo ist ein Generator. er besitzt also, wie alle elektrischen Generatoren, einen Stator und einen Rotor. Früher bestand der Stator aus Permanent-Magneten, der Rotor war eine gewickelte Spule, und der Strom wurde mittels Kohlebürsten über den Kollektor abgenommen. Heute macht man das meist andersrum: die Spule ist im Stator, der Rotor ist ein Permanentmagnet. Vorteil: man benötigt keine Kohlebürsten.

Anders hingegen bei den beliebten Nabendynamos: hier dreht sich ja das, was normalerweise der Stator wäre, um den mittleren Teil, der sonst der Rotor ist, hier aber feststeht. damit sind die Permanentmagneten wieder außen, und die Spule innen - womit wiederum keine Kohlebürsten erforderlich sind.

...zur Antwort

Normalerweise werden SMS im Speicher des Telefons abgelegt (Standardeinstellung). Nur wenn Du das ausdrücklich angewählt hast, sind diese überhaupt auf der Sim.

...zur Antwort

Schaue unbedingt selbst nach den Tarifen. Wenn Du nur mit der Zählernummer gemeldet bis, wirst Du nach Grundversorgungs-Tarif berechnet. Das passiert immer dann, wenn man Strom bezieht, aber keinen Vertrag hat. Dieser Tarif ist teurer als ein regulärer Vertrag.

Wenn Du beim örtlichen Stromversorger bleiben willst, dann schau mal, was der an Tarifen bietet, was für Dich paßt. Vergleiche aber auch mal mit anderen Anbietern. Bei Strom kannst Du ja jeden Anbieter wählen. (Aber fall nicht auf dubiose Billig-Anbieter mit Vorkasse oder Strompaketen herein!)

...zur Antwort