Warum sind viele Leute, die sehr gut in Mathe sind, nicht reich?

15 Antworten

Ich kenne einige Mathematiker, zum Teil über die Arbeit und zum Teil über eine Freundin die ebenfalls Mathe studiert hatte.

Viele von ihnen verdienen sehr gut, der Rest ebenfalls gut. Nur einer hat selbstgewählt einen anderen Weg eingeschlagen und beruflich nicht mehr viel mit komplexer Mathematik zu tun, aber das kann man dann auch schlecht vergleichen.  

Es gibt auch nicht "die eine" Mathematik, Themenbereiche und persönliche Fähigkeiten sind individuell sehr verschieden. Zudem musst du dich auch verkaufen können oder schnell genug fachlich überzeugen, um einen guten Job zu finden.

Am Kapitalmarkt gibt es zwar viele lustige Modelle, die vieles berechnen, letztlich kann man aber nie alles vorhersagen. Dafür spielt der Faktor Mensch einen zu großen unbestimmbaren Faktor, z.B. durch veränderte Kurse durch Kauf-/Verkaufsentscheidungen, Entscheidungen der Manager der Firmen,... Diese Entscheidungen sind nicht immer rational getroffen, daher ist die Vorhersage schwierig.

Zudem befasst sich nicht jeder Mathematiker gerne mit solchen Themenbereichen bzw. hat dort seine Stärken. Zudem kann auch nicht jeder mit Geld umgehen, wer nichts zum Anlegen hat, da er alles ausgibt, kann auch dort kein Geld verdienen. Daher haben manche der mir bekannten Mathematiker auch nur wenig Geld, obwohl sie gut verdienen.

Denkst du es macht einen grossen Unterschied ob "traditionelle" Mathematik oder angewandte Mathematik studiert worden ist?

0
@MonsieurInconnu

Ich weiß nun nicht was für dich "klassische" Mathematik ist, aber ich weiß, dass Finanzmathematik zur angewandten Mathematik gehört.

Das ist sicherlich hilfreich, aber Wissen alleine bringt wenig, wenn die Person es nicht auf die Realität übertragen kann.

Zudem bleibt, wie gesagt, in der Realität immer noch der unberechenbare Faktor Mensch an den Finanzmärkten.

Vom Fachwissen her kann man es sicherlich auch nicht nur in "klassisch" und "angewandt" teilen, alleine in der angewandten Mathematik gibt es zu viele verschiedene Richtungen.

0

Vielleicht steht für so manche Menschen Geld nicht im Mittelpunkt.

Ich könnte z.B. auch mehr verdienen , es hat mich aber nicht interessiert, da mir Freizeit wichtiger ist. Wichtig ist, dass man ein gutes Leben führen kann, alles darüber ist Luxus und im persönlichen Ermessen.

Bei Aktien gibt es auch den Faktor Mensch und der ist oft unberechenbar.

Die Erzielung hoher Einkommen hängt auch sehr mit dem Umgang der Menschen untereinander ab. Softskills sind oft relevanter als Hardskills.

Was nützt die beste Ausbildung wenn ich diese nicht gewinnbringend einsetzen kann. Derjenige der praktisch veranlagt ist, gut mit anderen Menschen kann, sich verkaufen und für sich Werbung machen kann erzielt meist mehr Erfolg auch wenn er vielleicht auf dem Papier weniger anbietet.

Ich selbst habe kein Studium nur 2 Ausbildungen. Selbständig gemacht, erfolgreich geworden. Finanziell geht es mir mit Sicherheit besser als den meisten Leuten meiner Altersklasse.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das kommt daher das Reichtum zwar auf Mathematik basiert, aber es ist wie mit einem Bestseller:

Viele Leute können jedes Wort richtig schreiben und korrekte Sätze bauen und haben Literatur studiert, aber nicht jeder von ihnen kann mit dieser Fähigkeit einen Bestseller schreiben.

Das hat nämlich mit mehr als nur Mathematik zu tun und ohne von Leuten zu lernen die selbst reich sind, ist es schwierig es von sich aus zu schaffen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du brauchst Startkapital. Wenn man aus einer armen Familie ohne Geld und Einfluss kommt, dann kannst du noch so gut in Mathe sein, dann bringts dir auch nicht soviel.

Es kommt nicht nur auf Zahlen, sondern auch teilweise auf Glück drauf an. Preise ändern sich stetig und es können unvorhergesehene Dinge eintreten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durch meine Erlebnisse usw.

auch ein Irrtum. Es gibt Börsensegmente mit 400 % Gewinnchance im Jahr. Dafür braucht man nicht viel Kapital. Aber eine gehörige Portion Qualifikation. Genau die wird an Schule und Uni nicht vermittelt. Nur die Grundausstattung.

0

Was möchtest Du wissen?