Ich bezahle bei der ▪▪▪T▪ zwar mehr, kann mich aber dafür auf einen intakten Anschluss und einen sehr guten Service im Fehlerfall verlassen.

Ich muss keinen Drittanbieter aktivieren, der sich dann Zeit lässt, mit der Telekom - welche ja ohnehin alle Leitungen betreut - Termine für die Störungsbeseitigung zu machen.

Alles aus einer Hand - schnell und kompetent.
Was will ich mehr für mein Geld?

...zur Antwort

"Er ist ein echt guter Freund..." ??? - Im Moment wohl kaum!

Mit guten Freunden redet man, wenn's irgendwo hakt. Und dann sucht man gemeinsam nach einer Lösung.

Da ihr ja anscheinend überhaupt keinen Kontakt mehr gepflegt habt, scheint nicht nur das Bandmitglied, sondern auch der "Freund" schon länger aus eurem Dunstkreis ausgeschieden zu sein.

Warum er jetzt so reagiert?

Vielleicht ist ja irgendetwas vorgefallen, über das er mit euch reden wollte - und ihr habt nicht zugehört.

Diese ganze Facebook-/Instagram-/WhatsApp-Scheiße ersetzt keine verbale Kommunikation. Also zeigt mal Eier, geht zu ihm hin und redet meiteinander.

...zur Antwort

Ganz ehrlich: Ich finde den Text völlig ungeeignet!

Eine Schwarze auf der Flucht mit einer geladenen Knarre auf der Schulter ...

Wolltest Du vor Deinem Abizeugnis wegrennen oder Deine Lehrer erschießen?

...zur Antwort

Man kann generell alle Rufnummern allen Geräten zuordnen.

Wenn man nur eine TAE-Buchse am Router hat, so kann man einen Adapter von
F- auf F/N-Kodierung verwenden. Die Faxweiche befindet sich ja ohnehin im Faxgerät. Vorteil: Man hat sofort Zugriff auf den Anruf, wenn man den Hörer abhebt.

...zur Antwort

Es gibt keinen 230V-Adapter mit dieser Bauform!

Was Du siehst, das ist die Kabeleinführung mit Zugentlastung und Knickschutz. Wenn Du das rausgezogen bekommst, dann kannst Du auch gleich ein neues Gerät kaufen.

...zur Antwort

Ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten:

Ich komme aus einer "durchschnittlichen" Familie mit fürsorglichen Eltern und
4 Kindern. Dennoch habe ich so ca. mit 10-12 Jahren gezündelt, wo ich nur konnte.

Zum Glück ist nie etwas dabei passiert, es hätte auch anders verlaufen können.

Jedenfalls glaube ich nicht daran, dass Waisenhauskinder öfter etwas anstecken als "wohlbehütete" Kinder. Ich denke eher, dass jedes Kind neugierig ist und mit Streichhölzern in der Hand Blödsinn macht, ohne sich der wahren Gefahren bewusst zu sein.

...zur Antwort

Der Absturz aus großer Höhe dauert relativ lange,
ebenso lange dauert das Sterben - und die Angst davor.

Außerdem wird einem bei der Nachricht über einen Absturz immer wieder die Grausamkeit vor Augen geführt, welche dieser in sich birgt:
Nur noch Fetzen, hunderte Tote.
Da will man nicht dazugehören...

Im Verhältnis dazu sind Autounfälle mit "ein paar" Toten alltäglich und harmlos.

...zur Antwort
Ich bleibe cool, es wird sich schon jemand kümmern...

Ich vertraue der Technik, auch wenn sie mal zum Teil versagen kann. Es gibt im Aufzug aber genügend Sicherheitsmechanismen und Frischuftzufuhr, da kann einem nichts passieren - außer vielleicht Langeweile.

I.d.R. wird man innerhalb der nächsten 60 Minuten rausgeholt. Diese Zeit sollte man immer mitbringen, wenn man in einen Lift steigt.

...zur Antwort

Gratuliere!

Du hast gerade herausgefunden, wie dreidimensionales Sehen funktioniert.

Zwei Bilder aus unterschiedlicher Perspektive,
welche im Kopf zusammengesetzt werden und dem Gesehenen die Tiefe geben.

...zur Antwort

Das Ticket bekommt jeder, der die 9 € dafür locker macht.

Warum die Leute Schlange stehen? Muss wohl Herdenzwang sein.

Wollen wir hoffen, dass sie nicht wie die Lemminge von der Bahnsteigkante fallen, wenn der erste neben dem Zug einsteigt.

Ich jedenfalls werde mir das Ticket in aller Ruhe nachts am Ticketautomaten im Bahnhof ziehen.

Wobei ich auch schon überlegt habe, an die Automaten Zettel zu hängen:
"Hier kein Verkauf von 9 €-Tickets"

Und dann setze ich mich mit Campinstuhl, Stulle und Bierkiste in die Ecke und amüsiere mich über die vielen langen Gesichter...

...zur Antwort

- zu niedrige Geschwindigkeit = zu geringer Anpressdruck durch Fliehkraft
- schlechter Untergrund, weil zu glatt (Betonboden)
- Reifenflanken noch nicht eingefahren

Nicht vergessen:
Das war ein Wegeunfall

Bei Verletzungen ist ein Unfallarzt aufzusuchen und der Unfall der BG anzuzeigen. Schäden an Fahrzeug und Kleidung können bei der Steuer geltend gemacht werden.

...zur Antwort
Ja

Die beste Freundin meiner Gattin ist eine sehr liebe und äußerst attraktive Frau. Inzwischen ist sie auch mir eine sehr gute Freundin geworden. Eine Liebe auf rein platonischer Ebene.

Wegen der großen Distanz sehen wir uns alle nur selten. Manchmal bin ich zuerst am Telefon, wenn sie meine Frau anruft. Und dann kann ich nicht anders, als mit ihr gnadenlos zu flirten. Dann nenne ich sie auch schon mal meine "Lieblings-Zweitfrau". Aber das kann ich auch nur, weil alle wissen, dass ich nie einen Hintergedanken dabei habe.

Wir haben alle unsere intakten Beziehungen und respektieren diese auch. Keiner würde auf die Idee kommen, dass da mehr passieren könnte.

...zur Antwort

Das sind alles Cinch-Buchsen für den Videoeingang Composite/RGB + Audio. Aus diesen Buchsen kann man keinen Ton abnehmen.

Der einzige Audio-Ausgang, der hier zu sehen ist, ist der optische Digitalausgang. Mit dem passenden D/A-Wandler kann man hier Aktivlautsprecher anschließen.

Wo's noch geht, wenn vorhanden:
- Kopfhörerausgang
- Scart-Buchse (Stecker mit separatem Audioausgang)

...zur Antwort

Der Spannungsfall ist auf dieser Distanz schon enorm, an der letzten Leuchte sind es über 10,6 %, dort liegen nur noch 10,7 V an.

Das Problem bei solch einer Parallelschaltung ist, dass sich der Leitungswiderstand von Leuchte zu Leuchte erhöht. Während die erste Leuchte noch hell ist, werden die folgenden immer dunkler.

Abhilfe bringt bei 15 m nur ein größerer Querschnitt oder die Verwendung einzelner Trafos. Ein bisschen abmildern kann man den Verlust auf der Leitung, wenn man die Möglichkeit hat, die Spannung an Anfang und Ende der Leitung oder in der Mitte einzuspeisen.

...zur Antwort